#101

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.02.2014 21:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Rostocker im Beitrag #94
Zitat von exgakl im Beitrag #83
dauerhaft...

VG exgakl


halte ich für total unangemessen---da werden sich wohl einige die Hände reiben. Naja werd wohl bei Gelegenheit mein Avatarbild ändern, sonst stoße ich bei den Demokraten auch noch hart auf.

Siehe Rot: Wer und Warum?
Ich finde es auch hart,dass er dauerhaft gesperrt wurde.
Und ich war selten seiner Meinung.
Eine kürzerer "Stallbesuch" hätte vielleicht auch gereicht,oder?

ek40


nach oben springen

#102

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.02.2014 23:49
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #94
[...]Naja werd wohl bei Gelegenheit mein Avatarbild ändern, sonst stoße ich bei den Demokraten auch noch hart auf.


Also meinen Respekt dafür Dein Passfoto hier als Avatar zu verwenden hast Du.

Ansonsten empfinde ich es auch als ein sehr schwaches Bild, das der User @Eisenacher aus dem Forum geworfen wurde.
Auch gehe ich mit anderen Usern konform, daß der Weg dorthin durch den Kindergarten führte.

Gruß
Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#103

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.02.2014 23:55
von DoreHolm | 7.687 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #102
Zitat von Rostocker im Beitrag #94
[...]Naja werd wohl bei Gelegenheit mein Avatarbild ändern, sonst stoße ich bei den Demokraten auch noch hart auf.


Also meinen Respekt dafür Dein Passfoto hier als Avatar zu verwenden hast Du.

Ansonsten empfinde ich es auch als ein sehr schwaches Bild, das der User @Eisenacher aus dem Forum geworfen wurde.
Auch gehe ich mit anderen Usern konform, daß der Weg dorthin durch den Kindergarten führte.

GrußAri


Stimmt. Schade, daß zwei von mir wegen ihrer Beiträge geschätzte User sich gegenseitig rausgekegelt haben. Fettnäpfchen und Mimose fallen mir da nur ein.



Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#104

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 00:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #103
Fettnäpfchen und Mimose fallen mir da nur ein.


Es ist Dein gutes Recht, das so zu sehen, @DoreHolm - aber da ich in diesem Fall wohl die Mimose bin, gestattest Du mir hoffentlich auch eine Replik:

Jeder Mensch hat seine persönlichen Grenzen. Und mich in die Nähe eines kaltblütigen Schreibtischtäters wie Arthur Harris zu stellen, war eindeutig zu viel. Krieg hin oder her, Coventry und London hin oder her - ich habe die Angriffe der Nazis nie als gerechtfertigt gesehen. Und nur mal ne Frage: Wie würdest Du reagieren, wenn Dich jemand in die Nähe von Hermann Göring rücken würde?

Ich habe mehrfach betont, dass ich durchaus Lust am Streitgespräch habe. Aber die endet dort, wo die Diffamierung, ja die Beleidigung beginnt.

Gruß von der Mimose


nach oben springen

#105

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 00:47
von Udo | 1.258 Beiträge

Ohne es im einzelnen zu werten. Ich akzeptiere die entscheidung der admins.
Auch, wenn ich, nicht immer ihrer meinung bin.
Ein löuschen des bildes hätte ausgereicht.
Kindergarten, neeee


nach oben springen

#106

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 08:19
von RUnger | 66 Beiträge

Hallo Leute

Der Hersteller stellt das dar, was in seinem Kopf vorgegangen ist und was er von der Geschichte verstanden hat. Einfach Blödsinn oder Hirngespinste , den es so nie gegeben hat.

MfG R. Unger



nach oben springen

#107

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 08:30
von Duck | 1.741 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #86
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #55
Zitat von WernerHolt im Beitrag #51
Zitat von Gert im Beitrag #48
die Fotomontage von A. Merkel ist eine große Geschmacklosigkeit und es sit gut dass sie entfernt wurde. Ich finde es aber noch härter, den User Dandelion als Fan oder in die Nähe von Bomber Harris zu platzieren. Ich halte das für eine bewusste und gezielte Provokation. So etwa gehört nicht in diese Forum.


bomber harris ist ein verdammter kriegsverbrecher, in einem zug zu nennen mit himmler, hitler, fettsack göring ....er ist kein deut besser... man hätte ihn auch am galgen....



So so , in einem Zug mit Himmler zu nennen. Ist das dein Ernst?



Himmler und Harris kann man nicht miteinander vergleichen! Vergleiche mit Naziverbrechern sind immer unpassend.
Aber: die Stadt Dresden war zum Zeitpunkt des Bombenangriffes durch die Britten, von Zivilisten, darunter viele Flüchtlinge aus Schlesien, geradezu überfüllt. Eine Tatsache, die den Britten ganz sicher bekannt war. Aus militärischer Sicht spielte Dresden keine entscheidende Rolle. Auch das wussten die Britten. Trotzdem erfolgte der furchtbare Luftangriff, noch dazu unter dem Einsatz von Phosphorbomben!! War den Verantwortlichen, allen voran General Harris, nicht bewusst welches Inferno dieser militärisch sinnlose Angriff anrichten würde? Von einigen Historikern wird gesagt, dass durch den Angriff gezielt der Widerstandswille der Zivilbevölkerung gebrochen werden sollte. Die Apokalypse von den Dresden stellte somit eine besondere Form psychologischer Kriegsführung dar. Ausgelöst wurde die Fehleinschätzung über den angeblich "fanatischen Widerstandswillen" der Zivilbevölkerung, durch diverse Wochenschauberichte.

Gruß Uwe



Hallo Uwe,

ich glaube das wurde in der britischen Öffentlichkeit auch so gesehen das Bomber-Harris kein Kriegsheld war wie vergleichbar Montgomery, als es darum ging Harris ein Denkmal zu setzen gab es massive Proteste, so das man wieder Abstand davon genommen hat. Auch sollte man erwähnen, das es nicht nur die Briten waren die in der Nacht ihre tödliche Fracht abgeworfen hatten, sondern das am Tage auch noch amerikanische Tiefflieger über die Elbwiesen geflogen sind, die gezielt Feuer auf die Flüchtlinge gegeben hatten, die sich dort schwerpunktmäßig aufgehalten hatten.


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


ABV hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#108

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 08:45
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Irrtum @Duck das Denkmal steht. Es ist richtig das es sehr umstritten ist.



@RUnger Dem Hersteller geht es nicht darum irgendwas in der Geschichte aufzuarbeiten oder zu verstehen. Es geht ums Geschäft und es soll etwas witzig sein.


ABV hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#109

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 09:16
von Duck | 1.741 Beiträge

Zitat von Wolle76 im Beitrag #108
Irrtum @Duck das Denkmal steht. Es ist richtig das es sehr umstritten ist.



@RUnger Dem Hersteller geht es nicht darum irgendwas in der Geschichte aufzuarbeiten oder zu verstehen. Es geht ums Geschäft und es soll etwas witzig sein.


Ach Du Schande, haben die das wirklich durchgezogen, das ist ja peinlich von mir, ich hatte gedacht die Masse hätte sich durchgesetzt. Sorry


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


zuletzt bearbeitet 23.02.2014 09:17 | nach oben springen

#110

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 09:18
von Duck | 1.741 Beiträge

War dieser Ar... eigentlich später nochmal in Dresden um sich sein "Werk" anzusehen?


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


nach oben springen

#111

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 09:21
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Bezweifle ich. Aber angeblich soll Churchill (kurzzeitg) geschockt gewesen sein.

Eigentlich wäre es mal eine Überlegeung wert zu dieser Thematik einen neuen Thread aufzumachen.


Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#112

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 09:23
von DoreHolm | 7.687 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #104
Zitat von DoreHolm im Beitrag #103
Fettnäpfchen und Mimose fallen mir da nur ein.


Es ist Dein gutes Recht, das so zu sehen, @DoreHolm - aber da ich in diesem Fall wohl die Mimose bin, gestattest Du mir hoffentlich auch eine Replik:

Jeder Mensch hat seine persönlichen Grenzen. Und mich in die Nähe eines kaltblütigen Schreibtischtäters wie Arthur Harris zu stellen, war eindeutig zu viel. Krieg hin oder her, Coventry und London hin oder her - ich habe die Angriffe der Nazis nie als gerechtfertigt gesehen. Und nur mal ne Frage: Wie würdest Du reagieren, wenn Dich jemand in die Nähe von Hermann Göring rücken würde?

Ich habe mehrfach betont, dass ich durchaus Lust am Streitgespräch habe. Aber die endet dort, wo die Diffamierung, ja die Beleidigung beginnt.
Gruß von der Mimose



Rot: Klar Dandelion, das ist schon ziemlich harter Tobak, aber wie Du schon sagst, die persönlichen Grenzen sind unterschiedlich. Wenn mich jemand in die Nähe von, sagen wir mal, Stalin oder Pol Pot stellen würde, ich würde mit Sicherheit anders reagieren. Ihm den virtuellen Vogel zeigen, sagen, daß er nicht weiß, was er da gerade rausgelassen hat und ansonsten zur Tagesordnung übergehen und mir mein Teil über den anderen denken. Ich kann Dir sagen und ich hatte es bei ähnlicher Thematik schon mal woanders so gesagt, daß ich froh bin über mein sehr dickes Fell was dumme Anmachen durch anderer betrifft und daß ich diese Eigenschaft schon mit 18 in einer Ausnahmesituation an mir kennenlernte. Das schont ungemein die Nerven, ist gut für´s Herz und senkt den Blutdruck. In unserem Alter alles sehr wichtig. Es ist nur schade, daß durch Euer Zerwürfnis die ganze Forengemeinde mit darunter leiden muß, da (vorerst) ein sehr aktiver und m.E. ansonsten (bis auf diesen Eklat) sachlicher User weniger hier mitmischt.



LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.02.2014 09:27 | nach oben springen

#113

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 09:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich bin nicht ganz so zart besaitet, wie Du vielleicht annimmst, @DoreHolm: In diesem Forum habe ich mir von ihm und anderen schon Manches anhören müsen (und auch weggesteckt), was meiner Meinung nach durch die Meinungsfreiheit nicht mehr gedeckt war - "multi-kulti besoffener Gutmensch" z.B. Aber irgendwann ist das Fass einfach voll und es genügt ein Tropfen, um es zum Überlaufen zu bringen.

Aber das hätte alles noch repariert werden können - wenn er den Anstand und die Größe gehabt hätte, sich zu entschuldigen. Hat er aber nicht und anstelle dessen etwas von Raupen und Sauerkraut gechrieben.

Und ein abschließender Hinweis: Das hier ist absolut nicht als Rechtfertigung zu verstehen, es ist nur der Versuch einer Klarstellung.


DoreHolm und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#114

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 10:55
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #94
Zitat von exgakl im Beitrag #83
dauerhaft...

VG exgakl


halte ich für total unangemessen---da werden sich wohl einige die Hände reiben. Naja werd wohl bei Gelegenheit mein Avatarbild ändern, sonst stoße ich bei den Demokraten auch noch hart auf.



@Rostocker
nö, kannste lassen, wird gerade noch toleriert!


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 23.02.2014 10:55 | nach oben springen

#115

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 15:08
von Heckenhaus | 5.127 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #113
Ich bin nicht ganz so zart besaitet, wie Du vielleicht annimmst, @DoreHolm: In diesem Forum habe ich mir von ihm und anderen schon Manches anhören müsen (und auch weggesteckt), was meiner Meinung nach durch die Meinungsfreiheit nicht mehr gedeckt war - "multi-kulti besoffener Gutmensch" z.B. Aber irgendwann ist das Fass einfach voll und es genügt ein Tropfen, um es zum Überlaufen zu bringen.



Mal drüber nachgedacht, woran es liegt ? Nein. Und selbst wenn ich meinen Rauswurf jetzt auch provoziere, ich bin auf kein Forum angewiesen,
so empfindlich sollte niemand reagieren.
Mein Eindruck : Wer anderer Meinung ist als du, und das etwas drastisch, mit leichtem Spott oder gar mit Konter erwiedert, tut dir weh, bis zum
Ultimatum: Er oder ich !. Schade, das es so gelaufen ist.
Sorry, aber das ist mein Eindruck.
Ein dickes Fell braucht man nun mal in Foren, ist schließlich nicht immer nur Streichelzoo.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Pitti53, suentaler und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#116

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 15:18
von Lutze | 8.033 Beiträge

ist es das wert,wegen eines bekloppten T-Shirt,
das sich User verabschieden wollen?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#117

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 15:35
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #116
ist es das wert,wegen eines bekloppten T-Shirt,
das sich User verabschieden wollen?
Lutze



@Lutze wenn es um das beklo... T-Shirt ginge, wäre es die Sache nicht wert. Aber es ging nicht um dasT-Shirt. Vielleicht solltest du noch zurückblättern und verstehend lesen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
exgakl hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#118

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 15:39
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #112
Zitat von Dandelion im Beitrag #104
Zitat von DoreHolm im Beitrag #103
Fettnäpfchen und Mimose fallen mir da nur ein.


Es ist Dein gutes Recht, das so zu sehen, @DoreHolm - aber da ich in diesem Fall wohl die Mimose bin, gestattest Du mir hoffentlich auch eine Replik:

Jeder Mensch hat seine persönlichen Grenzen. Und mich in die Nähe eines kaltblütigen Schreibtischtäters wie Arthur Harris zu stellen, war eindeutig zu viel. Krieg hin oder her, Coventry und London hin oder her - ich habe die Angriffe der Nazis nie als gerechtfertigt gesehen. Und nur mal ne Frage: Wie würdest Du reagieren, wenn Dich jemand in die Nähe von Hermann Göring rücken würde?

Ich habe mehrfach betont, dass ich durchaus Lust am Streitgespräch habe. Aber die endet dort, wo die Diffamierung, ja die Beleidigung beginnt.
Gruß von der Mimose



Rot: Klar Dandelion, das ist schon ziemlich harter Tobak, aber wie Du schon sagst, die persönlichen Grenzen sind unterschiedlich. Wenn mich jemand in die Nähe von, sagen wir mal, Stalin oder Pol Pot stellen würde, ich würde mit Sicherheit anders reagieren. Ihm den virtuellen Vogel zeigen, sagen, daß er nicht weiß, was er da gerade rausgelassen hat und ansonsten zur Tagesordnung übergehen und mir mein Teil über den anderen denken. Ich kann Dir sagen und ich hatte es bei ähnlicher Thematik schon mal woanders so gesagt, daß ich froh bin über mein sehr dickes Fell was dumme Anmachen durch anderer betrifft und daß ich diese Eigenschaft schon mit 18 in einer Ausnahmesituation an mir kennenlernte. Das schont ungemein die Nerven, ist gut für´s Herz und senkt den Blutdruck. In unserem Alter alles sehr wichtig. Es ist nur schade, daß durch Euer Zerwürfnis die ganze Forengemeinde mit darunter leiden muß, da (vorerst) ein sehr aktiver und m.E. ansonsten (bis auf diesen Eklat) sachlicher User weniger hier mitmischt.


rot mark.
@DoreHolm ich kann mich nicht erinnern, dich autorisiert zu haben, für mich zu sprechen. Das muss ich leider hier einmal richtig stellen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#119

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 15:41
von RudiEK89 | 1.950 Beiträge

@Lutze, ich hätte mir gewünscht, dass du dich gestern Abend eingeschaltet hättest und zwar mit einer eigenen Meinung, vor der Sperre von @Eisenacher, um den Streit der User der leztendlich zur Sperre führte.
Mein "Vermittlungsversuch" scheiterte zwar, ich habe es jedenfalls versucht.


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
nach oben springen

#120

RE: was soll das sein

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2014 15:46
von DoreHolm | 7.687 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #118
Zitat von DoreHolm im Beitrag #112
Zitat von Dandelion im Beitrag #104
Zitat von DoreHolm im Beitrag #103
Fettnäpfchen und Mimose fallen mir da nur ein.


Es ist Dein gutes Recht, das so zu sehen, @DoreHolm - aber da ich in diesem Fall wohl die Mimose bin, gestattest Du mir hoffentlich auch eine Replik:

Jeder Mensch hat seine persönlichen Grenzen. Und mich in die Nähe eines kaltblütigen Schreibtischtäters wie Arthur Harris zu stellen, war eindeutig zu viel. Krieg hin oder her, Coventry und London hin oder her - ich habe die Angriffe der Nazis nie als gerechtfertigt gesehen. Und nur mal ne Frage: Wie würdest Du reagieren, wenn Dich jemand in die Nähe von Hermann Göring rücken würde?

Ich habe mehrfach betont, dass ich durchaus Lust am Streitgespräch habe. Aber die endet dort, wo die Diffamierung, ja die Beleidigung beginnt.
Gruß von der Mimose



Rot: Klar Dandelion, das ist schon ziemlich harter Tobak, aber wie Du schon sagst, die persönlichen Grenzen sind unterschiedlich. Wenn mich jemand in die Nähe von, sagen wir mal, Stalin oder Pol Pot stellen würde, ich würde mit Sicherheit anders reagieren. Ihm den virtuellen Vogel zeigen, sagen, daß er nicht weiß, was er da gerade rausgelassen hat und ansonsten zur Tagesordnung übergehen und mir mein Teil über den anderen denken. Ich kann Dir sagen und ich hatte es bei ähnlicher Thematik schon mal woanders so gesagt, daß ich froh bin über mein sehr dickes Fell was dumme Anmachen durch anderer betrifft und daß ich diese Eigenschaft schon mit 18 in einer Ausnahmesituation an mir kennenlernte. Das schont ungemein die Nerven, ist gut für´s Herz und senkt den Blutdruck. In unserem Alter alles sehr wichtig. Es ist nur schade, daß durch Euer Zerwürfnis die ganze Forengemeinde mit darunter leiden muß, da (vorerst) ein sehr aktiver und m.E. ansonsten (bis auf diesen Eklat) sachlicher User weniger hier mitmischt.


rot mark.
@DoreHolm ich kann mich nicht erinnern, dich autorisiert zu haben, für mich zu sprechen. Das muss ich leider hier einmal richtig stellen.


Klar Gert.ich werde vorher eine Rundfrage starten, bei wem ich sagen muß: .... gilt außer User XYZ "



Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 28 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 283 Gäste und 28 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557440 Beiträge.

Heute waren 28 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen