#1

Sch***** Wetter und Dienst, was nun?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 29.11.2013 20:23
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Moin moin,

hier gießt es wie aus Eimer und stürmt. Der Kaminofen verbreitet mollige Wärme. Bei diesem Sch****** Wetter und das Wintervideo 78/ 79 stellt sich mir die Frage wie man die Schicht rum bekommen hat.

Normal gelatscht oder im Bunker gesessen und möglichst trocken geblieben.

Bekam man die Klamotten in der Freischicht wieder trocken?

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#2

RE: Sch***** Wetter und Dienst, was nun?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 29.11.2013 20:26
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.492 Beiträge

Ja man bekam sie halbwegs trocken, es ging irgendwie und so ist auch die Zeit dahin....

gruß h.


nach oben springen

#3

RE: Sch***** Wetter und Dienst, was nun?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 29.11.2013 22:05
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Beim Gedanken an Abstellungsdiesnt im Winter (die Bahner wissen,was gemeint ist) fröstelt es mich und ich kann mir gut vorstellen,was in den Jungs vorging,die bei diesem verschi...enem Wetter draussen am Kanten ablatschen mußten.
Gabs eigentlich auch Steissbeinbrüche durch Ausrutschen auf Eis oder ähnliches vorm BT oder während des Kontrollmarsches?Hört sich vielleicht jetzt blöde an,aber die Möglichkeit von "Füße höher als Kopf" kann ja sein oder?


nach oben springen

#4

RE: Sch***** Wetter und Dienst, was nun?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 30.11.2013 14:35
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Keine Glätteunfälle?


nach oben springen

#5

RE: Sch***** Wetter und Dienst, was nun?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.01.2014 12:16
von tesssi55 | 57 Beiträge

Befehl ist Befehl 78/79 alles anziehen was da war, lange Unterwäsche+Trainingsanzug+K2+ Wattekampfanzug+ Scheehemd+Handschuhe+BeFo+Oma und verkürzte Schichten.


GR6, 3.GB,9.GK, EK 79/2
nach oben springen

#6

RE: Sch***** Wetter und Dienst, was nun?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.01.2014 12:28
von Hansteiner | 1.413 Beiträge

Verkürzte Schichten gab es bei uns nicht.
Ab einer Temperatur unter -10°C gab es alle 2 Std. warme Verpflegung ( Suppe oder Tee ).

H.



nach oben springen

#7

RE: Sch***** Wetter und Dienst, was nun?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.01.2014 13:14
von Freienhagener | 3.860 Beiträge

Wir hatten völlig kahle Postengebiete ohne Türme und Bunker und sind dort bei Regenwetter durchgeweicht.
Die Regenmäntel waren bekanntlich nicht dicht. Ich hab mir deswegen einen zivilen Folien-Regenmantel zugelegt.

Gegen Kälte half dort Bewegung. Aber Bewegung kostet Energie und macht müde. Hinterher friert man noch schneller.

Das Frieren fand ich schlimmer als die Gefahr eines Grenzdurchbruchs.

Gruß
Micha


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Diskus303 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.01.2014 13:14 | nach oben springen

#8

RE: Sch***** Wetter und Dienst, was nun?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.01.2014 15:52
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Die altmärker Ecke wo ich gedient habe war sehr sumpfig, im Sommer mit Schwärmen von Mücken und im Winter mit einer feuchten Kälte die tief in die Knochen kroch, da konntest du anziehen was du wolltest, ab -10 Grad half nichts mehr, da haben dir die Zähne geklappert wenn du als Fuß-Posten draußen warst.
Dort waren auch bei Frost oft Nebel die den GSZ vereisen ließen, wenn der nicht mehr funktionierte und dazu die Nebelbrühe, naja, da ging dir oft der Arsch auf Grundeis, besonders in der Nacht weil solche Nächte für "Kuno" ideal waren.


zuletzt bearbeitet 01.01.2014 15:58 | nach oben springen

#9

RE: Sch***** Wetter und Dienst, was nun?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.01.2014 16:50
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Also nichts mit verp*******, unterstellen bei Regen?

Wie war das bei Eisregen? Wurde da normal gelatscht? Gsb es da Stürze, Unfälle, Knochenbrüche?

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
zuletzt bearbeitet 01.01.2014 16:50 | nach oben springen

#10

RE: Sch***** Wetter und Dienst, was nun?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.01.2014 17:06
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von berlin3321 im Beitrag #9
Also nichts mit verp*******, unterstellen bei Regen?

Wie war das bei Eisregen? Wurde da normal gelatscht? Gsb es da Stürze, Unfälle, Knochenbrüche?

MfG Berlin


Außer Bäumen gab es nichts zum Unterstellen
Gelatscht wurde immer und auch gefahren, halt nur etwas vorsichtiger.
Schlimmstenfalls wurde bei uns die Objekt-A-Gruppe als zweite Abschnitts-A-Gruppe in einen alten Bunker bei der Führungsstelle verfrachtet weil die Anfahrt hätte zu lange dauern können.
Das war voll die Arschkarte, keimig und kalt die Penn-Höhle dort, da saß dann auch Genosse Tagedrücken als fünfter Mann mit drin .


zuletzt bearbeitet 01.01.2014 17:28 | nach oben springen

#11

RE: Sch***** Wetter und Dienst, was nun?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.01.2014 18:01
von Hansteiner | 1.413 Beiträge

Hallo Grenzwolf62,
in den Abschnitt des Freienhagener gab es noch nicht mal die nötigen Bäume dazu !

H.



nach oben springen

#12

RE: Sch***** Wetter und Dienst, was nun?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.01.2014 18:22
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Aber es gab doch z.T diese Minibunker? Oder gab es die auch nicht überall?

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#13

RE: Sch***** Wetter und Dienst, was nun?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.01.2014 18:25
von Freienhagener | 3.860 Beiträge

Hab ich doch oben gesagt, Türme und Bunker waren die Ausnahme....


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#14

RE: Sch***** Wetter und Dienst, was nun?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.01.2014 18:26
von Hansteiner | 1.413 Beiträge

Zitat von berlin3321 im Beitrag #9
Also nichts mit verp*******, unterstellen bei Regen?

Wie war das bei Eisregen? Wurde da normal gelatscht? Gsb es da Stürze, Unfälle, Knochenbrüche?

MfG Berlin


Hallo erstmal,
du warst ja schon auf der Hanstein. Rechts neben Str.Werleshausen ist südl.Seite des Winterberges.
Eine 6m-Ks ging dort herunter.Kein KW.Glatt und vereist der Boden.Einer ist ausgerutscht und dabei brach der Kolben der Mpi.Erst sollte der Po die Reperatur selbst bezahlen, aber er konnte ja nichts dafür ! Nach kurzer Diskussion mit der der Kompanieleitung wurde eine Regresszahlung nicht durchgeführt.

VG H.



nach oben springen

#15

RE: Sch***** Wetter und Dienst, was nun?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.01.2014 18:44
von Lutze | 8.034 Beiträge

konnte man nicht rummeckern,
über solche Bedingungen an der Grenze?,
war der Krankenstand dort hoch gewesen?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#16

RE: Sch***** Wetter und Dienst, was nun?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.01.2014 18:45
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Ja, klar war ich da. Aber ich weiß ja nicht was da alles verändert wurde. Der BT ist ja auch weg, Rainer. Unterhalb des BT vom Museum Schifflersgrund ist einer der Bunker.

Aber was es z.B. am Fall 80 zu der Zeit gab und was da entfernt wurde, kann ich doch nicht wissen.

Schwanheide/ Bröthen, M- V z.B. gab es ebenfalls BT, Bunker. Alles weg. Gartenschläger Eck, nichts mehr zu sehen, alles weg.

Und den Fall 80 bei Glätte runter oder rauf, Gute Nacht, Marie. Da bin ich froh das ich nicht an Deiner Stelle war.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
zuletzt bearbeitet 01.01.2014 18:46 | nach oben springen

#17

RE: Sch***** Wetter und Dienst, was nun?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.01.2014 18:54
von Hansteiner | 1.413 Beiträge

Meistens ging es ja gut, und ein EK stürzte nicht zu Boden - er "schwebte" zu Boden und ein Glatter "rissen" die vielenTage zu Boden

H.



nach oben springen

#18

RE: Sch***** Wetter und Dienst, was nun?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.01.2014 18:58
von Freienhagener | 3.860 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #15

über solche Bedingungen an der Grenze?,
war der Krankenstand dort hoch gewesen?
Lutze


Meckern war nicht drin. Wir hatten keinen "Vertrauenslehrer" wie die Bundis.

Seltsamerweise war ich vor der Armee anfälliger. Im Grenzdienst war ich nie erkältet. Im Scherz machte man dafür eine Spritze verantwortlich, die alle am Anfang verpaßt bekamem. Wer weiß....


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: Sch***** Wetter und Dienst, was nun?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.01.2014 19:05
von Lutze | 8.034 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #18
Zitat von Lutze im Beitrag #15

über solche Bedingungen an der Grenze?,
war der Krankenstand dort hoch gewesen?
Lutze


Meckern war nicht drin. Wir hatten keinen "Vertrauenslehrer" wie die Bundis.

Seltsamerweise war ich vor der Armee anfälliger. Im Grenzdienst war ich nie erkältet. Im Scherz machte man dafür eine Spritze verantwortlich, die alle am Anfang verpaßt bekamem. Wer weiß....


waren Impfungen Pflicht gewesen?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#20

RE: Sch***** Wetter und Dienst, was nun?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.01.2014 19:11
von Freienhagener | 3.860 Beiträge

Man bekam sie wie gesagt "verpaßt". Das faßte man ohne Worte als Befehl auf. Wer weigert sich schon als ganz Neuer unter allgemeinem Druck - vor allem in einer Zeit, als es Zweifel an Impfungen noch gar nicht gab.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Lutze und Diskus303 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 65 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 2526 Gäste und 135 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557816 Beiträge.

Heute waren 135 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen