#3141

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 08.05.2014 20:37
von SCORN | 1.453 Beiträge

Zitat von matloh im Beitrag #3138
...dessen liebste Stilmittel Lüge, Einsatz von Militär und bewaffneten Randalierern sind, kann ich das gut nachvollziehen.

cheers matloh


ja, ist schon schlimm mit den Knallchargen in Kiew!


Feliks D. und werner haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.05.2014 20:39 | nach oben springen

#3142

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 08.05.2014 20:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Matloh!

Ich denke es geht hier um die Ukraine und nicht um die Geschichte der USA?!

Hier zur Erinnerung und Wissensauffrischung:

"1945, Hiroshima und Nagasaki, 6. August und 9. August
1950-1990, Operation "Gladio"
Korea-Krieg: 27. Juni 1950 bis 27. Juli 1953
1953. Iran: CIA Putsch Mossadegh
1954. Guatemala: CIA Putsch gegen Regierung Arbenz
1956, Ägypten: US-Regierung und CIA Destabilisierung Regierung Nasser
Suez-Krise: Ägypten, 26. Juli 1956 bis 15. November 1956
Operation "Blue Bat": Libanon, 15. Juli 1958 bis 20. Oktober 1958
Taiwan-Straße: 23. August 1958 bis 1. Juni 1963
Kongo: 14. Juli 1960 bis 1. September 1962
1961, Kuba: März 1960 CIA Sprengung Frachter »Coubre«
1961. Kongo/Zaire: CIA-Söldner Mord Präsidenten Lumumba,
1962. Laos: CIA Aufbau Söldnerarmee »L..Armee Clandestine«,
1964. Brasilien: CIA-Putsch Präsident Joao Goulart
1965. Dominikanische Republik: CIA-Putsch Präsident Juan Bosch
1965, Indonesien: CIA-Putsch gegen Präsident Sukarno
1967, Griechenland:CIA »Obristenputsch«
1967, Bolivien: Ermordung Che Guevara
1970-1973, Chile: CIA-Putsch Aliende
Operation "Tailwind": Laos, 1970
Operation "Ivory Coast/Kingoin": Nordvietnam, 21. November 1970
1972 ff., Honduras: USA unterstützter Militärputsch
Operation "Endweep": Nordvietnam, 27. Januar 1972 bis 27. Juli 1973
Operation "Linebacker I": Nordvietnam, 10. Mai 1972 bis 23. Oktober 1972
Operation "Linebacker II": Nordvietnam, 18. Dezember 1972 bis 29. Dezember 1972
Operation "Pocket Money": Nordvietnam, 9. Mai 1972 bis 23. Oktober 1972
Operation "Freedom Train": Nordvietnam, 6. April 1972 bis 10. Mai 1972
Operation "Arc Light": Südostasien, 18. Juni 1965 bis April 1970
Operation "Rolling Thunder": Südvietnam, 24. Februar 1965 bis Oktober 1968
Operation "Ranch Hand": Südvietnam, Januar 1962 bis Januar 1971
Kuba-Krise: weltweit, 24. Oktober 1962 bis 1. Juni 1963
Operation "Powerpack": Dominikanische Republik, 28. April 1965 bis 21. September 1966
Sechs-Tage-Krieg: Mittlerer Osten, 13. Mai 1967 bis 10. Juni 1967
Operation "Nickel Grass": Mittlerer Osten, 6. Oktober 1973 bis 17. November 1973
1974. Zypern: CIA Putsch gegen Präsident Makarios.
1975. Osttimor: US-Unterstützung Invasion Suharto-Regime
Operation "Eagle Pull": Kambodscha, 11. April 1975 bis 13. April 1975
Operation "Freequent Wind": Evakuierung in Südvietnam, 26. April 1975
bis 30. April 1975
Operation "Mayaguez": Kambodscha, 15. Mai 1975
1976. Argentinien: CIA Militärputsch Videla-Regimes
1976/82, Angola: US Militärhilfe für die Rebellen
1980-1988, Iran/Irak: Aufrüstung des Iraks zum Krieg und Sturzversuch Ajatollah Khomeni
1980-1990, Afghanistan: CIA Anheuerung, Bewaffnung, Finnazierung und Ausbildung von Mudjahedin, darunter Osama Bin Laden, gegen Sovjettruppen
Operationen "Eagle Claw/Desert One": Iran, 25. April 1980
El Salvador, Nikaragua: 1. Januar 1981 bis 1. Februar 1992
Operation "Golf von Sidra": Libyen, 18. August 1981
1982. Falklands/Malvinas: US Satelitenaufklärungsdaten-GB Falklandkrieg
US-Multinational Force: Libanon, 25. August 1982 bis 11. Dezember 1987
Operation "Urgent Fury": Grenada, 23. Oktober 1982 bis 21. November 1983
1986, Haiti: USA Istallation einer Militärjunta.
Operation "Attain Document": Libyen, 26. Januar 1986 bis 29. März 1986
Operation "El Dorado Canyon": Libyen, 12. April 1986 bis 17. April 1986
Operation "Blast Furnace": Bolivien, Juli 1986 bis November 1986
Operation "Ernest Will": Persischer Golf, 24. Juli 1987 bis 2. August 1990
Operation "Praying Mantis": Persischer Golf, 17. April 1988 bis 19. April 1988
Operation "Just Cause": Panama, 20. Dezember 1989 bis 31. Januar 1990
Operation "Nimrod Dancer": Panama, Mai 1989 bis 20. Dezember 1989
Operation "Promote Liberty": Panama, 31. Januar 1990
Operation "Ghost Zone": Bolivien, März 1990 bis 1993
Operation "Sharp Edge": Liberia, Mai 1990 bis 8. Januar 1991
Operation "Desert Farewell": Südwest-Asien, 1. Januar 1992 bis 1992
Operation "Desert Calm": "Südwest-Asien, 1. März 1991 bis 1. Januar 1992
Operation "Desert Shield": 2. August 1990 bis 17. Januar 1991
Operation "Desert Storm": Irak, 17. Januar 1991 bis 28. Februar 1991
Operation "Eastern Exit": Somalia, 2. Januar 1991 bis 11. Januar 1991
Operation "Productiv Effort/Sea Angel": Bangladesh, Mai 1991 bis Juni 1991
Operation "Fiery Vigil": Philippinen, 1. bis 30. Juni 1991
Operation "Victor Squared": Haiti, 1. bis 30. September 1991
1991, Haiti: CIA Militärputsch Jean-Bertrand Anstide.
Operation "Quick Lift": Zaire, 24. September 1991 bis 7. Oktober 1991
Operation "Silver Anvil": Sierra Leone, 2. Mai 1992 bis 5. Mai 1992
Operation "Distant Runner": Ruanda, 9. April 1994 bis 15. April 1994
Operationen "Quiet Resolve"/"Support Hope": Ruanda, 22. Juli 1994 bis 30. September 1994
1993/95, Bosnien: Luftangriffe auf Serbenstellungen
1995, Kroatien: US-Luftangriffe zur Vorbereitung Operation Oluja
Operation "Uphold/Restore Democracy": Haiti, 19. September 1994 bis 31. März 1995
Operation "United Shield": Somalia, 22. Januar 1995 bis 25. März 1995
Operation "Assured Response": Liberia, April 1996 bis August 1996
Operation "Quick Response": Zentralafrikanische Republik, Mai 1996 bis August 1996
Operation "Guardian Assistance": Zaire/Ruanda/Uganda, 15. November 1996 bis 27. Dezember 1996
Operation "Pacific Haven/Quick Transit": Irak - Guam, 15. September 1996 bis 16. Dezember 1996
Operation "Guardian Retrieval": Kongo, März 1997 bis Juni 1997
Operation "Noble Obelisk": Sierra Leone, Mai 1997 bis Juni 1997
Operation "Bevel Edge": Kambodscha, Juli 1997
Operation "Noble Response": Kenia, 21. Januar 1998 bis 25. März 1998
Operation "Shepherd Venture": Guinea-Bissau, 10. Juni 1998 bis 17. Juni 1998
Operation "Infinite Reach": Sudan/Afghanistan, 20. bis 30. August 1998
Operation "Golden Pheasant": Honduras, ab März 1988
Operation "Safe Border": Peru/Ekuador, ab 1995
Operation "Laser Strike": Südafrika, ab 1. April 1996
Operation "Steady State": Südamerika, 1994 bis April 1996
Operation "Support Justice": Südamerika, 1991 bis 1994
Operation "Wipeout": Hawaii, ab 1990
Operation "Coronet Oak": Zentral- und Südamerika, Oktober 1977 bis 17. Februar 1999
Operation "Coronet Nighthawk": Zentral- und Südamerika, ab 1991
Operation "Desert Falcon": Saudi Arabien, ab 31. März 1991
Operation "Northern Watch": Kurdistan, ab 31. Dezember 1996
Operation "Provide Comfort": Kurdistan, 5. April 1991 bis Dezember 1994
Operation "Provide Comfort II": Kurdistan, 24. Juli 1991 bis 31. Dezember 1996
Operation "Vigilant Sentine I": Kuwait, ab August 1995
Operation "Vigilant Warrior": Kuwait, Oktober 1994 bis November 1994
Operation "Desert Focus": Saudi Arabien, ab Juli 1996
Operation "Phoenix Scorpion I": Irak, ab November 1997
Operation "Phoenix Scorpion II": Irak, ab Februar 1998
Operation "Phoenix Scorpion III": Irak, ab November 1998
Operation "Phoenix Scorpion IV": Irak, ab Dezember 1998
Operation "Desert Strike": Irak, 3. September 1996; Cruise Missile-Angriffe: Irak, 26. Juni 1993, 17. Januar 1993, Bombardements: Irak, 13. Januar 1993
Operation "Desert Fox": Irak, 16. Dezember 1998 bis 20. Dezember 1998
Operation "Provide Promise": Bosnien, 3. Juli 1992 bis 31. März 1996
Operation "Decisive Enhancement": Adria, 1. Dezember 1995 bis 19. Juni 1996
Operation "Sharp Guard": Adria, 15. Juni 1993 bis Dezember 1995
Operation "Maritime Guard": Adria, 22. November 1992 bis 15. Juni 1993
Operation "Maritime Monitor": Adria, 16. Juli 1992 bis 22. November 1992
Operation "Sky Monitor": Bosnien-Herzegowina, ab 16. Oktober 1992
Operation "Deliberate Forke": Bosnien-Herzegowina, ab 20. Juni 1998
Operation "Decisive Edeavor/Decisive Edge": Bosnien-Herzegowina, Januar 1996 bis Dezember 1996
Operation "Deny Flight": Bosnien, 12. April 1993 bis 20. Dezember 1995
Operation "Able Sentry": Serbien-Mazedonien, ab 5. Juli 1994
Operation "Nomad Edeavor": Taszar, Ungarn, ab März 1996
Operation "Nomad Vigil": Albanien, 1. Juli 1995 bis 5. November 1996
Operation "Quick Lift": Kroatien, Juli 1995
Operation "Deliberate Force": Republika Srpska, 29. August 1995 bis 21. September 1995
Operation "Joint Forge": ab 20. Juni 1998
Operation "Joint Guard": Bosnien-Herzegowina, 20. Juni 1998
Operation "Joint Edeavor": Bosnien-Herzegowina, Dezember 1995 bis Dezember 1996
Operation "Determined Effort": Bosnien, Juli 1995 bis Dezember 1995
1998, Afghanistan: Cruise Missiles Angriff auf frühere CIA-Ausbildungslager
1998. Sudan: Raketenangriff auf pharmazeutische Fabrik
Operation "Determined Falcon": Kosovo/Albanien, 15. Juni 1998 bis 16. Juni 1998
Operation "Eagle Eye": Kosovo, 16. Oktober 1998 bis 24. März 1999
Operation "Sustain Hope/Allied Harbour": Kosovo, ab 5. April 1999
Operation "Shining Hope": Kosovo, ab 5. April 1999
Operation "Cobalt Flash": Kosovo, ab 23. März 1999
Operation "Determined Force": Kosovo, 8. Oktober 1998 bis 23. März 1999
Operation "Enduring Freedom: Afghanistan, 7. Oktober 2001, dauert bis heute an
2002, Venezuela CIA-Putschversuch gegen Präsident Chavez
Operation "Iraqi Freedom": Irak, 20. März 2003, dauert bis heute an
2006, Libanonkrieg: US Unterstützung, Satelitenaufklärung und Waffenlieferungen an Israel"
(wobei die drei deutschen U-Bote mit Atomwaffen von uns Steuerzahler bezahlt wurden!)

Zitat: http://www.politikforen.net/showthread.p...l=1#post1532210

Es wird endlich Zeit, diesen Leuten den ganzen Arm mit der Kriegsbrandfackel ab zu schlagen!

Schöne Grüße,
Eckhard



Zitat von matloh im Beitrag #3138
Zitat von Pit 59 im Beitrag #3137
In den gestrigen Nachrichten (tagesschau24) sagten die Staaten Littauen,Estland u. Lettland, das sie froh sind im Bündnis der NATO zu sein.
Bei einem Nachbarn mit Expansionsgelüsten, der nicht davor zurückschreckt, Teile fremder Länder zu annektieren und dessen liebste Stilmittel Lüge, Einsatz von Militär und bewaffneten Randalierern sind, kann ich das gut nachvollziehen.
cheers matloh


zuletzt bearbeitet 08.05.2014 20:41 | nach oben springen

#3143

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 08.05.2014 20:52
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von matloh im Beitrag #3136
Zitat von Feliks D. im Beitrag #3131
Zitat von matloh im Beitrag #3114
hier auch der Bericht dazu: http://www.president-sovet.ru/structure/...yma.php?print=Y

cheers matloh


Na ja, was da steht ändert aber letztendlich auch nichts am Ergebnis, Mehrheit bleibt Mehrheit.

Ja, die Kommission bescheinigt immerhin eine Mehrheit. In Anbetracht der Umstände (Besatzung vor dem Referendum, kein fairer Wahlkampf etc.) muss man aber tatsächlich bezweifeln, dass das Referendum (und die damit - zumindest offiziell - verbundene Annektion) den Willen der Bevölkerung widerspiegelt.

Was aber mMn noch viel schwerer wiegt, ist die Tatsache, dass damit die Glaubwürdigkeit von Putin/Russland schwer in Mitleidenschaft gezogen wird. Auch wenn das Image schon zuvor schwer ramponiert war, jetzt liegt es schwarz auf weiß vor, dass man hier mehr als nur vorsichtig sein muss.

cheers matloh


Hat der Westen/ NATO die freien Präsidentschaftswahlen respektiert?

Diesen hohen moralischen Ansprüchen stellt der Westen niemals an sich selbst, nur an die pösen Russen!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#3144

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 08.05.2014 21:01
von damals wars | 12.113 Beiträge

Der Mohr Timoklitschko hat seine Schuldigkeit getan:

http://www.t-online.de/nachrichten/id_69...oroschenko.html

er kann gehen!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#3145

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 08.05.2014 21:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Damals wars!

Die Oligarchen haben sich mit dem Westen und scheinbar zu Teilen mit Putin arrangiert.
Und nun wird es wohl der Schokoladenkönig.
Ich hoffe nur, dass die Verbrecher in Regierungsfunktion in Kiew, dereinst nicht ungestraft davon kommen werden!

Schöne Grüße,
Eckhard


Zitat von damals wars im Beitrag #3144
Der Mohr Timoklitschko hat seine Schuldigkeit getan:
http://www.t-online.de/nachrichten/id_69...oroschenko.html
er kann gehen!


zuletzt bearbeitet 08.05.2014 22:46 | nach oben springen

#3146

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 08.05.2014 21:21
von werner | 1.591 Beiträge

Der Schmutz seiner e-Mails lässt sich wohl nicht rückstandsfrei abwaschen.

Sie ist aber noch im Rennen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4sid...er_Ukraine_2014

Gerade für den Osten der Ukraine sehe ich keinen repräsentativen Vertreter. Entsprechend wird wohl auch die Wahlbeteiligung dieser Region ausfallen.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#3147

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 09.05.2014 00:00
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Wenn es stimmt wär es schon ne ziemliche Hausnummer, bei der Summe könnte sich durchaus der eine oder andere dazu berufen sehen den "Auftrag" zu erfüllen.

http://novorus.info/news/obshetvo/15874-...ovu-putina.html


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 09.05.2014 00:00 | nach oben springen

#3148

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 09.05.2014 00:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Könntest du für nicht Russischsprachler einen kurzen Abriss einstellen?

Das wäre sehr höflich von dir.


nach oben springen

#3149

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 09.05.2014 00:18
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Der Typ auf dem Bild ist Kolomojskyj, das ist ein ukrainischer Multimilliardär und Oligarch. Einer von den Oligarchen die vor kurzem vom Regime in Kiev zu Gouverneuren ernannt wurden. Kolomojskyj ist aktuell der Gouverneur von Dnipropetrowsk und soll laut dem Bericht eine Belohnung von 100 Millionen Dollar, könnte er sich als Milliardär locker leisten, dafür ausgelobt haben Putin zu stürzen oder ihn physisch zu entfernen.


Die Seite ist nicht sehr neutral aber eine von denen die ich verfolge um mir möglichst von mehreren Blickwinkeln Informationen zu holen. Leider habe ich noch keine zweite von der Seite unabhängige Quelle dafür gefunden, von daher wäre das erstmal mit Vorsicht zu genießen. Wenn ich aber an andere Aussagen dieser Milliardärsclique denke, wie z.B. die Timoschenko mit “Ich bin selbst bereit, eine Kalaschnikow in die Hand zu nehmen und dem Dreckskerl in den Kopf zu schießen”, dann kann das durchaus realistisch sein.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 09.05.2014 00:21 | nach oben springen

#3150

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 09.05.2014 00:25
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Danke!

Die Summe wäre für ihn sicherlich "lächerlich" - also möglich. Und genug Verrückte laufen draußen rum.


nach oben springen

#3151

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 09.05.2014 00:32
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Also wenn ich das auf Wiki lese, dann bin ich doch geneigt der Meldung zu glauben.

Zitat
Gouverneur von Dnepropetrowsk[Bearbeiten]
Am 2. März 2014 wurde er vom ukrainischen Übergangspräsidenten Olexandr Turtschynow zum Gouverneur seiner Heimatregion, der Verwaltung der Oblast Dnipropetrowsk ernannt.[18] Medienberichten zufolge galt seine Ernennung als Zeichen an die Bürger im Osten des Landes und an die russische Regierung, deren Vorwürfen von „faschistischen“ oder antisemitischen Neigungen der neuen politischen Führung in Kiew zu begegnen.[19] Bei seiner Antrittspressekonferenz bezeichnete Kolomojskyj den russischen Präsident Wladimir Putin als „kleinen Schizophrenen“.[19] Putin bezeichnete Kolomojskyj anlässlich einer Pressekonferenz zwei Tage später als einen „Betrüger“ und „Schurken“. Am 6. März 2014 wurde die Moskauer Niederlassung der PrivatBank unter Zwangsverwaltung gestellt.[20]
In seinem Amt als Gouverneur übernahm er zeitweise einen Teil der Gehaltszahlungen an öffentliche Bedienstete sowie die Versorgung der Truppen in Dnepropetrowsk aus seinem Privatvermögen.[21] Im Rahmen der Kampfhandlungen während der Krise in der Ukraine 2014 erklärte Kolomojskyj, er zahle für jeden verhafteten pro-russischen Separatisten eine Prämie von 10.000 US-Dollar.[22] Mitte April gab Kolomojskyj die Gründung der Sondereinheit "Dnepr" bekannt.[23]
http://de.wikipedia.org/wiki/Ihor_Kolomojskyj


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#3152

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 09.05.2014 12:02
von SET800 | 3.094 Beiträge

Hallo,
etwas off-topic, aber betreff Ukraine und Russland interessant. Wieweit spielte die in Personenstandsdokumenten
eingetragende "Nationalität" eine Rolle? Daß Stalin im Krieg die Wolgadeutshcen zwangsumsiedelte ist bekannt. Daß
es bei viel Widerstand damals pauschal über alle der Gruppe der "Stab gebrochen wurde" auch.

Aber in "friedlichen Zeiten" unter Chrutschow und Breschniew, wie war es da, ist ein Balte als U-Boot-Kommandant
wie bei Forseyth nur Romanfiktion? Ingenieure aus Kamtschadka, Physiker aus AlamAta, Ärzte aus Kirkisien?
Verwaltungsleute vom Kaukasus in GOSPLAN?
Schewardnadse, der Aussenminister, war doch auch Kaukasier oder?

Oder anders, waren in der UdSSR Westukrainer Menschen minderen Ranges? Weniger Möglichkeiten als jemand aus Novgorod,
Tula, Omsk, Tomsk oder Kubitschew?



zuletzt bearbeitet 09.05.2014 12:05 | nach oben springen

#3153

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 09.05.2014 13:13
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #3152
Hallo,
etwas off-topic, aber betreff Ukraine und Russland interessant. Wieweit spielte die in Personenstandsdokumenten
eingetragende "Nationalität" eine Rolle? Daß Stalin im Krieg die Wolgadeutshcen zwangsumsiedelte ist bekannt. Daß
es bei viel Widerstand damals pauschal über alle der Gruppe der "Stab gebrochen wurde" auch.

Aber in "friedlichen Zeiten" unter Chrutschow und Breschniew, wie war es da, ist ein Balte als U-Boot-Kommandant
wie bei Forseyth nur Romanfiktion? Ingenieure aus Kamtschadka, Physiker aus AlamAta, Ärzte aus Kirkisien?
Verwaltungsleute vom Kaukasus in GOSPLAN?
Schewardnadse, der Aussenminister, war doch auch Kaukasier oder?

Oder anders, waren in der UdSSR Westukrainer Menschen minderen Ranges? Weniger Möglichkeiten als jemand aus Novgorod,
Tula, Omsk, Tomsk oder Kubitschew?


Das würde mich auch interessieren. Das Staatsziel eines "советский народ" bedingt eigentlich, dass Nationalismus und Föderalismus zurückgedrängt werden. Gleichwohl war die UdSSR bis zu ihrer Auflösung - wenigstens der Verfassung nach - ein föderales Gebilde. Ich denke als Krimtatare oder als Deutschstämmiger war es wohl fast unmöglich eine grosse Karriere in der Politik oder Wirtschaft zu machen. Anders sah es natürlich im Sport aus, wo man sich mit den Weltbesten messen musste. Die sowjetische Basketballmannschaft bestand aus vielen Spielern der Litauischen oder der Lettischen Sozialistischen Sowjetrepublik. Und dem einen oder anderen werden Namen von Boxsportlern aus der Ukrainische sozialistischen Sowjetrepublik geläufig sein.
Theo


zuletzt bearbeitet 09.05.2014 13:17 | nach oben springen

#3154

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 09.05.2014 14:34
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #3153
Zitat von SET800 im Beitrag #3152
Hallo,
etwas off-topic, aber betreff Ukraine und Russland interessant. Wieweit spielte die in Personenstandsdokumenten
eingetragende "Nationalität" eine Rolle? Daß Stalin im Krieg die Wolgadeutshcen zwangsumsiedelte ist bekannt. Daß
es bei viel Widerstand damals pauschal über alle der Gruppe der "Stab gebrochen wurde" auch.

Aber in "friedlichen Zeiten" unter Chrutschow und Breschniew, wie war es da, ist ein Balte als U-Boot-Kommandant
wie bei Forseyth nur Romanfiktion? Ingenieure aus Kamtschadka, Physiker aus AlamAta, Ärzte aus Kirkisien?
Verwaltungsleute vom Kaukasus in GOSPLAN?
Schewardnadse, der Aussenminister, war doch auch Kaukasier oder?

Oder anders, waren in der UdSSR Westukrainer Menschen minderen Ranges? Weniger Möglichkeiten als jemand aus Novgorod,
Tula, Omsk, Tomsk oder Kubitschew?


Das würde mich auch interessieren.
Das Staatsziel eines "советский народ" bedingt eigentlich, dass Nationalismus und Föderalismus zurückgedrängt werden. Gleichwohl war die UdSSR bis zu ihrer Auflösung - wenigstens der Verfassung nach - ein föderales Gebilde. Ich denke als Krimtatare oder als Deutschstämmiger war es wohl fast unmöglich eine grosse Karriere in der Politik oder Wirtschaft zu machen. Anders sah es natürlich im Sport aus, wo man sich mit den Weltbesten messen musste. Die sowjetische Basketballmannschaft bestand aus vielen Spielern der Litauischen oder der Lettischen Sozialistischen Sowjetrepublik. Und dem einen oder anderen werden Namen von Boxsportlern aus der Ukrainische sozialistischen Sowjetrepublik geläufig sein.
Theo


Grün: Dazu mal einige interessante Sichtweisen, die ich letzte Woche erfuhr. Vom 30.04. bis gestern waren meine Frau und ich auf einer Kurzreise in Moskau, Novgorod und St. Peterburg. Unsere Reiseleiter erzählten uns folgendes: G.Titov war der zweite Kosmonaut. Der Erste war Gagarin. Ursprünglich war Titov als Erster vorgesehen. Der Grund, warum Titov als zweiter flog: Sein Name war nicht russisch genug. "German" war ein deutscher Vornahme (das "H" wie in Hermann wird im Russischen durch ein "G" ersetzt, z.B. Geinrix Geine). Weiter: Es wurde bezüglich der Auswahl des Generals, der die Ehre der Einnahme von Berlin hatte, so entschieden, daß diese einem Russen gebührtund nicht dem General einer anderen Nationalität. Das sind so Sachen, die für mich nicht nachzuvollziehen sind, die aber diese winzigen Steinchen darstellen, mit denen Russland heute so seine Probleme hat und die mit mehr Gleichberechtigung damals keine Probleme hätten sein müssen.
Abgesehen davon, von den Massakern mit über einhundert Ermordeten pro-russischen Ukrainern haben wir in der Reisegruppe nichts mitbekommen. Um so größer mein Schock gestern abend hier am Computer. Meine Meinung: Solche Taten sind durch nichts zu rechtfertigen. Die das tun, bagatellisieren, nicht sofort sämtliche Hilfe einstellen, keine internationale Untersuchungskommission fordern und anderswie durch unterlassene Hilfeleistung glänzen, sind für mich ebenso potentielle Mörder oder zumind. Schreibtischtäter. Das sind für mich die Kanzlerin, der Steinmeier. Politiker aus FDP und Grüne und Medienverantwortliche. Eine SPD wird für mich für lange Zeit nicht wählbar sein, so lange Steinmeiers hier eine große Nummer spielen. Der würde auch auch auf eine Opposition schießen lassen, wenn die Gewinne seiner Klientel in Gefahr wären. Das sind solche Leute, die durch ihr Verhalten zeigen, auf welche Verbrecher sie zurückgreifen würden, wenn es nur ihren Interessen dient. Da ist es nichts als Schauspielerei, wenn nach Außen Krokodilstränen vergossen werden, in Wirklichkeit sich aber hintenrum die Hände gerieben werden. Finden lassen sich solche Leute m.E. auch in unserem Forum. Nach Außen die großen Humanisten mimen aber sich über jeden umgebrachten prorussischen Bürger freuen.



gitarre52, Kurt und SCORN haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3155

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 09.05.2014 16:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Dore Holm!

Zum Ende des 3. Reiches reichte eine NSDAP Mitgliedschaft aus, um pauschal als "belastet" zu gelten. Es waren Sieger die entschieden.
Nach 1989 reichte die SED Mitgliedschaft aus, um pauschal als "belastet" zu gelten. Es waren die "Siger" die entschieden.
Leider ist das bei den Schreibtischmördern heute nicht ansatzweise der Fall. Es sind die "Sieger" die es tun.
Denn sie dienen Herren, die ohne Rücksicht auf Moral und Wahrheit ihre Entscheidungen festlegen.

Wer hätte vor Herrn Snowden und Herrn Assange, oder Herrn Manning als Politiker, Historiker usw. usf. gewagt, die so offensichtliche Wahrheit "öffentlich" zu machen!? Bestimmt kein Steinmeier und Co, geschweige denn die "unabhängigen" Medienschranzen und schon erst recht kein "wissenschaftlicher Historiker" .....



Und Leute wie Steinmeier werden es nie dazu kommen lassen, sich millitärisch vor dem eigenen Volke schützen lassen zu müßen! Sie verschulden eher die Urururenkel um dem satten Deutschen zu geben, was ihn beruhigt.
Und die das öffentlichkeitswirksam artikulieren, werden von der "veröffentlichten" Meinung ökonomisch, oder sozial zerstört.

Die SPD an der Macht, war schon immer ein Garrant für die Niederhaltung des Volkes. Es war ja keine sog. "Opposition" mehr da, die maßgebenden Einfluß hatte. (zB. in der Vorbereitung des "Kosovokrieges")
Oder auch die NIederschlagung der Novemberrevolution. Siehe Ebert-Gröner Abkommen.
http://www.dhm.de/lemo/html/weimar/revolution/ebertgroener/

Und Noske ist das Paradebeispiel wie man in der SPD handelt, wenn man sich gegen das Volk stellt.

Ach so. Und Steinmeier ist kein "normaler" SPD Parteiaufsteiger, sondern ein Karriere-Seiteneinsteiger unter Schröderscher Protektion!
Der hat mit der SPD Partei nur seine Machtgeilheit als Kongruenz


Schöne Grüße,
Eckhard


Zitat von DoreHolm im Beitrag #3154
....... Meine Meinung: Solche Taten sind durch nichts zu rechtfertigen. Die das tun, bagatellisieren, nicht sofort sämtliche Hilfe einstellen, keine internationale Untersuchungskommission fordern und anderswie durch unterlassene Hilfeleistung glänzen, sind für mich ebenso potentielle Mörder oder zumind. Schreibtischtäter. Das sind für mich die Kanzlerin, der Steinmeier. Politiker aus FDP und Grüne und Medienverantwortliche.
Eine SPD wird für mich für lange Zeit nicht wählbar sein, so lange Steinmeiers hier eine große Nummer spielen. Der würde auch auch auf eine Opposition schießen lassen, wenn die Gewinne seiner Klientel in Gefahr wären. Das sind solche Leute, die durch ihr Verhalten zeigen, auf welche Verbrecher sie zurückgreifen würden, wenn es nur ihren Interessen dient. Da ist es nichts als Schauspielerei, wenn nach Außen Krokodilstränen vergossen werden, in Wirklichkeit sich aber hintenrum die Hände gerieben werden. Finden lassen sich solche Leute m.E. auch in unserem Forum. Nach Außen die großen Humanisten mimen aber sich über jeden umgebrachten prorussischen Bürger freuen.


zuletzt bearbeitet 09.05.2014 16:45 | nach oben springen

#3156

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 09.05.2014 17:40
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Auf n-tv lief heute parallel zur ganzen Russlandberichterstattung eine Telefonumfrage "Haben Sie Verständnis für Putin?. Endergebnis war dann 88% JA und lediglich 12% NEIN Stimmen. Da musste ich dann doch irgendwie Grinsen, hat wohl die ganze Propaganda nichts genutzt.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#3157

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 09.05.2014 17:54
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D. im Beitrag #3156
Auf n-tv lief heute parallel zur ganzen Russlandberichterstattung eine Telefonumfrage "Haben Sie Verständnis für Putin?. Endergebnis war dann 88% JA und lediglich 12% NEIN Stimmen. Da musste ich dann doch irgendwie Grinsen, hat wohl die ganze Propaganda nichts genutzt.


Schon erstaunlich, wenn ein Anruf mindestens 50 Cent kostet


Zwischenstand heute 14.52 Uhr https://twitter.com/Kreuzer1965/status/4...3074816/photo/1

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#3158

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 09.05.2014 18:17
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Moskwitschka!

Das sonst so gescholltene "gesunde Volksempfinden" läßt auch nicht jede Propaganda uneingeschränkt wirken.
Ganz eingelullt sind die Deutschen (in Ost wie West) immer noch nicht. Zumal sich die staatlichen Propagandasender der BRD auch noch so unübersehbar blöd anstellen und sich zunehmend selbst demaskieren.
Das machen sie derzeit "effektiver" als es Karl Eduart je konnte .... obwohl der sicher oft auch nicht unrecht hatte.

Schöne Grüße,
Eckhard

Edit: der Prozentsatz ist um 18 Uhr noch gleich.
Schon erstaunlich, da es sich bei NTV um einen extrem USA/NATO freundlichen Sender des Herrn Saban handelt.


Zitat von Moskwitschka im Beitrag #3157
Zitat von Feliks D. im Beitrag #3156
Auf n-tv lief heute parallel zur ganzen Russlandberichterstattung eine Telefonumfrage "Haben Sie Verständnis für Putin?. Endergebnis war dann 88% JA und lediglich 12% NEIN Stimmen. Da musste ich dann doch irgendwie Grinsen, hat wohl die ganze Propaganda nichts genutzt.

Schon erstaunlich, wenn ein Anruf mindestens 50 Cent kostet

Zwischenstand heute 14.52 Uhr https://twitter.com/Kreuzer1965/status/4...3074816/photo/1
LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 09.05.2014 18:29 | nach oben springen

#3159

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 09.05.2014 18:25
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Ach ja, was einer unserer Reiseleiter noch bemerkte: Die Deutschen bilden einen recht stabilen Anteil was den Tourismus nach Russland betrifft. Das war vor der Wende so und wäre heute nicht anders. Kollegen von ihm, die z.B. Franzosen oder Schweizer betreuen, sind gegenwärtig arbeitslos. Für ihn ist das ein Zeichen, daß die antirussische Dauerberieselung in den Medien bei den Deutschen trotz Merkel nicht fruchtet und er ist guten Mutes, daß das so bleibt.



Kurt hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3160

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 10.05.2014 13:24
von Linna | 188 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #3156
Auf n-tv lief heute parallel zur ganzen Russlandberichterstattung eine Telefonumfrage "Haben Sie Verständnis für Putin?. Endergebnis war dann 88% JA und lediglich 12% NEIN Stimmen. Da musste ich dann doch irgendwie Grinsen, hat wohl die ganze Propaganda nichts genutzt.


habe ich auch gesehen, wahrscheinlich ist die Angst vor fragwürdigen Verbündeten in der Bevölkerung größer als vor Putin selbst



nach oben springen



Besucher
9 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 88 Gäste und 19 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557099 Beiträge.

Heute waren 19 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen