#141

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 23:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

[/quote]
Amen, Larissa ich erlaube mir aber die Bemerkung, dass die Welt nach all diesen beschriebenen Erfahrungen bestimmt nicht auf den Marxismus/Kommunismus zurückgreifen wird. Punkt[/quote]



Aaaaah, der kleine Kommujnistenhasser. (Barbara)!
Hallo Gertchen, ich erlaube mir auch immer manchmal was ich nicht sollte! Liebe Gruesse, Larissa


zuletzt bearbeitet 17.11.2013 23:07 | nach oben springen

#142

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 23:05
von Mike59 | 7.942 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #139
Die gleichen Philanthropen die Lenin und seine Bolschewisten, sowie Hitler mit seinem Nationalsozialismus finanziert und an die Macht gebracht haben, werden sich auch in Zukunft, liebevoll um ihre Schäfchen in Stadt und Land kümmern. Wenn diesen Herren der Sinn danach steht, wird auch der nächste Versuch gestartet werden, den "Neuen Menschen" zu schaffen und "Sie" werden sich auch ihren Traum von der "Neuen Schönen Welt" für die ganze Menschheit erfüllen wollen.
Ich hoffe nur das ich das nicht mehr erleben muss und das es Menschen geben wird, die diesem Traum der "Unberührbaren" einen dicken Strich durch die Rechnung machen.

Das ließt sich, als ob die Führungsschicht im Osten (Westen?) gleich nach der Machtübernahme in Milch und Honig schwammen. Die Zustände in ihren Einflussgebiet waren ihnen egal.


nach oben springen

#143

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 23:07
von studfri | 762 Beiträge

Also ich würde ein solches Land auf der Stelle verlassen wo man sich anschickt, mal den Kommunismus ausprobieren zu wollen.



nach oben springen

#144

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 23:09
von Mike59 | 7.942 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #143
Also ich würde ein solches Land auf der Stelle verlassen wo man sich anschickt, mal den Kommunismus ausprobieren zu wollen.

Wenn du es kannst!


nach oben springen

#145

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 23:12
von Rüganer (gelöscht)
avatar

Zitat von studfri im Beitrag #143
Also ich würde ein solches Land auf der Stelle verlassen wo man sich anschickt, mal den Kommunismus ausprobieren zu wollen.



Genau, studfri, wenn du es denn noch kannst. Vielleicht bist du auch kurzerhand eingemauert worden oder es hat wer nach dem Vorbild von Pol Pot gewisse Felder errichtet?


nach oben springen

#146

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 23:18
von studfri | 762 Beiträge

Ja Ihr habt ja recht, @mike59 und @Rüganer. Wenn man es noch kann. Darum ging es ja hier in dem thread streckenweise. Ich habe danach gefragt, welche sachlichen Argumente es geben würde für einen Staat, seine Bürger zu zwingen auf dem Territorium zu leben. Die Antwort ist man hier schuldig geblieben, logischerweise, denn es gibt wohl kein sachliches, am Bürger sich orientierendes Argument.



nach oben springen

#147

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 23:35
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von studfri im Beitrag #143
Also ich würde ein solches Land auf der Stelle verlassen wo man sich anschickt, mal den Kommunismus ausprobieren zu wollen.


Und wenn der Staat Dir folgende Angebote macht?

-Stipendium
-Regelstudienzeit von 8 Semestern
-Seminargruppengröße von 25 Studenten mit Seminargruppenberater für alles rund um das Studium
-Garantierter Platz im Studentenwohnheim
-Bezahlte Nebentätigkeit als Hiwi
-Auslandssemester
-Aussischt auf Dissertation bei entsprechender Leistung im Anschluß an das Studium

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 17.11.2013 23:38 | nach oben springen

#148

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 23:41
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #147
Zitat von studfri im Beitrag #143
Also ich würde ein solches Land auf der Stelle verlassen wo man sich anschickt, mal den Kommunismus ausprobieren zu wollen.


Und wenn der Staat Dir folgende Angebote macht?

-Stipendium
-Regelstudienzeit von 8 Semestern
-Seminargruppengröße von 25 Studenten mit Seminargruppenberater für alles rund um das Studium
-Platz im Studentenwohnheim
-Bezahlte Nebentätigkeit als Hiwi
-Auslandssemester
-Aussischt auf Dissertation bei entsprechender Leistung im Anschluß an das Studium

LG von der grenzgaengerin




Ist vorhanden, alles, d.h. das gibt es in Deutschland. Was ich bekommen könnte aber nicht benötige ist Stipendium, Platz im Wohnheim, Nebentätigkeit und Auslandssemester.

Selbst wenn ich das alles nicht hätte und mir das im Kommunismus jemand bieten würde, so würde ich doch in jedem Fall das Land verlassen, sofern das möglich ist.



nach oben springen

#149

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 23:50
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #142
Zitat von Eisenacher im Beitrag #139
Die gleichen Philanthropen die Lenin und seine Bolschewisten, sowie Hitler mit seinem Nationalsozialismus finanziert und an die Macht gebracht haben, werden sich auch in Zukunft, liebevoll um ihre Schäfchen in Stadt und Land kümmern. Wenn diesen Herren der Sinn danach steht, wird auch der nächste Versuch gestartet werden, den "Neuen Menschen" zu schaffen und "Sie" werden sich auch ihren Traum von der "Neuen Schönen Welt" für die ganze Menschheit erfüllen wollen.
Ich hoffe nur das ich das nicht mehr erleben muss und das es Menschen geben wird, die diesem Traum der "Unberührbaren" einen dicken Strich durch die Rechnung machen.

Das ließt sich, als ob die Führungsschicht im Osten (Westen?) gleich nach der Machtübernahme in Milch und Honig schwammen. Die Zustände in ihren Einflussgebiet waren ihnen egal.


Literaturempfehlung: Antony C. Sutton Wall Street and the Bolshevik Revolution, Wall Street and the Rise of Hitler
http://de.wikipedia.org/wiki/Antony_C._Sutton


nach oben springen

#150

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 23:51
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von studfri im Beitrag #148


Ist vorhanden, alles, d.h. das gibt es in Deutschland. Was ich bekommen könnte aber nicht benötige ist Stipendium, Platz im Wohnheim, Nebentätigkeit und Auslandssemester.

Selbst wenn ich das alles nicht hätte und mir das im Kommunismus jemand bieten würde, so würde ich doch in jedem Fall das Land verlassen, sofern das möglich ist.


Na dann bist Du ein Edelstudent

Ich kenne einige, die sich einen Studienablauf wünschen ohne nervenaufreibende Suche nach bezahlbarer Unterkunft, Nebentätigkeit im Wissenschaftsbereich statt nächtlichen Jobs im Gastronomiebereich, Bafög, das zum Studieren im wahrsten Sinne des Wortes reicht, Professoren, die ansprechbar sind, und und und.....

Dann bleibt bei Dir nur zu hoffen, dass am Ende Deines Studiums auch was Edles rauskommt.

LG von der grenzgaengerin


Küchenbulle 79 und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#151

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 23:58
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #150
Zitat von studfri im Beitrag #148


Ist vorhanden, alles, d.h. das gibt es in Deutschland. Was ich bekommen könnte aber nicht benötige ist Stipendium, Platz im Wohnheim, Nebentätigkeit und Auslandssemester.

Selbst wenn ich das alles nicht hätte und mir das im Kommunismus jemand bieten würde, so würde ich doch in jedem Fall das Land verlassen, sofern das möglich ist.


Na dann bist Du ein Edelstudent

Ich kenne einige, die sich einen Studienablauf wünschen ohne nervenaufreibende Suche nach bezahlbarer Unterkunft, Nebentätigkeit im Wissenschaftsbereich statt nächtlichen Jobs im Gastronomiebereich, Bafög, das zum Studieren im wahrsten Sinne des Wortes reicht, Professoren, die ansprechbar sind, und und und.....

Dann bleibt bei Dir nur zu hoffen, dass am Ende Deines Studiums auch was Edles rauskommt.

LG von der grenzgaengerin



Wieso "Edelstudent"?
Ich gehöre zu der überwiegenden Masse von 80% oder mehr der Studenten, deren Eltern das Studium selbst finanzieren. Da ich von Zuhause es nicht sehr weit habe zur Uni, pendle ich die meiste Zeit. Wenn ich am Ort der alma mater übernachten will, habe ich ein sehr günstiges Zimmer in einer WG angemietet. Einen Nebenjob habe ich auch, als Korrekturasisstent an der Fakultät, die ich vor dem Masterstudium beendet habe.

Mit Edel hat das wenig zu tun, finde ich.



nach oben springen

#152

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 00:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von studfri im Beitrag #146
Ja Ihr habt ja recht, @mike59 und @Rüganer. Wenn man es noch kann. Darum ging es ja hier in dem thread streckenweise. Ich habe danach gefragt, welche sachlichen Argumente es geben würde für einen Staat, seine Bürger zu zwingen auf dem Territorium zu leben. Die Antwort ist man hier schuldig geblieben, logischerweise, denn es gibt wohl kein sachliches, am Bürger sich orientierendes Argument.


Es gaebe gute Moeglichkeiten auszudiskutieren. Bislang wurde diese Frage nicht gestellt offen. Dann stell die Frage in einem neuen Thema, denn, das hier ist ein anderes. das nicht zu Ende gebracht. Es kommt mir nicht nur so vor. Es ist so, dass diese Fragen zum Kommunismus stets verunglimpft werden. Aendern soll sich nix. Egal welche Fragestellung, alles endet vor einer Mauer oder einem endenden Gleis. Damit muss Deutschland leben, wie in 28 Jahren Getrenntsein. Hochstilisiert zum Stachel der Verbrechen an der Menschheit.
Ich bekam heute Emails, das nicht ganz wurde verstanden wurde. Damit must Ihr leben, sonst fragen. Ich bemuehe mich. Ich verstehe oftmals falsch, vielleicht auch hier.
Gruss Larissa


nach oben springen

#153

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 00:14
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Dann seih froh,das Du zu den glücklichen Elternfinanzierten gehörst.
Es gibt genug Studenten,die Dein Glück nicht haben und sich neben dem Studium auch noch Jobs halten.
Die genannten 80% Nichtnutzer,woher stammt die Traumzahl?


nach oben springen

#154

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 00:15
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von studfri im Beitrag #151

Wieso "Edelstudent"?
Ich gehöre zu der überwiegenden Masse von 80% oder mehr der Studenten, deren Eltern das Studium selbst finanzieren. Da ich von Zuhause es nicht sehr weit habe zur Uni, pendle ich die meiste Zeit. Wenn ich am Ort der alma mater übernachten will, habe ich ein sehr günstiges Zimmer in einer WG angemietet. Einen Nebenjob habe ich auch, als Korrekturasisstent an der Fakultät, die ich vor dem Masterstudium beendet habe.

Mit Edel hat das wenig zu tun, finde ich.


Na dann ist doch für Dich alles in Butter. Für andere sieht es anders aus.

http://de.wikipedia.org/wiki/Sozialerhebung Klick Dich mal da durch, wenn Du Zeit und Interesse hast.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#155

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 00:21
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Nun,der junge Mann wird auch noch auf einige Lebenslügen stoßen.Denken wir dran,das auch wir mal Jung gewesen.


Küchenbulle 79 und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.11.2013 00:22 | nach oben springen

#156

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 00:28
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #153
Dann seih froh,das Du zu den glücklichen Elternfinanzierten gehörst.
Es gibt genug Studenten,die Dein Glück nicht haben und sich neben dem Studium auch noch Jobs halten.
Die genannten 80% Nichtnutzer,woher stammt die Traumzahl?


Rd. 20% ist der Anteil der BaföG Bezieher. Der Rest finanziert das selbst, also durch die Familie.



nach oben springen

#157

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 00:35
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #154
Zitat von studfri im Beitrag #151

Wieso "Edelstudent"?
Ich gehöre zu der überwiegenden Masse von 80% oder mehr der Studenten, deren Eltern das Studium selbst finanzieren. Da ich von Zuhause es nicht sehr weit habe zur Uni, pendle ich die meiste Zeit. Wenn ich am Ort der alma mater übernachten will, habe ich ein sehr günstiges Zimmer in einer WG angemietet. Einen Nebenjob habe ich auch, als Korrekturasisstent an der Fakultät, die ich vor dem Masterstudium beendet habe.

Mit Edel hat das wenig zu tun, finde ich.


Na dann ist doch für Dich alles in Butter. Für andere sieht es anders aus.

http://de.wikipedia.org/wiki/Sozialerhebung Klick Dich mal da durch, wenn Du Zeit und Interesse hast.

LG von der grenzgaengerin



Nun, da steht ja nichts neues drin. Aus den höheren sozialen Schichten studieren 81% der Kinder, 59% davon an einer Uni, bei den niedrigeren Schichten sind es insgesamt nur 11%. Sollte mir das etwas sagen?



nach oben springen

#158

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 00:42
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Ehrlich,das mag in Freiburg vielleicht so gerade mal hinkommen,aber auf die gesamte Republik kannste das vergessen mit den 80%.
Ein gut gemeinter Tip:
Geh mal weg vom medialen Gelaber und mach Dir ein Bild,was Realität ist.Das ist nicht böse gemeint.
Ps:
Ja,mit den sozialen Schichten,das sollte Dir definitif zu denken geben,wenn Du Dich nicht unbeliebt machen willst.Es sei denn,Du stehst drauf.


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.11.2013 00:48 | nach oben springen

#159

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 00:44
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von studfri im Beitrag #157


Nun, da steht ja nichts neues drin. Aus den höheren sozialen Schichten studieren 81% der Kinder, 59% davon an einer Uni, bei den niedrigeren Schichten sind es insgesamt nur 11%. Sollte mir das etwas sagen?


Durchklicken, mein lieber Edelstudent

Und wenn Dir das erste Überfliegen nichts sagt oder Erkenntnisse bringt, dann mag ich auch nicht mit Dir über Bildung, dem wichtigstem Gut der Zukunft, das ALLEN zugänglich sein sollte, weiter diskutieren.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#160

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 18.11.2013 00:52
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #158
Ehrlich,das mag in Freiburg vielleicht so gerade mal hinkommen,aber auf die gesamte Republik kannste das vergessen mit den 80%.
Ein gut gemeinter Tip:
Geh mal weg vom medialen Gelaber und mach Dir ein Bild,was Realität ist.Das ist nicht böse gemeint.
Ps:
Ja,mit den sozialen Schichten,das sollte Dir definitif zu denken geben,wenn Du Dich nicht unbeliebt machen willst.Es sei denn,Du stehst drauf.



Es gibt in Deutschland 2,5 Mio Studenten und im vergangenen Jahr wurden rd. 670.000 davon mit BaföG gefördert. Das sind Werte des Statistischen Bundesamtes. Na, wieviel % sind das? Wenn man nur die Anzahl der Vollförderungen nimmt, dann stimmt die von mir genannte Zahl von rd. 20%.

https://www.destatis.de/DE/PresseService...13_243_214.html



zuletzt bearbeitet 18.11.2013 00:53 | nach oben springen



Besucher
7 Mitglieder und 36 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 620 Gäste und 36 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557108 Beiträge.

Heute waren 36 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen