#41

RE: AK47 NVA Handschutz und Schulterstütze

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 10.11.2014 21:41
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Zitat von Merlini im Beitrag #40
Wir hatten 76/77 teilweise noch mit Holzkolben. Von den Plastekolben haben einige das klopfen auf der Ladefläche des LO nicht überstanden. Da gab es immer Theater wegen der Kosten. Hat aber keiner wirklich was bezahlt.

Der Hesselfuchs


Habs glaub ich schon vor 2 Jahren irgendwo geschrieben ! In Perleberg ,wir waren mit unserem Zug auf Wache ,da rutschte ein Uschi (BU) zweimal in einer Wache aus und fiel auf den Kolben ,welcher auch beide Male splitterte . Kälte ist ja nicht so gut für Plastik !
Unser Zugführer fand das nicht so lustig ,gleich zweimal ne Schadensmeldung zu schreiben !


nach oben springen

#42

RE: AK47 NVA Handschutz und Schulterstütze

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 10.11.2014 22:16
von Grenzerhans | 274 Beiträge

Zum Beitrag # 16 von PF 75

Ich kann Deine Feststellung, das die AK 47 mit Schulterstütze nur für höhere Dienstgrade vorgesehen waren, nicht teilen. Unser GO hatte ,wie mancher Grenzer,
eine AK 47 mit Kolben. Strukturmäßig die 3 Hundeführer unsere GK waren mit der AKmS 47 ausgestattet. Ebenso hatte der RPG - und LMG-Schütze
eine AKmS 47.
Aus welchem Grund ich eine hatte, soll in diesem Beitrag dahin gestellt bleiben.

Gruß von Grenzerhans


nach oben springen

#43

RE: AK47 NVA Handschutz und Schulterstütze

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 10.11.2014 22:20
von G. Michael (gelöscht)
avatar

Zitat von HP6666 im Beitrag #24
Man konnte die Mündungsmutter mit dem Kompensator tauschen - man mußte sie nur neu Justieren ( mit der JAS-72 ) . Die Justiertafeln waren bei
der Mündungsmutter und dem Kompensator etwas anders . Interessiert hat mich , ob es auch bei euren durchgeführt wurde . Hab meine umgebaut , von einer KMS-72 auf KM und hatte ein paar Erfolge damit ( bei der ASV ) . Frisch brünniert und die Holzteile geschliffen ,gebeitzt ,poliert und lackiert wurden
beide Waffen hin und wieder für Posten an Ehrenhainen abgeholt ( meine und die vom WM ) . Mit Brünniersalzen und Wärme ( um 138 ° C ) wurden die Waffen behandelt ( im Brünnierbad ). Angeschossen wurden nur die Waffen , die Auffällige Streuungen bei Schießen hatten oder nach Laufaufbauchungen aufgebohrt wurden und deren Trefferbild ermittelt werden mußte um die Einstufung festzustellen . Eine Kerbe wurde nur am Kornhalter nach dem Justieren vorn eingeschlagen .
Das wars kurz .

HP6666


Danke für diesen Beitrag, ich habe mich zum Thema Waffentechnik schon einige male geäußert und somit "dicke aufgetragen". Die JAS-72 ist den
Wenigsten wohl bekannt. Allein für die 47 gab es ja je nach Typ insgesamt 4 Justieranker. Angeschossen wurde aber nicht nur bei Laufaufbauchungen
auch bei Kalibererweiterung und davon gab es in Glöwen mehr als genug. Aufbohren der Läufe war der letzte Rettungsversuch. War der MTP außerhalb
der Norm war, gab es nur noch K 5 und ab in den Schrott. Ich möchte mal behaupten, wir haben beide das selbe getan.
G. M


nach oben springen

#44

RE: AK47 NVA Handschutz und Schulterstütze

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 10.11.2014 22:37
von G. Michael (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzerhans im Beitrag #42
Zum Beitrag # 16 von PF 75

Ich kann Deine Feststellung, das die AK 47 mit Schulterstütze nur für höhere Dienstgrade vorgesehen waren, nicht teilen. Unser GO hatte ,wie mancher Grenzer,
eine AK 47 mit Kolben. Strukturmäßig die 3 Hundeführer unsere GK waren mit der AKmS 47 ausgestattet. Ebenso hatte der RPG - und LMG-Schütze
eine AKmS 47.
Aus welchem Grund ich eine hatte, soll in diesem Beitrag dahin gestellt bleiben.

Gruß von Grenzerhans




Moin, ich war gerade im Thema unterwegs, was Du beschreibst ist die Zweitbewaffnung für den Grenzdienst. Alles richtig. Im Alarmfall gab es den
RPG-Schützen nicht als einzelne Person. RPG 7 wurde bedient durch ein Paar. Schütze 1 mit RPG7 optisches Visier PGO 7, Pistole Makarow und
Rückentragetasche für 2 Granaten PG 7 zusätzlich Tragetasche für Akkus zur Strichplattenbeleuchtung der PGO 7.
Schütze 2 mit Mpi KmS 72, Rückentragetasche für 3 Granaten PG 7, DF/EDF 7x40 und teilweise Funkgerät.
G. M


nach oben springen

#45

RE: AK47 NVA Handschutz und Schulterstütze

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 10.11.2014 23:32
von Gelöschtes Mitglied
avatar

die unterschiedlichen Kolbenvarianten liegt am Herstellungsland. Holzkolben, Klappstütze nach unten UdSSR, Kolben aus Plaste & Elaste und Klappstütze zur Seite DDR Produktion - sieht man auch immer schön in den Nachrichten in Krisengebieten wohin unsere DDR Waffen geliefert wurden.


nach oben springen

#46

RE: AK47 NVA Handschutz und Schulterstütze

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 11.11.2014 00:25
von G. Michael (gelöscht)
avatar

Zitat von AkkuGK1 im Beitrag #45
die unterschiedlichen Kolbenvarianten liegt am Herstellungsland. Holzkolben, Klappstütze nach unten UdSSR, Kolben aus Plaste & Elaste und Klappstütze zur Seite DDR Produktion - sieht man auch immer schön in den Nachrichten in Krisengebieten wohin unsere DDR Waffen geliefert wurden.


Das kannst Du nicht pauschalisieren, ab 1980 wurden zumindest im GKN alle AK 47 mit nach unten klappbare Schulterstütze (SU-Produktion)
Konkret das Modell MPi- KMS in Glöwen instandgesetzt, konserviert und als Solidaritätsgabe nach Angola verschickt. Die waren auch nicht umbaufähig.
Ab 1981 kamen Schulterstützen aus Wiesa (seitlich abklappbar) und es wurden alle MPi umgebaut auf den Typ MPI- KmS 72 egal wo die ursprünglich
herkamen. Da gab es Waffen mit kyrillischen Buchstaben in der Seriennummer als KmS 72. Das sicherste Merkmal zum unterscheiden zwischen
SU- und anderen Herkunftsländern ist die Oberflächenbehandlung. Die Lizensbauten waren brüniert und Original SU Waffen waren phosphatiert.
Ja ich weis, wieder dicke aufgetragen, aber Tatsache.
G.M


hundemuchtel 88 0,5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: AK47 NVA Handschutz und Schulterstütze

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 11.11.2014 08:23
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzerhans im Beitrag #42
Zum Beitrag # 16 von PF 75

Ich kann Deine Feststellung, das die AK 47 mit Schulterstütze nur für höhere Dienstgrade vorgesehen waren, nicht teilen. Unser GO hatte ,wie mancher Grenzer,
eine AK 47 mit Kolben. Strukturmäßig die 3 Hundeführer unsere GK waren mit der AKmS 47 ausgestattet. Ebenso hatte der RPG - und LMG-Schütze
eine AKmS 47.
Aus welchem Grund ich eine hatte, soll in diesem Beitrag dahin gestellt bleiben.

Gruß von Grenzerhans




Bei uns in der GK hatten alle die AK mit Schulterstütze.
Gab es da überhaupt eine Vorschrift für den Grenzdienst ob eingeklappt erlaubt war?
Weiß ich gar nicht mehr.
Wir haben sie meistens so getragen, eingeklappt und Lauf nach unten.


zuletzt bearbeitet 11.11.2014 08:25 | nach oben springen

#48

RE: AK47 NVA Handschutz und Schulterstütze

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 11.11.2014 09:47
von Hansteiner | 1.420 Beiträge

In meiner Zeit (Mitte 70) gab es auf unserer GK nur AK47 mit Holz- oder Plastekolben, wobei Plaste deutlich in der Mehrzahl war.
AK47 mit Schulterstütze hatten wir garnicht, auch Offz. und Gakl hatten keine.

VG H.



nach oben springen

#49

RE: AK47 NVA Handschutz und Schulterstütze

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 11.11.2014 09:57
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.493 Beiträge

meine war mit seitlich abklappbarer Schulterstütze, das war sehr handlich und hinderte nicht so bei der Fütterung.
Im GAR-7 hatten alle, auch die Vorgesetzten die Version mit dem starren Plastekolben.

gruß h.


nach oben springen

#50

RE: AK47 NVA Handschutz und Schulterstütze

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 11.11.2014 15:32
von Grenzerhans | 274 Beiträge

Wenn man sich die Beiträge durchliest, kann man feststellen in den Einheiten war die Bewaffnung der einzelnen Grenzer unterschiedlich.
In der einen GK hatten die Grenzer die AK 47 durchgehend mit Kolben, die Anderen waren mit der AKmS 47 mit Schulterstütze und die
Dritte GK hatte eine gemischte Bewaffnung. Also, keiner hat die richtige Kenntnis, wo nach sich die Bewaffnung einer GK richtete.
Ich hätte eine Bitte, wenn möglich, soll sich mal Reimann 2 zu der Problematik äußern. Denn er wird nach meiner Ansicht, die notwendigen
Kenntnisse haben.

Grenzerhans


nach oben springen

#51

RE: AK47 NVA Handschutz und Schulterstütze

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 11.11.2014 16:01
von schulzi | 1.764 Beiträge

bei uns im GKM Mitte hatten nur die SPW Fahrer MPi mit Schultertstütze nachunten ausklappbar,wurden ab 79 gegen die seitlich ausklappbaren ausgetauscht.Ich persönlich fand die nachunten ausklappbaren besser


nach oben springen

#52

RE: AK47 NVA Handschutz und Schulterstütze

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 11.11.2014 16:07
von Grenzerhans | 274 Beiträge

Zum Beitrag # 51 von schulzi

Ich gebe Dir Recht. Ich hatte auch eine AKmS , an der auch die Schulterstütze unter die Waffe geklappt wurde


nach oben springen

#53

RE: AK47 NVA Handschutz und Schulterstütze

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 11.11.2014 17:03
von LO-Wahnsinn | 3.491 Beiträge

"könnt ihr euch noch daran erinnern, wie eure Braut ausgerüstet war? "

Schlank und gut gebaut, aber eigentlich kann ich mich nur noch ans Kaliber erinnern. :-D

In der Ausbildung hatten wir glaube die Klappstütze nach unten und Holz.

In Mengelrode bin ich mir nicht sicher, entweder auch Klappe nach unten und Holz, oder schon Seite.

In Klettenberg, Seitenstütze mit Plastikkram braun.

Im Grenzgebiet durfte die Klappstütze glaube nicht eingeklappt sein, zumindest streng nach Dienstvorschrift, oder?

Weis nicht mehr, meine stand eh nur im LO in der Halterung, ich trag sie ja nicht beim fahren auf dem Buckel und für kurz Aussteigen so ein Zirkus.
Ansonsten trugen wir sie auch eingeklappt und Lauf nach unten, anders konnte man nur mit starker Behinderung arbeiten mit dem dazu gehörigen Risiko einer Schussabgabe.

Da ich ja auch Scharfschütze war "Zwinker-Zwinker", durfte die Zieleinrichtung auch nicht verbogen werden wie bei den anderen Knarren der Futterschlepper.
Ich mag keine ausgeleierte Frau mit Scheunentor, darum war sie auch noch ziemlich jungfräulich als ich sie abgab, so wie ich sie bekommen hatte, Kaliber war ja eh zu klein. :-D
Allerdings waren unsere Seitengewehre sehr beansprucht.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#54

RE: AK47 NVA Handschutz und Schulterstütze

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 12.11.2014 00:03
von Grenzerhans | 274 Beiträge

An alle die mit einer AK 47 in Kontakt gekommen waren und in der Nacht mit der MP geschossen hat, ob an der Grenze oder auf dem Schießstand,
kennt jemand das Nachvisier an der AK 47? Mich würde interessieren, wie lange kam dieses Nachtvisier zum Einsatz.?

Frage von Grenzerhans


nach oben springen

#55

RE: AK47 NVA Handschutz und Schulterstütze

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 12.11.2014 00:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Na sicherlich bis zum bitteren Ende.


nach oben springen

#56

RE: AK47 NVA Handschutz und Schulterstütze

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 12.11.2014 00:13
von Schlutup | 4.108 Beiträge

Grenzerhans

meinst du das



nach oben springen

#57

RE: AK47 NVA Handschutz und Schulterstütze

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 12.11.2014 00:35
von Grenzerhans | 274 Beiträge

Wenn keiner Recht hat, Schlutup hat Recht!

Das ist das Ding was ich meine. Wurde das Visier mal gegen modernere Visiereinrichtungen für das Nachtschießen erfunden?
Ich meine jetzt nicht die elektronischen Visiere.

Grenzerhans


Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#58

RE: AK47 NVA Handschutz und Schulterstütze

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 12.11.2014 01:29
von G. Michael (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzerhans im Beitrag #54
An alle die mit einer AK 47 in Kontakt gekommen waren und in der Nacht mit der MP geschossen hat, ob an der Grenze oder auf dem Schießstand,
kennt jemand das Nachvisier an der AK 47? Mich würde interessieren, wie lange kam dieses Nachtvisier zum Einsatz.?

Frage von Grenzerhans


Die Frage ist gut. Eingeführt als Zusatzvisier- Nacht- 64 (ZVN-64), wie schon beschrieben bis zum bitteren Ende. Ein ganz großer Nachteil, war der
Schutzlack über den Leuchtpunkten und den 2 Strichen an der Kimme. Dieser Lack und das Waffenöl waren nicht die besten Freunde.
Kam das ZVN in Berührung mit mit Waffenöl, war es praktisch unbrauchbar..Die beste Alternative zum Nachtschießen war die AK 47 mit linksseitig
angebrachter Klemmschiene für Nachtsichtgeräte NSP 2/ NSP U..
Tscha, ich kann es nicht lassen, schon wieder dicke aufgetragen.
G. M


Grenzerhans hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.11.2014 01:37 | nach oben springen

#59

RE: AK47 NVA Handschutz und Schulterstütze

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 12.11.2014 03:06
von Grenzerhans | 274 Beiträge

Ich danke Dir für Deine Information,
Ih ging davon aus, das die technische Entwicklung weiter ist.

Grenzerhans .


nach oben springen

#60

RE: AK47 NVA Handschutz und Schulterstütze

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 12.11.2014 04:19
von B208 | 1.352 Beiträge

Zu meiner Zeit beim BGS in Ratzeburg 74-82 , habe ich bei den AGT in unserem Abschnitt , RZ-See bis Gudow / Zarrentin , alles gesehen .
Holz , Plaste und einklappbar . Bei uns in der Abteilung hatten wir eine Kaschi mit Klappschaft , da musste zum einklappen das Magazin entfernt werden und eine mit Holzschaft und Holzhandschutz .


nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 475 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558539 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen