#1

„Die Militäraufklärung der NVA. Die Funk- und Funktechnische Aufklärung (FuAR-2/ZFD) - ehemalige Aufklärer berichten“

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 03.12.2013 18:32
von Alfred | 6.841 Beiträge

„Die Militäraufklärung der NVA. Die Funk- und Funktechnische Aufklärung (FuAR-2/ZFD) - ehemalige Aufklärer berichten“



In dem von Peter Blümer herausgegebenen Sammelband beschreiben ehemalige Angehörige der NVA-Aufklärung ihre Arbeit und Erfolge in der Signals Intelligence. Sie geben Einblick in einen Bereich der NVA, über den schon damals nur wenige Näheres wußten und der bis heute in nur wenigen Publikationen beschrieben wurde.



Nähere Informationen finden sich unter diesem Link:

https://www.verlag-koester.de/


seaman und GilbertWolzow haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.12.2013 18:37 | nach oben springen

#2

RE: „Die Militäraufklärung der NVA. Die Funk- und Funktechnische Aufklärung (FuAR-2/ZFD) - ehemalige Aufklärer berichten“

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 04.12.2013 00:20
von seaman | 3.487 Beiträge

Danke für den Hinweis.

seaman


nach oben springen

#3

RE: „Die Militäraufklärung der NVA. Die Funk- und Funktechnische Aufklärung (FuAR-2/ZFD) - ehemalige Aufklärer berichten“

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 05.12.2013 07:58
von seaman | 3.487 Beiträge

34,80 € ist ein stolzer Preis(+Porto).
Da ich aber auch schon andere Bücher aus dieser Reihe erworben habe und diese fachlich sehr gut finde,werde ich wieder zuschlagen.

Zu diesem Buch:
Dieser Band setzt die erfolgreiche Reihe zur militärischen Aufklärung der Nationalen Volksarmee fort. Er folgt Bodo Wegmanns Grundlagenwerk sowie den Zeitzeugenbänden „Im Zentrum und im Einsatz“ und „Offizier, Diplomat und Aufklärer der NVA“. Sie beschreiben vor allem, wie dieser „Supergeheimdienst“ (Tagesthemen) mit sog. Agenturischen Mitarbeitern, Illegalen und anderen menschlichen Quellen im Westen arbeitete. Weitgehend unbekannt blieb, dass der Dienst außerdem über ein umfangreiches Repertoire an Mitteln der funk- und funktechnischen Aufklärung verfügte. Mobile Anlagen waren an der Grenze zur Bundesrepublik eingesetzt, große Einrichtungen verbargen sich auf dem "Schwarzen Kopf" bei Zella-Mehlis und dem "Öchsenberg" bei Völkershausen. Auf der Ostsee patrouillierten besonders ausgerüstete Schiffe der Volksmarine, während entlang der Westgrenze ein Flugzeug mit hochmoderner Erfassungstechnik flog, die tief in das Operationsgebiet hinein reichte.

Im streng abgeschirmten Areal in Dessau stand eine Parabolspiegelantenne mit zehn Meter Durchmesser für die Satellitenaufklärung. Ob kleine Einheiten der Bundeswehr oder Großverbände der NATO - nur wenige Signale ihrer Zielobjekte entgingen der „Funk- und Funktechnischen Aufklärung“ der NVA. Was 1953 mit einigen Dutzend „Radio-Aufklärern“ begonnen hatte, war drei Jahrzehnte später zu einem Regiment geworden, dem mehr als tausend hoch spezialisierte Fachkräfte angehörten. Es hat lange gedauert, bis sich ein kleiner Kreis von ihnen bereit gefunden hat, über ihre damals streng geheime Arbeit zu berichten. In langer Arbeit haben sie ihre Erinnerungen so zusammengetragen, dass sich Laien ebenso wie Kenner der Materie ein interessantes und sehr authentisches Bild über die Entwicklung, Leistungen und Menschen dieses Kapitels der DDR-Militäraufklärung verschaffen können. Dazu tragen ganz besonders die vielen Abbildungen und erläuterten Fotos bei, die die Autoren hier zum ersten Mal der Öffentlichkeit zugänglich machen.

seaman

Auch Folgendes kann man in diesem Buch lesen:

"Es sollte zu denken geben, dass noch heute, fast ein Viertel Jahrhundert nach dem deutsch-deutschen Vereinigungsprozess, einer der Autoren es vorzieht, anonym zu bleiben. Rechtlich gebotene Geheimhaltungserfordernisse, die in den neunziger Jahren durchaus noch relevant sein konnten, liegen dafür heute nicht mehr vor."
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Ja,warum dann wohl?


GilbertWolzow hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.12.2013 08:15 | nach oben springen

#4

RE: „Die Militäraufklärung der NVA. Die Funk- und Funktechnische Aufklärung (FuAR-2/ZFD) - ehemalige Aufklärer berichten“

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 05.12.2013 08:15
von Alfred | 6.841 Beiträge
nach oben springen

#5

RE: „Die Militäraufklärung der NVA. Die Funk- und Funktechnische Aufklärung (FuAR-2/ZFD) - ehemalige Aufklärer berichten“

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 18.11.2016 11:42
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #3
34,80 € ist ein stolzer Preis(+Porto).
Da ich aber auch schon andere Bücher aus dieser Reihe erworben habe und diese fachlich sehr gut finde,werde ich wieder zuschlagen.





Ja, ein sehr gutes Buch zum Thema Funk- und Funktechnische Aufklärung der NVA.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#6

RE: „Die Militäraufklärung der NVA. Die Funk- und Funktechnische Aufklärung (FuAR-2/ZFD) - ehemalige Aufklärer berichten“

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 18.11.2016 12:01
von Kalubke | 2.293 Beiträge

Wird in dem Buch auch was aus der Sicht der NVA-Funkaufklärer über die Ereignisse im November 1983 während der NATO-Kommandostabsübung "Able Archer" beschrieben?

Gruß Kalubke



nach oben springen



Besucher
4 Mitglieder und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 439 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14364 Themen und 557446 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen