#141

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 15.12.2013 20:59
von SCORN | 1.453 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #139



Diese Ansicht berücksichtigt nicht, dass es sich beim MfS um ein Repressionsinstrument handelte, das in vorderster Linie dazu da war, den Alleinanspruch der SED und der hinter ihr stehenden Menschen zu beschützen und zu verteidigen und das noch mit Hilfe von Methoden, die sehr wenig mit rechtsstaatlichen Grundsetzen zu tun hatten und wo wohl auch vor der Verletzung von elemantarsten Menschenrechten nicht halt gemacht wurde.

.


ich hoffe deine Ansicht berücksichtigt auch um was es sich bei der südafrikanischen Polizei, Geheimdienst, Armee und Paramilitärs vor dem Ende der Apartheid gehandelt hat? Weist du eigentlich was besagt Kommision alles vergeben hat und was im Südafrika der Apartheit brutale und grausame Realität war? Dagegen war die vielgescholtene Stasi bestenfalls ne verweichlichte Spießertruppe!
In Südafrika brauchte man keine Wasserfolterzellen zu "ersinnen" und nachträglich irgendwo einzubauen! In Südafrika wurde körperlich bis zum Tode gefoltert!
Studfri, weist du eigentlich wie die sudafrikanischen Special Forces in Angola ihre "erlegten" Gegner zählten? Sie schnitten ihnen die Hoden ab, dann lies es sich besser zählen, und das war nicht im Mittelalter sondern in den 80igern! Ist kein schöner Anblick in der Realität, sei versichert!

SCORN


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#142

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 15.12.2013 21:34
von studfri | 762 Beiträge

Es ging hier und es geht immer noch um das MfS und nicht um Südamaerika, Afrika oder sonst was.
Warum immer mir dem Finger woanders hin zeigen nach dem Motto "Sieh mal, da passiert noch ganz was anderes". Macht es das eigene Handeln und/oder Geschehen besser?????



Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#143

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 15.12.2013 21:50
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #128
Zitat von Harra318 im Beitrag #124
der Herr Gauck ist ein ganz sinnlicher, soll ich dir einen Beweis liefern?



Das sehen viele wie ich auch etwas anders !

Aus: Die Stunde der Heuchler
von Hans Fricke

In diesem Zusammenhang verdient das Statement von Bundespräsident Joachim Gauck zum Tod von Nelson Mandela nicht zuletzt deshalb besondere Aufmerksamkeit, weil es darin u.a. heißt:
„Unvergessen auch seine Rolle im Versöhnungsprozess. Trotz der demütigenden Erfahrung von 27 Jahren Haft auf Robben Island fand er den Mut und die Kraft, nicht den Weg des Hasses zu gehen. Die Wahrheits- und Versöhnungskommission, die er vorschlug, erinnerte die Menschen daran, dass nicht Rache, sondern Wahrheit, Recht und Vergebungsbereitschaft inneren Frieden befördern und Zukunft eröffnen.“

Diese Worte aus seinem Munde rufen bei Millionen ehemaligen DDR-Bürgern verständnisloses Kopfschütteln, ja Empörung hervor. War er es doch, der sich als „Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der DDR“ berufen fühlte, als „Rächer“ zu fungieren und als allgewaltiger Verwalter die Akten des MfS zu mißbrauchen. Durch einen von ihm initiierten Zusatz zum Einigungsvertrag wurde der Plan der Bundesregierung zur Aktenvernichtung ausgehebelt und Gauck wurde williger Vollstrecker einer menschenfeindlichen Einigungspolitik, die bis heute anhält.
„Er wurde laut DER SPIEGEL 'Herr der Akten, der Großinquisitor', der offenbar auf Bestellung lieferte, aber auch eigene Politik betrieb.Wo immer „politischer Bedarf“ war, die Gauck-Behörde war stets zur Stelle: in juristischen Prozessen, vor Wahlen, in Krisenzeiten, bei der Besetzung und Suspendierung von Ämtern, bei der Ablösung von Abgeordneten und der Vergabe von Posten.
Besonders spektakulär und für viele politische und persönliche Entwicklungen einschneidend
'...war die unter Missachtung elementarster rechtsstaatlicher Grundsätze praktizierte Medienpolitik der von Gauck geleiteten Behörde'.
Mit der Behauptung neutraler Auskünfte und unter dem Deckmamtel angeblicher Forschungen wurden Kontakte zum MfS angedeutet, vermutet, fingiert, konstruiert und belegt, die schwerwiegende Folgen für Betroffene hatten. Verdächtige, Beschuldigte und Opfer dieser Denunziationen und damit im Sinne der herrschenden 'Täter' waren neben Mitarbeitern des MfS überwiegend ostdeutsche Politiker, Juristen, Parlamentarier, Schriftsteller, Polizisten, Wissenschaftler, Künstler, Angestellte und Beamte, die sich für eine bestimmte Stelle im öffentlichen Dienst oder für ein Ehrenamt bewarben oder dieses bekleideten.
Gaucks Behördenauskunft war in politischen Strafverfahren zur Abrechnung mit der DDR und in Rentenangelegenheiten unentbehrlich. Schließlich waren es auch private Firmen und Einrichtungen, die zur Einholung von Auskünften gedrängt wurden, um festzustellen, ob ein Mitarbeiter MfS belastet ist.
Unter Gauck entwickelte sich eine bis heute anhaltende regelrechte Stasi-Jagd, die teilweise Progromcharakter annahm. Gegenstand waren die Tätigkeit im und jegliche Kontakte zum MfS: wie Informelle Mitarbeit (IM), Geheime Mitarbeit (GM), Überlassung konspirativer Wohnungen, dienstliche und berufliche Verbindungen – wie von Gauck selbst ausreichend praktiziert.



passport



wieso regst sich dieser Herr Fricke so auf ( evtll. ehemaliger Genosse?) ? eine essentielle Forderung der DDR Demonstranten war doch " Stasi in die Produktion ". Er (Gauck) hat das nur umgesetzt.
Es ist zwar nicht zu 100 % gelungen, aber in großem Umfang wurden die Ehemaligen aus allen Staatsämtern im öffentliche Dienst herausgehalten. Und das ist gut so. Da die Ehemaligen von der SED sowieso gehätschelt und gepflegt wurden, hatten sie auch eine überdurchschnittliche Bildung. Ein hervorragendes Kapital um sich in der Privatwirtschaft beruflich neu zu orientieren. Nur eins darf nie wieder passieren Stasi alimentiert aus Steuergeldern, egal wo sie stehen. Dafür danke ich dem heutigen Bundespräsidenten. Er hat sich um Deutschland verdient gemacht.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 15.12.2013 21:53 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#144

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 15.12.2013 21:53
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #141
Zitat von studfri im Beitrag #139



Diese Ansicht berücksichtigt nicht, dass es sich beim MfS um ein Repressionsinstrument handelte, das in vorderster Linie dazu da war, den Alleinanspruch der SED und der hinter ihr stehenden Menschen zu beschützen und zu verteidigen und das noch mit Hilfe von Methoden, die sehr wenig mit rechtsstaatlichen Grundsetzen zu tun hatten und wo wohl auch vor der Verletzung von elemantarsten Menschenrechten nicht halt gemacht wurde.

.


ich hoffe deine Ansicht berücksichtigt auch um was es sich bei der südafrikanischen Polizei, Geheimdienst, Armee und Paramilitärs vor dem Ende der Apartheid gehandelt hat? Weist du eigentlich was besagt Kommision alles vergeben hat und was im Südafrika der Apartheit brutale und grausame Realität war? Dagegen war die vielgescholtene Stasi bestenfalls ne verweichlichte Spießertruppe!
In Südafrika brauchte man keine Wasserfolterzellen zu "ersinnen" und nachträglich irgendwo einzubauen! In Südafrika wurde körperlich bis zum Tode gefoltert!
Studfri, weist du eigentlich wie die sudafrikanischen Special Forces in Angola ihre "erlegten" Gegner zählten? Sie schnitten ihnen die Hoden ab, dann lies es sich besser zählen, und das war nicht im Mittelalter sondern in den 80igern! Ist kein schöner Anblick in der Realität, sei versichert!

SCORN


und was hat das mit der Überschrift des Thread zu tun ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#145

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 15.12.2013 22:11
von SCORN | 1.453 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #144

und was hat das mit der Überschrift des Thread zu tun ?


frag studfri, nur auf seine Aussage habe mich bezogen!

"Diese Ansicht berücksichtigt nicht, dass es sich beim MfS um ein Repressionsinstrument handelte, das in vorderster Linie dazu da war, den Alleinanspruch der SED und der hinter ihr stehenden Menschen zu beschützen und zu verteidigen und das noch mit Hilfe von Methoden, die sehr wenig mit rechtsstaatlichen Grundsetzen zu tun hatten und wo wohl auch vor der Verletzung von elemantarsten Menschenrechten nicht halt gemacht wurde."

er stellt damit klar dass nach seiner Ansicht die südafrikanische Exekutive in der Zeit der Apartheit wohl kein Repressionsinstrument gewesen sei! Und das ist nach meiner bescheidenen Auffassung schlicht falsch! Nicht mehr und nicht weniger!

SCORN


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#146

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 15.12.2013 22:14
von SCORN | 1.453 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #142
Es ging hier und es geht immer noch um das MfS und nicht um Südamaerika, Afrika oder sonst was.
Warum immer mir dem Finger woanders hin zeigen nach dem Motto "Sieh mal, da passiert noch ganz was anderes". Macht es das eigene Handeln und/oder Geschehen besser?????



Falsch! Es geht um "Gauck nicht nach Sotschi"! und dass er in Südafrika das Handeln des Nelson Mandela über alles lobt und er selbst in Deutschland das exakte Gegenteil praktziert hat!


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.12.2013 22:16 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#147

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 15.12.2013 22:25
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #146
Zitat von studfri im Beitrag #142
Es ging hier und es geht immer noch um das MfS und nicht um Südamaerika, Afrika oder sonst was.
Warum immer mir dem Finger woanders hin zeigen nach dem Motto "Sieh mal, da passiert noch ganz was anderes". Macht es das eigene Handeln und/oder Geschehen besser?????



Falsch! Es geht um "Gauck nicht nach Sotschi"! und dass er in Südafrika das Handeln des Nelson Mandela über alles lobt und er selbst in Deutschland das exakte Gegenteil praktziert hat!



Du meinst, dass er sich nicht am Lügen, Vertuschen, unter den Teppich kehren und dem kommentarlsoen Übergang zur Tagesordnung beteiligt hat? Das ist dem Mann hoch anzurechen, wie ich meine.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#148

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 15.12.2013 23:05
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von studfri im Beitrag #147

Du meinst, dass er sich nicht am Lügen, Vertuschen, unter den Teppich kehren und dem kommentarlsoen Übergang zur Tagesordnung beteiligt hat? Das ist dem Mann hoch anzurechen, wie ich meine.



Dann empfehle ich Dir mal folgende Lektüre http://www.wcmat.com/wolfgang/stasi-in-bstu.pdf Gutachten über die Beschäftigung ehemaliger MfS - Angehöriger bei der BStU

Die Opferverbände sind auf die Barikaden gegangen. Spätestens da hätte Herr Gauck vermitteln - versöhnen - können. Doch er wollte nur seine eigene Haut retten.

Sechs Jahre später....

Die FAZ schreibt heute:

Hätte der Bundespräsident nicht sein Amt nutzen können, um in Sotschi die Probleme mit den Menschenrechten anzusprechen? „Er hätte sich mit Putin treffen können, aber auch mit Umweltgruppen, Oppositionellen oder Homosexuellen“, sagt Stefan Meister vom European Council on Foreign Relations. Hauptansprechpartner der Deutschen sei nicht Putin und dessen System, sondern die russische Zivilgesellschaft. Es sei immer besser, mit den Russen zu reden, als ihnen die Deutungshoheit zu überlassen.

Hat Gauck also leichtfertig seinen Gefühlen im Umgang mit Putin und Russland nachgegeben? Der Bundespräsident hätte in Sotschi nicht all das sagen können, was er zu Russland zu sagen hat. Aber er hätte sich eine Art Vorschuss dafür erarbeiten können, um das nach und nach tun zu können. Von seinem jetzigen Zeichen wird in Russland wenig ankommen. Es scheint, dass der Bürger Gauck den Bundespräsidenten schlecht beraten hat.


http://www.faz.net/aktuell/politik/inlan...r-12711411.html

Es erhärtet sich der Eindruck, dass es nie einen Bürger Gauck gab.

LG von der grenzgaengerin


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.12.2013 23:53 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#149

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 15.12.2013 23:43
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Schön,das ich doch recht hatte.
Gut zu wissen,wer so alles das MfS kennt und erklärt.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#150

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 16.12.2013 00:12
von studfri | 762 Beiträge

Auch auf mich wirkte es Info recht befremdlich, dass ehemalige Mitarbeiter des MfS später in der Gauck-Behörde weiter beschäftigt wurden. Die Argumente, die man in dem Bericht teilweise nachlesen kann, sind aber doch nachvollziehbar. Es leuchtet z.B. ein, das ehemalige Mitarbeiter der ZAIG wertvolle Dienste bei der Recherche und bei der Beurteilung von Material und Informationen in der Gauck-Behörde geleistet haben.

Es wäre aber sicher unverfänglicher gewesen, wenn man diese Leute entweder als freie Berater beschäftigt oder sie als Mitarbeiter einer anderen Behörde einstellt und sie dann zur Dienstleistung an die Gauck-Behörde delegiert (also ausleiht).



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#151

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 16.12.2013 01:01
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Natürlich stutzt man erst einmal @studfri

Aber es ist auch ein Beispiel dafür, dass vieles nicht so einfach ist, wie es manchmal scheint. Statt offen mit der Problematik um zu gehen, wird wieder verschleiert. Statt Mißtrauen abzubauen, werden die Gräben zum Teil immer tiefer. Das ist für mich keine Vergangenheitsbewältigung. Diesen Vorwurf muss sich die Politik gefallen lassen.

Und daher ist dieses Forum hier sehr wertvoll. Weil die unterschiedlichsten Menschen ihre ganz persönlichen Erinnerungen austauschen, Haltungen und Überzeugungen von vor über 25 Jahren beschreiben. Ob man sie teilt oder nicht, steht auf einem ganz anderen Blatt. Zum Vorwurf kann ich es keinem machen. Eher mich bedanken, dass viele bereit sind, sich den Erinnerungen zu stellen - den guten und den weniger guten.

Und eins sollte man uns Alten auch zu gestehen. Erinnern ist manchmal anstrengend. Daher holt man auch hin und wieder das "Normale" oder das "Schöne" hoch. Ansonsten wäre es nicht zum Aushalten. Oder anders - man könnte im Rückblick meinen, man hätte umsonst gelebt. Und alles falsch gemacht haben können wir nicht.

Und wie komme ich jetzt wieder zu Gauck? Er hat scheinbar nie einen Fehler gemacht. Und solche Menschen machen mich misstrauisch.

LG von der grenzgaengerin


Waldmeister, Feliks D. und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.12.2013 01:18 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#152

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 16.12.2013 05:08
von SCORN | 1.453 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #147


Du meinst, dass er sich nicht am Lügen, Vertuschen, unter den Teppich kehren und dem kommentarlsoen Übergang zur Tagesordnung beteiligt hat? Das ist dem Mann hoch anzurechen, wie ich meine.



Aha, ist da so zuverstehen dass die Versöhnungskomission in Südafrika deiner Meinung nach sich "am Lügen, Vertuschen, unter den Teppich kehren und dem kommentarlsoen Übergang zur Tagesordnung beteiligt hat?"

@studfri , ich empfehle dir erstmal ein bischen Recherche was die Realität in Südafrika der Apartheit und danach war bevor du dich soweit aus dem Fenster lehnst.

Gauck war und ist ein Opportunist! Dass dumme für ihn ist nur dass er als Bundesprä im Fokus der Öffentlichkeit steht und selbst das wahrgenommen wird was er im fernen Südafrika von sich gibt! Und wenn er hier genau das Gegenteil praktiziert hat von dem was andernorts so salbungsvoll lobt, sollte man sich nicht über Widerspruch wundern sondern entweder seine Trauerrede ändern oder besser ganz schweigen, alles andere ist pure Heuchelei!

In diesem Sinne und um zum Thema zurückzukommen, finde ich es ausgesprochen gut dass er nicht nach Sotschi reist!

SCORN


Feliks D., passport und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.12.2013 12:42 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#153

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 16.12.2013 09:48
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #148


Die FAZ schreibt heute:....................

Es erhärtet sich der Eindruck, dass es nie einen Bürger Gauck gab.

LG von der grenzgaengerin



Ein paar Seiten weiter in dieser Zeitung stand auch ein Artikel der die Richtung der Entwicklung in Putinrussland beschreibt.
Putin gefiel die Berichterstattung von Ria Novosti über die Geschehnisse in der Ukraine nicht und er veranlasste die Gleichschaltung , in dem er einen neuen Chef installierte.
Der französische Präsident fährt nun auch nicht nach Sotschi.
Im Ausland sieht man es ähnlich:
http://derstandard.at/1385171111753/Puti...tur-Ria-Novosti


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#154

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 16.12.2013 10:10
von Gert | 12.354 Beiträge

Der letzte Zar Nikolaus hätte seine helle Freude an "Lapotschka" - Putin. Na ja, jedes Volk bekommt den Präsidenten, den es verdient. Die Russen mögen es wohl ein bischen " Sado".


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 16.12.2013 10:10 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#155

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 16.12.2013 10:28
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #154
Der letzte Zar Nikolaus hätte seine helle Freude an "Lapotschka" - Putin. Na ja, jedes Volk bekommt den Präsidenten, den es verdient. Die Russen mögen es wohl ein bischen " Sado".



#154 Zeigt sich direkt wer hier sado ist Gertchen. Die Deutschen moegen wohl dem Loddel Untertan zu sein, ein Loddel der ihnen nix goennt.

#55 Die Welten sind nicht so groß, wie man annimmt. Im Land der unbegrenzten Moeglichkeiten erinnert mich einiges an Russland und umgekehrt, in England, meinem Geburtsland, konnte ich mich im letzten Jahr von Merry Old England ueberzeugen, dass eine Wende zum Guten noch nicht hat stattgefunden. Das Wirken hinter der Buehne gehen konform mit den lauten Schreie wenn dann in Russland etwas passiert und die Zurschaustellung in verschiedenen Formen in den Medien. Der gute Westen kommt dabei immer ‚gut‘ heraus. In welchen Groessenordnungen agiert wird, und Politik durch die Medien betrieben wird, bleibt verborgen dem Volk.
#56 Wie wahr! Proteste in nur kleinster Ausfuehrung werden niedergeknueppelt oder mit Traenengas aufgeloest. Um Rechte kaempfen nicht nur die Schwarzen in unserem Staat offen und haenderingend. Degradierend sind die Unterschiede in den US Bundesstaaten zur Handhabung der Caucasian (Weissen) Coloured (Farbigen) Asian und Hispanics stehen auf jedem Formular. Das Land der Demokratie hat vertan in dieser Hinsicht.
#61 Das hätten Mielkes Büttel oder der KGB bzw. FSB effizienter erledigt und zwar ohne mediale Diskussionen danach.
Da gebe ich Dir Recht ausnahmsweise. Gut so. Soll man nicht unbedingt glauben, was die Geheimdienste vorgeben zu tun oder zu lassen. Alle arbeiten wie sie wollen. Gut so und richtig. Damit auch das Entchen gut schlafen kann.
#65 Auch wenn als Parodie oder Witz? (vielleicht) gemeint das Bild. Es wird nicht lange dauern, vorstellen kann ich mir in der westlichen Welt so etwas. Kurt ist nicht der einzige. Ich liebe Putin, sodass mein Mann eifersuchtig wird. Er ist der beste, intelligenteste und hoeflichste und maennlichste aller bisherigen im Reich des Boesen. Die Mehrzahl der Russen sprechen ihm aus unbedingtes Vertrauen, seine Arbeit FUER RUSSLAND und die Menschen in den letzten Jahren ist unuebersehbarr. Dass auch die Mentalitat der Bevoelkerung voll zusammen mit der Russ. Orth. Kirche hinter einer anderen Moral steht, wird immer wieder vergessen. Wir haben dort homosexual Freunde. Sie leben normal und tun sich nicht hervor. Sie zeigen sich nicht wie Schweine in der Oeffentlichkeit mit schlechtem Benehmen. Es ist schon schlimm anzuschauen, wenn Heteros zu weit gehen in der Oeffentlichkeit und nicht nur vor Kindern agieren mit Kuesserei und Betatschung, was im Gegensatz sehr wenig passiert bei Heteros. Ich bin sehr offen als gebuertige Englanderin, es gibt aber Grenzen. Ekelhaft ist es, wenn ich mir ansehen muss, wie alte Maenner mit Barten oder auch junge Provokateure sich beschlabbern und befummeln fuer alle sehbar. Gut erzogene Menschen tun es nicht! Diese Geschichten gehoeren in die eigenen vier Waenden. Fragt die Menschen dort und richtet nicht ueber ein Volk, welches hat das Recht, ihre Moral zu erhalten. Putin wird es verkraften, dass Mr. Gauck nicht kommt. Er darf dann, wie wir in den letzten Stunden sehen koennen, nicht nach Indien und auch nicht mehr nach Australien fahren, wo die HS bei Gesetz verboten wurde, bzw. vor kurzem erlassene Gesetze aufgehoben worden sind. Man muss sie nicht verbieten! Jedem das Seine. Aber da wo es hingehoert. Jedem das Seine, und jedem die eigene Moral.
#90 Kein Sportler, kein Mensch wird dort ‚betroffen sein‘ von Gesetzen. Alles im Rahmen, diese Sportler werden sich sicher nicht halbnackt abschlabbern oeffentlich. By the way, wenn Du faehrst als Frau in die Islamic Republic of Iran, dann musst du Kopftuch tragen. Was ist dabei.
#92 behaupte ich. Schreibst du was du willst, ich dann auch, weil ich dort meist lebe. Wann warst du dort zuletzt. Ich lade dich ein, das Land und die Menschen kennenzulernen.
#102 Ist der absolute Gipfel der Frechheit fuer mich. Das hoert sich nicht an nach 1986 sondern nach 1939 geehrte Ente. Dort wurden Frauen und Kinder, mehr als 300 an der Zahl brutal abgeschlachtet und in die Luft gesprengt, nach tagelangem Qual in dem kleine Kinder neben ihren toten Muettern und Lehrern sitzen mussten. Rufe nur nach AI. Es wird die Fakten nicht aendern. Freunde habe ich verloren durch Bombenanschlaege im Kaukasus. Ich habe auch Tscheschenische Freunde. Was sagt uns das. Muss ich nicht fragen den einaugigen. Fuer die, die verstehen wollen, nicht alle Moslems, nicht alle zugehoerigen sind schlecht. Interessengemeinschaft lese ich hier. Unverschaemt fuer mich, so etwas zu schreiben. Ich sehe grundsätzlich alles von beiden Seiten, so sollte es jeder. Wenn Du nix verstehst von Demokratie und meinst es zu haben, so sprichst du von Minderheiten. So stempelt weiter ab die Andersdenkenden. Ich fuehle mich nicht sicher in Deutschland, in Russland, kein Problem. So leicht ist es ein ganzes Volk zu verunglimpfen. Den Stolz und die Liebe fuer das Mutterland nehmt ihr nie! Nur weiter so.
Und waehrend die guten Westler, allen voran die Amis, Mr. McCain und Newton sich in die innere Politik eines Landes mischen, halten andere es auf eine andere Weise fuer wichtig, Russland in den Arsch zu treten, wie der Bundespresident Gauck, und dem ‚ich Spiel nicht mit‘ Spielchen der westlichen Welt zu vervollkkommnen gegen die Russische Foerderation.

Bleibt doch alle zuhause, schaltet Fernsehen aus, wir werden herrliche Spiele in einem herrlichen Land erleben, mit Menschen, die keine Grenzen im Herzen haben und Politiker, die endlich die Staerke haben, der USA die Stirn zu bieten! Und vor allem mit Sportler, die unsere Welt, auch wenn kommerzialisiert uns zeigen, dass es ganze Kerle und bildhuebsche Weiber gibt, die in Frieden solche Spiele erleben wollen.
Larissa
Teilw. Korrig. I-Leu


Eisenacher, SCORN, Küchenbulle 79 und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.12.2013 10:34 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#156

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 16.12.2013 11:07
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Ich lasse mich von niemanden als Terroristenfreund hinstellen!
Nicht alles was in russischen Namen als Terrorbekämpfung bezeichnet wird ist das auch.Das meinte ich . Amnesty hilft da bei der Information.
Ich meinte auch die fremdenfeindlichen Tendenzen die sich in Russland breitmachen und darunter leiden die Menschen der ehemaligen Sowjetrepubliken aus dem Kaukasus am meissten.
Bürgerwehren holen Schwarzarbeiter aus Kellerlöchern die dort dahinvegetieren , nachdem sie für ein paar Rubel gerackert haben.
Putin spielt die nationalistische Karte und die kommt bei vielen Russen gut an.
Das heutige Russland steht rechts Genossen.


zuletzt bearbeitet 16.12.2013 11:11 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#157

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 16.12.2013 11:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #156
Ich lasse mich von niemanden als Terroristenfreund hinstellen!
Nicht alles was in russischen Namen als Terrorbekämpfung bezeichnet wird ist das auch.Das meinte ich . Amnesty hilft da bei der Information.
Ich meinte auch die fremdenfeindlichen Tendenzen die sich in Russland breitmachen und darunter leiden die Menschen der ehemaligen Sowjetrepubliken aus dem Kaukasus am meissten.
Bürgerwehren holen Schwarzarbeiter aus Kellerlöchern die dort dahinvegetieren , nachdem sie für ein paar Rubel gerackert haben.
Putin spielt die nationalistische Karte und die kommt bei vielen Russen gut an..


Dann meine weiter....... wer hat das getan, Dich hingestellt als Terroristenfreund? Ach, weisst Du was werde ich als alles hingestellt, aber kuemmere dich um die fremdenfeindliche Tendenzen in Germania. Du weisst alles. Nur nicht das was sich abspielt in Eurem Europa mit den Fremdarbeitern die behandelt werden als Leibeigene. Gerade wurden Chinesen aus Lagern befreit in Deutschland, die unter schlimmsten Bedingungen haben gehausen muessen, ohne Bezahlung. Sitzt du im Glashaus liebe Ente.
Nicht alles was im Westen als Terrorbekaempfung tituliert wird ist es auch. Davon hoere ich nix von dir. Ja, einaugig. Es gibt viel zu tun auf dieser Welt.
Die Kinder und Frauen von Beslan sind bestialisch ermordet worden und nicht zu nennen in diesem Zusammenhang, so sah ich es. Ich hoffe, die, die anderen Leid zufuegen nicht in schoenen Gefängnissen mit allem versorgt werden, sondern, das gleiche erfahren, schnell und ruecksichtslos, wie sie selbst sind. Ich darf dir sagen, ich lebe im Kaukasus, die meisten Menschen kommen gut miteinander aus, Terror werden wir koennen nie unterbinden, nirgendwo auf der Welt. Aber bleibst du bei deiner Meinung.
Etwas gebe ich Dir Recht, du sagst, das heutige Russland steht rechts. Eine dumme Minderheit ja, die STEHT, weil sie mit Haende hoch an der Wand stehen muss und aufgeloest werden ihre versuchten Progrome! In Germania marschieren sie schon und werden nicht aufgehalten, sondern beschutzt. Das ist Unterschied.
Gruesse, Larissa


Eisenacher, Hans und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.12.2013 13:38 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#158

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 16.12.2013 12:43
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Wenn dich deine Feinde loben, hast Du etwas falsch gemacht. Wenn der Westen schimpft wie ein Rohrspatz bedeutet es , das Putin alles richtig macht. Seine letzte Rede zur Lage der Nation fand ich gut. So ein Politiker vom Format eines Putin könnte Deutschland gut gebrauchen. Dann ginge es wieder aufwärts.

http://www.handelsblatt.com/politik/inte...at/9207484.html


SCORN, Hans, Küchenbulle 79, Damals87 und Kurt haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.12.2013 12:47 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#159

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 16.12.2013 13:02
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Eisenacher im Beitrag #158
Wenn dich deine Feinde loben, hast Du etwas falsch gemacht. Wenn der Westen schimpft wie ein Rohrspatz bedeutet es , das Putin alles richtig macht. Seine letzte Rede zur Lage der Nation fand ich gut. So ein Politiker vom Format eines Putin könnte Deutschland gut gebrauchen. Dann ginge es wieder aufwärts.

http://www.handelsblatt.com/politik/inte...at/9207484.html



Leidest du sehr Eisenacher?
Weil Deutschland keine Politiker wie Putin hat, geht es den deutschen vergleichsweise gut.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#160

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 16.12.2013 13:17
von GKUS64 | 1.606 Beiträge

http://www.amazon.de/Mann-ohne-Gesicht-W...87195675&sr=1-2

Und hier noch etwas Literatur zu Putin. Ich habe das Buch gelesen und es ist schon erstaunlich wie sein Weg nach oben ging und wer am Wegesrand liegen blieb!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
1 Mitglied und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 321 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557104 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen