#41

RE: Ausweise / Zeugnisse / Mitgliedsbücher aus DDR Zeiten

in Leben in der DDR 21.03.2014 09:17
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Hatte lange einen CDU-Ausweis gehabt.
Vermute der wäre hier im Forum was neues
Thomas


nach oben springen

#42

RE: Ausweise / Zeugnisse / Mitgliedsbücher aus DDR Zeiten

in Leben in der DDR 21.03.2014 09:39
von Harsberg | 3.247 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #41
Hatte lange einen CDU-Ausweis gehabt.
Vermute der wäre hier im Forum was neues
Thomas


Wenn du ihn noch hast, stelle ihn doch ein!


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#43

RE: Ausweise / Zeugnisse / Mitgliedsbücher aus DDR Zeiten

in Leben in der DDR 21.03.2014 10:15
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Tut mir leid, ich bin vor einigen Jahren ausgetreten.
Ich weiß leider nicht, wie ich irgendwas ins Forum einsetzen kann.


nach oben springen

#44

RE: Ausweise / Zeugnisse / Mitgliedsbücher aus DDR Zeiten

in Leben in der DDR 21.03.2014 20:10
von andyman | 1.875 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #43
Tut mir leid, ich bin vor einigen Jahren ausgetreten.
Ich weiß leider nicht, wie ich irgendwas ins Forum einsetzen kann.



@thomas 48 Lies doch mal deine priv.Mail`s.Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
nach oben springen

#45

RE: Ausweise / Zeugnisse / Mitgliedsbücher aus DDR Zeiten

in Leben in der DDR 21.03.2014 21:13
von polsam | 575 Beiträge

Ich habe in meiner Sammlung auch noch ein paar Dokumente, die jedem DDR-Bürger der ein Kfz. hatte geläufig sein dürften.
3 verschiedene Kfz.-Briefe.

dazu die Zulassungen




der letzte DDR-Fahrzeugschein, dieses Dokument wurde für alle Kfz. ausgegeben. (Der dazu gehörende Brief fehlt in meiner Sammlung)



Registrierschein für Kleinkrafträder (Mopeds)



Zulassungsschein für Krafträder



Zulassungsschein für Anhänger

Die Farben des Papier für die Dokumente waren verschieden, ist auf Bilden nicht so gut zu erkennen. (Anhänger schwach gelb, Krafträder schwach grün und Kraftfahrzeuge schwach blau, die letzt ausgegebenen Dokumente waren hellgrau)

Als Abschluss noch ein Anhängerzulassungsschein von 1955.


nach oben springen

#46

RE: Ausweise / Zeugnisse / Mitgliedsbücher aus DDR Zeiten

in Leben in der DDR 21.03.2014 21:30
von polsam | 575 Beiträge

Hier noch ein Dokument, um das mich einige Sammler beneiden.
Eine Personalbescheinigung zur Übersiedlung nach Westdeutschland von 1962



Zu diesem Dokument habe ich ein paar Fragen an die Forenmitglieder, die die DDR auf legalem Weg verlassen haben:


Welche Dokumente wurden zur Ausreise bis zur Wende ausgestellt?
Welche Dokumente durften bei der Übersiedlung mitgenommen werden, was war verboten? (Buch der Familie, Wehrpass, Mitgliedsbücher, Zeugnisse, Diplome usw.)
Wurden die Identitätsdokumente der DDR beim Ausstellen der bundesdeutschen Dokumente einbehalten?
Durften Besitzer von Kfz. diese bei der Übersiedlung mitnehmen? Wenn ja, welche Dokumente waren dazu erforderlich>?


nach oben springen

#47

RE: Ausweise / Zeugnisse / Mitgliedsbücher aus DDR Zeiten

in Leben in der DDR 21.03.2014 21:40
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #21
.



Der Markenwahn in der DDR kannte keine Grenzen.
Wer kennt noch die Fakulta ?


Ich
Hab mein Ausweis auch noch.
Angeblich sollen ja die Fakulta Beiträge bei der Rente angerechnet werden.
Na mal sehn wenn es soweit ist.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#48

RE: Ausweise / Zeugnisse / Mitgliedsbücher aus DDR Zeiten

in Leben in der DDR 21.03.2014 21:48
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von furry im Beitrag #31
Wenn wir bei Marken sind, hat noch jemand das Sammelalbum für die Konsum-Rabattmarken?
Vor jedem Einkaufsauftrag legte mir meine Mutter ans Herz, Junge, vergiss die Marken nicht.


Dieser Wortlaut in ähnlicher Form "vergiss die Konsummarken nicht", klingt mir auch noch im Ohr.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#49

RE: Ausweise / Zeugnisse / Mitgliedsbücher aus DDR Zeiten

in Leben in der DDR 22.03.2014 10:15
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #18


Und so wurde die allseits gebildete sozialistische Persönlichkeit ins Leben entlassen.


Oh Mann bist du eine Streber, das ist ja summa cum laude


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#50

RE: Ausweise / Zeugnisse / Mitgliedsbücher aus DDR Zeiten

in Leben in der DDR 22.03.2014 10:24
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von polsam im Beitrag #46
Hier noch ein Dokument, um das mich einige Sammler beneiden.
Eine Personalbescheinigung zur Übersiedlung nach Westdeutschland von 1962



Zu diesem Dokument habe ich ein paar Fragen an die Forenmitglieder, die die DDR auf legalem Weg verlassen haben:


Welche Dokumente wurden zur Ausreise bis zur Wende ausgestellt?
Welche Dokumente durften bei der Übersiedlung mitgenommen werden, was war verboten? (Buch der Familie, Wehrpass, Mitgliedsbücher, Zeugnisse, Diplome usw.)
Wurden die Identitätsdokumente der DDR beim Ausstellen der bundesdeutschen Dokumente einbehalten?
Durften Besitzer von Kfz. diese bei der Übersiedlung mitnehmen? Wenn ja, welche Dokumente waren dazu erforderlich>?





ich habe mich ja bekanntlich selbst aus der DDR Staastbürgerschaft entlassen. Ich hatte PA mit, danach wurde mir bundesdeutscher PA in Giessen ausgestellt, Führerschein ebenfalls, bei der GST für lau gemacht Motorrad und LKW(inclPKW ) im Westen Klasse I + II. Keine Gebühren bezahlt dafür. Letztlich hatte ich noch den Wehrpass mitgenommen auf die Flucht, damit ich nicht zur Bundeswehr muss. Den Wehrpass haben die Geheimdiensttypen an sich genommen, ich hatte den Eindruck, es freute sie. 3 Monate später hatte ich wieder einen Wehrpass, aber mit Bundesadler vorne drauf. Insgesamt war die Umschreibung der Papiere rasch und unkompliziert erledigt worden.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 22.03.2014 10:25 | nach oben springen

#51

RE: Ausweise / Zeugnisse / Mitgliedsbücher aus DDR Zeiten

in Leben in der DDR 22.03.2014 10:38
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #49
Zitat von Hackel39 im Beitrag #18


Und so wurde die allseits gebildete sozialistische Persönlichkeit ins Leben entlassen.


Oh Mann bist du eine Streber, das ist ja summa cum laude


Ach Gert, die Wahrheit ist, daß es nur eine Stelle für die Direktausbildung zum Lokführer im Kreis gab und ich keine Beziehungen (Eltern bei der Bahn) hatte und mich eben anstrengen mußte.
Wenn ich studiert hätte, wäre es sowieso nur M./L. oder sozialistisches Recht geworden und das hätte man 1989 wie eine Fahrkarte mit einem Knipser entwertet.
Ein paar Lehrer von damals warfen mir das später sogar vor, daß ich mich in die Arbeiterklasse eingereiht hatte.



nach oben springen

#52

RE: Ausweise / Zeugnisse / Mitgliedsbücher aus DDR Zeiten

in Leben in der DDR 22.03.2014 10:44
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #50
Zitat von polsam im Beitrag #46
Hier noch ein Dokument, um das mich einige Sammler beneiden.
Eine Personalbescheinigung zur Übersiedlung nach Westdeutschland von 1962



Zu diesem Dokument habe ich ein paar Fragen an die Forenmitglieder, die die DDR auf legalem Weg verlassen haben:


Welche Dokumente wurden zur Ausreise bis zur Wende ausgestellt?
Welche Dokumente durften bei der Übersiedlung mitgenommen werden, was war verboten? (Buch der Familie, Wehrpass, Mitgliedsbücher, Zeugnisse, Diplome usw.)
Wurden die Identitätsdokumente der DDR beim Ausstellen der bundesdeutschen Dokumente einbehalten?
Durften Besitzer von Kfz. diese bei der Übersiedlung mitnehmen? Wenn ja, welche Dokumente waren dazu erforderlich>?





ich habe mich ja bekanntlich selbst aus der DDR Staastbürgerschaft entlassen. Ich hatte PA mit, danach wurde mir bundesdeutscher PA in Giessen ausgestellt, Führerschein ebenfalls, bei der GST für lau gemacht Motorrad und LKW(inclPKW ) im Westen Klasse I + II. Keine Gebühren bezahlt dafür. Letztlich hatte ich noch den Wehrpass mitgenommen auf die Flucht, damit ich nicht zur Bundeswehr muss. Den Wehrpass haben die Geheimdiensttypen an sich genommen, ich hatte den Eindruck, es freute sie. 3 Monate später hatte ich wieder einen Wehrpass, aber mit Bundesadler vorne drauf. Insgesamt war die Umschreibung der Papiere rasch und unkompliziert erledigt worden.




Donnerwetter Gert--bei der GST Führerschein gemacht. Da haste dann im Westen viel Geld gespart. Und nun schreib nicht wieder,die Genossen haben Dir keine Bildung zukommen lassen.[lachen1] Spass


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#53

RE: Ausweise / Zeugnisse / Mitgliedsbücher aus DDR Zeiten

in Leben in der DDR 22.03.2014 10:53
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #52
Zitat von Gert im Beitrag #50
Zitat von polsam im Beitrag #46
Hier noch ein Dokument, um das mich einige Sammler beneiden.
Eine Personalbescheinigung zur Übersiedlung nach Westdeutschland von 1962



Zu diesem Dokument habe ich ein paar Fragen an die Forenmitglieder, die die DDR auf legalem Weg verlassen haben:


Welche Dokumente wurden zur Ausreise bis zur Wende ausgestellt?
Welche Dokumente durften bei der Übersiedlung mitgenommen werden, was war verboten? (Buch der Familie, Wehrpass, Mitgliedsbücher, Zeugnisse, Diplome usw.)
Wurden die Identitätsdokumente der DDR beim Ausstellen der bundesdeutschen Dokumente einbehalten?
Durften Besitzer von Kfz. diese bei der Übersiedlung mitnehmen? Wenn ja, welche Dokumente waren dazu erforderlich>?





ich habe mich ja bekanntlich selbst aus der DDR Staastbürgerschaft entlassen. Ich hatte PA mit, danach wurde mir bundesdeutscher PA in Giessen ausgestellt, Führerschein ebenfalls, bei der GST für lau gemacht Motorrad und LKW(inclPKW ) im Westen Klasse I + II. Keine Gebühren bezahlt dafür. Letztlich hatte ich noch den Wehrpass mitgenommen auf die Flucht, damit ich nicht zur Bundeswehr muss. Den Wehrpass haben die Geheimdiensttypen an sich genommen, ich hatte den Eindruck, es freute sie. 3 Monate später hatte ich wieder einen Wehrpass, aber mit Bundesadler vorne drauf. Insgesamt war die Umschreibung der Papiere rasch und unkompliziert erledigt worden.




Donnerwetter Gert--bei der GST Führerschein gemacht. Da haste dann im Westen viel Geld gespart. Und nun schreib nicht wieder,die Genossen haben Dir keine Bildung zukommen lassen.[lachen1] Spass


Rostocker das war die einzige gesellschaftliche Betätigung die ich mit Freude machte. Ich war in der Motocross Abteilung und wir haben tolle Geländefahrten querfeldein gemacht. Ja das hat Spaß gemacht. Ja, der Führerschein war sehr preiswert für mich


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 22.03.2014 10:54 | nach oben springen

#54

RE: Ausweise / Zeugnisse / Mitgliedsbücher aus DDR Zeiten

in Leben in der DDR 22.03.2014 11:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Hackel!

Na da ist doch schon mal eine Startposition ... Und dann noch die Silberplatte

Ich hatte auch eine Eins-Komma ..., allerdings mit einem netten Passus in der Beurteilung im Abschlußzeugnis:
"... muß sich an sich arbeiten, um die Normen des kollektiven Zusammenlebens noch besser zu erkennen, um dann richtig danach zu handeln. Er nahm an der Lösung von Aufgaben der FDJ Gruppe teil, zeigte aber oft zu wenig Interesse dabei."

Tja, das war schon ein kleines Kainsmal in der DDR.
Aber dazu hatte ich ein nettes Sprüchlein, daß dem Klassenlehrer mal die Zornesröte in`s Gesicht trieb:
"Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!!"


Diese Einstellung (nicht gleich zu setzen mit dem heutigen, medial inszenierten "Individualismus") alles kritisch zu bedenken und! auch zu artikulieren, macht es einem im sog. praktischen Leben nicht immer leicht.
Bis hin zum Verlust des Studienplatzes

Naja alles alte Kammelle, wie der Rheinländer zu sagen pflegte.

Ich stelle mal in der Gallerie was rein.

Schöne Grüße,
Eckhard

Zitat von Hackel39 im Beitrag #18

Und so wurde die allseits gebildete sozialistische Persönlichkeit ins Leben entlassen.


zuletzt bearbeitet 22.03.2014 23:06 | nach oben springen

#55

RE: Ausweise / Zeugnisse / Mitgliedsbücher aus DDR Zeiten

in Leben in der DDR 22.03.2014 11:32
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Antaios im Beitrag #54
Hallo Hackl!

Na da ist doch schon mal eine Startposition ... Und dann noch die Silberplatte

Ich hatte auch eine Eins-Komma ..., allerdings mit einem netten Passus in der Beurteilung im Abschlußzeugnis:
"... muß sich an sich arbeiten, um die Normen des kollektiven Zusammenlebens noch besser zu erkennen, um dann richtig danach zu handeln. Er nahm an der Lösung von Aufgaben der FDJ Gruppe teil, zeigte aber oft zu wenig Interesse dabei."

Tja, das war schon ein kleines Kainsmal in der DDR.
Aber dazu hatte ich ein nettes Sprüchlein, daß dem Klassenlehrer mal die Zornesröte in`s Gesicht trieb:
"Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!!"


Diese Einstellung (nicht gleich zu setzen mit dem heutigen, medial inszenierten "Individualismus") alles kritisch zu bedenken und! auch zu artikulieren, macht es einem im sog. praktischen Leben nicht immer leicht.
Bis hin zum Verlust des Studienplatzes

Naja alles alte Kammelle, wie der Rheinländer zu sagen pflegte.

Ich stelle mal in der Gallerie was rein.

Schöne Grüße,
Eckhard

Zitat von Hackel39 im Beitrag #18

Und so wurde die allseits gebildete sozialistische Persönlichkeit ins Leben entlassen.




Es kam wohl auch darauf an, ob der Lehrer gleichzeitig Funktionär war, wie die Beurteilung formuliert war.
Fakt ist, daß es auch hier eine Art Geheimsprache gab, die trotz Bestnoten ein k.o. bedeuteten, Passivität war ein Mosaiksteinchen davon.
Andererseits werde ich nie vergessen, wie mein Geschichtslehrer nachdem ich ihm wieder mal eine jederzeit abrufbare Phrase um die Ohren haute, einmal die Geste "langer Bart" machte und abwinkte, das kam damals fast einem k. o- Schlag gleich und ich verstand die Welt nicht mehr.
Die Eins in Geschichte hat wohl doch nicht den Wert, den außen stehende vermuten mögen.
Schade, daß sich unsere Lehrer nicht öfter aus dem Gebüsch wagten und keine klare Sprache fanden, womöglich wären Streber wie ich einer war dann ins Mittelfeld durchgereicht worden.
Heute ist dieser Lehrer übrigens ein sehr guter Bürgermeister geworden, ein parteiloser Pragmatiker mit hoher Kompetenz, für den kam die Wende noch rechtzeitig.



nach oben springen

#56

RE: Ausweise / Zeugnisse / Mitgliedsbücher aus DDR Zeiten

in Leben in der DDR 22.03.2014 11:44
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von polsam im Beitrag #46
Welche Dokumente wurden zur Ausreise bis zur Wende ausgestellt?
Hierzu wurde ja schon etwas von Gert aus Eigenerfahrung geschrieben.

Es konnten aber auch ein Reisepass, ein vorläufiger Personalausweis (zumindest so eine Art) oder ein Fremdenpass sein.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


zuletzt bearbeitet 22.03.2014 11:46 | nach oben springen

#57

RE: Ausweise / Zeugnisse / Mitgliedsbücher aus DDR Zeiten

in Leben in der DDR 22.03.2014 13:33
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Der Gesprächspartner beim MfS warf mir vor, daß ich kein Klassenbewustsein hätte.


nach oben springen

#58

RE: Ausweise / Zeugnisse / Mitgliedsbücher aus DDR Zeiten

in Leben in der DDR 22.03.2014 15:17
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von HG19801 im Beitrag #56
Es konnten aber auch ein Reisepass, ein vorläufiger Personalausweis (zumindest so eine Art) oder ein Fremdenpass sein.
Also der 'Zettel' nannte sich Identitätsbescheinigung und das Thema hatten 'mer doch schonemal, sogar mit Bild? Na da wurden wohl mehr Themen 'in die Tonne gekloppt' wie diese paar Musikthreads?
Oder ums mit den Worten eines kenianischen Liedermachers zu sagen ... 'Abschied ist ein schweres Schaf'


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#59

RE: Ausweise / Zeugnisse / Mitgliedsbücher aus DDR Zeiten

in Leben in der DDR 22.03.2014 15:22
von damals wars | 12.154 Beiträge

Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#60

RE: Ausweise / Zeugnisse / Mitgliedsbücher aus DDR Zeiten

in Leben in der DDR 22.03.2014 15:29
von Lutze | 8.034 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #59


hier sehe ich nur schwarz
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Zeit danach
Erstellt im Forum Spurensuche innerdeutsche Grenze von TOMMI
40 10.04.2016 11:31goto
von malibu46 • Zugriffe: 2999
Meine Zeit im GAR 40 Teil 4
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Pitti
8 20.04.2015 13:42goto
von SiK90 • Zugriffe: 1276
Meine Zeit im GAR 40 Oranienburg Teil 3
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Pitti
0 11.03.2015 15:35goto
von Pitti • Zugriffe: 1619
Meine Zeit im GAR 40 in Oranienburg
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Pitti
0 02.03.2015 22:19goto
von Pitti • Zugriffe: 824
Archäologie und Politik im Wandel der Zeiten
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
13 23.11.2014 13:59goto
von 94 • Zugriffe: 754
Welche Ausweise besitzt ihr noch?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von LO-driver
21 30.12.2010 19:04goto
von Greso • Zugriffe: 1766

Besucher
25 Mitglieder und 78 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: weber-thum@web.de
Besucherzähler
Heute waren 3335 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14368 Themen und 557866 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen