#181

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 10:34
von Rostocker | 7.717 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #177
Zitat von DoreHolm im Beitrag #173
Zitat von studfri im Beitrag #143
Also ich würde ein solches Land auf der Stelle verlassen wo man sich anschickt, mal den Kommunismus ausprobieren zu wollen.


Meine Eltern erzählen uns mal, daß ihre langjährigen Bekannten in WB (er ehemliger Kriegskamerad meines Vaters, sie die Freundin meiner Mutter aus dem gleichen Dorf), daß nach einer hitzigen Debatte, die ihre Freundschaft vorübergehend beendete, sie gesagt haben, daß sie sich das Leben nehmen würden, wenn Westberlin kommunistsich werden würde. Was für eine Schizophrenie ? Was für ein Resultat westlicher Medien ?



Wiso das denn Dore? Die Bewohner von West Berlin brauchten doch nur aus dem Fenster gucken um zu sehen wie der Sozialismus aussah.
Stacheldraht und Schiessbefehl.
Von wegen Resultat westlicher Medien. Die Organe der DDR haben schon mit ihrem Verhalten dafür gesorgt, daß die Sympatie der West Berliner sich gegenüber der DDR in Grenzen hielt.
Nicht zu vergessen die Enführungen der Stasi von Menschen aus West Berlin , die dann auch in Moskau im KGB Knast ermordet wurden.
Von der Blockade der Russen , die bis heute nicht vergessen ist mal ganz zu schweigen.




Ja Blockaden haben es in sich.Da gab es eine Blockade, wo die Deutschen hunderttausende von Zivilisten verhungern ließen.


nach oben springen

#182

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 10:53
von Rostocker | 7.717 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #171
Also wenn es den Menschen sehr schlecht geht, dann möchten sie von irgendwem ihre Grundbedürfnisse sichergestellt bekommen und sie akzeptieren Veränderungen, unter welchem Namen auch immer.
Meinen Großeltern z.B. ging es in den 20er Jahren in Deutschland sehr schlecht, keine Arbeit, wenig zu essen, sie lebten aber trotzdem irgendwie wenn auch am unteren Limit.
Dann boten sich wählbare Alternativen zur Verbesserung für diese Massen die man zu dieser Zeit wohl durchaus verelendet nennen kann.
Hätten sie nicht zwangsläufig ihre Stimme Ernst Thälmann geben müssen?
Die Wahl hätten sie durchaus gehabt haben es aber nicht einmal da getan.



Da stimme ich Dir zu. Meine Großeltern Mütterlicherseits wählten die Nationalsozialisten.Und fragt man sich warum--bekommt man eine ganz normale Antwort. Sie bekamen eine Arbeit, Lohn von den sie leben konnten und ne vernünftige Arbeit. Wozu die Demokraten in der Weimarer Republik nicht fähig waren, bietete ihnen ebend eine andere Partei.


zuletzt bearbeitet 18.11.2013 11:02 | nach oben springen

#183

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 10:54
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #173
Zitat von studfri im Beitrag #143
Also ich würde ein solches Land auf der Stelle verlassen wo man sich anschickt, mal den Kommunismus ausprobieren zu wollen.


Meine Eltern erzählen uns mal, daß ihre langjährigen Bekannten in WB (er ehemliger Kriegskamerad meines Vaters, sie die Freundin meiner Mutter aus dem gleichen Dorf), daß nach einer hitzigen Debatte, die ihre Freundschaft vorübergehend beendete, sie gesagt haben, daß sie sich das Leben nehmen würden, wenn Westberlin kommunistsich werden würde. Was für eine Schizophrenie ? Was für ein Resultat westlicher Medien ?


Lieber tot als rot, heißt die Formel


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#184

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 11:05
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #175
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #171
Also wenn es den Menschen sehr schlecht geht, dann möchtesie von irgendwem ihre Grundbedürfnisse sichergestellt bekommen und sie akzeptieren Veränderungen, unter welchem Namen auch immer.
Meinen Großeltern z.B. ging es in den 20er Jahren in Deutschland sehr schlecht, keine Arbeit, wenig zu essen, sie lebten aber trotzdem irgendwie wenn auch am unteren Limit.
Dann boten sich wählbare Alternativen zur Verbesserung für diese Massen die man zu dieser Zeit wohl durchaus verelendet nennen kann.
Hätten sie nicht zwangsläufig ihre Stimme Ernst Thälmann geben müssen?
Die Wahl hätten sie durchaus gehabt haben es aber nicht einmal da getan.




Wen haben sie denn dann gewählt ? Doch nicht etwa den Adolf ? Naja, die Versprechen schienen einfacher erfüllbar, rührten an den deutschen Stolz, es konnte ein Buhmann für ihr Elend präsentiert werden. Klar. lieber ein großer Krieg mit allem, was damit bekanntermaßen zusammenhing als "Kommunismus". Oder haben sie wenigstens die SPD gewählt, wie es meine Großeltern väterlicherseits taten ?

@DoreHolm in deiner Familie gibt es ja nur Helden


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#185

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 11:07
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Rostocker im Beitrag #182
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #171
Also wenn es den Menschen sehr schlecht geht, dann möchten sie von irgendwem ihre Grundbedürfnisse sichergestellt bekommen und sie akzeptieren Veränderungen, unter welchem Namen auch immer.
Meinen Großeltern z.B. ging es in den 20er Jahren in Deutschland sehr schlecht, keine Arbeit, wenig zu essen, sie lebten aber trotzdem irgendwie wenn auch am unteren Limit.
Dann boten sich wählbare Alternativen zur Verbesserung für diese Massen die man zu dieser Zeit wohl durchaus verelendet nennen kann.
Hätten sie nicht zwangsläufig ihre Stimme Ernst Thälmann geben müssen?
Die Wahl hätten sie durchaus gehabt haben es aber nicht einmal da getan.



Da stimme ich Dir zu. Meine Großeltern Mütterlicherseits wählten die Nationalsozialisten.Und fragt man sich warum--bekommt man eine ganz normale Antwort. Sie bekamen eine Arbeit, Lohn von den sie leben konnten und ne vernünftige Arbeit. Wozu die Demokraten in der Weimarer Republik nicht fähig waren, bietete ihnen ebend eine andere Partei.



Eben, wenn die Ressourcen einmal knapp werden sollten wird wohl keiner groß fragen ob das was dann Abhilfe verspricht eine wissenschaftlich begründete Gesellschaftsordnung ist, dann hat einfach der das Sagen der durch Stärke das Weiterexistieren sichern kann und das wird wohl voraussichtlich erst einmal die Generalität der Bundeswehr sein.


zuletzt bearbeitet 18.11.2013 14:36 | nach oben springen

#186

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 11:22
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Rostocker im Beitrag #181


Ja Blockaden haben es in sich.Da gab es eine Blockade, wo die Deutschen hunderttausende von Zivilisten verhungern ließen.



Was ist das denn für ein Argument Rostocker?
Sollten etwa die West Berliner für die Blockade Leningrads im zweiten Weltkrieg durch die gesamtdeutsche Wehrmacht büßen?
Es ging um die Ablehnung der West Berliner Bevölkerung gegenüber dem DDR Mauerstaat.
Diese Ablehnung konnte man ja auch prima an der spärlichen Nutzung der unter Ost Berliner Regie geführten S- Bahn in West Berlin sehen.


zuletzt bearbeitet 18.11.2013 11:24 | nach oben springen

#187

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 11:50
von turtle | 6.961 Beiträge

Alles nicht so verbissen sehen. Was kann daran schlecht sein ? Denkt daran vernünftig diskutieren.


nach oben springen

#188

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 12:18
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #177
Zitat von DoreHolm im Beitrag #173
Zitat von studfri im Beitrag #143
Also ich würde ein solches Land auf der Stelle verlassen wo man sich anschickt, mal den Kommunismus ausprobieren zu wollen.


Meine Eltern erzählen uns mal, daß ihre langjährigen Bekannten in WB (er ehemliger Kriegskamerad meines Vaters, sie die Freundin meiner Mutter aus dem gleichen Dorf), daß nach einer hitzigen Debatte, die ihre Freundschaft vorübergehend beendete, sie gesagt haben, daß sie sich das Leben nehmen würden, wenn Westberlin kommunistsich werden würde. Was für eine Schizophrenie ? Was für ein Resultat westlicher Medien ?



Wiso das denn Dore? Die Bewohner von West Berlin brauchten doch nur aus dem Fenster gucken um zu sehen wie der Sozialismus aussah.
Stacheldraht und Schiessbefehl.
Von wegen Resultat westlicher Medien. Die Organe der DDR haben schon mit ihrem Verhalten dafür gesorgt, daß die Sympatie der West Berliner sich gegenüber der DDR in Grenzen hielt.
Nicht zu vergessen die Enführungen der Stasi von Menschen aus West Berlin , die dann auch in Moskau im KGB Knast ermordet wurden.
Von der Blockade der Russen , die bis heute nicht vergessen ist mal ganz zu schweigen.



Ich hätte noch dazusagen sollen, wann das war. Es war noch vor dem Mauerbau, denn meine Eltern waren dort zu Besuch. Damals war noch nix mit Stacheldraht und Schießbefehl und für den Osten haben sie sich nur insofern interessiert, als man dort für ihre 1 : X umgetauschten DM billig einkaufen konnte. Und was hat die angeführte Entführung von Menschen aus WB damit zu tun ? Es war m.E. ganz klar zuvorderst ein völliges Erliegen der Medienbeeinflussung jeglicher Art, ob Du das so siehst oder nicht.



nach oben springen

#189

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 12:23
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #184
Zitat von DoreHolm im Beitrag #175
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #171
Also wenn es den Menschen sehr schlecht geht, dann möchtesie von irgendwem ihre Grundbedürfnisse sichergestellt bekommen und sie akzeptieren Veränderungen, unter welchem Namen auch immer.
Meinen Großeltern z.B. ging es in den 20er Jahren in Deutschland sehr schlecht, keine Arbeit, wenig zu essen, sie lebten aber trotzdem irgendwie wenn auch am unteren Limit.
Dann boten sich wählbare Alternativen zur Verbesserung für diese Massen die man zu dieser Zeit wohl durchaus verelendet nennen kann.
Hätten sie nicht zwangsläufig ihre Stimme Ernst Thälmann geben müssen?
Die Wahl hätten sie durchaus gehabt haben es aber nicht einmal da getan.




Wen haben sie denn dann gewählt ? Doch nicht etwa den Adolf ? Naja, die Versprechen schienen einfacher erfüllbar, rührten an den deutschen Stolz, es konnte ein Buhmann für ihr Elend präsentiert werden. Klar. lieber ein großer Krieg mit allem, was damit bekanntermaßen zusammenhing als "Kommunismus". Oder haben sie wenigstens die SPD gewählt, wie es meine Großeltern väterlicherseits taten ?

@DoreHolm in deiner Familie gibt es ja nur Helden


Siehste, gut daß Du das endlich einsiehst, wenn Du schon als Heldentat siehst, SPD gewählt zu haben.



nach oben springen

#190

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 17:14
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #105
Zitat von turtle im Beitrag #77
Zitat von ABV im Beitrag #70
Zitat von turtle im Beitrag #66
Ich habe hier nicht alles durchgelesen, da mich schon die Überschrift gestört hat. Der Kommunismus /ein Verbrechen an der Menschheit ? Aus dem lateinischen Wort „Communis“ das gemeinsam bedeutet leitet sich Kommunismus ab. Die Vorstellung war eine ideale menschliche Gesellschaft. Allen sollen gemeinsam die Produktionsmittel gehören, die für den Lebensunterhalt erforderlich sind. Alles gehört allen. Ob Geräte, Maschinen, Land bzw, Grund und Boden,auch die Nutztiere von denen die Menschen leben ,alles was geerntet wird, und die Häuser in denen sie wohnen.. Hergestelltes soll gerecht verteilt werden.

Wie kann das schlecht sein .oder sogar ein Verbrechen?
Es ist doch nie so umgesetzt worden.

Man kann darüber diskutieren was beim Versuch den Kommunismus zu erreichen falsch und schlecht war. Da gibt es bestimmt vieles was schlecht war und auch Verbrechen beinhaltet.
Aber die Idee des Kommunismus gehört bestimmt nicht dazu. Jede Utopie finden wir doch auch heute nicht schlecht. Vielleicht ist der Mensch eines Tages so weit die Idee des Kommunismus umzusetzen. Habe da aber großen Zweifel. An Habgier, Egoismus und dem umsetzen von wir sind alle gleich, wird es scheitern..



So hat ich das ja auch gemeint, @Turte. Die Idee des Kommunismus kann kein Verbrechen darstellen! Weil eine Idee / Vision zuerst nichts weiter als eine theoretische Vorstellung ist. Die Verbrechen die dem Kommunismus heute angelastet werden, sind in einer Zeit geschehen, als diese Idee in die Tat umgesetzt werden sollte.
Meine Motivation diesen Beitrag zu schreiben ist darin begründet, dass heute sehr oft bereits die reine Kommunismus-Idee bereits als Verbrechen angesehen wird.

Gruß Uwe





Wie wäre es eine Art kommunistische Sekte zu gründen? Die Gemeinschaft der Christen fing auch klein an. Das Gemeinschaften wenn auch aus religiösen Gründen funktionieren zeigen doch die Amisch und Mormonen. Der Verfassungsschutz bekommt Hausverbot. Na gut jetzt nicht über mich herfallen aber man muss auch mal querdenken denken dürfen



Ich bin mir sicher, daß es kleine Gemeinschaften irgendwo auf der Welt schon gibt, die ähnlich organisiert sind, ohne sich kommunistisch zu nennen.




Indigene Völker, auf jeden Fall, sofern das kolonisierende und versklavende Europa ihre Gesellschaften nicht kaputt bekommen hat.

Es ist sicher ein durch und durch europäisches Problem, zu glauben, das Monopol auf geistige und gesellschaftliche Ideen zu haben.
.


Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#191

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 20:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@eisenringtheo

The Soviet Story ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 2008 über den sowjetischen Kommunismus und die sowjetisch-deutsche Zusammenarbeit vor 1941. Regie führte Edvīns Šnore, der auch das Drehbuch verfasste. Wikipedia

Erscheinungsdatum: 5. Mai 2008 (Riga)

Regisseur: Edvīns Šnore
Länge: 86 Minuten
Drehbuch: Edvīns Šnore
Produzent: Kristaps Valdnieks
Kamera: Edgars Daugavvanags, Uvis Brujāns


Bei Google findest du noch mehr über diese Dokumentation.
Ich kann nur sagen habe viel ,viel mir unbekanntes erfahren ratata


zuletzt bearbeitet 18.11.2013 20:10 | nach oben springen

#192

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 20:26
von chantre | 425 Beiträge

Ich habe mir diese Dokumentation auch angesehen und muß sagen, das braucht seine Zeit zur Verarbeitung.


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. Kurt Tucholsky
nach oben springen

#193

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 20:31
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

In Abwandlung "Kann denn Liebe Sünde sein" , "kann denn Kommunismus Sünde sein", wer so küssen kann - das können keine schlechten Menschen sein.... zu Beitrg #187


nach oben springen

#194

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 21:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Vielleicht verhebe ich mich an dieser Stelle um ein nochmalig unzählbares Mal: Die menschliche Gesellschaft, unabhängig vom Erlebten, unabhängig vom real zu Erwartenden benötigt einerseits eine legitim durch freie Wahlen hervorgegangene Führung mit der exekutiven Legitimierung aktuell-politischer Aufgaben.
Die Demokratie wird dabei ein fester Bestandteil, allerdings immer erschwerender Kompromiß sein.
In welcher Gesellschaftsformation künftige Generationen leben wollen, sei ihnen selbst vorbehalten. Allerdings sind dann aus meiner Sicht angesichts des nunmehr allseits vernetzten Systems der Menschen tatsächlich flächendeckende Umstürze essentiell?

Bin beileibe kein Ges.-Wissenschaftler, befürchte allerdings, dass Medien dem Bewußtsein betroffener Menschen vorauseilen könnten?
Es bleiben viele Fragen offen... Aber das war wohl doch fast immer so.



VG Klaus


nach oben springen

#195

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 21:27
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Habe ich so noch nicht gewusst und ich habe nun auch keine Fragen mehr.

http://www.youtube.com/watch?v=YM_bsoM_XAM

Zum Glück habe ich selbst keinem wehrlosen flüchtenden einen körperlichen Schaden zugefügt sonst müsste ich mich unendlich schämen dabei mitgemacht zu haben.


zuletzt bearbeitet 18.11.2013 22:17 | nach oben springen

#196

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 21:36
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Goethe Faust Teil I:
"Mit freien Menschen auf freiem Boden stehen...."

das ist ein simpler Ansatz zu einer kom. Gesellschaft. Nur war es bisher nicht möglich die "Freiheit" ohne Zwang durch zu führen. Und da sind sie wieder "Freiheit"........, das Schlagwort mit viel deutbaren Inhalt.....

Es hat noch nie eine wirkliche Demokratie gegeben, das wäre Augenwischerei.....

Wie sollen Menschen eine gerechte Gesellschaft schaffen, wenn sie von niederen Instinkten getrieben werden? Ich glaube an einer Situation ändert sich nur durch "Zwang" etwas. ich beziehe das auf eine Gesellschaft im "Einklang" mit der Umwelt. Erst wenn die letzten Rssourcen angebrochen sind wird sich durch den Zwang der Knappheit etwas ändern....
Ansonsten sehe ich schwarz....., ich habe für mich hier im Forum gelernt, nur eine Gesellschaft die auch mit der Umwelt und den Menschen anständig umgeht kann überleben.
Ob man das "Planwirtschaft" nennt oder "ökologische Marktwirtschaft" oder sonst wie. Die Christen sind schon an ihren eigenen Maßstäben gescheitert, statt Nächstenliebe - Ketzerverbrennung. Genauso wird der Kommunismus scheitern, (wie auch der Kapitalismus). da habe ich meine Illusion verloren, nur macht mir bitte nicht weiß, das der kap. eine gerechtere Gesellschaft oder Alternative ist.

Ach wenn wir nur den alten Marx noch mal fragen könnten......


Damals87 und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#197

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 22:03
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

@DDR-Bürger Du darfst nicht verzweifeln. Wenn Du denkst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her
Das geht alles seit Jahrmillionen seinen sozialistischen Gang. Manche nennen es Gott, andere Natur oder auch Evolution. Alles ist in einem ständigen Fluß,ein Kommen und Gehen , Werden und Vergehen. Sein oder Nichtsein ergibt sich aus Stärke und Anpassungsfähigkeit. Das Ganze ist ein sich selbst regulierendes System. Egal ob nun eine Nation, eine Pflanze,eine Gesellschaft usw. usw. Alles was sich als schwach erweist, das verschwindet. Vertraue der natürlichen oder göttlichen Regulation. Wenn der Mensch seine Umwelt ruiniert ist das kein so Riesenproblem. Da entstehen Krankheiten, ein paar Artgenossen gehen frühzeitig in die Ewigen Jagdgründe und dann hat die Natur wieder alle Zeit sich zu erholen.
Davon geht doch die Welt nicht unter.
Eine Gesellschaftsordnung verschwindet auch in den Ewigen Jagdgründen, falls sie sich als untauglich und schwach erweist. Auch kein Beinbruch ,der nächste Prophet mit einem langen Bart,hat bestimmt schon sein Drehbuch für das nächste Experiment in der Schublade liegen.
Also ich bin da zuversichtlich, das sich unser blauer Planet noch eine ganze Weile durch den Weltenraum wursteln wird.


DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#198

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 22:43
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

DDR-Buerger,Du hast Dich als Rosenstolz-Fan enttarnt!Haste im emsprechenden Seminar zwecks Tarnung gepennt oder wat?


zuletzt bearbeitet 18.11.2013 22:44 | nach oben springen

#199

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 19.11.2013 09:24
von Gert | 12.354 Beiträge

Der Kommunismus ist von innen heraus verbrecherisch, genauso wie es der Nationalsozialismus war. Konnte man sehr gut in dem Filmbeitrag im Post #195 von GW sehen, wie die Russen unter Führung Stalins in den 20er und 30er Jahren als Mordbrenner durch die Landschaften tobten. Ich möchte nicht wissen, welche Verbrechen die chinesischen Kommunisten auf dem Kerbholz haben. Da sie aber noch die Macht haben, wird es so schnell nicht herauskommen, aber eines Tages wird auch das ans Licht der Welt kommen-


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#200

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 19.11.2013 09:35
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #199
Der Kommunismus ist von innen heraus verbrecherisch, genauso wie es der Nationalsozialismus war. Konnte man sehr gut in dem Filmbeitrag im Post #195 von GW sehen, wie die Russen unter Führung Stalins in den 20er und 30er Jahren als Mordbrenner durch die Landschaften tobten. Ich möchte nicht wissen, welche Verbrechen die chinesischen Kommunisten auf dem Kerbholz haben. Da sie aber noch die Macht haben, wird es so schnell nicht herauskommen, aber eines Tages wird auch das ans Licht der Welt kommen-



Rot: Ersetze mal das Wort "Nationalsozialismus" durch das Wort "Kapitalismus", dann wird ein Schuh daraus, denn NS war nichts anderes als eine besonders verbrecherische Spielart des Kapitalismus. Oder welche dafür kennzeichnenden Produktionsverhaltnisse, Eigentumsformen haben denn im NS sonst geherrscht ? Die sog "Volksgemeinschaft" etwa ? Das ich nicht lache. Es ist wie mit dem Werbeslogan für Zement "Beton - Es kommt drauf an, was man draus macht".



passport und Udo haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
18 Mitglieder und 78 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3110 Gäste und 168 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14357 Themen und 557079 Beiträge.

Heute waren 168 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen