#7701

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 17.09.2016 18:17
von damals wars | 12.176 Beiträge

Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#7702

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 17.09.2016 18:19
von Freienhagener | 3.865 Beiträge

Ja. Und mit einem angeblichen polnischen Expansionsstreben hat Hitler argumentiert.

Meine Betonung lag auf "Mit diesem (also Deinem) Argument".


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 17.09.2016 19:03 | nach oben springen

#7703

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 17.09.2016 19:01
von buschgespenst | 625 Beiträge

Hier mal noch eine andere Karte von Polen.


Von Lencer - Eigenes Werk, wiki
Polnisch-Litauische Adelsrepublik (1569–1795)

Wiki schreibt dazu:
Im frühen 17. Jahrhundert hielt sich Polen-Litauen aus dem Dreißigjährigen Krieg heraus und expandierte nach Osten, wobei im Polnisch-Russischen Krieg 1609–1618 der Kreml in Moskau (1610), und die Küste am Schwarzen Meer besetzt wurde.

Was die Großpolnischen Träume betrifft:
Kamjanez-Podilskyj ist eine der ältesten Städte der Ukraine. Ab 1373 stand sie unter polnischer Herrschaft als Sitz der Woiwodschaft Podolien; von 1672 bis 1699 gehörte die Stadt zum Osmanischen Reich. Seit dem 14. Jahrhundert war Kamjanez eine der bedeutendsten polnischen Festungen in der Ukraine. 1772 kam Kamjanez zum Russischen Reich.

-----


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
nach oben springen

#7704

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 17.09.2016 19:06
von Freienhagener | 3.865 Beiträge

Große Träume hatten alle bedeutenden Völker.
Aber kaum eines wurde dann so gedemütigt von seinen expansionistischen Nachbarn, wie Polen.

Deshalb heißt es in der Nationalhymne auch "Noch ist Polen nicht verloren..." und nicht etwa "...über alles":


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#7705

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 17.09.2016 19:50
von buschgespenst | 625 Beiträge

Die polnische Nationalhymne

Im Jahr 1797 schrieb Józef Wybicki (1747-1822) einen Text, der als "Mazurek Dąbrowskiego" von einem unbekannten Komponisten vertont wurde. Seit 1926 ist dieses Lied die offizielle polnische Nationalhymne. Wybicki war Mitglied der Kommission für Nationale Bildung, Abgeordneter im Sejm (1767-1768), Schriftsteller und Publizist. Politisch sehr aktiv, beteiligte er sich 1794 am Aufstand gegen die Teilung Polens.
...
Der Text der Nationalhymne bezieht sich ebenfalls auf den polnischen Befreiungskampf. Nach der dritten Teilung des Landes 1795 stellte General Jan Dąbrowski mit französischer Unterstützung eine Legion zur Befreiung der Heimat auf. Napoleon Bonaparte setzte diese Legion zunächst gegen die Österreicher in Norditalien ein. In dieser Zeit entstand der Text der Nationalhymne. Mit ihrem Engagement auf französischer Seite erhofften sich die Polen die Rückgabe ihres Königreiches durch Napoleon. Doch ihre Hoffnung ging nicht in Erfüllung. Napoleon schuf nur das Herzogtum Warschau. Nach der Niederlage Napoleons stellten die Siegermächte Preußen, Österreich und Russland das Herzogtum als "Königreich Polen" (auch Kongress-Polen) unter russische Aufsicht. Einen König setzte Russland nicht ein. Der Rest Polens ging als "Großherzogtum Posen" an Preußen und Österreich bekam Galizien. Den Beschluss dazu fassten die Siegermächte auf dem Wiener Kongress 1815.

http://www.polish-online.com/polen/politik/nationalhymne.php

----


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
Pitti53 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7706

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 17.09.2016 20:25
von damals wars | 12.176 Beiträge

Wki:
August III König von Polen
wurde vom polnischen Sejm gewählt.
"Der Kurfürst wurde mit Unterstützung Österreichs und Russlands und den üblichen Bestechungen gegen den Kandidaten Schwedens und Frankreichs, Stanisław Leszczyński, zum König von Polen gewählt, was den Polnischen Thronfolgekrieg auslöste. August III. wurde am 17. Januar 1734 gekrönt und bei seinem Besuch in Leipzig am 5. Oktober 1734 mit der Kantate Preise dein Glücke, gesegnetes Sachsen geehrt, zu der Johann Sebastian Bach die Musik komponiert hatte. Er behauptete die Krone im Frieden von Wien (1738) bei einem deutlichen Souveränitätsverlust des einst sehr mächtigen Staates Polen-Litauen, der allerdings bereits unter August dem Starken eingesetzt hatte."
die Polen waren also nicht nur Opfer, wie sie es gern darstellen, sondern auch immer handelnde, setzten aber regelmäßig aufs falsche Pferd,

Im Laufe des 18. Jahrhunderts wurde die Rzeczpospolita durch das Liberum Veto zunehmend handlungs- und reformunfähig, was den Nachbarn die Erste Teilung Polens ermöglichte.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#7707

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 17.09.2016 22:13
von buschgespenst | 625 Beiträge

Noch mal kurz zu Sachsen-Polen
Wiki schreibt dazu:

In Polen wird diese Periode, in der für die Dauer von 66 Jahren das wettinische Herrschergeschlecht herrschte, auch als die Sachsenzeit bezeichnet. Mehrheitlich wird diese Zeit in Polen für Polen als negativ eingeschätzt. In Erinnerung blieb die dekadente Stimmung jener Zeit, die sich in Sprichwörtern niedergeschlagen hat, etwa: Gdy August pił, cała Polska była pijana – Wenn August getrunken hatte, war ganz Polen besoffen – oder: Za króla Sasa jedz, pij i popuszczaj pasa – Unter dem Sachsenkönig iss, trink und löse den Gürtel –, die ein Symbol für die späte sarmatische Adelskultur mit ihren üppigen Festen und dem Fehlen von Verantwortungsbewusstsein bei der Mehrheit der Magnaten gegenüber dem eigenen Staat geworden ist und mit der späteren Konföderation von Targowica (1792) seinen Höhepunkt fand. Durch die Schwächung der Adelsrepublik ereigneten sich wenige Jahre später die Teilungen Polens.

Nach 1830 kamen viele Emigranten nach Sachsen, deren Gräber zum Beispiel noch auf dem alten katholischen Friedhof in Dresden zu finden sind. Im Haus Kraszewskis ist heute ein Museum eingerichtet. „Sachsen nahm die Flüchtlinge gerne auf. … Während in Polen die Waffen sprachen, ‚wurde in Dresden öffentlich für einen Sieg der Polen gebetet.‘ … als die Polen gegen die Fremdherrschaft der Russen, Preußen und Österreicher aufbegehrten.“

----


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
nach oben springen

#7708

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 17.09.2016 22:19
von buschgespenst | 625 Beiträge

Und mal wieder zum Thema nach diesem Ausflug in die Geschichte:

Ukraine-Konflikt: Paris und Berlin stellen Kiew Ultimatum

Die europäischen Vermittler bei der Konfliktregelung in der Ukraine verlangen von den Behörden in Kiew, die Minsker Friedensvereinbarungen in genau der Reihenfolge umzusetzen, in der sie in dem Dokument verankert sind, schreibt die "Nesawissimaja Gaseta" am Freitag.

Mehr: https://de.sputniknews.com/zeitungen/201...-ultimatum.html

...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
nach oben springen

#7709

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 14.10.2016 21:29
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Ukrainische Armee: Ablad von Grad Raketen...

Theo


nach oben springen

#7710

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 14.10.2016 23:10
von SET800 | 3.104 Beiträge

Warum der Konflikt in der Ukraine...., lesenswert

http://www.freiewelt.net/reportage/georg...ation-10057006/

Zittat 1:

der Politologe George Friedman, offen und frei zugegeben, dass es seit langem
traditionelle amerikanische Außenpolitik sei, ein Zusammenwachsen europäischer
Kontinentalmächte, wie beispielsweise Russland und Deutschland, unter allen Umständen zu
verhindern.
Deutschland habe die Technologien und Finanzen, Russland habe die Ressourcen. Eine allzu enge
Kooperation Deutschlands mit Russland würde von den Vereinigten Staaten von Amerika als
Konkurrenz oder gar als Gefahr eingestuft werden. Nach George Friedman galt schon während der
beiden Weltkriege und des Kalten Krieges das Hauptinteresse der USA, das Zusammenwachsen der
Potentiale Russlands und Deutschlands zu verhindern.


Zitat2:

Was die Ukraine angehe, so Friedman, sei es normal, dass das Land nach einem starken Partner
suche. Und das seien nun mal die USA. Friedman erwähnte, dass bereits der oberste Kommandeur
der US-amerikanischen Bodentruppen in Europa, General Ben Hodges, in der Ukraine gewesen sei
und die Ankunft von US-Militärberatern dort ankündigt habe.

und wer finanzierte die orangene Revolution, welche NGO? mit wessen Geld?



1941ziger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 676 Gäste und 46 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558186 Beiträge.

Heute waren 46 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen