#41

RE: US Army rüstet in D-land auf

in Themen vom Tage 06.02.2014 17:08
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #19
... http://www.welt.de/regionales/duesseldor...-MGladbach.html
Zitat von Gert im Beitrag #24
irgendwie ist in dem Bild ein Fehler oder in der Meldung. Der Panzer der da abgeladen wird, ist ein Bundeswehrpanzer ( Y-Tours )
So viel zur journalistischen Genauigkeit

Da wurde ein Bild von Tobias Hase, welches er vor Juli 2011 an die dpa verkaufte, als Platzhalter genutzt.
Damals wurde das Bild u.a. im STERN mit der Bildunterschrift 'Vielseitig verwendbar' genutzt ...
http://www.stern.de/politik/deutschland/...ny-1703051.html


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#42

RE: US Army rüstet in D-land auf

in Themen vom Tage 06.02.2014 17:44
von manudave | 390 Beiträge

Auf der anderen Seite: unsere bw könnte wahrscheinlich nicht mal die Armee von Liechtenstein stoppen, bei den Mängeln an Ausrüstung... Insofern sehen wir sie mal als "schutzmacht" ...grins....


nach oben springen

#43

RE: US Army rüstet in D-land auf

in Themen vom Tage 06.02.2014 17:53
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #39
Hier noch für die Ungläubigen die Gesetzesgrundlage, das Besatzungsrecht bis zum Abschluss eines Friedensvertrages fortbesteht:
Vertrag über den Aufenthalt ausländischer Streitkräfte in der Bundesrepublik Deutschland

Art. 3 [Außerkrafttreten]

(1)Dieser Vertrag tritt außer Kraft mit dem Abschluss einer friedensvertraglichen Regelung mit Deutschland oder wenn die Unterzeichnerstaaten zu einem früheren Zeitpunkt übereinkommen, dass die Entwicklung der internationalen Lage neue Abmachungen rechtfertigt

http://www.abg-plus.de/abg2/ebuecher/abg_all/index.htm



nun wisch dir mal den Schaum vorm Mund ab, Eisenacher. Das Natotruppenstatut ( siehe Post von Theo), und nur das ist die rechtliche Grundlage für die Anwesenheit von Amerikanern und Briten in D gilt doch für Eisenach überhaupt nicht. Du und deine Stadt seid alle Besatzer für immer und ewig los. Ist doch alles in Butter. Und ich hier in Düsseldorf habe überhaupt nichts gegen die paar Hanseln von der britischen Rheinarmee, die evtll. noch hier sind, aber ich weiss gar nicht ob da noch welche da sind. Alle Facilities, die ich aus der Vergangenheit kannte, sind geräumt und konvertiert.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 06.02.2014 17:53 | nach oben springen

#44

RE: US Army rüstet in D-land auf

in Themen vom Tage 06.02.2014 18:18
von Freienhagener | 3.860 Beiträge

Die Garnisonsstädte würden jammern, wenn die Truppen abziehen.
Definitiv geht Kaufkraft verloren und Internationalität.

Als Besatzer versteht man die Truppen längst nicht mehr.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
coldwarrior67 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: US Army rüstet in D-land auf

in Themen vom Tage 06.02.2014 18:33
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Wenn der Islam zu Deutschland gehört und man Migranten für die Sozialsysteme benötigt, ist es die logische Konsequenz , das man eben auch Besatzungsmächte dringend benötigt. Die Reedukation Deutschlands war eben ein voller Erfolg. Herzlichen Glückwunsch an Herrn Senfton Delmer und Co.


zuletzt bearbeitet 06.02.2014 18:34 | nach oben springen

#46

RE: US Army rüstet in D-land auf

in Themen vom Tage 06.02.2014 18:40
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Mich stören die Amerikaner in D nicht.
Haben ja damals mit fürs Kräftegleichgewicht gesorgt und nun sind sie halt immer noch NATO-Partner.
Als Besatzer sehe ich die jedenfalls nicht.


nach oben springen

#47

RE: US Army rüstet in D-land auf

in Themen vom Tage 06.02.2014 18:51
von coldwarrior67 | 143 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #16
Habe noch immer nicht mitgekriegt, über was Ihr Euch eigentlich so aufregt? Glaube kaum, dass die Bayern das auch so kritisch sehen.

Da muss ich meinen Senf auch mal dazu geben.Da ich aus der näheren Umgebung der Truppenübungsplatze komme, wo die Kampfpanzer stationiert werden, möchte ich einiges dazu sagen.Den Truppenübungsplatz Grafenwöhr gibts mittlerweile über 113 Jahre und gehört mit zu den größten Übungsplätzen Deutschlands.Seit 1945 steht er unter US Verwaltung.Neben den Amies hat auch die Bundeswehr eine Standortverwaltung hier eingerichtet.Der Platz eignet sich hervorragend für das Panzer und Artillerieschiessen.Mittlerweile wird der Platz Multinational genutzr.D.h. Truppen der NATO, und dabei vorwiegend von Ländern aus dem ehemaligen Ostblock.Auch die Russen, Iraker, Afghanen haben in Zusammenarbeit mit den USA den Platz schon genutzt.Grafenwöhr gehört zu den modernsten Übungsplätzen, die es derzeit in Europa gibt.
Auf dem Platz waren auch schon früher schwere Kampfpanzer stationiert.Da man den Platz stärker auslasten will und die Zusammenarbeit mit den Natopartner stärken will, hat man nun begonnen diese Gerätschaften hier zu stationieren.Zum Üben kommen dann Truppen aus den USA, übernehmen das Gerät und geben es nach Ende der Ausbildung wieder ab.Das hat es auch schon früher in Deutschland gegeben.Nur waren dabei die Depots im gesamten Bundesgebiet verteilt.Damals liefen die Übungen freilaufend unter den Namen REFORGER ab.
Was mich betrifft, hab ich gar nix dagegen, das der Platz wieder stärker genutzt wird.Dafür sind nun mal Übungsplätze da.Ausserdem ist der Platz und die Anwesenheit der Amerikaner auch ein Wirtschaftsfaktor. Die Menschen rund um den Truppenübungsplatz sind mehr oder weniger von den Platz abhängigf.Dieser liegt in einer strukturschwachen Gegend, wos nur wenige Alternativen dazu gibt. Und auf die Schnelle wird sich das auch nicht ändern.


diefenbaker hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#48

RE: US Army rüstet in D-land auf

in Themen vom Tage 06.02.2014 19:01
von damals wars | 12.153 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #46
Mich stören die Amerikaner in D nicht.
Haben ja damals mit fürs Kräftegleichgewicht gesorgt und nun sind sie halt immer noch NATO-Partner.
Als Besatzer sehe ich die jedenfalls nicht.


Wäre eben schön, wenn sie sich nicht immernoch Besatzerrechte herausnehmen würden:
http://www.bild.de/politik/inland/gerhar...53370.bild.html

"Die USA haben keinen Respekt vor der Souveränität unseres Landes!"


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#49

RE: US Army rüstet in D-land auf

in Themen vom Tage 06.02.2014 19:07
von Freienhagener | 3.860 Beiträge

Damals konnte man die Russen nicht genug umarmen, nahm Umweltsünden und große Explosionenen in Kauf.

Und jetzt regt man sich über die paar Amis auf.

Da wirkt das alte Feindbild nach.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
diefenbaker hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#50

RE: US Army rüstet in D-land auf

in Themen vom Tage 06.02.2014 19:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

In unserer Gegend waren zu DDR-Zeiten relativ viele Einheiten der GSSD stationiert. Z.B. Perleberg, Wittstock, Neuruppin... Sie sind bekanntlich abgezogen und haben manche schwierige Hinterlassenschaft beschert.

Nunmehr liegen wir ja fast mitten im Lande, und hier, so mein Eindruck, interessiert es keine militärische Macht, Kriegsspiele zu veranstalten.
Und wären hier Amis, Briten, Franzosen oder sonstwer, ich glaube, man würde sie nicht lieben...

Als Unwissender würde ich die Experten gern noch fragen, wofür übt man in Deutschland das Umgehen mit Panzern und Kanonen etc.? Wir sind nicht von Feinden umgeben!

VG Klaus


nach oben springen

#51

RE: US Army rüstet in D-land auf

in Themen vom Tage 06.02.2014 19:41
von Freienhagener | 3.860 Beiträge

Wie gesagt gibt es wirtschaftliche Interessen der Garnisonsstädte. Die Bürger leben weitgehend von den Garnisonen.

Bei Standortschließungen auch der Bundeswehr sehen Gemeinden ihren Kollaps kommen und versuchen alles, um die Soldaten zu behalten.

Was den Umgang mit Waffen betrifft: Wehrlosigkeit bewirkt Begehrlichkeiten.
Australien, weit weg von jedem Feind, hat auch eine Armee.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
diefenbaker hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.02.2014 19:44 | nach oben springen

#52

RE: US Army rüstet in D-land auf

in Themen vom Tage 06.02.2014 20:04
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Hufklaus im Beitrag #50
In unserer Gegend waren zu DDR-Zeiten relativ viele Einheiten der GSSD stationiert. Z.B. Perleberg, Wittstock, Neuruppin... Sie sind bekanntlich abgezogen und haben manche schwierige Hinterlassenschaft beschert.

Nunmehr liegen wir ja fast mitten im Lande, und hier, so mein Eindruck, interessiert es keine militärische Macht, Kriegsspiele zu veranstalten.
Und wären hier Amis, Briten, Franzosen oder sonstwer, ich glaube, man würde sie nicht lieben...

Als Unwissender würde ich die Experten gern noch fragen, wofür übt man in Deutschland das Umgehen mit Panzern und Kanonen etc.? Wir sind nicht von Feinden umgeben!

VG Klaus


Tja Doktorchen.....
das sind viele Fragen auf einmal....
Ich kann mich gut erinnern,das irgenwelch "Politikvolk"sehr darum bemüht war,die Kyritz Ruppiner Heide weiter zu nutzen und das Mengen von Arbeitsplätzen daran hingen würden.....
Einerseits völliger Blödsinn,denn,die Nutzer hätten ihr eigenes "Arbeitervolk"mitgebracht...für die "Einheimischen"wäre da nicht viel bei rumgekommen...
Das zu begreifen ist aber in einer von Arbeitslosigkeit und Mehrfachjobbern geprägte Gegend sehr schwer,man wollte schon nach jedem Strohhalm greifen.....leichtes Spiel für "Wahlvolkfischer"....

Dennoch heute ist Ruh in der Heide und Niemand wird die Flieger vermissen.....

Was das Politikvolk aus meiner Sicht nie begriffen hat....wenn Jemand von aussen kommen würde,"Wir"wären ja alle da ums Laendle zu verteidigen,weil wir versuchen und dürfen in einer Demokratie unsere Probleme selbst zu lösen....

"Aber wie sagt unser altes FDJ Sekret....Wir brauchen Wachstum...komme was da wolle.....

Back to the Roots und reale Wirtschaft die man auch anfassen und nachvollziehen kann...die Pappnasen von Politniks und andere Menschenfischer und Sicherheitsfantiker brauchen wir nicht....
Nie in meinem Leben habe ich Menschen getroffen,die von Geburt auf darauf aus waren andere zu töten....die wurden so gemacht,von den Menschen fischern auf der anderen Seite und lebten immer gut davon....
einfach ekelhaft,,,

Die Welt ist in der Natur so wunderbar schön...überall,auf eigene Art....Leider sind manche Menschen die Du da triffst eben richtig Scheisse,der Mensch das Übel allen Desasters...

Grüssli nicht verzagen...Vorwärts immer,sie wissen schon

BO

P.S. Schon einmal geschrieben,nach 89 hätte ich mir gewünscht,das old Germany ohne Waffen da steht,aber leider nur ein Traum......
aber wünschen darf man sich das ja!


nach oben springen

#53

RE: US Army rüstet in D-land auf

in Themen vom Tage 06.02.2014 20:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Um es klar zu stellen, ich bin zwar kein Militärexperte, allerdings auch nicht naiv in dieser Sache...
Dass unser Land eine Armee braucht, ist für mich keine Frage, die Abschaffung der Wehrpflicht jedoch schon. Aber das wäre OT!

Welche wirtschaftlichen Aspekte die Tatsache der Besatzung der DDR durch die GSSD im betroffenen Areal hatte, wird man wohl real kaum ermitteln können.
Hiervon ausgenommen sind alle privaten oder halblegalen Geschäfte mit den "Russen", die es natürlich gab.

Die Anwesenheit von Militäreinheiten anderer Staaten auf deutschem Boden allerdings nur erklären und auch legitimieren zu wollen, hier bestünden enorme wirtschaftliche Aspekte, ist zu kurz. Schließlich gab es nach 1990 diesbezügliche Veränderungen, bei denen wirtschaftliche Sichtweisen eine völlig untergeordnete Rolle spielten.
Ich weiß, dieses Argument tut weh, und ich wünsche auch keinem wirtschaftliche Schwierigkeiten, aber das muss auch mal gesagt werden dürfen!

VG Klaus


nach oben springen

#54

RE: US Army rüstet in D-land auf

in Themen vom Tage 06.02.2014 20:21
von Freienhagener | 3.860 Beiträge

Hallo Hufklaus,

meine Bemerkung hinsichtlich wirtschaftlicher Interessen der Garnisonsstädte bezog sich auf Deine Bemerkung, man würde die ausländischen Truppen vor Ort nicht lieben.

Selbstverständlich muß sich das Land solchen begrenzten Interessen vor Ort nicht unterordnen.
Insgesamt spart man bei Standortschließungen und es wurden welche geschlossen.

Die Russen damals hat man aber kaum geliebt und wirtschaftliche Vorteile lagen nicht so auf der Hand (war ja ne geschlossene Gesellschaft, die nicht öffentlich konsumierte).
Die meinte ich auch nicht bei den wirtschaftlichen Betrachtungen.

Gruß
Micha


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 06.02.2014 20:28 | nach oben springen

#55

RE: US Army rüstet in D-land auf

in Themen vom Tage 06.02.2014 20:22
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Hufklaus im Beitrag #53
Um es klar zu stellen, ich bin zwar kein Militärexperte, allerdings auch nicht naiv in dieser Sache...
Dass unser Land eine Armee braucht, ist für mich keine Frage, die Abschaffung der Wehrpflicht jedoch schon. Aber das wäre OT!

Welche wirtschaftlichen Aspekte die Tatsache der Besatzung der DDR durch die GSSD im betroffenen Areal hatte, wird man wohl real kaum ermitteln können.
Hiervon ausgenommen sind alle privaten oder halblegalen Geschäfte mit den "Russen", die es natürlich gab.

Die Anwesenheit von Militäreinheiten anderer Staaten auf deutschem Boden allerdings nur erklären und auch legitimieren zu wollen, hier bestünden enorme wirtschaftliche Aspekte, ist zu kurz. Schließlich gab es nach 1990 diesbezügliche Veränderungen, bei denen wirtschaftliche Sichtweisen eine völlig untergeordnete Rolle spielten.
Ich weiß, dieses Argument tut weh, und ich wünsche auch keinem wirtschaftliche Schwierigkeiten, aber das muss auch mal gesagt werden dürfen!

VG Klaus


Jojo Doktor....

Abschaffung der Wehrpflicht....nach meiner Meinung der grösste Fehler....entweder Alle oder Keiner...heisst ja nicht das ein "Unbrauchbarer"Zeitgenosse auch soziale Jobs machen könnte,der darf dann auch gern von der Bundeswehr kommen,sozialer Dienst was auch immer....
In Afghanistan haben "Wir "ja Jahre auch nur Schulen und Brunnen gebaut....von Gefechten war da doch nie die Rede....

Warum dürfte eine Armee dies Personal nicht vorhalten....
Nach Sturzfluten können Pioniere ja auch Brücken bauen,also was solls....


Was ich damit sagen will,nunja,in welch Gelegenheiten auch immer,die Jungs von der Truppe haben geholfen....wäre für mich nicht schlecht.....
setzt aber vorraus das Alle daran beteiligt sind und man die Aufgaben nicht deligieren kann an eine Profitruppe oder Berufssoldaten,denn dann kappt man zangsläufig die Verbindung zur Truppe und die sache wird uninteressant fürs Volk....
Nach dem Motto,das geht mich Nichts mehr an was die da machen....Selber >Schuld wenn se sterben....

Das Auseinanderdriften einer Gesellschaft,wird in Zukunft und Heute schon eines der grössten Probleme sein.....

Jeder kümmert sich nur noch um das was Ihn selber persönlich angeht,damit wird dem Abgang der Demokratie Tür und Tor geöffnet...
Meine Einschätzung

Gruss BO


nach oben springen

#56

RE: US Army rüstet in D-land auf

in Themen vom Tage 06.02.2014 20:32
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Meine kritischen Anmerkungen, wie zu lesen, bezogen sich nicht auf die diensttuenden Angehörigen der Armeen, denen ich allseits eine gesunde Heimkehr ins Zivilleben wünsche!
Also, liebe EK´s auf der Welt, achtet auf Euch, Lupo, der Abgängertod lauert überall...(so sinngemäß war es damals bei den GT!)

VG Klaus


nach oben springen

#57

RE: US Army rüstet in D-land auf

in Themen vom Tage 06.02.2014 20:47
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von Boelleronkel im Beitrag #55
Zitat von Hufklaus im Beitrag #53
Um es klar zu stellen, ich bin zwar kein Militärexperte, allerdings auch nicht naiv in dieser Sache...
Dass unser Land eine Armee braucht, ist für mich keine Frage, die Abschaffung der Wehrpflicht jedoch schon. Aber das wäre OT!

Welche wirtschaftlichen Aspekte die Tatsache der Besatzung der DDR durch die GSSD im betroffenen Areal hatte, wird man wohl real kaum ermitteln können.
Hiervon ausgenommen sind alle privaten oder halblegalen Geschäfte mit den "Russen", die es natürlich gab.

Die Anwesenheit von Militäreinheiten anderer Staaten auf deutschem Boden allerdings nur erklären und auch legitimieren zu wollen, hier bestünden enorme wirtschaftliche Aspekte, ist zu kurz. Schließlich gab es nach 1990 diesbezügliche Veränderungen, bei denen wirtschaftliche Sichtweisen eine völlig untergeordnete Rolle spielten.
Ich weiß, dieses Argument tut weh, und ich wünsche auch keinem wirtschaftliche Schwierigkeiten, aber das muss auch mal gesagt werden dürfen!

VG Klaus


Jojo Doktor....

Abschaffung der Wehrpflicht....nach meiner Meinung der grösste Fehler....entweder Alle oder Keiner...heisst ja nicht das ein "Unbrauchbarer"Zeitgenosse auch soziale Jobs machen könnte,der darf dann auch gern von der Bundeswehr kommen,sozialer Dienst was auch immer....
In Afghanistan haben "Wir "ja Jahre auch nur Schulen und Brunnen gebaut....von Gefechten war da doch nie die Rede....

Warum dürfte eine Armee dies Personal nicht vorhalten....
Nach Sturzfluten können Pioniere ja auch Brücken bauen,also was solls....


Was ich damit sagen will,nunja,in welch Gelegenheiten auch immer,die Jungs von der Truppe haben geholfen....wäre für mich nicht schlecht.....
setzt aber vorraus das Alle daran beteiligt sind und man die Aufgaben nicht deligieren kann an eine Profitruppe oder Berufssoldaten,denn dann kappt man zangsläufig die Verbindung zur Truppe und die sache wird uninteressant fürs Volk....
Nach dem Motto,das geht mich Nichts mehr an was die da machen....Selber >Schuld wenn se sterben....

Das Auseinanderdriften einer Gesellschaft,wird in Zukunft und Heute schon eines der grössten Probleme sein.....

Jeder kümmert sich nur noch um das was Ihn selber persönlich angeht,damit wird dem Abgang der Demokratie Tür und Tor geöffnet...
Meine Einschätzung

Gruss BO







Damit magste richtig liegen---und vor allen mit den letzten Satz.
Gruß Rostocker


nach oben springen

#58

RE: US Army rüstet in D-land auf

in Themen vom Tage 06.02.2014 23:32
von coldwarrior67 | 143 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #48
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #46
Mich stören die Amerikaner in D nicht.
Haben ja damals mit fürs Kräftegleichgewicht gesorgt und nun sind sie halt immer noch NATO-Partner.
Als Besatzer sehe ich die jedenfalls nicht.


Wäre eben schön, wenn sie sich nicht immernoch Besatzerrechte herausnehmen würden:
http://www.bild.de/politik/inland/gerhar...53370.bild.html

"Die USA haben keinen Respekt vor der Souveränität unseres Landes!"


Na ja was die Bild zeitung so schreibt, darf man auch nicht alles glauben.Bis jetzt hab ich noch von deutscher Seite nix gehört, die bestätigt hat, das die Telefone abgehört wurden.Alles was in den Medien war,ist das was Snowden von sich gegeben hat. Sind Deutschlands Geheimdienste wirklich so blöd, das sie nicht merken wenn Handys des Bundeskanzlers abgehört werden?????
Das Besatzungsrecht ist seit langen aufgehoben. Was die Stationierung der US Truppen regelt ist das NATO Truppenstatut und andere Verträge.


nach oben springen

#59

RE: US Army rüstet in D-land auf

in Themen vom Tage 06.02.2014 23:46
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von coldwarrior67 im Beitrag #58
Zitat von damals wars im Beitrag #48
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #46
Mich stören die Amerikaner in D nicht.
Haben ja damals mit fürs Kräftegleichgewicht gesorgt und nun sind sie halt immer noch NATO-Partner.
Als Besatzer sehe ich die jedenfalls nicht.


Wäre eben schön, wenn sie sich nicht immernoch Besatzerrechte herausnehmen würden:
http://www.bild.de/politik/inland/gerhar...53370.bild.html

"Die USA haben keinen Respekt vor der Souveränität unseres Landes!"


Na ja was die Bild zeitung so schreibt, darf man auch nicht alles glauben.Bis jetzt hab ich noch von deutscher Seite nix gehört, die bestätigt hat, das die Telefone abgehört wurden.Alles was in den Medien war,ist das was Snowden von sich gegeben hat. Sind Deutschlands Geheimdienste wirklich so blöd, das sie nicht merken wenn Handys des Bundeskanzlers abgehört werden?????
Das Besatzungsrecht ist seit langen aufgehoben. Was die Stationierung der US Truppen regelt ist das NATO Truppenstatut und andere Verträge.


Man dann hat man wieder das Volk belogen und dat Merkelchen wurde garnicht abgehört. Oder????


nach oben springen

#60

RE: US Army rüstet in D-land auf

in Themen vom Tage 06.02.2014 23:59
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Zitat von coldwarrior67 im Beitrag #58
Zitat von damals wars im Beitrag #48
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #46
Mich stören die Amerikaner in D nicht.
Haben ja damals mit fürs Kräftegleichgewicht gesorgt und nun sind sie halt immer noch NATO-Partner.
Als Besatzer sehe ich die jedenfalls nicht.


Wäre eben schön, wenn sie sich nicht immernoch Besatzerrechte herausnehmen würden:
http://www.bild.de/politik/inland/gerhar...53370.bild.html

"Die USA haben keinen Respekt vor der Souveränität unseres Landes!"


Na ja was die Bild zeitung so schreibt, darf man auch nicht alles glauben.Bis jetzt hab ich noch von deutscher Seite nix gehört, die bestätigt hat, das die Telefone abgehört wurden.Alles was in den Medien war,ist das was Snowden von sich gegeben hat. Sind Deutschlands Geheimdienste wirklich so blöd, das sie nicht merken wenn Handys des Bundeskanzlers abgehört werden?????
Das Besatzungsrecht ist seit langen aufgehoben. Was die Stationierung der US Truppen regelt ist das NATO Truppenstatut und andere Verträge.


Im Truppenstatut steht eindeutig, das ein Recht auf Stationierung ausländischer Truppen solange besteht, bis Deutschland einen Friedensvertrag bekommt. Da aber keinerlei Aussicht auf einen Friedensvertrag besteht, wird damit die Stationierung ausl. Truppen in D auf alle Ewigkeit festgeschrieben. Das ist de facto nichts anderes, als die Aufrechterhaltung des Besatzungsrechts. Ist das so schwer zu verstehen?


nach oben springen



Besucher
28 Mitglieder und 86 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: weber-thum@web.de
Besucherzähler
Heute waren 3305 Gäste und 171 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14368 Themen und 557863 Beiträge.

Heute waren 171 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen