#1

Pionierpalast (Thälmannpioniere) in Ost-Berlin

in Leben in der DDR 29.07.2009 07:51
von Angelo | 12.391 Beiträge

ie Pionierorganisation „Ernst Thälmann“ war in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) die politische Massenorganisation für Kinder. Ihr gehörten seit den 1960er/1970er Jahren fast alle Schulkinder vom ersten bis zum siebten Schuljahr als Jung- oder Thälmannpioniere an. Die Pionierorganisation, die der Freien Deutschen Jugend (FDJ) angegliedert war, wurde am 13. Dezember 1948 gegründet und im August 1990 aufgelöst. Vom Gründungstag abgeleitet, wurde der 13. Dezember deshalb in der DDR als Pioniergeburtstag begangen. Die Pionierorganisation der DDR war vollständig nach sowjetischen Vorbild aufgebaut und organisiert.Die Pionierorganisation war als politische Kinderorganisation und Teil des einheitlichen sozialistischen Schulsystems in der DDR fest in die Schulen integriert. Sie bildete damit die Vorstufe zur Mitgliedschaft in der FDJ. Die Einbindung der Jugendlichen setzte sich nach der Schulzeit durch den Wehrdienst, den Pflichtstudiengang Marxismus-Leninismus für alle Studenten der DDR und später die Mitgliedschaft im Freien Deutschen Gewerkschaftsbund und der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft fort. So blieb ein DDR-Bürger vom sechsten Lebensjahr bis zum Ende seines Arbeitslebens eingebunden in diverse sozialistische Organisationen.

Die Organisation stellte stets „das Kollektiv“ in den Mittelpunkt, Individualismus war wenig erwünscht. Das Tragen des Halstuches war in den Schulen an den Tagen, an denen sich die Pioniergruppe nach der Schule regelmäßig traf (den „Pioniernachmittagen“) und einigen sozialistischen Feiertagen, wie dem Ersten Mai, erwünscht. Diskussionen über kritische Themen wie Meinungs-, Presse- und Reisefreiheit waren unerwünscht.


nach oben springen

#2

RE: Pionierpalast (Thälmannpioniere) in Ost-Berlin

in Leben in der DDR 29.07.2009 09:35
von manudave (gelöscht)
avatar

Erst das blaue Halstuch und später (ich glaube ab der 4.Klasse?) das rote Halstuch.


nach oben springen

#3

RE: Pionierpalast (Thälmannpioniere) in Ost-Berlin

in Leben in der DDR 29.07.2009 09:43
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

Hallo Angelo,

soweit die eine Seite der Medaille. Auf der anderen Seite steht natürlich auch die Pionierorganisation als eine Dachorganisation für ehrenamtliche Tätigkeit. Der von Dir angesprochene Pionierpalast bietet da ein gutes Beispiel, aber auch die vielen Pionierhäuser in den verschiedenen Städten. Dort wurde einfach das getan, was man eine sinnvolle Freizeitgestaltung nennt. Durch persönliche Bekannte weiß ich, wie hervorragend gerade die Arbeit der musischen Zirkel im Pionierpalast war. Über das Pionierhaus Leipzig war ich in der Arbeitsgemeinschaft Schach und später dann im Touristischen Mehrkampf. Die Schwimmhalle im Pionierpalast hat sicher manches spätere Schwimmtalent hervorgebracht. Die Halle war übrigens in der Unterschreitung bestimmter Toleranzen so gebaut, dass keine offziellen nationalen oder internationalen Wettkämpfe dort stattfinden konnten, aber ein Trainings- und Wettkampfbetrieb im Kinder- und Jugendbereich jederzeit möglich war. Gerade die Verantwortlichen der unteren Ebenen (Schulen, Städte, Kreise) saßen nicht in erster Linie zusammen und überlegten, auf welch perfide Weise man jetzt die Kinder zu linientreuen Sozialisten macht, sondern in erster Linie ging es dort um die Unterstützung bei der Organisation und auch der Finanzierung der Freizeitarbeit. Erwähnt seien auch am Rande solche Kleinigkeiten, wie die Timur-Bewegung (Nach A.Gaidars Romanheld in "Timur und sein Trupp" - war der Hilfe für Hilfsbedürftige Persoenen verpflichtet), Sammeln von Altrohstoffen, Solidaritätsbewegung, Singebewegung (stärker in der FDJ verankert, aber auch schon bei den Pionieren vorhanden) und und und.

Soviel dazu getreu dem alten Filmzitat aus "Spaceballs": Jeder Saft hat zwei Seiten.

ciao Rainman


PS: @manudave - das rote Halstuch wurde für die Thälmann-Pioniere eingeführt ab 1973. Vorher galt für Jung- und Thälmannpioniere das blaue Halstuch. Es müsste ab der 4. Klasse getragen worden sein. Dazu gab es auch einen neuen Pionierausweis. Aber mit der Klasse bin ich mir nicht ganz sicher. Ich bekam es 1973 mit als einer der ersten, da war ich aber schon 7. Klasse.


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


zuletzt bearbeitet 29.07.2009 09:48 | nach oben springen

#4

RE: Pionierpalast (Thälmannpioniere) in Ost-Berlin

in Leben in der DDR 29.07.2009 14:54
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Wie aus dem Pionierpalast ein FEZ wurde:
http://www.morgenpost.de/berlin/article1...nnenlernen.html


nach oben springen

#5

RE: Pionierpalast (Thälmannpioniere) in Ost-Berlin

in Leben in der DDR 29.07.2009 16:30
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

Hallo Heldrasteiner,

danke für den Link. Ja, das klingt nach der Truppe im FEZ (Freizeit- und Erholungszentrum). Damit ist dieses Haus immer noch eine gute Adresse, mit Kindern hinzugehen oder sie hinzuschicken.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#6

RE: Pionierpalast (Thälmannpioniere) in Ost-Berlin

in Leben in der DDR 29.07.2009 19:18
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Ich hatte da auch nen Beitrag im Fernsehen gesehen.
Das Dumme ist nur, ich weiß nicht mehr wann und wo es war (zuviel Home-Office diese Woche )


nach oben springen

#7

RE: Pionierpalast (Thälmannpioniere) in Ost-Berlin

in Leben in der DDR 29.07.2009 21:52
von Bunkerkommandant (gelöscht)
avatar

Es ist richtig, rainman2, das rote Pionierhalstuch gab es ab der 4. Klasse.
Meine Pionierausweise habe ich auch noch. So wie alle anderen Ausweise: FDJ, DSF ...

Wir lesen uns,
Thomas.


nach oben springen

#8

RE: Pionierpalast (Thälmannpioniere) in Ost-Berlin

in Leben in der DDR 31.07.2009 23:48
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

So, Rainman!
Jetzt habe ich auch den Fernsehbeitrag gefunden, von dem ich sprach und mich nicht mehr richtig erinnern konnte:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/807220


nach oben springen

#9

RE: Pionierpalast (Thälmannpioniere) in Ost-Berlin

in Leben in der DDR 01.08.2009 00:15
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

Hallo Heldrasteiner,

ja, das ist der Pionierpalast und das FEZ. Mich stört ein wenig, dass der heutige ideologische Ballast, den gestrigen ideologischen Ballast stets und ständig anzuprangern, ein paar mal zuviel durchlugt, aber sei es. Bei der AG Junge Kosmonauten musste ich schmunzeln. Ich glaube, die gab es in jedem Pionierhaus in der DDR. Ich habe damals meine erste Kosmonautenprüfung versemmelt (Atemtest und Malen mit einem Spiegel).

Danke!
ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#10

RE: Pionierpalast (Thälmannpioniere) in Ost-Berlin

in Leben in der DDR 03.08.2009 16:08
von majaro (gelöscht)
avatar

ja im FEZ habe ich knappe 2 jahre gearbeitet,ist wirklich eine ausergewöhnliche einrichtung,auch wenn sie immer unter akuter geldnot leidet,da der senat den koloss liebend gerne weghaben möchte,doch ist das FEZ einfach zu bekannt und als Europas grösste Kinder und Jugend Einrichtung auch nicht mehr wegzudenken
JA und dieses Erbe der DDR muss jetzt WEST-Berlin weiter finanzieren

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#11

RE: Pionierpalast (Thälmannpioniere) in Ost-Berlin

in Leben in der DDR 03.08.2009 16:13
von majaro (gelöscht)
avatar

und hier nochmal ein neuer versuch um bilder vom FEZ zu zeigen

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#12

RE: Pionierpalast (Thälmannpioniere) in Ost-Berlin

in Leben in der DDR 03.08.2009 17:45
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Was war denn der Grundgedanke des FEZ zu DDR Zeiten ?



nach oben springen

#13

RE: Pionierpalast (Thälmannpioniere) in Ost-Berlin

in Leben in der DDR 03.08.2009 18:06
von dein1945 (gelöscht)
avatar

Zitat von majaro

JA und dieses Erbe der DDR muss jetzt WEST-Berlin weiter finanzieren

Hallo und schönen Abend,
wo lebst Du eigentlich, seit dem 3.Oktober 1990, finanziert es ganz Berlin und wenn Du damit meinst dem Westberliner, damit eins auszuwischen zu wollen, dann irrst Du ganz gewaltig, lieber dafür Geld in die Zukunft der Kinder investiert als sonst für anderen Blödsinn. Leider muß sich die Parkeisenbahn selber aus Einnahmen und Spenden erhalten,

Gruß aus Berlin


nach oben springen

#14

RE: Pionierpalast (Thälmannpioniere) in Ost-Berlin

in Leben in der DDR 04.08.2009 00:49
von majaro (gelöscht)
avatar

ja und seit diesem datum gibt es offiziel ja auch kein OSTBERLIN mehr ODER??


nach oben springen

#15

RE: Pionierpalast (Thälmannpioniere) in Ost-Berlin

in Leben in der DDR 04.08.2009 00:54
von majaro (gelöscht)
avatar

das FEZ wurde als PIONIERPALLAST gebaut,aber nicht als militärischer drillplatz,sondern einfach als kinder und jugendeinrichtung
es gibt kein berliner,der nicht sehr gerne an diese zeit im FEZ zurück denkt-es ist wirklich unglaublich beliebt,ohne jegliche moralischen altlasten


nach oben springen

#16

RE: Pionierpalast (Thälmannpioniere) in Ost-Berlin

in Leben in der DDR 04.08.2009 13:03
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

@Zermatt: Hallo Du! Schau mal in den Link von Heldrasteiner vom 31.07.2009 23:48 Uhr rein, da ist einiges dazu gesagt, natürlich nicht ohne gnadenlose Anprangerung ... usw. ... Ansonsten hoffe ich, dass uns majaro mit seiner praktischen Erfahrung zum FEZ helfen kann.

Hallo majaro,

ist ja interessant, dass Du selbst im FEZ mitgearbeitet hast. Kannst Du da mehr erzählen? Gelegentlich hatte ich im Rahmen des Festivals Musik und Politik (ehem. Festival des Politischen Liedes) mit Gruppen oder Leuten vom FEZ zu tun. Es ist erstaunlich, durch wieviel Engagement die fehlenden Mittel oft ausgeglichen werden. Für diese Leute und ihre Arbeit muss man schon aufstehen, damit die Verbeugung tiefer wird.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#17

RE: Pionierpalast (Thälmannpioniere) in Ost-Berlin

in Leben in der DDR 04.08.2009 20:34
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Auf den Inhalt des Links habe ich leider keinen Einfluß ...
Ich fands ja auch reichlich daneben, als der Bericht (ich erinnere mich jetzt wieder) im Morgenmagazin lief


nach oben springen

#18

RE: Pionierpalast (Thälmannpioniere) in Ost-Berlin

in Leben in der DDR 15.09.2009 10:46
von Drewitz | 356 Beiträge

Das FEZ ist eine der schönsten Einrichtungen für Kinder in Berlin.Wir sind mind.einmal im Monat dort.Basteln,toben,Musik-für kleines Geld.Verschiedene thematische Ansätze wechseln sich ab.Alle meine Frauen (7,12 und 39) sind dort begeistert bei-und Papa wird am Imbiß abgeliefert und mit nem Bier ruhiggestellt...

Zu DDR Zeiten war der Pionierpalast das Ziel vieler Klassenfahrten-und wir waren jedes Mal begeister,wenn es dort hin ging.

Drewitz


MfS,BV Potsdam,Abt.VI,PKE Drewitz 1.Zug,1.Gruppe 1988-1990 danach GR44 bis zum Ende


nach oben springen

#19

RE: Pionierpalast (Thälmannpioniere) in Ost-Berlin

in Leben in der DDR 15.09.2009 10:59
von turtle | 6.961 Beiträge

Hallo Drewitz,
Meine Frau schwärmt immer noch von der Pionierrepublik Artek auf der Krim wo sie einmal war!
Wir waren jetzt zusammen einmal kurz da. Ja es gibt sie immer noch. Allerdings heute gegen Geld. Doch für viele Eltern in der Ukraine oder Russland ist Artek für ihre Kinder immer noch ein muss obwohl da eine gewisse Strenge herrscht! Aber Ordnung hat noch keinem Kind geschadet!
Gruß Peter(turtle)


nach oben springen

#20

RE: Pionierpalast (Thälmannpioniere) in Ost-Berlin

in Leben in der DDR 15.09.2009 12:04
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

ja, mit dem pionierpark "ernst thälmann" kommen wieder erinnerungen auf. gern ist man mit der klasse bzw. in den ferien dort gewesen. da war immer was los. allein die pioniereisenbahn oder die vielen arbeitsgemeinschaften im palast, da kam nie langeweile auf.
in den ferien bin ich oft, anstatt in die schule zu den ferienspielen zu gehen, lieber heimlich (meine eltern wären gestorben wenn sie es gewusst hätten) in den pionierpark gefahren...

@turtle, für mich war es als pionier immer mal der wunsch nach artek zu kommen, leider führte kein weg dahin. auch in die pionierepublik "wilhelm pieck" am werbelinsee habe ich es leider nie geschafft


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen



Besucher
37 Mitglieder und 57 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1945 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14355 Themen und 556996 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen