#1641

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 11.03.2014 21:13
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Seit dem 9.März werden ganz verschiedene geklebt, die @Gert nicht sofort identifiziert hätte





Aber auch dieses



Von den vielen Handzetteln, die wahrscheinlich privat an Häuserwände geklebt werden, ganz zu schweigen. Wie dieser hier Wer bekommt die Ukraine?? (77)

Anprangern und verurteilen fällt da nicht schwer. Aber warum das so ist, mag keiner auf den Grund gehen. Und ich ehrlich gesagt hier im Forum auch nicht mehr.

Nur eins. Die Menschen sind nicht blöd. Genauso wenig wie die Deutschen, wenn bald die Plakatierung für die Europawahl beginnt.

LG von der Moskwitschka


Pitti53 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1642

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 11.03.2014 21:26
von damals wars | 12.113 Beiträge

Mal sehen, wann Schnattchen und Co. den Merkel- Putin-pakt aus dem Hut zaubern.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#1643

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 11.03.2014 21:30
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Was die Medien betrifft, hatte ich in der Vergangenheit bezüglich ihres Wahrheitsgehalte immer eine gewisse Skepsis. Seit den Vorgängen in der Ukraine bin ich so weit, daß ich bei politisch bedeutsamen Themen zuerst mal davon ausgehe, daß ihre Meldungen dazu einen ganz klaren politischen Zweck verfolgen und nicht der allseitigen, umfassenden und unvoreingenommen Information ihrer Leser und Abonnenten. Da macht meine Tageszeitung, die Thüringer Allgemeine, leider keine Ausnahme. An dieser Ansicht ändert auch ein gelegentlicher "Alibiartikel" nichts mehr. Es ist erschreckend feststellen zu müssen, wie weit Mitte-Rechts angesiedelte Parteien und Organisationen die "unabhängigen" Medien schon kontrollieren. Es ist ein Glück für alle, die mehr, Zusammenhänge und Hintergründe wissen wollen, daß es das Internet gibt. Sollte diesen Politikern diese andere Informationsquelle einmal gefährlich erscheinen, wird es ganz schnell vorbei sein mit Demokratie und ungehindertem Zugang zu Informationsquellen. Andere Staaten haben sowas schon vorgemacht, wie das geht.



Kurt, SCORN, Udo, Paramite, Damals87 und harzstreuner haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1644

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 11.03.2014 21:33
von SCORN | 1.453 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #1632



@SCORN, Genau wie der "faschistische Umsturzversuch" am 17. Juni 1953, stimmts?

Ähnliche Ereignisse, ähnlich verunglimpft.




sehr interessante Behauptung von dir @Freienhagener : der 17.Juni 1953 ist also deiner Meinung nach mit den Ereignissen in der Ukraine zu vergleichen?

Kannst du da etwas näher erklären? Manchmal kann man sich nur wundern! dümmer geht`s nimmer!


nach oben springen

#1645

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 11.03.2014 21:37
von SCORN | 1.453 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #1634



Wie immer keine Antwort sondern nur Pöbelei.


du lenkst ganz einfach und recht primitiv von der Beantwortung meiner Fragen ab! Wenn du nicht Willens oder in der Lage bist vernünftig zu diskutieren las es ganz einfach sein! Aber unterlasse gefälligst deine Pöpeleien anderen gegenüber! Das scheint nicht nur mir aufgefallen zu sein!


zuletzt bearbeitet 11.03.2014 21:37 | nach oben springen

#1646

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 11.03.2014 21:40
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Moskwitschka

Es gibt sicherlich verschiedene Plakate, keine Frage. Was ich nur bedenklich finde ist dieses: Westukraine = Nazis. Da wirft man auch ganz normale Menschen, die nur ihre Stimme erhoben haben, in einen Topf mit den Nazis die zweifelsfrei auf dem Maidan waren. Ob nun federführend oder "nur" erlebnisorientiert vor Ort, aber sie waren eben unübersehbar.

Und das finde ich bedenklich, wenn nicht sogar falsch von den Russen - oder wer auch immer diese Plakate druckt. Mein Bauchgefühl sagt: Da wird künstlich eine Angst herraufbeschworen die die Menschen - um die es eigentlich gehen sollte - nur entzweit. Das kann ich als Deutscher, mit geteiltem Hintergrund (Ossi) nur schlimm finden.

Man sieht hier deutlich wie beide Seiten (also auch unsere Medien) ihr Volk kleinhalten von wirklicher Information. Da geht es nur darum, wer Recht hat und man versucht das durch Bilder und Berichte irgendwie zu untermauern. Und dabei ist jedes Mittel und jedes Fitzelchen recht. Sieht man auch hier im Diskussionsverlauf.


harzstreuner hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.03.2014 21:42 | nach oben springen

#1647

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 11.03.2014 21:43
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #1620
Aufschlussreich ist ein DDR-Lehrbuch für Geschichte aus dem Jahr 1968, wenn man zudem berücksichtigt, was damals noch unklar war oder nicht gesagt wurde:



Bekanntlich war die Sowjetunion auf den deutschen Überfall nicht vorbereitet und Stalin glaubte der entsprechenden Warnung seines Agenten Richard Sorge nicht.
1939 sah Stalin erst recht keine Kriegsgefahr.
Er handelte nach dem geheimen Zusatzprotokoll des Hitler-Stalin-Paktes und annektierte das damalige Ostpolen.
Zudem verübte der sowjetische Geheimdienst im Wald von Katyn das Massaker an der polnischen Elite.
Erst 1941 brach Hitler den Pakt mit Stalin und zeigte sein wahres Gesicht.

Was bleibt also, wenn die deutsche Bedrohung als Beweggrund keine Rolle für Stalin spielte?
Eine frappierende Ähnlichkeit zum Heute!

Damit ist klar, warum Polen und die baltischen Länder trotz enger Bindung nach 1945 heute nicht den russischen Schutz suchen, sondern den westlichen Beistand gegen Rußland.




Das Beispiel hinkt auf beiden Beinen. Stalin war Stalin und bis Putin hat es eine Menge Veränderungen gegeben. Danach könntest Du jeder heutigen Regierung die unlautersten Pläne unterstellen, weil irgendwann ein Staatschef desselben irgendwann eklatant gegen Völkerrecht verstoßen hatte. Du weißt doch, wie nicht selten wir Deutschen im Ausland betrachtet werden, wenn es dort mal nicht so gut läuft. Da sind wir alles Faschisten und Nazis und wir werden als Bedrohung empfunden. Erinnere Dich mal an die Auslandspresseartikel, als es um die Wiederrvereinigung ging oder sogar an so einfache Sachen wie die Verlegung des Bundestages von Bonn nach Berlin. Preußens Militarismus stieg da in den Gehirnen wieder hoch, auch wenn das schon mehr als hundert Jahre zurücklag. So wird der Stalinismus mit der Fortsetzung des zaristischen Expansionsdranges auch Russland noch lange Zeit anhängen, ebenso wie das Weltsheriff-Gehabe der USA.



SCORN und Hackel39 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1648

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 11.03.2014 21:46
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von SCORN im Beitrag #1645
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #1634



Wie immer keine Antwort sondern nur Pöbelei.


du lenkst ganz einfach und recht primitiv von der Beantwortung meiner Fragen ab! Wenn du nicht Willens oder in der Lage bist vernünftig zu diskutieren las es ganz einfach sein! Aber unterlasse gefälligst deine Pöpeleien anderen gegenüber! Das scheint nicht nur mir aufgefallen zu sein!



Scorn, wer im Glashaus sitzt, sollte angezogen sein. Kennste ja, oder?!


nach oben springen

#1649

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 11.03.2014 21:51
von SCORN | 1.453 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #1636
Zitat von SCORN im Beitrag #1626
Zitat von Freienhagener im Beitrag #1623
Mancher sollte sich erst mal darüber informieren, was ein Putsch ist:
.


man kann es auch so nennen: gewaltsame Machtübernahme durch mafiöse, kriminelle und rechtsradikale Kräfte welche von aussen finanziert und angeleitet wurden!

Besser?


Passt diese Beschreibung nicht auch auf die RF?


hallo gert, finde ich nicht! wie kommst du darauf? (falls du mit RF "Russische Föderation" meinst!)

Gruß
SCORN


zuletzt bearbeitet 11.03.2014 22:03 | nach oben springen

#1650

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 11.03.2014 21:57
von SCORN | 1.453 Beiträge

Zitat von g.s.26 im Beitrag #1648


Scorn, wer im Glashaus sitzt, sollte angezogen sein. Kennste ja, oder?!



wenn dir was nich passt an meinen Beiträgen dann stelle das klar und gib mir eine möglichkeit zu antworten aber palavere nicht vom "Glashaus" herum!

hoffe das ist angekommen


nach oben springen

#1651

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 11.03.2014 22:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich wollte damit nur sagen, das was du ihm vorwürfst, erlebe ich auch von dir.

Hoffe das ist angekommen!


nach oben springen

#1652

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 11.03.2014 22:11
von SCORN | 1.453 Beiträge

Zitat von g.s.26 im Beitrag #1651
Ich wollte damit nur sagen, das was du ihm vorwürfst, erlebe ich auch von dir.

Hoffe das ist angekommen!


vollkommen OT aber zur Klarstellung: mir wird "Pöpelei" von @schnatterinchen vorgeworfen! wenn du auch der Meinung bist das meine Beiträge "Pöpelei" sind, dann könnt ihr ja zusammen die löschung meines Accounts bei der Forumsleitung beantragen! Wenn dem so ist werde ich selbsverständlich die Konsequenzen ziehen!

Ich hoffe das ist auch angekommen!

SCORN


zuletzt bearbeitet 11.03.2014 22:14 | nach oben springen

#1653

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 11.03.2014 22:13
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #1641
Seit dem 9.März werden ganz verschiedene geklebt, die @Gert nicht sofort identifiziert hätte





Aber auch dieses



Von den vielen Handzetteln, die wahrscheinlich privat an Häuserwände geklebt werden, ganz zu schweigen. Wie dieser hier Wer bekommt die Ukraine?? (77)

Anprangern und verurteilen fällt da nicht schwer. Aber warum das so ist, mag keiner auf den Grund gehen. Und ich ehrlich gesagt hier im Forum auch nicht mehr.

Nur eins. Die Menschen sind nicht blöd. Genauso wenig wie die Deutschen, wenn bald die Plakatierung für die Europawahl beginnt.

LG von der Moskwitschka



@moskwitschka blöd sind die Menschen sicher nicht, aber verblendet von ihrem Nationalismus. Mir fällt besonders immer die Vokabel Faschismus auf , eine Vokabel die in den 30 er und 40 er Jahren des vorigen Jahrhunderts eine Berechtigung hatte. Aber heute ? Ist das nur noch Unsinn und plumpe Propaganda . So geht man auf Dummenfang und die Russen auf der Krim fallen nur allzu gern darauf rein. Das ist meine Ansicht dazu.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#1654

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 11.03.2014 22:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #1647
Zitat von Freienhagener im Beitrag #1620
Aufschlussreich ist ein DDR-Lehrbuch für Geschichte aus dem Jahr 1968, wenn man zudem berücksichtigt, was damals noch unklar war oder nicht gesagt wurde:



Bekanntlich war die Sowjetunion auf den deutschen Überfall nicht vorbereitet und Stalin glaubte der entsprechenden Warnung seines Agenten Richard Sorge nicht.
1939 sah Stalin erst recht keine Kriegsgefahr.
Er handelte nach dem geheimen Zusatzprotokoll des Hitler-Stalin-Paktes und annektierte das damalige Ostpolen.
Zudem verübte der sowjetische Geheimdienst im Wald von Katyn das Massaker an der polnischen Elite.
Erst 1941 brach Hitler den Pakt mit Stalin und zeigte sein wahres Gesicht.

Was bleibt also, wenn die deutsche Bedrohung als Beweggrund keine Rolle für Stalin spielte?
Eine frappierende Ähnlichkeit zum Heute!

Damit ist klar, warum Polen und die baltischen Länder trotz enger Bindung nach 1945 heute nicht den russischen Schutz suchen, sondern den westlichen Beistand gegen Rußland.




Das Beispiel hinkt auf beiden Beinen. Stalin war Stalin und bis Putin hat es eine Menge Veränderungen gegeben. Danach könntest Du jeder heutigen Regierung die unlautersten Pläne unterstellen, weil irgendwann ein Staatschef desselben irgendwann eklatant gegen Völkerrecht verstoßen hatte. Du weißt doch, wie nicht selten wir Deutschen im Ausland betrachtet werden, wenn es dort mal nicht so gut läuft. Da sind wir alles Faschisten und Nazis und wir werden als Bedrohung empfunden. Erinnere Dich mal an die Auslandspresseartikel, als es um die Wiederrvereinigung ging oder sogar an so einfache Sachen wie die Verlegung des Bundestages von Bonn nach Berlin. Preußens Militarismus stieg da in den Gehirnen wieder hoch, auch wenn das schon mehr als hundert Jahre zurücklag. So wird der Stalinismus mit der Fortsetzung des zaristischen Expansionsdranges auch Russland noch lange Zeit anhängen, ebenso wie das Weltsheriff-Gehabe der USA.


@DoreHolm, ich gebe Dir im Großen und Ganzen recht, aber mit der Person Putin muss man etwas vorsichtig sein, ich möchte und will ihn auch nicht auf einer gleichen Stufe von einigen bekannten Diktatoren stellen. Aber wen ich mir sein auftreten anschaue( kleiner Mann, pose mit freien Oberkörper auf Pferd, beim Fische fangen u.s.w.) dann ist meine Ansicht, dass er schon versucht Macht darzustellen und in gewisser weiße auch Macht über ein Land aus zu üben, was er aus seiner politischen Herkunft kennt und eigentlich wieder so haben möchte wie es mal war! Wer da nun wirklich recht hat, in der ganzen Sache, da möchte ich mich nicht festlegen. Da ich weder da lebe, noch die ganzen Umstände kenne. Die eine Seite sagt so und die andere so, nach was soll man sich richten? Ist man verbunden mit ( Sowjetunion) Russland, dann sieht man es eben so und wer Abneigung für dieses Land hat eben anders! Ich lege mich in diesen Machtkampf auch nicht fest, weil es nix bringt Ich wollte nur mal meine Meinung ohne Plakate und Auszüge von geschriebenen Artikel hier ausdrücken! So, Freunde für wem auch immer, nun könnt ihr auf mich einschlagen, ich halte es aus!
Grüsse Steffen52


DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1655

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 11.03.2014 22:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Och mensch, Scorn. Du bist doch so Kriesengebiet erfahren nu mach dich locker.

Du hast auch ausgeteilt gegen die/der Schnattchen (weiß nicht ob das ein er oder eine sie ist) und hast auch nicht immer sachlich geantwortet. Hinweis: Grinsedinger (Smilies) entstellen manche Postings.

Ihr habt euch beide nichts geschenkt. Mehr wollte ich nicht sagen. Also, Taschentücher wegstecken und weiter gehts!

Druschba!


nach oben springen

#1656

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 11.03.2014 22:16
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #1652
Zitat von g.s.26 im Beitrag #1651
Ich wollte damit nur sagen, das was du ihm vorwürfst, erlebe ich auch von dir.

Hoffe das ist angekommen!


vollkommen OT aber zur Klarstellung: mir wird "Pöpelei" von @schnatterinchen vorgeworfen! wenn du auch der Meinung bist das meine beiträge "Pöpelei" sind, dann könnt ihr ja zusammen die löschung meines Accounts bei der Forumsleitung beantragen! Wenn dem so ist werde ich selbsverständlich die Konsequenzen ziehen!

Ich hoffe das ist auch angekommen!

SCORN


Hallo "beleidigte Leberwurst" komm wieder auf den Teppich. Hast doch schon bisschen gepö....


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#1657

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 11.03.2014 22:24
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #1620
[...]
Was bleibt also, wenn die deutsche Bedrohung als Beweggrund keine Rolle für Stalin spielte?
Eine frappierende Ähnlichkeit zum Heute!

Damit ist klar, warum Polen und die baltischen Länder trotz enger Bindung nach 1945 heute nicht den russischen Schutz suchen, sondern den westlichen Beistand gegen Rußland.



Also was da in dem Büchlein über die Situation der baltischen Staaten in 1940, speziell Litauen steht, ist schon ziemlich starker Tobak.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1658

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 11.03.2014 22:26
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #1654
Zitat von DoreHolm im Beitrag #1647
Zitat von Freienhagener im Beitrag #1620
Aufschlussreich ist ein DDR-Lehrbuch für Geschichte aus dem Jahr 1968, wenn man zudem berücksichtigt, was damals noch unklar war oder nicht gesagt wurde:



Bekanntlich war die Sowjetunion auf den deutschen Überfall nicht vorbereitet und Stalin glaubte der entsprechenden Warnung seines Agenten Richard Sorge nicht.
1939 sah Stalin erst recht keine Kriegsgefahr.
Er handelte nach dem geheimen Zusatzprotokoll des Hitler-Stalin-Paktes und annektierte das damalige Ostpolen.
Zudem verübte der sowjetische Geheimdienst im Wald von Katyn das Massaker an der polnischen Elite.
Erst 1941 brach Hitler den Pakt mit Stalin und zeigte sein wahres Gesicht.

Was bleibt also, wenn die deutsche Bedrohung als Beweggrund keine Rolle für Stalin spielte?
Eine frappierende Ähnlichkeit zum Heute!

Damit ist klar, warum Polen und die baltischen Länder trotz enger Bindung nach 1945 heute nicht den russischen Schutz suchen, sondern den westlichen Beistand gegen Rußland.




Das Beispiel hinkt auf beiden Beinen. Stalin war Stalin und bis Putin hat es eine Menge Veränderungen gegeben. Danach könntest Du jeder heutigen Regierung die unlautersten Pläne unterstellen, weil irgendwann ein Staatschef desselben irgendwann eklatant gegen Völkerrecht verstoßen hatte. Du weißt doch, wie nicht selten wir Deutschen im Ausland betrachtet werden, wenn es dort mal nicht so gut läuft. Da sind wir alles Faschisten und Nazis und wir werden als Bedrohung empfunden. Erinnere Dich mal an die Auslandspresseartikel, als es um die Wiederrvereinigung ging oder sogar an so einfache Sachen wie die Verlegung des Bundestages von Bonn nach Berlin. Preußens Militarismus stieg da in den Gehirnen wieder hoch, auch wenn das schon mehr als hundert Jahre zurücklag. So wird der Stalinismus mit der Fortsetzung des zaristischen Expansionsdranges auch Russland noch lange Zeit anhängen, ebenso wie das Weltsheriff-Gehabe der USA.


@DoreHolm, ich gebe Dir im Großen und Ganzen recht, aber mit der Person Putin muss man etwas vorsichtig sein, ich möchte und will ihn auch nicht auf einer gleichen Stufe von einigen bekannten Diktatoren stellen. Aber wen ich mir sein auftreten anschaue( kleiner Mann, pose mit freien Oberkörper auf Pferd, beim Fische fangen u.s.w.) dann ist meine Ansicht, dass er schon versucht Macht darzustellen und in gewisser weiße auch Macht über ein Land aus zu üben, was er aus seiner politischen Herkunft kennt und eigentlich wieder so haben möchte wie es mal war! Wer da nun wirklich recht hat, in der ganzen Sache, da möchte ich mich nicht festlegen. Da ich weder da lebe, noch die ganzen Umstände kenne. Die eine Seite sagt so und die andere so, nach was soll man sich richten? Ist man verbunden mit ( Sowjetunion) Russland, dann sieht man es eben so und wer Abneigung für dieses Land hat eben anders! Ich lege mich in diesen Machtkampf auch nicht fest, weil es nix bringt Ich wollte nur mal meine Meinung ohne Plakate und Auszüge von geschriebenen Artikel hier ausdrücken! So, Freunde für wem auch immer, nun könnt ihr auf mich einschlagen, ich halte es aus!
Grüsse Steffen52


Grün: Solche Posen würde ich nicht überbewerten. Das ist bei Politikern aller Coleur üblich und soll suggerieren, daß sie energisch, gesund, vital, durchsetzungsstark, kinder- und tierlieb, gottesfürchtig und was weiß ich noch alles, sind. Je nach Pose sprechen sie unterschiedliche Klientel bzw. Wählergruppen an. Da kannst hingucken wo Du willst. Die öffentliche Darstellung ist allen Politikern, weltweit, ziemlich wichtig. Ein trübsinnig dreinblickender dicker Mensch mit Tränensäcken unter den Augen und blasser Gesichtsfarbe wird schon allein wegen seines Äußeren von nicht wenigen Wählern nicht gewählt. In den USA wahrscheinlich recht weit verbreitet, dieses Wahlverhalten.



zuletzt bearbeitet 11.03.2014 22:30 | nach oben springen

#1659

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 11.03.2014 22:32
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #1658
Zitat von steffen52 im Beitrag #1654
Zitat von DoreHolm im Beitrag #1647
Zitat von Freienhagener im Beitrag #1620
Aufschlussreich ist ein DDR-Lehrbuch für Geschichte aus dem Jahr 1968, wenn man zudem berücksichtigt, was damals noch unklar war oder nicht gesagt wurde:



Bekanntlich war die Sowjetunion auf den deutschen Überfall nicht vorbereitet und Stalin glaubte der entsprechenden Warnung seines Agenten Richard Sorge nicht.
1939 sah Stalin erst recht keine Kriegsgefahr.
Er handelte nach dem geheimen Zusatzprotokoll des Hitler-Stalin-Paktes und annektierte das damalige Ostpolen.
Zudem verübte der sowjetische Geheimdienst im Wald von Katyn das Massaker an der polnischen Elite.
Erst 1941 brach Hitler den Pakt mit Stalin und zeigte sein wahres Gesicht.

Was bleibt also, wenn die deutsche Bedrohung als Beweggrund keine Rolle für Stalin spielte?
Eine frappierende Ähnlichkeit zum Heute!

Damit ist klar, warum Polen und die baltischen Länder trotz enger Bindung nach 1945 heute nicht den russischen Schutz suchen, sondern den westlichen Beistand gegen Rußland.




Das Beispiel hinkt auf beiden Beinen. Stalin war Stalin und bis Putin hat es eine Menge Veränderungen gegeben. Danach könntest Du jeder heutigen Regierung die unlautersten Pläne unterstellen, weil irgendwann ein Staatschef desselben irgendwann eklatant gegen Völkerrecht verstoßen hatte. Du weißt doch, wie nicht selten wir Deutschen im Ausland betrachtet werden, wenn es dort mal nicht so gut läuft. Da sind wir alles Faschisten und Nazis und wir werden als Bedrohung empfunden. Erinnere Dich mal an die Auslandspresseartikel, als es um die Wiederrvereinigung ging oder sogar an so einfache Sachen wie die Verlegung des Bundestages von Bonn nach Berlin. Preußens Militarismus stieg da in den Gehirnen wieder hoch, auch wenn das schon mehr als hundert Jahre zurücklag. So wird der Stalinismus mit der Fortsetzung des zaristischen Expansionsdranges auch Russland noch lange Zeit anhängen, ebenso wie das Weltsheriff-Gehabe der USA.


@DoreHolm, ich gebe Dir im Großen und Ganzen recht, aber mit der Person Putin muss man etwas vorsichtig sein, ich möchte und will ihn auch nicht auf einer gleichen Stufe von einigen bekannten Diktatoren stellen. Aber wen ich mir sein auftreten anschaue( kleiner Mann, pose mit freien Oberkörper auf Pferd, beim Fische fangen u.s.w.) dann ist meine Ansicht, dass er schon versucht Macht darzustellen und in gewisser weiße auch Macht über ein Land aus zu üben, was er aus seiner politischen Herkunft kennt und eigentlich wieder so haben möchte wie es mal war! Wer da nun wirklich recht hat, in der ganzen Sache, da möchte ich mich nicht festlegen. Da ich weder da lebe, noch die ganzen Umstände kenne. Die eine Seite sagt so und die andere so, nach was soll man sich richten? Ist man verbunden mit ( Sowjetunion) Russland, dann sieht man es eben so und wer Abneigung für dieses Land hat eben anders! Ich lege mich in diesen Machtkampf auch nicht fest, weil es nix bringt Ich wollte nur mal meine Meinung ohne Plakate und Auszüge von geschriebenen Artikel hier ausdrücken! So, Freunde für wem auch immer, nun könnt ihr auf mich einschlagen, ich halte es aus!
Grüsse Steffen52


Grün: Solche Posen würde ich nicht überbewerten. Das ist bei Politikern aller Coleur üblich und soll suggerieren, daß sie energisch, gesund, vital, durchsetzungsstark, kinder- und tierlieb, gottesfürchtig und was weiß ich noch alles, sind. Je nach Pose sprechen sie unterschiedliche Klientel bzw. Wählergruppen an. Da kannst hingucken wo Du willst. Die öffentliche Darstellung ist allen Politikern, weltweit, ziemlich wichtig.

@DoreHolm, bewerte ich nicht über, ist aber auch eine Art, es auf die Politik zu beziehen . Ich habe Macht, nun schaut mal was ich kann, nun kommt mal, wer will mir! Ich hoffe es geht nicht nach hinten los und die Dummen sind wieder die einfachen Leute! Hatten wir alles schon mal! So, nun gute Nacht, das Bett ruft.
Grüsse Steffen52


nach oben springen

#1660

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 11.03.2014 22:32
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Kurt im Beitrag #1638
Steimeier's "Außenpolitik" bildet nichts anderes ab als die schwächliche (gegenüber USA und Israel), aber auch überhebliche Position (gegenüber China und Russland) Deutschlands. Wär hätte das vor 20 Jahren noch von einem Sozialdemokraten gedacht? Die Mitgliedschaft in der NATO ist nicht in Deutschlands Interesse und hätte mit der Wiedervereinigung enden müssen.
So sind wir Aufmarschgebiet, Lagerplatz für Atomwaffen und Schlachtfeld. Spätestens jetzt, da die NATO offiziell AWACS-Spionageflugzeuge an die Ukrainischen Grenzen schickt (mit deutschen Besatzungen), sollte man meinen, daß die Tradition der Ostermärsche eventuell wiederauflebt.

Denn geht es nach dem Willen unserer Regierung, dann kommt der große Krieg in Europa. Zitat aus der "Süddeutschen Zeitung": "Merkel sucht Konfrontation mit Russland". Eigenartig, daß es der Presse erst jetzt auffällt. Vom Tage ihres Machtantritts an, tut sie nämlich nichts anderes.


Ziemlich weltfremd, was du ihr schreibst. Die Realität sieht etwas anders aus. Die wirklichen Kriegstreiber sitzen im Kreml . Der Chauvinismus der Russen wird nicht aufgehen. Es ist wichtig dass die NATO den Russen klar macht, bis hierher( Nato grenzen) und nicht weiter. Sie verstehen nur eine Sprache , das ist Gewalt .


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen



Besucher
9 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 88 Gäste und 19 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557099 Beiträge.

Heute waren 19 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen