#1

Wie wichtig sind genaue Zahlen?

in Grenztruppen der DDR 17.02.2014 22:21
von 94 | 10.792 Beiträge

Um den Thread für GO a.D. Baumgarten nicht weiter zu belasten, etwas ich finde allein schon die unten stehende Bemerkung in einem Gedenkthread deplaziert, stelle ich mal hier die obige Frage. Und wer mich kennt, kennt auch meine Antwort. Doch nun der Beitrag, auf welchen sich die Frage bezieht ...

Zitat von Thunderhorse im Beitrag RE: 6. Todestag K.-D.-Baumgarten

Zitat von 94
In dem Buch finden sich einige interessante Zahlen. [Anm.: ISBN 3-360-01057-4]
So stellt GO (a.D.) Baumgarten für die Zeit 1979 bis 90 die Zahl der Festnahmen 2905 gegen über 17 Tote und 24 Verletzte.

Die Zahlenspiele in diesem Buch wurde schon wiederholt behandelt. Auch hier in diesem Forum.
So wie von B. und Mitstreitern wiedergegeben paßt es nicht.


Hmm, meinste? Oder haste sogar 'besser' Zahlen?
Komisch nur, das genau diese Zahlen auch andernorts von einem gewissen Ritter erwin't werde ...
http://books.google.de/books?id=sy7eNujGkbcC&pg=PA195

Übrigens, die SuFu brachte zu 2905 nix, hätten'mer da ma den genauen Link?
Und notfalls auch nicht öffentlich, werdens dann scho rauspuzzeln


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Damals87, Batrachos und Rainman2 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Wie wichtig sind genaue Zahlen?

in Grenztruppen der DDR 19.02.2014 21:07
von Thunderhorse | 3.997 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #1
Um den Thread für GO a.D. Baumgarten nicht weiter zu belasten, etwas ich finde allein schon die unten stehende Bemerkung in einem Gedenkthread deplaziert, stelle ich mal hier die obige Frage. Und wer mich kennt, kennt auch meine Antwort. Doch nun der Beitrag, auf welchen sich die Frage bezieht ...
Zitat von Thunderhorse im Beitrag RE: 6. Todestag K.-D.-Baumgarten

Zitat von 94
In dem Buch finden sich einige interessante Zahlen. [Anm.: ISBN 3-360-01057-4]
So stellt GO (a.D.) Baumgarten für die Zeit 1979 bis 90 die Zahl der Festnahmen 2905 gegen über 17 Tote und 24 Verletzte.

Die Zahlenspiele in diesem Buch wurde schon wiederholt behandelt. Auch hier in diesem Forum.
So wie von B. und Mitstreitern wiedergegeben paßt es nicht.

Hmm, meinste? Oder haste sogar 'besser' Zahlen?
Komisch nur, das genau diese Zahlen auch andernorts von einem gewissen Ritter erwin't werde ...
http://books.google.de/books?id=sy7eNujGkbcC&pg=PA195

Übrigens, die SuFu brachte zu 2905 nix, hätten'mer da ma den genauen Link?
Und notfalls auch nicht öffentlich, werdens dann scho rauspuzzeln




Liegt so in der Natur der Sache dass manches einfach stets nur wiederholt wird.
Die Angabe der Quelle dieser Zahlen ist für "Kenner der Materie" auch interessant.
Die Quelle geht aus dem eingestellten Link jedoch nicht hervor, da die entsprechende Seite nicht angezeigt wird.

Zum Suchen hier, da gibts doch Fachleute die werden dies schon finden!!
Sind ja auch anderweitig diesbezüglich recht fleißig.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 19.02.2014 21:12 | nach oben springen

#3

RE: Wie wichtig sind genaue Zahlen?

in Grenztruppen der DDR 19.02.2014 21:30
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

Naja, da wird schon alles angezeigt, wenn man mal guckt oder scrollt:

Im Link links die Hinweisgrafik:


Nach dem kompletten Hochscrollen der Titel:


Und eine Seite wieder zurück scrollen - das Impressum:


Mehr Quellenangabe geht kaum, denke ich.
Nur mal so als Unterstützung.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#4

RE: Wie wichtig sind genaue Zahlen?

in Grenztruppen der DDR 19.02.2014 21:34
von Thunderhorse | 3.997 Beiträge

Zitat von Rainman2 im Beitrag #3
Naja, da wird schon alles angezeigt, wenn man mal guckt oder scrollt:


Mehr Quellenangabe geht kaum, denke ich.
Nur mal so als Unterstützung.

ciao Rainman


Na dann mal den Link aktivieren und auf die kleine Ziffer neben den Worten;

Tabellen und Statistiken

achten.

Diese Quelleangabe ist gemeint.

Angezeigt im Link wird eine Seite mit den Quellenziiffen 34 bis 93.
Wer sich das Buch gekauft hat, findet natürlich die entsprechende Quelle.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 19.02.2014 21:34 | nach oben springen

#5

RE: Wie wichtig sind genaue Zahlen?

in Grenztruppen der DDR 19.02.2014 21:45
von Lutze | 8.029 Beiträge

wie genau kann man sich auf die Zahlen verlassen?,
egal welche Quellle,
wie wurden einige Vorkommnisse verschleiert,
oder damals bewertet?,zum Beispiel ein Grenzverletzer
ohne Familie getötet,wo keiner mehr gefragt hat?,
landete so einer unter den Verkehrstoten?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#6

RE: Wie wichtig sind genaue Zahlen?

in Grenztruppen der DDR 19.02.2014 21:56
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #2
Die Angabe der Quelle dieser Zahlen ist für "Kenner der Materie" auch interessant.

Tja die Quelle 133, ja wo isse denn *bissel_blödguck*
Na zumindest auch nicht in der 6. Auflage, das gehen die Fußnoten nur bis Nummer 107 *bissel_mehr_blöder_guck*
http://bookview.libreka.de/bookviewer/9783861534655/188

Also wenn @Thunderhorse nicht ein (wie schrieb's so schön, ahja) "Kenner der Materie" ist, na wer denn sonst! Also lieber Donnergaul, dann bring doch mal die Quelle 133 weil ich bin mit meinem Online-Latein momentan bissel fertsch. Und der Griff in die Offline-Bibliothek lies mich auch nur nach der 6. Auflage (http://d-nb.info/986439703) greifen, hmm! Na wie auch immer, hier zumindest mal die betroffene Seite im Anhang ...

Und vielleicht gibst ja gnädigerweise doch noch die Quelle 133, dann kann man ja auch mal den Gedanken vom Lutzle folgen ...

Angefügte Bilder:
Seite195.gif

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#7

RE: Wie wichtig sind genaue Zahlen?

in Grenztruppen der DDR 19.02.2014 22:13
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #5
wie genau kann man sich auf die Zahlen verlassen?,
egal welche Quellle,
wie wurden einige Vorkommnisse verschleiert,
oder damals bewertet?,zum Beispiel ein Grenzverletzer
ohne Familie getötet,wo keiner mehr gefragt hat?,
landete so einer unter den Verkehrstoten?
Lutze


Die Stasi hat einen an der Grenze getöteten Flüchtigen im Raum Helmstedt ,nach Magdeburg geschafft und in den Grünanlagen am Bahnhof gelegt . ratata


nach oben springen

#8

RE: Wie wichtig sind genaue Zahlen?

in Grenztruppen der DDR 19.02.2014 22:15
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

Zitat von ratata im Beitrag #7
Zitat von Lutze im Beitrag #5
wie genau kann man sich auf die Zahlen verlassen?,
egal welche Quellle,
wie wurden einige Vorkommnisse verschleiert,
oder damals bewertet?,zum Beispiel ein Grenzverletzer
ohne Familie getötet,wo keiner mehr gefragt hat?,
landete so einer unter den Verkehrstoten?
Lutze


Die Stasi hat einen an der Grenze getöteten Flüchtigen im Raum Helmstedt ,nach Magdeburg geschafft und in den Grünanlagen am Bahnhof gelegt . ratata



Sicher sicher.....

Auch die Mondlandung war nur getürkt


nach oben springen

#9

RE: Wie wichtig sind genaue Zahlen?

in Grenztruppen der DDR 19.02.2014 22:27
von passport | 2.627 Beiträge

Zitat von ratata im Beitrag #7
Zitat von Lutze im Beitrag #5
wie genau kann man sich auf die Zahlen verlassen?,
egal welche Quellle,
wie wurden einige Vorkommnisse verschleiert,
oder damals bewertet?,zum Beispiel ein Grenzverletzer
ohne Familie getötet,wo keiner mehr gefragt hat?,
landete so einer unter den Verkehrstoten?
Lutze


Die Stasi hat einen an der Grenze getöteten Flüchtigen im Raum Helmstedt ,nach Magdeburg geschafft und in den Grünanlagen am Bahnhof gelegt . ratata




Der ist echt gut. Lange nicht so gelacht.


passport


nach oben springen

#10

RE: Wie wichtig sind genaue Zahlen?

in Grenztruppen der DDR 19.02.2014 22:31
von 94 | 10.792 Beiträge

Grünanlagen am Magdeburger HBf, zu DDR-Zeiten, whoow!

P.S. Na wie auch immer, nicht zum Lachen fanden es bestimmt einige Angehörige, welche die Todesursache nicht 'ausplaudern' durften und das kam ja nun des Öfteren vor. Doch auch diese Fälle dürften in der Statistik aus #1 erfaßt sein, also wenn diese auf den Tagesmeldungen basieren.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 19.02.2014 22:34 | nach oben springen

#11

RE: Wie wichtig sind genaue Zahlen?

in Grenztruppen der DDR 19.02.2014 23:14
von manifest 20 | 314 Beiträge

Grünanlagen am Magdeburger HBf, zu DDR-Zeiten, whoow!





ist O T. 94er Aber das kann ich ja als mächtelburger so nicht gelten lassen.
Hast recht Na wie auch immer, nicht zum Lachen aber bei #7 nicht einfach.

gruss andreas


nach oben springen

#12

RE: Wie wichtig sind genaue Zahlen?

in Grenztruppen der DDR 20.02.2014 07:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

http://stasiopfer.de/component/option,co...071504/catid,4/

Um den Vorfall zu vertuschen, hatten nach Gerichtsangaben Stasi- Mitarbeiter die Leiche später in einer Magdeburger Grünanlage abgelegt und mit einer Pistole in der Hand fotografiert. In der Zeitung wurde die Bevölkerung aufgerufen, Hinweise zu dem «Unbekannten Toten» zu geben.

Die Wahrheit könnt ihr nicht vertragen , ich kann über die Stasiopfer nicht lachen

Vor Jahren habe diesen Vorgang im Stasi Gefängnis Magdeburg gelesen . ratata


zuletzt bearbeitet 20.02.2014 07:55 | nach oben springen

#13

RE: Wie wichtig sind genaue Zahlen?

in Grenztruppen der DDR 20.02.2014 15:46
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

...Überhaupt, das Wort "Grenzverletzer".
Als ob es Ziel der Flüchtlinge gewesen wäre, die Grenze zu "verletzen", z. B. den Grenzanlagen Schaden zuzufügen.
Gertenschläger war ein "Grenzverletzer", die anderen einfach Flüchtlinge.
Aber die Verwendung des passenden Wortes hätte ja Mitleid erzeugen können.....................

(komischerweise sprechen wir bei Soldaten von Flucht)


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 20.02.2014 15:50 | nach oben springen

#14

RE: Wie wichtig sind genaue Zahlen?

in Grenztruppen der DDR 20.02.2014 23:50
von manifest 20 | 314 Beiträge

Hallo Freienhagener

Ich halte das für Wortklauberei.
Das wort Republikflüchtling war damals auch schon in gebrauch,sicher nicht in offiz.form aber im Alltagsdeutsch schon.
hätte ja Mitleid erzeugen können
Mitleid ist für mich was ganz persönliches ,einGefühl zu einer Person.Ein GV war in der Regel ein Schatten in der Nacht.Welche Motive er hatt??
Das alle §213 polit.verfolgte Gutmenschen waren glaub ich nicht,
.Überhaupt, das Wort "Grenzverletzer
Bankräuber wollen auch nicht die " Bank" rauben.

gruss andreas


nach oben springen

#15

RE: Wie wichtig sind genaue Zahlen?

in Grenztruppen der DDR 21.02.2014 13:08
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

Hallo Andreas,

man muß zwischen Fachbegriffen und allgemeinem Sprachgebrauch unterscheiden.
Letztere, wozu auch Republikflüchtling gehört, entstehen spontan außerhalb des "Fachs".
Erstere, wie "Grenzverletzer" werden von Verantwortlichen bewußt gewählt.

Bankrauber wollen die Bank ausrauben, Grenzverletzer wollten die Grenze nicht "verletzen" (eher wurden sie von der Grenze verletzt).
Sie haben die Grenze überwunden, bzw. haben es versucht.
Aber ein "Grenzüberwinder" wäre positiv besetzt, genau wie Flüchtling.
Ich meine, ganz unpersönliches Mitleid * konnte beim Handeln der Posten eine mentale Hemmung erzeugen. Das sollte nicht sein.
Flüchtende sollten der Truppe negativ erscheinen. Ein dazu passender Ausdruck wurde mit Bedacht gewählt.

* Das gibt es natürlich. Z. B., spenden wir bei Bedürftigkeit und Katastrophen für Unbekannte.


Die Motive der Flüchtlinge waren schon früher bekannt. Da muß keiner rätseln. Politische Verfolgung spielte seltener eine Rolle - eher allgemeine Einschränkungen, zuerst fehlende Freizügigkeit.
Wem muß man das erklären?.

Ich bleibe dabei:
"Grenzverletzer" ist ein diskriminierender Ausdruck.

Gruß
Micha


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 21.02.2014 13:08 | nach oben springen

#16

RE: Wie wichtig sind genaue Zahlen?

in Grenztruppen der DDR 21.02.2014 13:12
von damals wars | 12.113 Beiträge

Dann waren es eben Grenzgesetzverletzer, abgekürzt Grenzverletzer.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#17

RE: Wie wichtig sind genaue Zahlen?

in Grenztruppen der DDR 21.02.2014 13:27
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #16
Dann waren es eben Grenzgesetzverletzer, abgekürzt Grenzverletzer.


Das war keine Abkürzung.

Oder hast Du einen Text parat, in dem "Grenzgesetzverletzer" steht.
Gesetze/Verordnungen und Befehle kürzen da nicht ab.

Mal ehrlich. An diese Abkürzung glaubst Du selbst nicht ...


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 21.02.2014 13:27 | nach oben springen

#18

RE: Wie wichtig sind genaue Zahlen?

in Grenztruppen der DDR 21.02.2014 16:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Nun streitet euch nicht um des Teufels Bart , frag mal einige hier , die über Beiträge lachen , wie sie die Grenzverletzer in ihrem Kreis nannten .ratata


nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 42 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 844 Gäste und 59 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557118 Beiträge.

Heute waren 59 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen