#461

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 12.08.2016 15:20
von Heckenhaus | 5.147 Beiträge

Ich kann auch nirgends erkennen, je auch nur ansatzweise Kommunismus erlebt zu haben.
Dafür umso besser den Kapitalismus, der zäh wie eine alte Schuhsohle durchhält und dank gut geschulter
Ideologen denen des damaligen begonnenen Sozialismus nicht nachsteht.

Daß diese heutige Gesellschaftsordnung nicht der Weisheit letzter Schluß ist, das dürfte dem verbohrtesten
Verfechter heutiger Verhältnisse klar sein.
Humaner und sozialer wird dieser Kapitalismus nicht werden, ganz im Gegenteil. Der Wind wird schärfer werden,
und wenn nichts mehr hilft, das Mittel eines kleinen Krieges gibt es immer, und tausend Gründe dafür.

Einen Kommunismus gab es nie, ich glaube jedoch gerne, wenn er so funktionieren würde, wie man es uns in der Schule
beschrieben hat, es wäre nicht schlecht.
Nur, kann das überhaupt so funktionieren ?
Das geht doch nur unter einer ideologischen Käseglocke, der Mensch ist von Natur nicht für Gleichschaltung im Denken geschaffen.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Marienborn89, Ährenkranz, der Anderdenkende und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#462

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 12.08.2016 16:00
von Hanum83 | 4.780 Beiträge

Also so wie die Vorstufe des Kommunismus daherkam, will ich mir mal lieber nicht den richtigen ausmalen.
Kapitalismus mit Bürgerlicher Demokratie ist bei weitem nicht perfekt, aber halt wenigstens akzeptabel, für mich und was für Erwachsene, solcher Unfug das alles ne Schlacht ist und wenn es sich nur um eine ganz normale Ernte handelt, ist doch an Kindigkeit nicht zu überbieten.
Spinnersystem.
Die Revolution irgendwann bitte auch wenn möglich ohne mich.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
Marienborn89 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.08.2016 16:07 | nach oben springen

#463

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 12.08.2016 16:23
von Freienhagener | 3.869 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #452
Ich habe als DDR-Bürger im Sozialismus gelebt, dieser war die Vorstufe vom Kommunismus.
Da ich mit der Wende zurück in den Kapitalismus "katapultiert" wurde, habe ich nie den Kommunismus kennengelernt, und kann deshalb auch nicht beurteilen, ob dieser ein Verbrechen an der Menschheit ist.
Ich weiß nicht, wie sinnvoll hier diese Diskussionen sind - keiner hier im Forum hat wohl je den Kommunismus erlebt.
.........................




Das ist sowas wie das "Himmlische Jerusalem" oder "Wolkenkuckucksheim" mit der gleichen Chance zur Realisierung.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#464

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 12.08.2016 16:47
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Langsam tut so viel geballter Unsinn welcher hier zum Begriff "Kommunismus" geäußert wird schon weh! Und zwar gewaltig.

Wenn ihr Spezies schon nicht wisst worüber ihr labert, schaut doch bitte, bitte erstmal bei Tante Wiki vorbei. Eventuell verrät sie euch in einfachen Worten und Sätzen was unter Kommunismus zu verstehen sei und wenn es euch irgendwann gelungen ist das auch zu verstehen dann könnt ihr danach weiter drüber labern. Dann hoffentlich nicht mehr auf der Ebene; von Geburt an Blinde, Taube und Stumme tauschen sich über Farben eines Sonnenunterganges und das Rauschen des Windes dabei aus .....

Die Bemerkung über den in einigen Threads massiv geäußerten 'grenzdebilen Schwachsinn' wird hier in diesem Thread wirksam untermauert und bestätigt. Tut mir leid aber das muß gesagt werden, Mädels und Jungs.
Es ist prinzipiell nicht zu verurteilen das ihr in Stabü geschlafen habt aber das überhaupt nichts vom Lehrstoff hängen blieb erzeugt doch nur eines; Entsetzen über vorhandene Defizite bezüglich von Wissen über gesellschaftliche Zusammenhänge und Entwicklungen. *


Nostalgiker

* Das schlimme dabei ist das Menschen welche Null Kenntnis über gesellschaftliche Entwicklungen und Zusammenhänge haben besonders anfällig für populistische Parolen sind welche angeblich nur die Sorgen der "besorgten" Bürger artikulieren, in Wirklichkeit aber nur das subtile Verbreiten der Ideen der Neuen Rechten beinhalten und forcieren.


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

chantre, Moskwitschka, schulzi und Ebro haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#465

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 12.08.2016 16:50
von GKUS64 | 1.611 Beiträge

Damit es nicht so tierisch ernst wird:

1. Frage an Radio Eriwan: "Kann man als guter Kommunist auch ein guter Christ sein?"
Antwort: "Im Prinzip ja, aber warum wollen Sie sich das Leben doppelt schwer machen."

2. Welche politische Gesinnung hatten Adam und Eva?

Sie waren die ersten Kommunisten im realen Sozialismus. – Wer sonst könnte ein Leben ohne Kleidung, ohne eigene Wohnung und ohne eine funktionierende Infrastruktur für einen paradiesischen Zustand halten?


IM Kressin und matloh haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#466

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 12.08.2016 16:56
von Freienhagener | 3.869 Beiträge

Wir haben doch alle ausreichend Stabü und Studierte auch ML gehabt. Unkenntnis ist also kein Thema, eher ein nostalgisches Stehenbleiben.

Das wär ansich nicht schlimm, wenn es nicht so neunmalklug daherkäme.
Ich finde es immer lustig, wenn sich einer einbildet, klüger zu sein als der Durchschnitt.
Er sollte wenigstens Akademiker sein..........


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Gert und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.08.2016 16:56 | nach oben springen

#467

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 12.08.2016 17:00
von GKUS64 | 1.611 Beiträge

Und hier für @Nostalgiker mal eine Definition mit höherem Niveau:

Was sind die 7 Weltwunder des Kommunismus?
• 1) Unter dem Kommunismus gibt es keine Arbeitslosigkeit
• 2) Obwohl es keine Arbeitslosigkeit gibt, hat nur die Hälfte der
Bevölkerung Arbeit
• 3) Obwohl nur die Hälfte der Bevölkerung arbeitet, werden die
Fünfjahrespläne immer erfüllt
• 4) Obwohl die Fünfjahrespläne immer erfüllt werden, gibt es nie etwas
zu kaufen
• 5) Obwohl es nie etwas zu kaufen gibt, sind alle glücklich und zufrieden
• 6) Obwohl jeder glücklich und zufrieden ist, gibt es ständig
Demonstrationen
• 7) Obwohl es ständig Demonstrationen gibt, wird die Regierung immer
mit 99,9% der Stimmen wiedergewählt


Gert, der Anderdenkende, Cambrino, Hanum83, IM Kressin und matloh haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#468

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 12.08.2016 17:05
von Freienhagener | 3.869 Beiträge

Aber noch was zum Thema:

Man hat uns gelehrt, daß die Urgesellschaft ein "Urkommunismus" gewesen sei, weil es kein Mehrprodukt gab also auch keine Ausbeutung.
Aber man kann dem Anderen das Wenige ganz wegnehmen, das er besitzt, z. B. die Jagdgründe. Mittlerweile ist bekannt, daß es in Urzeiten Mord und Totschlag gab, daß dabei nicht nur der Neandertaler ausgerottet wurde.
Die entsprechende (Über)lebesmaxime ist ja im Alten Testament festgeschrieben, in aller Grausamkeit....und wurde hier mehr als einmal erörtert.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.08.2016 18:46 | nach oben springen

#469

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 12.08.2016 17:09
von Marienborn89 | 889 Beiträge

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #464
Langsam tut so viel geballter Unsinn welcher hier zum Begriff "Kommunismus" geäußert wird schon weh! Und zwar gewaltig.

Wenn ihr Spezies schon nicht wisst worüber ihr labert, schaut doch bitte, bitte erstmal bei Tante Wiki vorbei. Eventuell verrät sie euch in einfachen Worten und Sätzen was unter Kommunismus zu verstehen sei und wenn es euch irgendwann gelungen ist das auch zu verstehen dann könnt ihr danach weiter drüber labern. Dann hoffentlich nicht mehr auf der Ebene; von Geburt an Blinde, Taube und Stumme tauschen sich über Farben eines Sonnenunterganges und das Rauschen des Windes dabei aus .....

Die Bemerkung über den in einigen Threads massiv geäußerten 'grenzdebilen Schwachsinn' wird hier in diesem Thread wirksam untermauert und bestätigt. Tut mir leid aber das muß gesagt werden, Mädels und Jungs.
Es ist prinzipiell nicht zu verurteilen das ihr in Stabü geschlafen habt aber das überhaupt nichts vom Lehrstoff hängen blieb erzeugt doch nur eines; Entsetzen über vorhandene Defizite bezüglich von Wissen über gesellschaftliche Zusammenhänge und Entwicklungen. *


Nostalgiker

* Das schlimme dabei ist das Menschen welche Null Kenntnis über gesellschaftliche Entwicklungen und Zusammenhänge haben besonders anfällig für populistische Parolen sind welche angeblich nur die Sorgen der "besorgten" Bürger artikulieren, in Wirklichkeit aber nur das subtile Verbreiten der Ideen der Neuen Rechten beinhalten und forcieren.





Das kann ja nur von einem Kommunisten kommen


Scherz beseite, gibts da auch Argumente zu?


Und sperrt man mich ein im finsteren Kerker,
das alles sind rein vergebliche Werke;
denn meine Gedanken zerreißen die Schranken
und Mauern entzwei: die Gedanken sind frei
Gert und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.08.2016 17:09 | nach oben springen

#470

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 12.08.2016 17:24
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #461
Ich kann auch nirgends erkennen, je auch nur ansatzweise Kommunismus erlebt zu haben.
Dafür umso besser den Kapitalismus, der zäh wie eine alte Schuhsohle durchhält und dank gut geschulter
Ideologen denen des damaligen begonnenen Sozialismus nicht nachsteht.

Daß diese heutige Gesellschaftsordnung nicht der Weisheit letzter Schluß ist, das dürfte dem verbohrtesten
Verfechter heutiger Verhältnisse klar sein.
Humaner und sozialer wird dieser Kapitalismus nicht werden, ganz im Gegenteil. Der Wind wird schärfer werden,
und wenn nichts mehr hilft, das Mittel eines kleinen Krieges gibt es immer, und tausend Gründe dafür.

Einen Kommunismus gab es nie, ich glaube jedoch gerne, wenn er so funktionieren würde, wie man es uns in der Schule
beschrieben hat, es wäre nicht schlecht.
Nur, kann das überhaupt so funktionieren ?
Das geht doch nur unter einer ideologischen Käseglocke, der Mensch ist von Natur nicht für Gleichschaltung im Denken geschaffen.


Tja wenn es nie einen Kommunismus gegeben hat, dann gibt es wohl auch keinen Kapitalismus. Denn Kapitalismus ist überhaupt kein definierter Begriff für eine Gesellschaftsordnung sondern ein Kampfbegriff aus dem Gruselkabinett der kommunistischen AgitProp Gruppen. also ein reiner Propagandabegriff.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#471

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 12.08.2016 17:36
von Marienborn89 | 889 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #470

Tja wenn es nie einen Kommunismus gegeben hat, dann gibt es wohl auch keinen Kapitalismus. Denn Kapitalismus ist überhaupt kein definierter Begriff für eine Gesellschaftsordnung sondern ein Kampfbegriff aus dem Gruselkabinett der kommunistischen AgitProp Gruppen. also ein reiner Propagandabegriff.


Hm, das würde ich nicht so sehen, denn Kapitalismus ist ein System, was auf den Gesetzen des Marktes basiert. Preisentwicklung durch Angebot und Nachfrage ist das natürlichste System der Welt.

Dennoch ist Kritik m.E. sehr angebracht: der Kapitalismus der heutigen (westlichen Welt) ist völlig auf Gewinnmaximierung ausgelegt, d.h., die Menschen sind für die Wirtschaft da. Die meisten Menschen auf der Welt profitieren eben nicht von der Globalisierung.

Die Wirtschaft sollte aber für den Menschen da sein. Ich bin der Meinung, dass eine volkswirtschaftlich soziale Marktwirtschaft funktioniert.


Und sperrt man mich ein im finsteren Kerker,
das alles sind rein vergebliche Werke;
denn meine Gedanken zerreißen die Schranken
und Mauern entzwei: die Gedanken sind frei
Heckenhaus, IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#472

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 12.08.2016 17:55
von Mario87_2 | 76 Beiträge

Wenn wir uns über verschiedenen Gesellschaftsformen unterhalten, erkennen wir indirekt die Thesen von Marx und seinen Glaubensanhängern an. Wer im Osten vor 1989 zur Schule gegangen ist wird sich erinnern, „Gesetzmäßigkeit von der Höherentwicklung der Gesellschaft“. Unbewusst haben viele das als Fakt verinnerlicht. Was Marx aber aufgestellt hat sind Thesen – mehr nicht, und er lag mal kräftig daneben. Es funktioniert nur was die Natur vorgesehen hat. Fressen und gefressen werden und wenn die Lebewesen sich in Rudeln organisieren, „Herrsche und teile“. Alles andere klappt nicht, die Natur eines jeden Lebenswesen – dem Streben nach Selbsterhalt und den eigenen Vorteil lässt sich nun mal nicht ausblenden.
Die Tatsache, dass wir heute die Begrifflichkeit Kapitalismus verwenden hat sich so ergeben. Dadurch werden aber gesellschaftspolitische Ideen und Thesen auch nicht richtiger.

Sogesehen kein Verbrechen - sondern nur eine verschrobene Theorie.


Heckenhaus, Gert, IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#473

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 12.08.2016 18:15
von der Anderdenkende | 1.229 Beiträge

Da hilft auch kein Thesenschwingen und Fabulieren:
Der Versuch der Kommunismusvorstufeninstallation mit Namen Sozialismus auf deutschem Boden ist gründlich daneben gegangen!
Und nun schön weiter mit dem Definitionsgefetze!
Und das schön ohne Überheblichkeit und Arroganz!


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.08.2016 18:16 | nach oben springen

#474

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 12.08.2016 18:20
von Freienhagener | 3.869 Beiträge

Zitat von Marienborn89 im Beitrag #471
...der Kapitalismus der heutigen (westlichen Welt) ist völlig auf Gewinnmaximierung ausgelegt.


Nicht doch.
Der westliche Kapitalismus hat bekanntlich eine nicht unbedeutende soziale Komponente. Die Sozialausgaben sind der größte Posten im Staatshaushalt.
Deshalb kommt man aus dem Osten hierher, um daran teilzuhaben.

Gerade im ehemals "sozialistischen" Osten ist der Kapitalismus ganz unsozial - besonders dort, wo noch kommunistische Parteien regieren (da steht die "Gewerkschaft" auf Seiten von Partei und Staat, wenn die Polizei gegen Streikende vorgeht).

Das ist kein Geheimnis.............


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Gert, Ostlandritter und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.08.2016 18:25 | nach oben springen

#475

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 12.08.2016 18:38
von Hanum83 | 4.780 Beiträge

Wir hören lieber auf weiter zu debilieren sonst haut es dem Oberstudienrat noch das Überdruckventil aus dem Dampfkessel wenn er unser Gekritzel lesen muss.
10 Semester ML gepaukt aber den Benimmse-Kurs geschwänzt.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
der Anderdenkende, Gert, Commander und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.08.2016 19:05 | nach oben springen

#476

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 12.08.2016 19:14
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Marienborn89 im Beitrag #471
Dennoch ist Kritik m.E. sehr angebracht: der Kapitalismus der heutigen (westlichen Welt) ist völlig auf Gewinnmaximierung ausgelegt, d.h., die Menschen sind für die Wirtschaft da. Die meisten Menschen auf der Welt profitieren eben nicht von der Globalisierung.

Die Wirtschaft sollte aber für den Menschen da sein. Ich bin der Meinung, dass eine volkswirtschaftlich soziale Marktwirtschaft funktioniert.


richtig, so sehe ich das auch. Der Begriff Kapitalismus ist durch die Pseudosozialisten so abgefuckt, dass man ihn wirklich nicht mehr seriös nennen kann. Soziale Marktwirtschaft ist der Begriff, den kenne ich seit über 50 Jahren und sie ist mir immer gut bekommen. Vom Tage meiner Flucht an habe ich das schon kennengelernt. Ich bekam Arbeitslosengeld, bis ich eine erste Arbeit aufnahm. Ich war so etwas von erstaunt, dass es so etwas überhaupt gibt, ich hatte mein Leben lang rund um beste Versorgung, eine Super Krankversichererung, sehr gute Ärzte, beste Medizintechnik, auch einmal vor 30 Jahren als ich schwer erkrankte eine tolle Betreuung,, eine sehr gute Rentenversicherung. Meiner Familie wurde durch diesen Staat beim Hausbau finanziell geholfen, meine Frau studierte kostenlos an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf und bekam obendrein noch Bafög.
Das ist für mich wahrer Sozialismus und nicht diese SED Diktatur mit ihren Sicherheitsmetastasen, die war doch krank durch und durch


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Ostlandritter, Hapedi, IM Kressin und Marienborn89 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#477

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 12.08.2016 19:19
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #464
Langsam tut so viel geballter Unsinn welcher hier zum Begriff "Kommunismus" geäußert wird schon weh! Und zwar gewaltig.

Wenn ihr Spezies schon nicht wisst worüber ihr labert, schaut doch bitte, bitte erstmal bei Tante Wiki vorbei. Eventuell verrät sie euch in einfachen Worten und Sätzen was unter Kommunismus zu verstehen sei und wenn es euch irgendwann gelungen ist das auch zu verstehen dann könnt ihr danach weiter drüber labern. Dann hoffentlich nicht mehr auf der Ebene; von Geburt an Blinde, Taube und Stumme tauschen sich über Farben eines Sonnenunterganges und das Rauschen des Windes dabei aus .....

Die Bemerkung über den in einigen Threads massiv geäußerten 'grenzdebilen Schwachsinn' wird hier in diesem Thread wirksam untermauert und bestätigt. Tut mir leid aber das muß gesagt werden, Mädels und Jungs.
Es ist prinzipiell nicht zu verurteilen das ihr in Stabü geschlafen habt aber das überhaupt nichts vom Lehrstoff hängen blieb erzeugt doch nur eines; Entsetzen über vorhandene Defizite bezüglich von Wissen über gesellschaftliche Zusammenhänge und Entwicklungen. *


Nostalgiker

* Das schlimme dabei ist das Menschen welche Null Kenntnis über gesellschaftliche Entwicklungen und Zusammenhänge haben besonders anfällig für populistische Parolen sind welche angeblich nur die Sorgen der "besorgten" Bürger artikulieren, in Wirklichkeit aber nur das subtile Verbreiten der Ideen der Neuen Rechten beinhalten und forcieren.





Nosti, reduziere das Rotlicht, sonst holst du dir einen Sonnenbrand


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#478

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 12.08.2016 21:00
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

@Gert , da du mich persönlich ansprichst eine persönliche Antwort auf dein Geschreibsel zum Thema; dein Nichtwissen zum Thema steht diametral deiner Körperhöhe gegenüber. [So klein aber sooo viel Nichtwissen] Das solch geballter Stuss zu 'soziale Marktwirtschaft', 'Kapitalismus', 'Kommunismus' von einer Person kommen kann hat mich wirklich erstaunt.
Das die Lektüre von Druckerzeugnissen aus dem Hause Springer solche Verwüstungen im Denkapparat anrichten hatte ich bisher nicht für möglich gehalten aber du bist inzwischen der lebende Beweis dafür was das regelmäßige goutieren selbiger anrichten kann.

Glaube weiter an den Weihnachtsmann und den Osterhasen und den um den Menschen besorgte Kapitalismus .......
Ach ja den gibt es ja nicht, wahrscheinlich ist es eine Lüge von Akademikern welche die wirtschaftsgeschichtliche Epoche nach dem Feudalismus als Kapitalismus benannten (und das war beileibe nicht Marx wie du hoffst)
Pech für die National-Ökonomen des 18. und 19. Jahrhunderts welche diesen Begriff, welcher übrigens sehr viel älter ist; zur Beschreibung der wirtschaftlichen und ökonomischen Gegebenheiten verwendeten und das sind nun mal die Besitzverhältnisse im Produktionsprozeß und nichts anderes. Das sagen und schreiben auch alle National-Ökonomen des 20. Jahrhunderts.
'Marktwirtschaft' ist nur ein wertneutraler Begriff für Kapitalismus, speziell in Deutschland und keine anders geartete Gesellschaftsordnung mit tollen Ärzten, super Krankenversicherungen, bester Medizintechnik und guter Rentenversicherung wie du meinst.

Der schöne Schein der Marktwirtschaft hat dich nachhaltig geblendet Gertchen, so dass du Fassade mit dem Wesen verwechselst.

Übrigens war auch in der DDR das Studium für umsonst und es gab auch analog zum Bafög ein Stipendium welches nicht zurückgezahlt werden mußte.
Aber das kannst du nicht wissen denn die Metastasen hinderten dich bekanntlich daran zu studieren.


Noch einen schönen Abend dir.


@Freienhagener , muß ich mir Gedanken über deinen höchsten Bildungsabschluß machen?
Interessanter Gedanke übrigens der mit dem westlichen Kapitalismus welcher ja angeblich so sozial sein soll im Gegensatz zum östlichen Kapitalismus der so unsozial ist .....


Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

Ährenkranz und Ebro haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#479

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 12.08.2016 21:28
von der Anderdenkende | 1.229 Beiträge

Die Spiele mögen beginnen!Lasst sie rein in die Arena die Löwen und die Gladiatoren!


suentaler und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#480

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 12.08.2016 21:34
von Ährenkranz | 846 Beiträge

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #478
@Gert ..
Das die Lektüre von Druckerzeugnissen aus dem Hause Springer solche Verwüstungen im Denkapparat anrichten hatte ich bisher nicht für möglich gehalten aber du bist inzwischen der lebende Beweis dafür was das regelmäßige goutieren selbiger anrichten kann.




Du sprichst mir hier aus der Seele (blau habe ich aus deinen Zeilen gekennzeichnet).
Ich hatte schön öfters das auf der Zunge, habe mich aber zurückgehalten.

Oft wird nur uns DDR-Bürger vorgehalten, dass uns die Politik des Sozialismus und Planwirtschaft eingehämmert wurde, was ja auch stimmt.

Aber wurde nicht gleiches auch im anderen Teil Deutschlands gemacht..?
Die Menschen wurden hier auch im Sinn der Marktwirtschaft erzogen.

Der Unterschied dabei, dass es in Westdeutschland viel diplomatischer gemacht wurde und die Menschen nicht so eingeengt und eingesperrt wurden und es gab keine Stasi.

Gert, du bist tatsächlich ein gutes Beispiel, wie der Kapitalismus auch Menschen dazu bringen kann, an dem "eingehämmerten" zu glauben, selbst wenn du DDR-Wurzeln hast.
Oftmals schießt du mit deinen Zeilen etwas übers Ziel hinaus, und erniedrigst den einen oder anderen User - der Ton macht die Musik.

Ich denke, dass kannst du bestimmt auch mal etwas ändern - es soll doch hier eigentlich ohne Beleidigungen möglich sein.

Jeder von uns hat seine eigene Geschichte, ob nun in der DDR oder in Westdeutschland aufgewachsen.
Und nach dem 2 Weltkrieg hatte jeder Einzelne zu kämpfen, um sich was aufbauen zu können.

Und gerade jetzt, wo ein einheitliches Deutschland ist sollten wir alle zusammenhalten.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
zuletzt bearbeitet 12.08.2016 22:33 | nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 52 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3774 Gäste und 178 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558347 Beiträge.

Heute waren 178 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen