#1

Flucht unter Knochen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 11.07.2009 11:38
von 78er | 74 Beiträge

Neben dem schwierigen legalen Weg zum Verlassen der DDR, dem Stellen eines Ausreiseantrages, wählten Menschen auch immer wieder den ungleich gefährlicheren Weg der Flucht über die innerdeutsche Grenze. Einige griffen dabei zu sehr ungewöhnlichen, kreativen Mitteln.

In diesem Fall floh ein Mann 1987 aus der DDR, indem er sich unter eine Ladung Knochen mischte, die beim staatlichen DDR-Recyclingunternehmen, dem Volkseigenen Betrieb (VEB) Sero in Crimmitschau von einer westdeutschen Firma abgeholt wurde. Um nicht von den Hunden der Grenzer gewittert zu werden, trug der bei einem Zulieferer Arbeitende zuvor 14 Tage dieselbe Arbeitskleidung, wodurch sie den Geruch der Ladung annahm. Sein Kalkül ging auf. Das Versteck blieb sowohl von den Grenzern als auch vom Fahrer unentdeckt. Die westdeutsche Firma war damit unfreiwillig zum Fluchthelfer geworden. Dies galt im DDR-Recht als "staatsfeindlicher Menschenhandel" und wurde mit mindestens zwei Jahren Haft hart bestraft (§105 des Strafgesetzbuches der DDR vom 12.02.1968); oft wurden aber auch höhere Strafen ausgesprochen. Vermutlich deshalb weigerte sich der Fahrer später, noch einmal Knochen aus der DDR abzuholen.
Sichtlich um die Wahrung ihrer wirtschaftlichen Beziehungen bemüht zeigte sich die westdeutsche Firma, als sie nicht nur umgehend ihren DDR-Geschäftspartner, die Firma Zentralkommerz, informierte, sondern ihr auch eine eidesstattliche Erklärung des Flüchtlings weiterleitete, die besagte, dass die Firma in keiner Weise wissentlich zur Flucht beigetragen hatte.

78er

Angefügte Bilder:
Knochenschwund.jpg

Wachsamkeit - Die Waffe des Grenzsoldaten
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ende einer DDR-Flucht - Die unbekannten Toten von Junak
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Schlutup
5 07.09.2015 23:43goto
von vs1400 • Zugriffe: 1647
Versuchte Flucht mit LKW Güst Ellrich 1985
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Batrachos
18 07.07.2014 00:48goto
von mibau83 • Zugriffe: 3766
Flucht eines Angehörigen der GT auf der "Gobert" im Eichsfeld.
Erstellt im Forum Spurensuche innerdeutsche Grenze von CAT
4 19.03.2014 20:23goto
von CAT • Zugriffe: 2408
Flucht in den Osten
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von
96 16.05.2013 08:18goto
von Jobnomade • Zugriffe: 10346
Beschreibung einer Flucht / erfolgreicher Grenzdurchbruch
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Sachse
0 21.08.2010 22:44goto
von Sachse • Zugriffe: 4270
Die Flucht mit dem Fahrgastschiff“ Friedrich Wolf” 1962
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
19 05.06.2016 23:08goto
von Zeitzeuge • Zugriffe: 8566
Frank Lippmann- eine Recherche seiner Flucht
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
0 13.12.2009 21:28goto
von Augenzeuge • Zugriffe: 3717
Flucht über die Innerdeutsche Grenze mit dem Heissluftballon
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Angelo
28 26.12.2011 10:16goto
von Gert • Zugriffe: 7311
Die erstaunliche Flucht aus der DDR einer Familie
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
3 08.05.2009 18:20goto
von Wolfgang B. • Zugriffe: 6663

Besucher
22 Mitglieder und 78 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1190 Gäste und 96 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557148 Beiträge.

Heute waren 96 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen