#21

RE: Schatten der Vergangenheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.07.2009 12:59
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Hier mal Bericht der Welt zu einem Gefängnis - vielleicht hat es "Rostocker" schon mal besucht:
----------------------------------------------------------------------------------------------------------Vorweg kurz gesagt,bin gebürtiger Rostocker wohne aber seit 1987 im Harz.
Ich kenne das ehemalige Objekt der Staatssicherheit in Rostock (von Außen)es ist in der August Bebel Str,Ende der 70ger Jahre fanden da erhebliche Bauarbeiten statt auch in die Tiefe.Natürlich blieb der Öffentlichkeit sowas nicht verborgen,und so war das Gerede da.So weit ich mich noch dran erinnern kann,rechtfertigte man den Anbau oder Neubau mit den Worten--es entsteht ein medizinischer Komplex.Es stimmt auch,das Objekt wird heute als Landgericht genutzt.Sicher gibt es auf dem Landgericht auch U-Zellen.
Wenn es die Zeit zu läst,fahre ich mal im August vorbei.(aber nicht um vor den Kadi zu treten).Denn will Fam.besuchen und zu Hanse Sail-Hafenwoche dort hoch.


nach oben springen

#22

RE: Schatten der Vergangenheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.07.2009 14:08
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von dein1945
wegen verstosses des polizeigesetzes vor ort und nicht wie eingangs genannt, wegen "äusserungen".
Hallo GW,
sie wurden sehr wohl wegen ihrer Äusserungen in die Keibelstr. verbracht !


@dein1945, bevor wir hier weiter rumeiern.... wo sind sie dort gewesen ? wie ich bereits beschrieben habe, gab es im polizeipräsidium 2 möglichkeiten...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#23

RE: Schatten der Vergangenheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.07.2009 18:04
von manudave (gelöscht)
avatar

...die Art und Weise der Fragestellungen erinnern mich an irgend was... - ich komm nicht drauf...


nach oben springen

#24

RE: Schatten der Vergangenheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.07.2009 18:07
von manudave (gelöscht)
avatar

In Antwort auf:
Auch am Telefon nie etwas verfängliches, das Knacken in der Leitung war unüberhörbar


Das wäre auch zu einfach gewesen, wenn man es daran hätte erkennen können. Bei meinem heutigen Handy müsste dann auch dieser Verdacht aufkommen

Also eher ins Reich der Mythen...


nach oben springen

#25

RE: Schatten der Vergangenheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.07.2009 18:15
von manudave (gelöscht)
avatar

Vielleicht habe ich es ja überlesen und es nicht mitbekommen:

GW:

Wie war denn deine Aufgabenstellung beim MfS? Du scheinst dich sehr gut in allen Kreisen dort auszukenne.

Natürlich nur, wenn du das posten möchtest - ich hätte Verständnis, wenn du es nicht tust.


zuletzt bearbeitet 12.07.2009 18:16 | nach oben springen

#26

RE: Schatten der Vergangenheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.07.2009 18:17
von Musiker12 | 822 Beiträge

War ja nicht nur das. Gespräche wurden auch gezielt gestört. Im Übrigen werden die Handys mit Sicherheit abgehört. Am Telefon redet man am besten nur belangloses.



nach oben springen

#27

RE: Schatten der Vergangenheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.07.2009 18:20
von manudave (gelöscht)
avatar

Das heute alle abgehört werden glaube ich nicht - auch das für mich ein Mythos..., aber es lenkt vom eigentlichen Thema ab...


zuletzt bearbeitet 12.07.2009 18:20 | nach oben springen

#28

RE: Schatten der Vergangenheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.07.2009 19:01
von dein1945 (gelöscht)
avatar

bevor wir hier weiter rumeiern.... wo sind sie dort gewesen ? wie ich bereits beschrieben habe, gab es im polizeipräsidium 2 möglichkeiten...[/quote]

Hallo GM,
wer hier rumeiert ist noch die Frage, es gab sogar noch eine 3 Möglichkeit, es waren die Flure !!! Da standen die vorläufig festgenommenen dann Stundenlang, aber alles scheinst Du auch nicht zu wissen. Der Komplex Hans-Baimlerstr./Keibelstr. war früher das KARSTADT-Verwaltungsgebäude, schade das es so nicht blieb, denn hätte es weder MDI noch MfS je gegeben und es wäre alle viel erspart geblieben,
Gruß ein alter Berliner


nach oben springen

#29

RE: Schatten der Vergangenheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.07.2009 19:14
von tiroler (gelöscht)
avatar

Hallo manudave,
es ist mir doch egal, ob alles abgehört wird. Wer mit beiden Beinen auf dem Boden des Grundgesetz steht,
der hat auch nichts zu befürchten. Ich freue mich, dass unsere Geheimdienste aufpassen. Wie wären wir sonst vor dem Terror sicher? Nur ,die Geheimdienste sollen sich unbedingt an die bestehenden Gesetze halten. Außerdem gibt es die parlamentarische Kontrolle. Die Presse , bzw. Opposition sorgt mit Sicherheit dafür, dass Unregelmäßigkeiten ans Licht kommen.
Alles wird nicht abgehört. Dazu muss man schon Anlass geben

Gruss Tiroler


nach oben springen

#30

RE: Schatten der Vergangenheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.07.2009 19:27
von manudave (gelöscht)
avatar

Du sprichst mir aus der Seele - ich sehe es genauso.


nach oben springen

#31

RE: Schatten der Vergangenheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.07.2009 21:00
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von dein1945
bevor wir hier weiter rumeiern.... wo sind sie dort gewesen ? wie ich bereits beschrieben habe, gab es im polizeipräsidium 2 möglichkeiten...


In Antwort auf:
Hallo GM,
wer hier rumeiert ist noch die Frage, es gab sogar noch eine 3 Möglichkeit, es waren die Flure !!! Da standen die vorläufig festgenommenen dann Stundenlang, aber alles scheinst Du auch nicht zu wissen.


von diesen exzessen der vp hatte ich bezüglich anderer einrichtungen, u.a. rummelsburg, gelesen. von der keibelstrasse war mir dies nicht bekannt.

es waren also zugeführte der vp.


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#32

RE: Schatten der Vergangenheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.07.2009 21:03
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von tiroler


Außerdem gibt es die parlamentarische Kontrolle.


ich glaube zu diesem thema sollte man ein extra tread eröffnen denn dieser gern zitierte witz ist es wert länger besprochen zu werden...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#33

RE: Schatten der Vergangenheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 10:29
von dein1945 (gelöscht)
avatar

es waren also zugeführte der vp.

Guten Morgen GW,
es war nicht nur die Vopo, alle Kräfte waren eingesetzt, allein in Ostberlin, hauptsächlich im Bezirk Prenzlauer Berg wurden über 1000 Bürger festgenommen, wegen der Rufe nach "Gorbi" oder auch "wir bleiben hier" usw. Das nicht alle in die Keibelstr. kamen will ich nicht abstreiten, es ging bestimmt auch in die Normannenstr. oder nach Rummelsburg (übrigens heute Eigentumswohnungen). Wie schon von anderen hier geschrieben bist Du ja bestens informiert, woher eigentlich so genau ? Ich habe als Westberliner vieles aus dem TV bzw. aus dem Internet, da erfährt man so einiges, ehe wir hier weiter hin und her schreiben, suche doch auch mal ein wenig rum. Es gibt genug zu lesen, ich bin überzeugt dein Weltbild wird sich bald ändern. Schau dir den Film "Good bay Lenin" da erhälts Du schon eine Menge Aufklärung ! Es gab auch einen Polizeiruf "110", da ging es auch um dieses Thema.
Noch einen schönen Tag und damit möchte ich für mich dieses Thema abschliessen


nach oben springen

#34

RE: Schatten der Vergangenheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 10:45
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von dein1945

bist Du ja bestens informiert, woher eigentlich so genau ?

weil ich vor ort war... ich habe vieles live miterlebt, auch die unverhältnismässigkeit auf beiden seiten!!!
In Antwort auf:
Es gibt genug zu lesen, ich bin überzeugt dein Weltbild wird sich bald ändern.

woher willst du mein weltbild kennen? ich habe bereits damals ziemlich schockiert die erlebnisberichte der betroffenen über die v.g. einsätze gelesen.
In Antwort auf:
Schau dir den Film "Good bay Lenin" da erhälts Du schon eine Menge Aufklärung ! Es gab auch einen Polizeiruf "110", da ging es auch um dieses Thema.

den v.g. film hat nur am anfang ernste hintergründe, alles andere ist bittere satire. kennst du die bücher von wolfgang schreyer "nebel" etc. wo er die o.g. ereignisse in einem roman verarbeitete?


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#35

RE: Schatten der Vergangenheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 10:51
von Musiker12 | 822 Beiträge

Im Bezug auf die Berichterstattung der Medien wäre ich vorsichtig. Ich habe immer wieder festgestellt, dass diese auch nicht objektiv ist. Viele Dinge oder Vorgänge werden hochgebauscht damit sie dramatisch rüber kommen.



nach oben springen

#36

RE: Schatten der Vergangenheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 11:00
von dein1945 (gelöscht)
avatar

woher willst du mein weltbild kennen? ich habe bereits damals ziemlich schockiert die erlebnisberichte der betroffenen über die v.g. einsätze gelesen.

Hallo GW,
eigentlich wollte ich mich dazu nicht mehr äussern, über dein Weltbild habe ich so meine Vorstellungen, ich kann mich auch irren. In einem Traed über die Stasi, fragst Du nach S.Wagenknecht und ihre Zusammenhänge mit Stalin, ich habe Dir einen Text zukommen lassen, danach war schweigen darüber ! Wenn Du damals schon so schockiert warst, warum dann, wie Du so schön schreibst "rumeiern" Was am 7.10.1989 in Ostberlin vorgefallen ist, wurde immer wieder durch Augenzeugen bzw. TV-Aufnahmen belegt und daran halte ich mich. Wenn Du aus deiner Dienststellung es besser kennst, dann schreibe es hier und nenne Ross und Reiter.


nach oben springen

#37

RE: Schatten der Vergangenheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 11:06
von dein1945 (gelöscht)
avatar

Im Bezug auf die Berichterstattung der Medien wäre ich vorsichtig. Ich habe immer wieder festgestellt, dass diese auch nicht objektiv ist. Viele Dinge oder Vorgänge werden hochgebauscht damit sie dramatisch rüber kommen.
Hallo musiker12,
TV-Berichte kann man schon mal einseitig darstellen, indem man etwas wegläst, aber bei live Berichten vom 7.Okt.89 aus dem Berliner Bezirk Prenzlauer Berg war dies wohl nicht möglich ! Zu der Zeit waren genügend Reporter in Ostberlin unterwegst, auch wenn die Ostseite an diesem Tag die Grenzen dicht gemacht hat.
Gruß aus Berlin


nach oben springen

#38

RE: Schatten der Vergangenheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 12:05
von manudave (gelöscht)
avatar

In Antwort auf:
Viele Dinge oder Vorgänge werden hochgebauscht damit sie dramatisch rüber kommen.


Die vielen Schwarz-Weiß Aufnahmen von damals sollten Beweis genug sein. Ich habe das Gefühl, du schaust die Berichte von damals auch ein wenig einseitig an - und stellst alles negative in Frage, oder irre ich mich da?
So ein klein wenig würde mich interessieren, ob du vielleicht auch in Frage stellst, dass die DDR eine Diktatur war...

Wie sieht deine Anschauung hierzu aus?


nach oben springen

#39

RE: Schatten der Vergangenheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 12:06
von manudave (gelöscht)
avatar

@GW

In Antwort auf:
erlebnisberichte der betroffenen


Ich frage mal: Welche Betroffenen sind gemeint bzw. wo hast du die gelesen?


zuletzt bearbeitet 13.07.2009 12:33 | nach oben springen

#40

RE: Schatten der Vergangenheit

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.07.2009 12:16
von karl143 (gelöscht)
avatar

Es wäre für die Nachverfolgung ganz hilfreich, wenn bei den zitierten Antworten auch der Schreiber genannt würde. Man brauchte nicht extra suchen.
Danke.


nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 46 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3473 Gäste und 185 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558730 Beiträge.

Heute waren 185 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen