#381

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 20.12.2013 10:06
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Vertreter amerikanischer Energiekonzerne raten den russischen Öl- und Gaskonzernen bereits sich in Zukunft auf dem europäischen Markt warm anzuziehen.
Durch Fracking rechnen sie mit der exorbitanten Steigerung der Förderung von Gas und Öl in den USA.


zuletzt bearbeitet 20.12.2013 10:07 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#382

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 20.12.2013 10:55
von damals wars | 12.113 Beiträge

Die Ratschläge Können sich die Amis sparen. Sie haben damals auch vom Erdgas-röhrengeschäft abgeraten. und die Russen sind gut damit gefahren!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#383

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 20.12.2013 11:06
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Die Amerikaner raten von gar nichts ab. Sondern sie melden sich als Wettbewerber auf dem euröpäischen Energiemarkt an.
Sie verfügen über die modernste Explorationstechnik und das beste Know How der Welt.
Ob die Russen so gelassen auf diese Ankündigung reagieren darf bezweifelt werden.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#384

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 20.12.2013 16:00
von damals wars | 12.113 Beiträge

Wie 1990. im Osten gehen die Knäste auf und das Gesogse kommt in die BRD! Danke !


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#385

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 20.12.2013 16:19
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #384
Wie 1990. im Osten gehen die Knäste auf und das Gesogse kommt in die BRD! Danke !


Wie meinsten das jetzt? Wie Herr Gauck in seiner Rede bei der Konrad - Adenauer - Stiftung ?

http://www.kas.de/wf/de/33.18100/

Wenn nun aber aus diesem Absicherungsverhalten eine Gewöhnung an Ohnmacht und an dieses eingeschlossensein resultiert, dann kann es sein, dass sich große Teile der Bevölkerung eben wie Insassen oder Anstaltsbewohner verhalten. das ist mir eingefallen, als ich den Begriff Staatsbewohner für die Bewohner der DDR für zu euphemistisch und zu positiv eingeschätzt habe. Ich habe dann gedacht: „Mein Gott, da warst du ja eigentlich Anstaltsbewohner. Du kannst dir jetzt noch aussuchen, ob du im Knast warst oder in der Irrenanstalt oder in einer Heilanstalt mit begrenztem Ausgang.” Wir können ja das letztere nehmen, um es zu verharmlosen, aber auf alle Fälle war da die Entscheidungs- und Bewegungsfreiheit ganz entscheidend eingeschränkt. Man hatte nicht darüber zu befinden, wann die Tür geöffnet wird und wie lange und ab wann.

Die Flucht der Insassen http://www.kas.de/wf/doc/kas_18100-544-1-30.pdf?100617131526

LG von der grenzgaengerin


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 20.12.2013 16:21 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#386

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 20.12.2013 16:19
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zum Glück wohnst du in Sachsen Anhalt, da will keiner freiwillig hin.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#387

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 20.12.2013 16:47
von Küchenbulle 79 | 533 Beiträge



Falsch,der Bundesgauckler war auch schon da.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#388

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 20.12.2013 17:57
von Lutze | 8.027 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #384
Wie 1990. im Osten gehen die Knäste auf und das Gesogse kommt in die BRD! Danke !

welches Gesogse meinst du?,
ist der Ölmilliardär damit auch gemeint?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#389

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 20.12.2013 18:07
von Mike59 | 7.938 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #388
Zitat von damals wars im Beitrag #384
Wie 1990. im Osten gehen die Knäste auf und das Gesogse kommt in die BRD! Danke !

welches Gesogse meinst du?,
ist der Ölmilliardär damit auch gemeint?
Lutze

Ist mal eine Frage wert - wurde er nur deswegen verurteilt weil er ein politischer Gegner war oder hat man die (das) Vergehen (Steuerhinterziehung wird ja Weltweit intensiver wie jedes andere Verbrechen verfolgt) genutzt um einen politischen Konkurrenten still zu stellen? Ist es dann keine Straftat mehr weil auch ein politischer Nutzen gezogen wurde?


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 20.12.2013 18:14 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#390

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 20.12.2013 18:49
von Gert | 12.354 Beiträge

Nach meiner Einschätzung hat ein Gauner einen anderen Gauner kaltgestellt, weil er ihm zu aufmüpfig wurde. Sowohl das Vermögen Putins wie auch Chodorowskis ist zusammengeklaut. Wie kann man in wenigen Jahren nach dem Zusammenbruch der SU sonst so reich werden ? Diese russische Gesellschaft soll so korrupt sein, dass die Araber Waisenknaben dagegen sind ">


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#391

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 20.12.2013 18:54
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Jelzin hat einen Scherbenhaufen hinterlassen. Der Staat war pleite und niemand hat Steuern bezahlt. Die sogenannten Oligarchen hatten sich das komplette Volksvermögen unter den Nagel gerissen und Gewinne ins Ausland transferiert. Da hat Putin mit der Verhaftung Chodorkowskis ein Signal gesetzt und seitdem klappt es wieder mit dem Steuern bezahlen und auch die erwirtschafteten Gewinne bleiben zum grössten Teil im Land.
Der Westen würde natürlich lieber ein schwaches Russland, unter einem Alkoholiker wie Jelzin gerne wiederhaben. Deswegen die ständige Hetze gegen Putin. Für Russland ist Putin ein Glückslos.
Für das angebliche Vermögen Putins von angeblich 40-70Milliarden USD gibt es keinerlei Beweise. Vielleicht hat man den Wert des Kremls und des Roten Platzes oder Sibiriens da mit in die Rechnung aufgenommen. So ein Vermögen kann man nicht verstecken.


zuletzt bearbeitet 20.12.2013 18:54 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#392

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 20.12.2013 18:58
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #391
Jelzin hat einen Scherbenhaufen hinterlassen. Der Staat war pleite und niemand hat Steuern bezahlt. Die sogenannten Oligarchen hatten sich das komplette Volksvermögen unter den Nagel gerissen und Gewinne ins Ausland transferiert. Da hat Putin mit der Verhaftung Chodorkowskis ein Signal gesetzt und seitdem klappt es wieder mit dem Steuern bezahlen und auch die erwirtschafteten Gewinne bleiben zum grössten Teil im Land.
Der Westen würde natürlich lieber ein schwaches Russland, unter einem Alkoholiker wie Jelzin gerne wiederhaben. Deswegen die ständige Hetze gegen Putin. Für Russland ist Putin ein Glückslos.
Für das angebliche Vermögen Putins von angeblich 40-70Milliarden USD gibt es keinerlei Beweise. Vielleicht hat man den Wert des Kremls und des Roten Platzes oder Sibiriens da mit in die Rechnung aufgenommen. So ein Vermögen kann man nicht verstecken.

Die das behaupten werden schon Anhaltspunkte oder gar Beweise haben.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#393

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 20.12.2013 19:11
von Mike59 | 7.938 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #391
Jelzin hat einen Scherbenhaufen hinterlassen. Der Staat war pleite und niemand hat Steuern bezahlt. Die sogenannten Oligarchen hatten sich das komplette Volksvermögen unter den Nagel gerissen und Gewinne ins Ausland transferiert. Da hat Putin mit der Verhaftung Chodorkowskis ein Signal gesetzt und seitdem klappt es wieder mit dem Steuern bezahlen und auch die erwirtschafteten Gewinne bleiben zum grössten Teil im Land.
Der Westen würde natürlich lieber ein schwaches Russland, unter einem Alkoholiker wie Jelzin gerne wiederhaben. Deswegen die ständige Hetze gegen Putin. Für Russland ist Putin ein Glückslos.
Für das angebliche Vermögen Putins von angeblich 40-70Milliarden USD gibt es keinerlei Beweise. Vielleicht hat man den Wert des Kremls und des Roten Platzes oder Sibiriens da mit in die Rechnung aufgenommen. So ein Vermögen kann man nicht verstecken.


Nun es ist ja eine alte Weisheit: Was ist ein Banküberfall gegen die Gründung einer Bank! Mit anderen Worten, wenn die Verbrecher sich erst etabliert haben gehen sie in die Politik. Die Parallelen in der Geschichte gibt es ja zuhauf. Man nehme nur unsere amerikanische Musterdemokratie und das Organisierte Verbrechen in der Zeit vor, während und nach der Prohibition. Die Nachkommen der "Ganoven" von damals sind heute entweder bedeutungslos oder voll in Wirtschaft und Politik etabliert. So ist der Lauf der Dinge - gleiches Recht für alle.


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#394

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 20.12.2013 19:23
von DoreHolm | 7.676 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #379
Zitat von frank im Beitrag #370
Zitat von Tobeck im Beitrag #369
Zitat von ABV im Beitrag #302
Da stimme ich dir zu@Vogtländer. Und noch eines: in den gezielt erzeugten, völlig überzogenen Vorstellungen vom Leben im anderen Teil Deutschlands, sehe ich eine der Hauptgründe, warum noch immer Menschen mit der Wiedervereinigung unzufrieden sind. Oder gar in (N)ostalgie schwelgen.
Wer kennt denn nicht die Sprüche: " Im Westen ist alles viel besser", " im Westen bekommen sogar Arbeitslose über tausend Mark Arbeitslosengeld", " im Westen herrscht die absolute Freiheit. Da gibt es sogar ganz wenige Polizisten", und so weiter und so fort.
Als dann, so ab 1991 und 1992, die erste Euphorie über die Wiedervereinigung vergangen war, ging bei etlichen sofort das ganz große Jammern los.
Plötzlich war "alles Scheiße", plötzlich war die untergegangene DDR " doch nicht so schlimm".
Statt die endlich die Hirne einzuschalten und die Ärmel hochzukrempeln, wartete man lieber " auf die blühenden Landschaften". Und schimpfte auf Bundeskanzler Kohl, weil die nach einem Jahr Einheit noch immer nicht eingetreten waren.

Gruß Uwe


Woher sollten auch von heute auf morgen die blühenden Landschaften kommen? Die Unternehmer und Selbständigen, also Menschen mit Eigeninitiative, hatte man überwiegend vertrieben. Wer sollte also Unternehmen gründen und Arbeitsplätze schaffen? Zumal 1990 ein bereits ungünstiger Zeitpunkt für Unternehmensgründungen war - der Zug dafür war seit mindestens 10 bis 15 Jahren durch die sich verstärkende Globalisierung abgefahren. Das Fell des Bären bereits verteilt, die Märkte aufgeteilt, ein Zusatzbedarf an Produktionsstätten in Deutschland war im Prinzip nicht mehr vorhanden. Es sind überwiegend Unternehmen, die Arbeitsplätze schaffen, nicht der Staat. Staaten mit großem Staatssektor sind irgendwann wirtschaftlich und finanziell am Ende, siehe Griechenland. Da ist dann immer eine schmerzhafte Schrumpfkur von nöten, so war es schon immer in der Geschichte. Bis zum zweiten Weltkrieg war die Region Mitteldeutschland neben dem Ruhrgebiet das industrielle Zentrum Deutschlands. Das ist Geschichte und wird höchstwahrscheinlich zu unseren Lebzeiten auch so bleiben.


rot mark mußt du schon mal näher erklären ? wer hat wen vertrieben ?? wer hat mit staatlicher unterstützung damals, als unternehmer, von der 'wende' profitiert ( versicherungen ect .) ??
wer hat denn suggeriert ,über jahre, im westen ist alles besser ??
wer hat blühende landschaften in aussicht gestellt ??
wer hat nach abschöpfung der märkte im osten sich schnell wieder vom 'acker' gemacht ??
vielleicht kommst du ja selber hinter die fragezeichen !!!
in einem gebe ich dir recht , es bedarf noch einige zeit dieses 'hinterlassene chaos' zu bewältigen !!
jetzt bedarf es menschen mit eigeninitiative vom arbeiter bis zum unternehmer und gut das sie es auch hier im 'osten' gibt, auch wenn 'steine'
in den weg gelegt werden , man wird es schaffen, auch ohne westen !!!




hast du noch nie von den Enteignungswellen der SED gehört ? Die schwappten mit schöner Regelmäßigkeit über die DDR von ihrer Gründung 1949 bis ich glaube etwa 1972 die letzte . Da hatte die SED alles zusammengestohlen, was man an Fapriken, Produktionsstätten, Handelsunternehmen so zusammenklauen kann. Es könnte so große Marken geben, die ihren Firmensitz in Mitteldeutschland hätten z.B. die Auto Union AG Zwickau, heute Ingolstadt, z.B. Teekanne Düsseldorf, früher Dresden, z.B. Lingnerwerke Düsseldorf, früher Dresden ( bekannt durch Odol) Wella Darmstadt, früher Rothenkirchen/Vogtland und Apolda /Thr..
Nicht zu verachten der große Landraub Ende der 50 er Jahre, als man Tausende freie Bauern in die Zwangskollektivierung, sprich Enteignung, schickte. Oder Aktion "Rose", der Tarnname der SED für die Enteignung udn Vertreibung tausender Hotels und Pensionen an der Ostsee.
Das sind nur ein paar berühmte Beispiele, es waren Tausende Betrieb die man zugrund richtete oder vertrieb. Das ist sicher ein Grund mit für die Deindustrialisierung Mitteldeutschlands von der man sich in absehbarer Zeit auch nicht erholen wird. Das alles dank den dilletierenden Genossen der SED, die ihre Gesellschaftsutopien so umsetzen wollten und dabei fürchterlich auf die Fresse gefallen sind. Um die SED tut es mir nicht leid aber um die Menschen, die darunter gelitten haben. Reicht das fürs Erste ?




Rot: Dir sei verziehen für solche Schwarz-Weiß-Maelerei. Du kannst es ja nicht besser wissen. So mancher Landwirt in den Altbundesländern wäre froh, wenn er wirtschaftlich so konkurrenzfähig wäre wie die landwirtschaftlichen Großbetriebe, die aus den LPG hervorgegangen sind. Habe zwar die Zahlen nicht parat, aber wieviel bäuerliche Betriebe als Haupterwerbszweig hat es bis in die 50er oder 60er Jahre in der BRD gegeben und wieviel gibt es davon jetzt noch ? Und was heißt hier Landraub ? Mach Dich erst mal sachkundig, was mit dem Eigentum geschah, Acker/Wiese/Wald/Gewässer, Großvieh, Maschinen, dann kommst du vielleicht zu anderen Schlussfolgerungen. Ich stamme auch vom Dorf und bekam das recht gut mit, was damals so lief, auch als Kind aus den Erzählungen der Erwachsenen. Mein Onkel, der Einzelbauer, wollte nicht wieder zurück in die Einzelbauerwirtschaft.



Küchenbulle 79, Kurt und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#395

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 20.12.2013 19:53
von Rostocker | 7.715 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #390
Nach meiner Einschätzung hat ein Gauner einen anderen Gauner kaltgestellt, weil er ihm zu aufmüpfig wurde. Sowohl das Vermögen Putins wie auch Chodorowskis ist zusammengeklaut. Wie kann man in wenigen Jahren nach dem Zusammenbruch der SU sonst so reich werden ? Diese russische Gesellschaft soll so korrupt sein, dass die Araber Waisenknaben dagegen sind ">


Man Gert, nun biste auch noch Rußlandexperte geworden. Du musst ja ein Wissen von einen 150 Jährigen haben. Oder stand Dein Fenster Richtung Osten wieder auf, das Dir die Nackenhaare wieder hoch gingen.
Ach ja noch eins---wenn man vieles hier lesen tut. Kommt man zu der Feststellung, das man sich in den Sachen von einen eigenen Staat wie Rußland nun mit einmischen müsste. Aber das liegt ja in der Natur,der deutschen Michels. Man sollte erst mal im eigenen Lande kehren, wo die Armut auf den Vormarsch ist. So und nun mal, reinschlagen in die Tasten.


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#396

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 20.12.2013 20:54
von Gert | 12.354 Beiträge

[/quote]

Rot: Dir sei verziehen für solche Schwarz-Weiß-Maelerei. Du kannst es ja nicht besser wissen. So mancher Landwirt in den Altbundesländern wäre froh, wenn er wirtschaftlich so konkurrenzfähig wäre wie die landwirtschaftlichen Großbetriebe, die aus den LPG hervorgegangen sind. Habe zwar die Zahlen nicht parat, aber wieviel bäuerliche Betriebe als Haupterwerbszweig hat es bis in die 50er oder 60er Jahre in der BRD gegeben und wieviel gibt es davon jetzt noch ? Und was heißt hier Landraub ? Mach Dich erst mal sachkundig, was mit dem Eigentum geschah, Acker/Wiese/Wald/Gewässer, Großvieh, Maschinen, dann kommst du vielleicht zu anderen Schlussfolgerungen. Ich stamme auch vom Dorf und bekam das recht gut mit, was damals so lief, auch als Kind aus den Erzählungen der Erwachsenen. Mein Onkel, der Einzelbauer, wollte nicht wieder zurück in die Einzelbauerwirtschaft.
[/quote]

Dore Holm ich rede ja auch nicht von allen Bauern, aber es waren Tausende die nach dem Westen gegangen sind aus Verzweiflung , wiederum Tausende haben sich der Gewalt gefügt mit der diese Aktion durchgezogen wurde. Es gab auch eie ganze Reihe von Bauern die sich das Leben nahmen. Natürlich werden auch einige zugestimmt habe, das waren aber sicher die Habenichtse, die nur dazu gewinnen konnten-
Du kennst doch die konservative Einstellung der Landbevölkerung, wenn du vom Dorf kommst wie du hier behauptest. ( Ich bin immer wieder überrascht, auf welchen "Baustellen " du im Leben schon warst) Ich habe es noch gut in Erinnerung, was das für Aufstände gegeben hat. Auch stelle ich mal die Art und Weise in Frage, mit welcher Brachialgewalt die SED das durchgezogen hat. Das kam bei den Bauern sehr schlecht an.
Was mich wundert, dass du gar nichts über die von der SED vernichtete Industrie Mitteldeutschlands sagst. Ist wohl auch alles gelogen oder schwarz/weiss. Das war nicht schwarz/weiss, das waren nur noch schwarze Tage für die Firmen und die Arbeitsplätze. Den Rest der Substanz haben dann die gesellschaftlichen Experimente vernichtet-


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#397

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 20.12.2013 21:08
von Mike59 | 7.938 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #396




Zitat
Dore Holm ich rede ja auch nicht von allen Bauern, aber es waren Tausende die nach dem Westen gegangen sind aus Verzweiflung , wiederum Tausende haben sich der Gewalt gefügt mit der diese Aktion durchgezogen wurde. Es gab auch eie ganze Reihe von Bauern die sich das Leben nahmen. Natürlich werden auch einige zugestimmt habe, das waren aber sicher die Habenichtse, die nur dazu gewinnen konnten-
Du kennst doch die konservative Einstellung der Landbevölkerung, wenn du vom Dorf kommst wie du hier behauptest. ( Ich bin immer wieder überrascht, auf welchen "Baustellen " du im Leben schon warst) Ich habe es noch gut in Erinnerung, was das für Aufstände gegeben hat. Auch stelle ich mal die Art und Weise in Frage, mit welcher Brachialgewalt die SED das durchgezogen hat. Das kam bei den Bauern sehr schlecht an.
Was mich wundert, dass du gar nichts über die von der SED vernichtete Industrie Mitteldeutschlands sagst. Ist wohl auch alles gelogen oder schwarz/weiss. Das war nicht schwarz/weiss, das waren nur noch schwarze Tage für die Firmen und die Arbeitsplätze. Den Rest der Substanz haben dann die gesellschaftlichen Experimente vernichtet-



Es gibt nichts gefährlicheres wie angelesenes Halbwissen.


zuletzt bearbeitet 20.12.2013 21:11 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#398

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 20.12.2013 21:22
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #397
Zitat von Gert im Beitrag #396




Zitat
Dore Holm ich rede ja auch nicht von allen Bauern, aber es waren Tausende die nach dem Westen gegangen sind aus Verzweiflung , wiederum Tausende haben sich der Gewalt gefügt mit der diese Aktion durchgezogen wurde. Es gab auch eie ganze Reihe von Bauern die sich das Leben nahmen. Natürlich werden auch einige zugestimmt habe, das waren aber sicher die Habenichtse, die nur dazu gewinnen konnten-
Du kennst doch die konservative Einstellung der Landbevölkerung, wenn du vom Dorf kommst wie du hier behauptest. ( Ich bin immer wieder überrascht, auf welchen "Baustellen " du im Leben schon warst) Ich habe es noch gut in Erinnerung, was das für Aufstände gegeben hat. Auch stelle ich mal die Art und Weise in Frage, mit welcher Brachialgewalt die SED das durchgezogen hat. Das kam bei den Bauern sehr schlecht an.
Was mich wundert, dass du gar nichts über die von der SED vernichtete Industrie Mitteldeutschlands sagst. Ist wohl auch alles gelogen oder schwarz/weiss. Das war nicht schwarz/weiss, das waren nur noch schwarze Tage für die Firmen und die Arbeitsplätze. Den Rest der Substanz haben dann die gesellschaftlichen Experimente vernichtet-


Es gibt nichts gefährlicheres wie angelesenes Halbwissen.



Tja, junger Mann im Gegensatz zu dir war ich Zeitzeuge. Ich brauchte nichts anzulesen,


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#399

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 20.12.2013 21:23
von Fritze (gelöscht)
avatar

Richtig gut recherchierte Beiträge kann man von einer Blödzeitung auch nicht erwarten !


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#400

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 20.12.2013 21:24
von Fritze (gelöscht)
avatar

OH , junger Mann ,da wird sich der Mike geschmeichelt fühlen !


zuletzt bearbeitet 20.12.2013 21:24 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
6 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 675 Gäste und 47 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556928 Beiträge.

Heute waren 47 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen