#121

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 02.12.2013 19:59
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von furry im Beitrag #120
Zitat von der glatte im Beitrag #119
Eine schöne Sache und an jedem Stück hängt eine kleine Geschichte. Was ist denn aus Deiner Uhr geworden?

Gruß Reiner


Diese Uhr hat mir mal von 1970 bis 72 gedient. Danach wurde ich wieder etwas zivilisierter mit Armbanduhr. Was aus dem guten Stück geworden ist ????





Nabend "Glatter"....

Also der Typ von Uhr weckt doch eine kleine Erinnerungsepisode....

Sie wurde auseinandergebaut,das Ziffernblatt "ausgeschnitten"so das man nach dem Zusammenbau die Unruhe bzw.das "Eingeweide erkennen"
konnte...
Im Gehaeuse wurden beidseitig zwei Bohrungen gesetzt,und eine Halterung fuer ein Armband eingeloetet....
Dann gabs in den Ortophaedie Laeden ein extra breites Armband....(zwei Schnallen und ca.5 cm breit...man koennte auch Handgelenkbandage sagen...

Die Ziffern wurden noch aus einer Phosphor haltigen Farbe der Energieversorgung(Schalttalfeln) bemalt,dann leuchtete das Ding auch....
Wann?...Wuerde den Zeitraum auf Mitte der Siebziger setzen.
Was fuer eine "Glocke"am Handgelenk....dazu noch einen "dicken" Freundschftsring und das Retrooutfit(schliesslich die Zeit von Glitter,Sweet etc.)
war fertig....Wahnsinn...
Ansonsten schoenen Dank fuer die Ansicht Deiner Sammlung...
Gruessli BO


der glatte hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.12.2013 20:00 | nach oben springen

#122

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 04.12.2013 15:10
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von EK 70 im Beitrag #105
Zitat von Barbara im Beitrag #103
... ich mogel mein Fundstück mal hier rein :-)

Werbe-Spots von Markenprodukten in der DDR in den 60ern - astrein - und in nichts unterschieden von der Machart von Werbespots bei uns und z.T. sehr lustig:



Klasse finde ich, dass man bei den Möbeln z.T. noch 1 a Bauhaus-Stil erahnen kann.
Und einiges rund um Weihnachten!

(Wenn der Beitrag hier nicht gewünscht ist lösche ich es natürlich wieder :-)
.




HalloBarbara Das Video ist ein Zeitdockument. Aber bei 04:41,daß ist keine richtige Pyramide.
Bei uns im Ergebirge sehen die etwa so aus. (eigenbau )

Gruß EK70









Sehr schön ist deine selbst gebaute Pyramide !
Wir hatten übrigens auch immer eine aus dem Erzgbebirge auf unserem Weihnachstisch. Es war immer ein bisschen mit Spannung verbunden - wann beginnt sie sich zu drehen.... manchmal drehte sie sich nämlich nicht und meine Mutter war der Verzweiflung nahe - aber wenn sie sich DANN drehte !!!
Außerdem hatten wir ein handgeschnitztes winzig-kleines Engelchen-Orchester inkl. Klavier - hab ich das geliebt ...
.


EK 70 und der glatte haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.12.2013 15:11 | nach oben springen

#123

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 08.12.2013 23:40
von der glatte | 1.356 Beiträge

Wohl dem, der seine Kindheitserinnerungen bewahren konnte. Es sind nicht nur die einzelnen Dinge, welche es einst gab, sondern vielmehr die Geschichten und Erinnerungen, die damit verknüpft sind. Vieles ist schon vergessen, doch wenn ein Foto einen bestimmten Gegenstand aufzeigt, dann kommen die Erinnerungen ganz schnell wieder hoch.

Ich habe eine besondere Medaille gefunden, die man im Jahre 1981 zum 30. Geburtstag der AWA herausgab. In einem anderen Thema wurde ja schon über die "Anstalt zur Wahrung der Aufführungsrechte auf dem Gebiet der Musik" (AWA) berichtet.



Es scheint sich dabei um eine eher seltene Medaille zu handeln, da sie nur an Mitarbeiter in verschiedenen Materialien ausgegeben wurde. Alles geschah im Auftrage des Kulturministeriums. Eventuell kennt Ihr dazu noch Einzelheiten? Bin da für jeden Hinweis dankbar.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#124

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 08.12.2013 23:54
von der glatte | 1.356 Beiträge

Ich möchte Euch nun zum Betrachten einiger Büroartikel einladen. Auf solche Dinge traf man in fast jeden DDR-Büro oder einer Schreibstube. Einiges war gut, manches aber eher weniger gern im Gebrauch. Vom schönen alten DDR-Zirkelkasten habe ich mich bis heute nicht getrennt.



Aber nun ins Büro. Radiergummis aus der ehemaligen CSSR waren bei mir immer der Renner und einige habe ich noch heute wie Ihr seht. Die Teile sind noch immer so weich wie vor 30 Jahren, fast unglaublich aber wahr.

Na klar, die guten alten Fotoecken für die Urlaubsfotos gab es natürlich auch. Sie kleben noch heute und liegen überall rum, wenn sich die Schachtel selbst geöffnet hat. Oh jeh.



Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#125

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 09.12.2013 00:10
von der glatte | 1.356 Beiträge

Das Zauberwort nannte sich "Lochverstärkungsringe"! Damit die dünnen Papierseiten vom "Durchschreibepapier nicht im Ordner eingerissen sind, klebte man die Papierringe nach dem Lochen auf das Blatt und schon hielt alles besser. Ging also auch so.

Daneben liegt mein alter originaler Füller der Marke "Pionier", ein Werbekugelschreiber der AWA, ein typischer Bleistift aus der CSSR und der Anspitzer.
Na, werden da nicht Erinnerungen wach?




Eine schöne Nähtasche für die Putz- und Flickstunde oder für die Reise und natürlich Heftpflaster im feinstem "Ankerplastrosa". Da war die kleine aber gut funktionierende Schere immer ganz hilfreich. Zwei DDR-Bleistifte und das Lineal runden das schöne Stilleben ab. Ganz rechts ist noch eine originale Dose mit Minen für den Zirkel zu sehen.



Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#126

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 09.12.2013 00:26
von der glatte | 1.356 Beiträge

Ein "Klameraffe" (Heftgerät) vom VEB ROBOTRON OPTIMA aus Erfurt liegt auf der Seite und dazu haben sich zwei "Knipser" (Enthefter) gesellt.
Den wunderschönen "Mischbindfaden" dazu, habe ich mir bisher nicht getraut anzuschneiden. Ich denke aber, er macht es auch heute noch. Damit könnte man ein typisches Ostpaket verschicken.



Na klar, solch ein "Klammeraffe" brauchte natürlich auch Futter und da konnte man sogar wählerisch sein. Entweder man nahm das eigene Futter aus DDR-Produktion, oder ein Importfutter. Hier aus der CSSR. Der schöne Fallbleistift stammt ebenfalls aus der CSSR.



Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#127

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 09.12.2013 10:14
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Wann warst du in der Schule.?
hatte zuerst einen Federhalter, danach so einen Pionier


nach oben springen

#128

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 09.12.2013 16:07
von der glatte | 1.356 Beiträge

In der Schule? Selten!

Man hat mich von 1967-1977 in der Schule halten können und ich glaube, wir mussten von Anfang an mit solch einen Pionier-Füller schreiben. Am schönsten war dabei das Auffüllen mit Tinte. Das war bei uns jeden Sonntag-Abend. Das machte mein Vater persönlich.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


schulzi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#129

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 18.12.2013 00:24
von der glatte | 1.356 Beiträge

Da wir hier im Forum-DDR-Grenze sind, passt ja das Thema Berliner-Mauerstück ganz gut. Ich habe mir schon vor einiger Zeit einmal Gedanken gemacht, wo denn überall einzelne Segmente der Berliner Mauer hingekommen sind. Einige sind ja auch in Deutschland geblieben und manche stehen sogar noch in Berlin. Mittlerweile wurden sie Denkmale und ziehen wie schon immer die Touristen an.



Ein Stück Berliner Mauer steht heute in den Vatikanischen Gärten. Es war einst ein Geschenk für den seligen Papst Johannes Paul II.
Als ich vor einiger Zeit in Rom war, habe ich das Segment nebst Gedenktafel fotografieren können. Nach meiner Meinung, stammt das Stück von der Grenze zu Kreuzberg am Michaelkirch-Platz. Da hatte jemand von Westberliner Seite her die Mauer mit der Zeichnung der St. Michael-Kirche versehen, weil durch die Mauer nur die Kuppel der Kirche zu sehen war. Was meint Ihr dazu?

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#130

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 18.12.2013 14:49
von EK 70 | 232 Beiträge

Zitat von der glatte im Beitrag #123
Wohl dem, der seine Kindheitserinnerungen bewahren konnte. Es sind nicht nur die einzelnen Dinge, welche es einst gab, sondern vielmehr die Geschichten und Erinnerungen, die damit verknüpft sind. Vieles ist schon vergessen, doch wenn ein Foto einen bestimmten Gegenstand aufzeigt, dann kommen die Erinnerungen ganz schnell wieder hoch.

Ich habe eine besondere Medaille gefunden, die man im Jahre 1981 zum 30. Geburtstag der AWA herausgab. In einem anderen Thema wurde ja schon über die "Anstalt zur Wahrung der Aufführungsrechte auf dem Gebiet der Musik" (AWA) berichtet.



Es scheint sich dabei um eine eher seltene Medaille zu handeln, da sie nur an Mitarbeiter in verschiedenen Materialien ausgegeben wurde. Alles geschah im Auftrage des Kulturministeriums. Eventuell kennt Ihr dazu noch Einzelheiten? Bin da für jeden Hinweis dankbar.

Gruß Reiner



Hallo Reiner !

Dafür konnte man sich nicht`s kaufen.

Gruß EK70



der glatte hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#131

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 18.12.2013 16:30
von der glatte | 1.356 Beiträge

Zitat von EK 70 im Beitrag #130
Zitat von der glatte im Beitrag #123
Wohl dem, der seine Kindheitserinnerungen bewahren konnte. Es sind nicht nur die einzelnen Dinge, welche es einst gab, sondern vielmehr die Geschichten und Erinnerungen, die damit verknüpft sind. Vieles ist schon vergessen, doch wenn ein Foto einen bestimmten Gegenstand aufzeigt, dann kommen die Erinnerungen ganz schnell wieder hoch.

Ich habe eine besondere Medaille gefunden, die man im Jahre 1981 zum 30. Geburtstag der AWA herausgab. In einem anderen Thema wurde ja schon über die "Anstalt zur Wahrung der Aufführungsrechte auf dem Gebiet der Musik" (AWA) berichtet.



Es scheint sich dabei um eine eher seltene Medaille zu handeln, da sie nur an Mitarbeiter in verschiedenen Materialien ausgegeben wurde. Alles geschah im Auftrage des Kulturministeriums. Eventuell kennt Ihr dazu noch Einzelheiten? Bin da für jeden Hinweis dankbar.

Gruß Reiner



Hallo Reiner !

Dafür konnte man sich nicht`s kaufen.

Gruß EK70


Grün: Hallo EK70, die sehen ja noch vollkommen neu aus. Habe ich noch nie gesehen. Es würde mich sehr interessieren wie denn die Rückseite und der Rand aussieht. Kannst Du bitte davon ein Foto machen oder den Rand beschreiben. Die Größe ist auch interessant, bitte lege doch einmal ein Lineal darauf und sage mir die Größe. Werden die Teile von einen Magneten (einer ist an der Kühlschranktür) angezogen? Wie schwer sind sie? Vermutlich wurden diese Stücke in Hettstedt gemacht. Bin mir da nicht sicher.

Ja ich weiß, Fragen, Fragen, Fragen. Aber Bitte habe etwas Verständnis für mein Leiden mit der Numismatik.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


EK 70 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#132

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 18.12.2013 17:17
von EK 70 | 232 Beiträge

Hallo Reiner

Die Medaillen wurden nicht vergeben. Gewicht: 35g.

Werden nicht von Magneten angezogen.

Hoffe ich konnte helfen.

Gruß EK 70



der glatte hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#133

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 18.12.2013 18:19
von Greso | 2.377 Beiträge

Das war mein Schulschreibzeug .Schiefertafel in der 1Klasse,Federhalter in der 2 Klasse und Füller ab 3 Klasse.


der glatte hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.12.2013 18:20 | nach oben springen

#134

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 18.12.2013 18:22
von Greso | 2.377 Beiträge

Hier noch der Heiko Füller.


nach oben springen

#135

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 18.12.2013 18:24
von furry | 3.562 Beiträge

Zitat von Greso im Beitrag #133
Das war mein Schulschreibzeug .Schiefertafel in der 1Klasse,Federhalter in der 2 Klasse und Füller ab 3 Klasse.


Ganz toll, @Greso, mit diesen Gerätschaften haben wir mal schreiben gelernt und ... wir können es heute noch.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
Greso hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#136

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 18.12.2013 18:49
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Furry, in was für eine Schule warst du?
Ich wurde früher eingeschult, habe so eine Schiefertafel nicht gehabt.
Wir hatten lange Bänke mit langem Tisch und mit Tintenfässer, wir schrieben gleich mit einem langen Federhalter.


nach oben springen

#137

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 18.12.2013 19:32
von schulzi | 1.756 Beiträge

und wir mussten das erste Jahr mit Bleistift schreiben


nach oben springen

#138

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 18.12.2013 19:39
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von Greso im Beitrag #133
Das war mein Schulschreibzeug .Schiefertafel in der 1Klasse,Federhalter in der 2 Klasse und Füller ab 3 Klasse.


Ich hatte am Anfang auch noch die Schiefertafel und den Griffel. (1952) Meine alte Schule, und ein Foto vom Klassentreffen 2011.
Unser altes Klassenzimmer gab es immer noch.


zuletzt bearbeitet 18.12.2013 19:57 | nach oben springen

#139

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 18.12.2013 19:41
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von Greso im Beitrag #133
Das war mein Schulschreibzeug .Schiefertafel in der 1Klasse,Federhalter in der 2 Klasse und Füller ab 3 Klasse.


Dito Greso genau zu meiner Zeit. Habe Dank für das Einstellen, hatte schon alles Vergessen.
Und nicht vergessen der gute Griffelkasten aus Buchenholz.


zuletzt bearbeitet 18.12.2013 19:43 | nach oben springen

#140

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 18.12.2013 20:42
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von rotrang im Beitrag #139
Zitat von Greso im Beitrag #133
Das war mein Schulschreibzeug .Schiefertafel in der 1Klasse,Federhalter in der 2 Klasse und Füller ab 3 Klasse.


Dito Greso genau zu meiner Zeit. Habe Dank für das Einstellen, hatte schon alles Vergessen.
Und nicht vergessen der gute Griffelkasten aus Buchenholz.


Schule im geteilten Deutschland:
Kindheit im geteilten Berlin





Nein,
direkte körperliche Züchtigungen in ugs. Sinne habe ich in WB nicht erlebt.Mal am Ohr ziehen,kleine Kopfnuss,mal etwas derber am Arm packen,mehr nicht.Strengere und beliebtere Lehrer wie überall.Mal ein Anbrüller....
Schiefertafel und Griffel hatte ich zu Hause zum Üben.
Unsere 1.Klasse befand sich in einer zusätzlich errichteten Baracke vor dem eigentlichen Schulgebäude.Viele Flüchtlingskinder.
Ab 2. Klasse kam man erst in das Haupthaus.
In der ersten Klasse begannen wir die Buchstaben in Schulhefte mittels Bleistift in vorgegebene Zeilen einzutragen.Buntstifte zum Malunterricht.
Das blieb bis Schuljahresende dabei.Es gab extra eine Unterrichtung in "Schönschrift".Das alles in Lateinschrift.
Ab zweite Klasse dann im Haupthaus.Hier befanden sich die massiven Schulbänke mit den eingelassenen Tintenfässern.
Zu Beginn des Schuljahres durften dann über die Hälfte der Klasse nach Einschätzung des Lehrers mit dem Federhalter schreiben,nach und nach bekam dann je nach Schreibfertigkeit der Rest der Schüler dafür auch die Freigabe.Es wurde mit unterschiedlichen Schreibstärken der Federn geschrieben.Tintenkleckse waren unser Grauen.Schularbeiten fertig,beim letzten Wort der Klecks-also Schulnote 6.
Der Hausmeister der Schule musste vor Unterrichtsbeginn die Tintenfässer in den Pulten auffüllen,wenn man mit ihm gut konnte,hat er auch das Tintenfässchen für zu Hause mit nachgefüllt.Pelikantinte war damals schon teuer....
Anstelle von Malstiften kam jetzt der Tuschkasten mit den Grundfarben in diesem Schuljahr zum Einsatz
Ab dritte Klasse kam dann der Umstieg auf Füllfederhalter nach dem gleichen Prinzip wie der Umstieg auf Federhalter.Am Ende der dritten Klasse schrieben alle mit Füller.Später dann, zum Ende der vierten Klasse schrieben die ersten Schüler dann schon mal mit Kugelschreiber......

Zu den Schulklassen:

Diese waren in einzelne Jahrgänge gegliedert und es gab nicht mehrere Klassen in einem Raum.
Wenn ein älterer Schüler/in sich in den Klassen befand war es ein sog."Sitzenbleiber".
Die Klassen hatten im Schnitt mind. 30 und mehr Schüler.

Allerdings,ich kann hier nur für meine damalige Schule sprechen.

seaman


zuletzt bearbeitet 18.12.2013 20:45 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Internet-Portal für DDR-Zeitzeugen in ganz Deutschland
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
14 29.08.2010 17:15goto
von Rainer-Maria-Rohloff • Zugriffe: 1230
Video:20 Jahre Mauerfall: Zeitzeugen berichten
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
0 14.06.2009 10:42goto
von Angelo • Zugriffe: 500

Besucher
1 Mitglied und 28 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 329 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557104 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen