#301

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 03.12.2013 19:07
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Ich kann mir so eine 3-er-Führung gut vorstellen in sachlich-korekter Form.


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.12.2013 19:14 | nach oben springen

#302

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 03.12.2013 19:17
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Also 2 wären es schon,die sich so eine 3-er-Führung antun würden.Der "Fast-Hamburger-Jung" berlin und iche.Noch einer?Lutze?Hans?


nach oben springen

#303

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 03.12.2013 19:20
von damals wars | 12.113 Beiträge

Gert ist längst wieder bei Godwin’s law. winke winke


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#304

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 03.12.2013 19:20
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #289
@Gert:
Erzähl mir mal mehr über mich,den weichspülenden Verharmloser mit Betonkopf.
Anscheinend bist Du heute mal wieder gut gelaunt.
Fakt ist aber eins:
Meine Ansichten kannst Du nicht akzeptieren.Seis drum,ich bin nicht drauf angewiesen.Mein Erlebtes und die Tatsachen wirst Du jedoch nicht mir nehmen und verdrehen.Da hast mal richtig schon Pech gehabt.
Genieß den Abend!
Dein Betonkopf


und was meintest du mit dieser Aussage ? Darauf bezog ich mich mit meiner Beschreibung . Und die Leute, die die geschichtliche Aufarbeitung allgemein und in HSH insbesondere einschließlich des Leiters H.Knabe als Betonköpfe bezeichnen, die sind für mich die ewig gestrigen Betonköpfe. Ich hoffe, das wir damit alle Unklarheiten beseitigt haben.
Zitat @Vogtländer
Ich weiß,das es etwas schwer ist.Die Hoffnung gebe ich zum Schluß auf.Und das ohne das umstritten Knäblein,welches nicht unbedingt zu meinen Gesprächspartnern gehört,da Betonkopf!Mit Betonköpfen kann ich mich schwer unterhalten.Und ehe es dann zu Verballboxereien kommt,da unterhalte ich mich lieber mit Realisten.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#305

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 03.12.2013 19:21
von Hans | 2.166 Beiträge

Abend, Gemeinde........
Ach Mensch , der 94er schreibt und denkt immer so um die Ecke, und ich betreib gerade noch mein Hobby, hab also nur ein Auge auf dem Schirm.
Aber das ganze mal zusammen, warum nicht--- bin bei!- ist ja nur um die Ecke für mich.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#306

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 03.12.2013 19:25
von Lutze | 8.029 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #302
Also 2 wären es schon,die sich so eine 3-er-Führung antun würden.Der "Fast-Hamburger-Jung" berlin und iche.Noch einer?Lutze?Hans?

über den Grotewohl-Express könnte ich einiges sagen,
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#307

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 03.12.2013 19:26
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #300
Mal 'ne andere Frage, kann sich Einer vorstellen, eine Führung von drei 'Referenten' (oder wie immer die Bezeichnung lauten könnte) zu erleben? Und zwar drei Ehemalige, einem ehemaligen Untersuchungshäftling, einem ehemaligen Untersuchungsführer und einem ehemaligen Läufer der XIV. Und jeder berichtet mit 'seinem' Blick auf HSH. Dem Besucher wird soviel Mündigkeit zugetraut, sich SEINE Meinung selbstständig bilden zu dürfen. Für mich wäre ein Jemand, der dieses Szenario grundsätzlich ablehnt, also wenn ich denn dann ich Schubladen denken würde, ein Betongkopp.

Übrigens @AlfRed, auch im Staatlichem Museum Auschwitz-Birkenau werden einige Zusammenhängen nun nicht gerade falsch, aber zumindest fehlerhaft dargestellt. Doch zu diesem Thema kannste dann bitte bei Diskussionsbedarf einen eigenständigen Thread eröffnen? Danke!


Wenn es in Auschwitz entsprechende Darstellungen gibt, so ist dies nicht korrekt und die entsprechenden Personen sollten dafür sorgen, das dies geändert wird..
Es gibt jedoch auch die Einschätzungen, dass einiges in HSH nicht korrekt ist.


nach oben springen

#308

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 03.12.2013 19:27
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #295
Zitat von Hans im Beitrag #293
Abend, Gemeinde……
Ach @Gerd , erklär doch bitte mal, was und wen Du da meinst:
Ihr werdet schon eure Gründe haben, so zu agieren, wie ihr agiert.
Also wer ist „Ihr“ und was ist „ so zu agieren“ ?
Und – wenn’s denn geht : Mit Hausnummer.
73 Hans


Sagte ich doch alle "Betonköpfe", somit kann jeder entscheiden ob er sich angesprochen fühlt. d'accord?


Rot: Gert, da mußt Du wohl in anderen Foren suchen. Oder fahr nach Chile und sag es der Margot. Da könntest Du eher an der richtigen Adresse sein. So wie ich die Forumianer hier aus ihren Beiträgen kenne, ist keiner ein Betonkopf. Alle haben ihren Ansichten von vor 1990 revidieren müssen und das auch hier klar geschrieben. Der eine sehr stark, bis zur 180°Wende, andere vielleicht nur um 10%. Weiß Du, Deine Charakterisierung von Usern hier nach Betonkopf und Nicht-Betonkopf erinnert mich fatal daran, daß noch bis vor wenigen Jahren Bürger, die sich als Deutsche sahen und bei Veranstaltungen die deutsche Fahne geschwenkt haben, sofort von einigen in die braune Ecke gesteckt, andere, die einiges aus der DDR als besser gelöst im Vergleich zur BRD sahen, sofort zu den roten Socken und Unverbesserlichen gesteckt wurden. Du bist im Begriff, nach solchen Kriterien zu sortieren. Ich kann mich nicht daran erinnern, so selten muß es gewesen sein (doch, ich glaube, daß ich Dir einmal zugestimmt hatte, da ging es aber nicht um Vorgänge aus der DDR), daß Du schon einmal etwas nicht madig gemacht hast, was hier im Forum bezüglich der DDR als positiv dargestellt wurde. Irgendwas zum Rumkritteln oder relativieren hast Du immer gefunden. Wenn Du Betonköpfe suchst, dann schau in den Spiegel. Hier fühlt sich ganz bestimmt keiner angesprochen, weder von Deinen Gesinnungsgenossen noch bei jenen, die Du meinst.
Und was den Herrn Knabe betrifft, scheint für ihn schon eine Obsession zu sein, keinen guten Faden an allen zu lassen, die von Berufs- und Amtswegen zur zur Stabilität der DDR, politisch und wirtschaftlich, beigetragen haben. Mit welchen Mitteln jeweils, ob nachvollziehbar oder böswillig, sei dahingestellt. Wenn H.K. könnte wie er wollte, würde er m.E. auch alle Normalos der DDR-Bevölkerung verdammen, nur weil sie eine qualitativ gute Arbeit gemacht haben, sich ehrenamtlich einbrachten oder andere Verhaltensweise an den Tag legten, die die Gesellschaftsordnung in der DDR stabilisierten. Habe ihn einmal in einer TV-Show sprechen hören. Das hat mir alles gesagt. Ganz hochfester Beton, da prallten alle Argumente ab, auch wenn sie noch so beweiskräftig waren.



LO-Wahnsinn, Küchenbulle 79 und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#309

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 03.12.2013 19:29
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #299
Zitat von Gert im Beitrag #291
Zitat von passport im Beitrag #288
@Gert

Wenn man nichts weiß, keine Beweise bzw. keine Ahnung hat sollte man lieber schweigen und nichts schreiben.
Feliks hat ja eigentlich genug Beiträge über seine Tätigkeit hier im Forum geschrieben!



passport

Richtig passport, zum Glück durfte ich nicht die Bekanntschaft der Vernehmer machen. Daher weiß ich nichts detailliertes über die Stasiuntersuchungsgefängnisse . Du stimmst mir doch sicher zu, dass ich nicht unbedingt in Auschwitz gewesen sein muss, um zu wissen was dort vor sich ging. Das nur mal um ein Beispiel aus unserer früheren Geschichte zu nutzen das Problem der Beweislage zu verdeutlichen.




Der Ansatz mit Auschwitz ist schon falsch.
Was wird denn in Auschwitz erzählt was nicht den Tatsachen entspricht ? Hast Du Beispiele ?
Es gibt aber einiges an Beispielen, was in HSH und anderen "Gedenkstätten " nicht korrekt dargestellt wird.


z.B. @Alfred ich habe Filmdokumente des Frankfurter Auschwitzprozesses von 1963 gehört und gesehen, da sagten die dort Angeklagten reihenweise oder als Serienaussage zu den Vorwürfen der Staatsanwaltschaft : alles falsch, alles gelogen, wir waren nicht dort, oder wir haben dort nur den Morgenkaffe gekocht. Das kam mir alles als bekannt vor, ich meine natürlich nur von der Methodik, wenn ich an das tarnen , täuschen und verp... derjenigen Leute, die es offenbar angeht und die mit HSH zu tun hatten,geht.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#310

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 03.12.2013 19:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

http://www.foerderverein-hsh.de/2013.html

Sehr interessant dieser Link .
Wird das Thema Hohenschönhausen in Foren angefangen , dann treffen Gemüter aneinander . ratata


nach oben springen

#311

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 03.12.2013 19:30
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Weißt Du @Alfred , meist kommt immer - das ist nicht korrekt dargsestellt. Doch wenn man fragt, wie war es den richtig, dann bekommt man keine Antworten.

Also -jetzt mal Butter bei die Fische - was wird in HSH nicht korrekt dargestellt und wie sieht die Gegendarstellung aus.

LG von der grenzgaengerin


Grenzverletzerin und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.12.2013 19:30 | nach oben springen

#312

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 03.12.2013 19:30
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Gert,Du bist und bleibst ein Stänkerer mit Betonkopfcharakter,der nicht verstehen will und,wenn Du Dich in die Enge gedrängt fühlst,unter derGürtellinie kämpfst.Aber das hatten wir ja schon mal.
Lies Dir das ganze Thema noch mal durch.Da ich Dir unterstelle,das Du auch in der Lage bist,das Geschriebene zu verstehen/zu durchdenken , beantworten sich Deine Fragen von selbst.
Klinke mich nun aus.


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#313

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 03.12.2013 19:31
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Habe ich schon mal getippt.
Ich wurde 1968 von 9-ca14.00 in Eisenach verhört.
Der Leutnant hat mich zuerst angebrüllt, was ich mir so vorgestellt habe usw., nach einigen Minuten wurde er ruhiger und das Gespräch ging weiter.
Konnte danach meine Verhörseiten durch lesen und habe alles unterschrieben. Geschlagen und bedroht wurde ich nicht.


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#314

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 03.12.2013 19:32
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Man Vogtländer, kann man Gert böse sein, wo er einen seit neuesten doch so freundlich anlächelt.

LG von der grenzgaengerin


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#315

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 03.12.2013 19:33
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #311
Weißt Du @Alfred , meist kommt immer - das ist nicht korrekt dargsestellt. Doch wenn man fragt, wie war es den richtig, dann bekommt man keine Antworten.

Also -jetzt mal Butter bei die Fische - was wird in HSH nicht korrekt dargestellt und wie sieht die Gegendarstellung aus.

LG von der grenzgaengerin


Du findest dazu einiges bei Youtube.


zuletzt bearbeitet 03.12.2013 19:35 | nach oben springen

#316

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 03.12.2013 19:35
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #315
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #311
Weißt Du @Alfred , meist kommt immer - das ist nicht korrekt dargsestellt. Doch wenn man fragt, wie war es den richtig, dann bekommt man keine Antworten.

Also -jetzt mal Butter bei die Fische - was wird in HSH nicht korrekt dargestellt und wie sieht die Gegendarstellung aus.

LG von der grenzgaengerin


Du findest dazu einige bei Youtube.



Danke für den Hinweis - genau das meinte ich.

LG von der grenzgaengerin


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#317

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 03.12.2013 19:36
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #316
Zitat von Alfred im Beitrag #315
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #311
Weißt Du @Alfred , meist kommt immer - das ist nicht korrekt dargsestellt. Doch wenn man fragt, wie war es den richtig, dann bekommt man keine Antworten.

Also -jetzt mal Butter bei die Fische - was wird in HSH nicht korrekt dargestellt und wie sieht die Gegendarstellung aus.

LG von der grenzgaengerin


Du findest dazu einige bei Youtube.



Danke für den Hinweis - genau das meinte ich.

LG von der grenzgaengerin




Was soll ich denn die Beispiele beschreiben, wenn dies dort zu finden sind...


nach oben springen

#318

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 03.12.2013 19:36
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #308
Zitat von Gert im Beitrag #295
Zitat von Hans im Beitrag #293
Abend, Gemeinde……
Ach @Gerd , erklär doch bitte mal, was und wen Du da meinst:
Ihr werdet schon eure Gründe haben, so zu agieren, wie ihr agiert.
Also wer ist „Ihr“ und was ist „ so zu agieren“ ?
Und – wenn’s denn geht : Mit Hausnummer.
73 Hans


Sagte ich doch alle "Betonköpfe", somit kann jeder entscheiden ob er sich angesprochen fühlt. d'accord?


Rot: Gert, da mußt Du wohl in anderen Foren suchen. Oder fahr nach Chile und sag es der Margot. Da könntest Du eher an der richtigen Adresse sein. So wie ich die Forumianer hier aus ihren Beiträgen kenne, ist keiner ein Betonkopf. Alle haben ihren Ansichten von vor 1990 revidieren müssen und das auch hier klar geschrieben. Der eine sehr stark, bis zur 180°Wende, andere vielleicht nur um 10%. Weiß Du, Deine Charakterisierung von Usern hier nach Betonkopf und Nicht-Betonkopf erinnert mich fatal daran, daß noch bis vor wenigen Jahren Bürger, die sich als Deutsche sahen und bei Veranstaltungen die deutsche Fahne geschwenkt haben, sofort von einigen in die braune Ecke gesteckt, andere, die einiges aus der DDR als besser gelöst im Vergleich zur BRD sahen, sofort zu den roten Socken und Unverbesserlichen gesteckt wurden. Du bist im Begriff, nach solchen Kriterien zu sortieren. Ich kann mich nicht daran erinnern, so selten muß es gewesen sein (doch, ich glaube, daß ich Dir einmal zugestimmt hatte, da ging es aber nicht um Vorgänge aus der DDR), daß Du schon einmal etwas nicht madig gemacht hast, was hier im Forum bezüglich der DDR als positiv dargestellt wurde. Irgendwas zum Rumkritteln oder relativieren hast Du immer gefunden. Wenn Du Betonköpfe suchst, dann schau in den Spiegel. Hier fühlt sich ganz bestimmt keiner angesprochen, weder von Deinen Gesinnungsgenossen noch bei jenen, die Du meinst.
Und was den Herrn Knabe betrifft, scheint für ihn schon eine Obsession zu sein, keinen guten Faden an allen zu lassen, die von Berufs- und Amtswegen zur zur Stabilität der DDR, politisch und wirtschaftlich, beigetragen haben. Mit welchen Mitteln jeweils, ob nachvollziehbar oder böswillig, sei dahingestellt. Wenn H.K. könnte wie er wollte, würde er m.E. auch alle Normalos der DDR-Bevölkerung verdammen, nur weil sie eine qualitativ gute Arbeit gemacht haben, sich ehrenamtlich einbrachten oder andere Verhaltensweise an den Tag legten, die die Gesellschaftsordnung in der DDR stabilisierten. Habe ihn einmal in einer TV-Show sprechen hören. Das hat mir alles gesagt. Ganz hochfester Beton, da prallten alle Argumente ab, auch wenn sie noch so beweiskräftig waren.



@DoreHolm , ja da kommen wir in die seltene Situation, dass wir unterschiedlicher Meinung sind. Ich halte sehr viel von der Arbeit in der Gedenkstätte und anderen solchen Plätzen in der Ehemaligen. Die Finanzierung und Bejahung dieser Arbeit wird wohl von einer Mehrheit der deutschen Bevölkerung befürwortet, sonst würden sie ja nicht das Geld und den Auftrag bekommen haben. Ich zähle mich zu dieser Mehrheit.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#319

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 03.12.2013 19:36
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

GG,der Gert und ich hatten uns schon mal bezüglich Hsh.Und eh ich mir sage :dieses R....h ,nee klink ich mich lieber.


nach oben springen

#320

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 03.12.2013 19:38
von Schuddelkind | 3.507 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #315
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #311
Weißt Du @Alfred , meist kommt immer - das ist nicht korrekt dargsestellt. Doch wenn man fragt, wie war es den richtig, dann bekommt man keine Antworten.

Also -jetzt mal Butter bei die Fische - was wird in HSH nicht korrekt dargestellt und wie sieht die Gegendarstellung aus.

LG von der grenzgaengerin


Du findest dazu einiges bei Youtube.



Och, bei YT gibt es auch Videos, wo dir erzählt wird, in Auschwitz hätte es gar keine Gaskammern gegeben...........


Intellektuelle spielen Telecaster
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 32 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 321 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557104 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen