#2281

RE: Untreue in besonders schweren Fall

in Themen vom Tage 24.03.2014 08:13
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #2280
Die Krim wurde nicht aus einer Laune heraus an die Ukraine verschenkt.
Die Versorgung mit Gas ,Wasser,Strom usw. erfolgte aus geografischen Gründen schon immer von der Ukraine her.
Das war damals sowas wie eine Gebietsreform und hat nichts mit Untreue oder was hier sonst so schwadroniert wird zu tun.
Diese Entscheidung damals wurde aus ökonomischen Gründen getroffen.


Das werden die Krimbewohner jetzt zu spüren bekommen
http://www.nzz.ch/aktuell/newsticker/str...krim-1.18268932
Theo


nach oben springen

#2282

RE: Untreue in besonders schweren Fall

in Themen vom Tage 24.03.2014 08:18
von damals wars | 12.147 Beiträge

"Schon immer" ist ein tolles Argument.
Ukraine und Russland gehören schon immer zusammen.
Warum dann also tausend Beiträge, wenn "schon immer" ein Argument ist?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#2283

RE: Untreue in besonders schweren Fall

in Themen vom Tage 24.03.2014 08:33
von damals wars | 12.147 Beiträge

USIA (УСИА, Abk. von russisch Управление советским имуществом в Австрии, Verwaltung des sowjetischen Eigentums in Österreich) war in der sowjetischen Besatzungszone in Österreich von 1946 bis 1955 ein Verbund von mehr als 300 Unternehmen, die von der Sowjetunion als ehemaliges Eigentum des Deutschen Reiches beschlagnahmt worden waren. Die USIA wurde von sowjetischen Stellen geleitet und hatte sich nach den Vorgaben der sowjetischen Staatsführung zu richten.[1] Die erwirtschafteten Gewinne kamen der Besatzungsmacht zugute. Grundlage hierfür waren die Potsdamer Beschlüsse, welche es den Besatzungsmächten erlaubten, in der ihnen zugeteilten Zone Reparationen einzuheben. Bei USIA-Betrieben waren über 53.000 Menschen beschäftigt.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#2284

RE: Untreue in besonders schweren Fall

in Themen vom Tage 24.03.2014 10:22
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Besondere Freude an der Gebietsveränderung am Schwarzen Meer haben die Parteistrategen aller nationalkonservativer Parteien und natürlich auch das ganze Spektrum der faschistischen Parteien. Sie werden an ihrem Wirkungsort ähnliche Rechte einfordern wie die Bevölkerung in der Krim und entsprechend Zulauf erhalten.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-...unabhaengigkeit
http://www.srf.ch/player/tv/tagesschau/v...75-f69b3d66695b
http://www.spiegel.de/politik/ausland/fr...h-a-960293.html
Theo


nach oben springen

#2285

RE: Untreue in besonders schweren Fall

in Themen vom Tage 24.03.2014 10:32
von damals wars | 12.147 Beiträge

Schweiz als Herzland des Heiliges Römisches Reich.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#2286

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 24.03.2014 11:05
von DoreHolm | 7.694 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #2274
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #2271
Man müsste einfach mehr Druck auf Russland machen, so wie es die gescheiterte Kandidatin um die Vizepräsidentschaft 2008 vorschlägt:

http://www.benparsons.com/tag/sarah-palin/
Atombomben

Theo


diese Frau ist so du... wie ein Vierpfundbrot. Mehr kann man dazu einfach nicht sagen.


Rot: Wie wahr, Du sagst es. Das erinnert mich an das, was mir mal mein Chef (Techn. Dir. zu Vorwendezeiten) gesagt hat: Ein fauler Dummer (eine faule Dumme) ist harmlos, aber ein fleißiger Dummer (ich ergänze: auch noch mit Macht ausgestattet), kann ganze Volkswirtschaften in den Ruin treiben und im Falle S. Palin die Welt in´s Chaos stürzen. Ab diese Dame bei den nächsten USA-Wahlen wieder antritt ?



nach oben springen

#2287

RE: Untreue in besonders schweren Fall

in Themen vom Tage 24.03.2014 15:41
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #2284
Besondere Freude an der Gebietsveränderung am Schwarzen Meer haben die Parteistrategen aller nationalkonservativer Parteien und natürlich auch das ganze Spektrum der faschistischen Parteien. Sie werden an ihrem Wirkungsort ähnliche Rechte einfordern wie die Bevölkerung in der Krim und entsprechend Zulauf erhalten.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-...unabhaengigkeit
http://www.srf.ch/player/tv/tagesschau/v...75-f69b3d66695b
http://www.spiegel.de/politik/ausland/fr...h-a-960293.html
Theo


Dafür gibt es ja bald ne' Europaarmee Die Europawahl 2014 hat begonnen

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#2288

RE: Untreue in besonders schweren Fall

in Themen vom Tage 24.03.2014 17:31
von Mike59 | 7.962 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #2280
Die Krim wurde nicht aus einer Laune heraus an die Ukraine verschenkt.
Die Versorgung mit Gas ,Wasser,Strom usw. erfolgte aus geografischen Gründen schon immer von der Ukraine her.
Das war damals sowas wie eine Gebietsreform und hat nichts mit Untreue oder was hier sonst so schwadroniert wird zu tun.
Diese Entscheidung damals wurde aus ökonomischen Gründen getroffen.


Hattest du "Ententier" nicht in einem früheren Beitrag "Stein und Bein" behauptet das die Krim noch nie zu Russland gehört hatte?
Soviel mal zu schwadronieren.


nach oben springen

#2289

RE: Untreue in besonders schweren Fall

in Themen vom Tage 24.03.2014 18:00
von schulzi | 1.759 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #2288
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #2280
Die Krim wurde nicht aus einer Laune heraus an die Ukraine verschenkt.
Die Versorgung mit Gas ,Wasser,Strom usw. erfolgte aus geografischen Gründen schon immer von der Ukraine her.
Das war damals sowas wie eine Gebietsreform und hat nichts mit Untreue oder was hier sonst so schwadroniert wird zu tun.
Diese Entscheidung damals wurde aus ökonomischen Gründen getroffen.


Hattest du "Ententier" nicht in einem früheren Beitrag "Stein und Bein" behauptet das die Krim noch nie zu Russland gehört hatte?
Soviel mal zu schwadronieren.

das stimmt! Bis Peter der Grosse sie erobert hat


nach oben springen

#2290

RE: Untreue in besonders schweren Fall

in Themen vom Tage 24.03.2014 18:15
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59 im Beitrag #2288
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #2280
Die Krim wurde nicht aus einer Laune heraus an die Ukraine verschenkt.
Die Versorgung mit Gas ,Wasser,Strom usw. erfolgte aus geografischen Gründen schon immer von der Ukraine her.
Das war damals sowas wie eine Gebietsreform und hat nichts mit Untreue oder was hier sonst so schwadroniert wird zu tun.
Diese Entscheidung damals wurde aus ökonomischen Gründen getroffen.


Hattest du "Ententier" nicht in einem früheren Beitrag "Stein und Bein" behauptet das die Krim noch nie zu Russland gehört hatte?
Soviel mal zu schwadronieren.


Zeig mir mal diesen Beitrag in dem ich das behauptet habe.
Ich hatte auf den Beitrag von Stabsfeldwebel Koenig geantwortet. Der Chruschtschow mit der Angliederung der Krim an die Ukraine der Untreue bezichtigt hatte. Also einem Unrecht welches quasi durch Putin jetzt wieder getilgt wurde.
Absoluter Blödsinn.


zuletzt bearbeitet 24.03.2014 18:20 | nach oben springen

#2291

RE: Untreue in besonders schweren Fall

in Themen vom Tage 24.03.2014 18:39
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Mal ne andere Frage.Wem von den schreibenden Usern,hat die Ukraine vor einigen Jahren überhaupt interessiert ? Das Interesse und die Neugier kam doch erst. Als die Nato und die EU, ihre Macht wie eine Krake Richtung Osten ausstreckte. Oder ?


nach oben springen

#2292

RE: Untreue in besonders schweren Fall

in Themen vom Tage 24.03.2014 18:47
von Mike59 | 7.962 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #2290
Zitat von Mike59 im Beitrag #2288
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #2280
Die Krim wurde nicht aus einer Laune heraus an die Ukraine verschenkt.
Die Versorgung mit Gas ,Wasser,Strom usw. erfolgte aus geografischen Gründen schon immer von der Ukraine her.
Das war damals sowas wie eine Gebietsreform und hat nichts mit Untreue oder was hier sonst so schwadroniert wird zu tun.
Diese Entscheidung damals wurde aus ökonomischen Gründen getroffen.


Hattest du "Ententier" nicht in einem früheren Beitrag "Stein und Bein" behauptet das die Krim noch nie zu Russland gehört hatte?
Soviel mal zu schwadronieren.


Zeig mir mal diesen Beitrag in dem ich das behauptet habe.
Ich hatte auf den Beitrag von Stabsfeldwebel Koenig geantwortet. Der Chruschtschow mit der Angliederung der Krim an die Ukraine der Untreue bezichtigt hatte. Also einem Unrecht welches quasi durch Putin jetzt wieder getilgt wurde.
Absoluter Blödsinn.



Mensch hast recht. Das war "ratata" in #1067 welcher da schwadronierte. Des wegen ja auch meine Frage *gr*


nach oben springen

#2293

RE: Untreue in besonders schweren Fall

in Themen vom Tage 24.03.2014 19:13
von Kurt | 933 Beiträge
nach oben springen

#2294

RE: Untreue in besonders schweren Fall

in Themen vom Tage 24.03.2014 19:53
von SCORN | 1.456 Beiträge

Eine gute Kolumne von Jakob Augstein: Putin und die Ukraine-Krise:

Das falsche Feindbild:
„Mit Sanktionen und Säbelrasseln schüren EU und USA die Furcht vor einer russischen Expansion. Das ist die falsche Antwort auf Putins Griff nach der Krim. Denn der Expansionsdrang des Kreml-Chefs ist nicht unersättlich - anders als der des Westens.“

„Denn was in der Ukraine geschieht, kann man noch ganz anders sehen, als uns lieb ist: "Russlands Widerstand gegenüber dem Westen hat globale Bedeutung.“ In der chinesischen Parteizeitung "Global Times" war dieser Satz zu lesen.

„Und bei uns betreiben die beiden Ostdeutschen Merkel und Gauck ihre Russlandpolitik mit solchem Widerwillen, als nutzten sie das Amt zur privaten Traumatherapie.“

http://www.spiegel.de/politik/ausland/au...e-a-960354.html

auch hier wieder die Leserkommentare empfehlenswert!


nach oben springen

#2295

RE: Untreue in besonders schweren Fall

in Themen vom Tage 24.03.2014 19:55
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Rostocker im Beitrag #2291
Mal ne andere Frage.Wem von den schreibenden Usern,hat die Ukraine vor einigen Jahren überhaupt interessiert ? Das Interesse und die Neugier kam doch erst. Als die Nato und die EU, ihre Macht wie eine Krake Richtung Osten ausstreckte. Oder ?


Manchmal habe ich den Eindruck, dass ist wie bei den Gaffern an der Autobahn nach einem Unfall, den Katastrophentouristen, usw.

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 24.03.2014 19:55 | nach oben springen

#2296

RE: Untreue in besonders schweren Fall

in Themen vom Tage 24.03.2014 20:06
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Rostocker im Beitrag #2291
Mal ne andere Frage.Wem von den schreibenden Usern,hat die Ukraine vor einigen Jahren überhaupt interessiert ? Das Interesse und die Neugier kam doch erst. Als die Nato und die EU, ihre Macht wie eine Krake Richtung Osten ausstreckte. Oder ?


Nein, erst als es zu Demonstrationen kam und eine "Umbruchsstimmung" aufkam. Vorher war das für mich ein ganz normaler Staat. Mich interessiert auch nicht die böse Westkrake, sondern die Auswirkung allgemein. Schwarz und Weiß mag ich nicht so.


zuletzt bearbeitet 24.03.2014 20:06 | nach oben springen

#2297

RE: Untreue in besonders schweren Fall

in Themen vom Tage 24.03.2014 20:17
von damals wars | 12.147 Beiträge

Zuerst kam die Ukraine in die Schlagzeilen, als sie begannen, russisches Erdgas zu klauen, und Europa deswegen der Gashahn abgedreht wurde.
Dann als Waffenlieferant für Georgien.
Deshalb frage ich mich, was die mit dem Schrott der NATO anfangen wollen?
Das hat doch schon beim Krawattenverspeiser nicht funktioniert!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#2298

RE: Untreue in besonders schweren Fall

in Themen vom Tage 24.03.2014 20:23
von Lutze | 8.034 Beiträge

der Thread trägt jetzt eine andere Überschrift,
wurde unser @Eisenacher dazu gefragt?,
finde ich etwas merkwürdig,
als gesperrtes Mitglied sich dazu nicht äußern zu können
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#2299

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 24.03.2014 21:01
von Mike59 | 7.962 Beiträge

Das die sich alle nicht beherrschen können ist mir ein Rätsel.

Erst "Fuck the EU" und nun das. Ob die schon mal etwas von E. Snowden und Abhören von Informationen gehört haben. Eher nicht.


Zitat
MOSKAU, 24. März (RIA Novosti).

Die ukrainische Ex-Regierungschef Julia Timoschenko hat sich in einem Telefonat mit dem ehemaligen Vizechef des nationalen Rates für Sicherheit und Verteidigung, Nestor Schufritsch von Viktor Janukowitschs Partei der Regionen, für die „Erschießung verdammter russischer Hunde“ ausgesprochen.



Zitat
Schufritsch solidarisierte sich mit der Ex-Regierungschefin und fragte, was mit acht Millionen Russen auf dem Territorium der Ukraine passieren sollte, die alle Schurken seien. Timoschenko zufolge könnten dagegen nur Atomwaffen helfen.



http://de.ria.ru/society/20140324/268108034.html


nach oben springen

#2300

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 24.03.2014 21:26
von damals wars | 12.147 Beiträge

Schwarmintelligenz:
Übrigens: Eine Mehrheit der Deutschen hat Verständnis für die russische Annexion der Krim. In einer Umfrage der TNS Forschung im Auftrag des "Spiegels" vertraten 54 Prozent der Bürger die Ansicht, der Westen solle den Anschluss der Krim an Russland akzeptieren. 55 Prozent äußerten viel oder etwas Verständnis dafür, dass Kremlchef Wladimir Putin die Ukraine und besonders die Krim als Teil der russischen Einflusszone betrachte. Zugleich hielten 60 Prozent der Befragten die Reaktionen des Westens für angemessen. 34 Prozent nannten die Kritik von EU und USA sowie die beschlossenen Sanktionen "übertrieben".

http://www.rp-online.de/politik/ausland/...e-aid-1.4126103


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 68 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 2160 Gäste und 118 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557795 Beiträge.

Heute waren 118 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen