#201

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 09.11.2013 17:05
von ABV | 4.202 Beiträge

@Alfred: ich enthalte mich besser des Kommentars. Nur soviel: das ich beim Schreiben des letzten Postings nicht an Mörder, Spione und andere Verbrecher dachte, müsste selbst dir klar eigentlich klar sein.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#202

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 09.11.2013 17:08
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #200
Zitat von Alfred im Beitrag #199
Zitat von Lutze im Beitrag #198
Zitat von Alfred im Beitrag #197
Zitat von ABV im Beitrag #196
Ich habe mir einen Besuch der Haftanstalt Hohenschönhausen für das kommende Jahr ganz fest vorgenommen! Ganz unvoreingenommen und unaufgeregt. Dieses Gefängnis gehört zu den Orten, die man einfach einmal mit eigenen Augen gesehen haben muss! Um sich ein eigenes Urteil darüber zu bilden.
Aber eines steht bereits heute fest: Egal welche Schwächen die Museumsführer möglicherweise aufweisen. Egal was Herr K. nachträglich eingebaut hat. Fakt ist doch, dass dort Menschen inhaftiert waren, die aus heutiger Sicht absolut keine Kriminellen waren. Sondern einfach nur ihre völlig normalen Bürgerrechte wahrnehmen wollten. Dinge die heute völlig normal sind. Über die kaum noch jemand nachdenkt.

Gruß an alle
Uwe



Uwe,

Mörder, Kriegsverbrecher, Spione, u.a. waren dort aber auch vertreten ....

und die anderen Inhaftierten?
Lutze


Da wird man den Einzelfall sehen müssen.


RESPEKT @Alfred ... das war einer Deiner Besten!



Wie soll man dies denn sonst formulieren ?


nach oben springen

#203

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 09.11.2013 17:12
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Wenn Herr Knabe , wie hier schon oft beschrieben , den Weg der Wissenschaft verlassen hat , warum kann er das bei einer Einrichtung von dieser Bedeutung?
Ist der dort Alleinherrscher? Was sagen andere Historiker dazu?


zuletzt bearbeitet 09.11.2013 17:16 | nach oben springen

#204

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 09.11.2013 17:13
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #201
@Alfred: ich enthalte mich besser des Kommentars. Nur soviel: das ich beim Schreiben des letzten Postings nicht an Mörder, Spione und andere Verbrecher dachte, müsste selbst dir klar eigentlich klar sein.

Gruß Uwe


Das sehen einige aber anders.
Vor einiger Zeit haben wir mit Freunden das MfS in Lichtenberg besichtigt. Wir fragten den "Führer" , ob denn wenigstens eine Person die in folge der Ermittlungen des MfS und der Verurteilung zu RECHT in Haft saß. Es kam die klare Antwort, dass ALLE Personen die durch die - ich nenne es mal so - Tätigkeit des MfS verurteilt wurden zu UNRECHT in Haft saßen.

@Seaman war dabei und kann diese Aussage bestätigen.


Feliks D. und passport haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.11.2013 17:15 | nach oben springen

#205

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 09.11.2013 17:13
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #202
Zitat von exgakl im Beitrag #200
Zitat von Alfred im Beitrag #199
Zitat von Lutze im Beitrag #198
Zitat von Alfred im Beitrag #197
Zitat von ABV im Beitrag #196
Ich habe mir einen Besuch der Haftanstalt Hohenschönhausen für das kommende Jahr ganz fest vorgenommen! Ganz unvoreingenommen und unaufgeregt. Dieses Gefängnis gehört zu den Orten, die man einfach einmal mit eigenen Augen gesehen haben muss! Um sich ein eigenes Urteil darüber zu bilden.
Aber eines steht bereits heute fest: Egal welche Schwächen die Museumsführer möglicherweise aufweisen. Egal was Herr K. nachträglich eingebaut hat. Fakt ist doch, dass dort Menschen inhaftiert waren, die aus heutiger Sicht absolut keine Kriminellen waren. Sondern einfach nur ihre völlig normalen Bürgerrechte wahrnehmen wollten. Dinge die heute völlig normal sind. Über die kaum noch jemand nachdenkt.

Gruß an alle
Uwe



Uwe,

Mörder, Kriegsverbrecher, Spione, u.a. waren dort aber auch vertreten ....

und die anderen Inhaftierten?
Lutze


Da wird man den Einzelfall sehen müssen.


RESPEKT @Alfred ... das war einer Deiner Besten!



Wie soll man dies denn sonst formulieren ?


ganz einfach,entweder weist du etwas über Hohenschönhausen,
oder nicht
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#206

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 09.11.2013 17:15
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #205
Zitat von Alfred im Beitrag #202
Zitat von exgakl im Beitrag #200
Zitat von Alfred im Beitrag #199
Zitat von Lutze im Beitrag #198
Zitat von Alfred im Beitrag #197
Zitat von ABV im Beitrag #196
Ich habe mir einen Besuch der Haftanstalt Hohenschönhausen für das kommende Jahr ganz fest vorgenommen! Ganz unvoreingenommen und unaufgeregt. Dieses Gefängnis gehört zu den Orten, die man einfach einmal mit eigenen Augen gesehen haben muss! Um sich ein eigenes Urteil darüber zu bilden.
Aber eines steht bereits heute fest: Egal welche Schwächen die Museumsführer möglicherweise aufweisen. Egal was Herr K. nachträglich eingebaut hat. Fakt ist doch, dass dort Menschen inhaftiert waren, die aus heutiger Sicht absolut keine Kriminellen waren. Sondern einfach nur ihre völlig normalen Bürgerrechte wahrnehmen wollten. Dinge die heute völlig normal sind. Über die kaum noch jemand nachdenkt.

Gruß an alle
Uwe



Uwe,

Mörder, Kriegsverbrecher, Spione, u.a. waren dort aber auch vertreten ....

und die anderen Inhaftierten?
Lutze


Da wird man den Einzelfall sehen müssen.


RESPEKT @Alfred ... das war einer Deiner Besten!



Wie soll man dies denn sonst formulieren ?


ganz einfach,entweder weist du etwas über Hohenschönhausen,
oder nicht
Lutze


Lutze,

schreib doch einfach mal, wer alles zu UNRECHT in HSH eingesessen hat.


nach oben springen

#207

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 09.11.2013 17:20
von ABV | 4.202 Beiträge

@Alfred: Damit sind wir wieder bei dem Thema, wie wichtig eine sachliche, differenzierte Aussage für die Wahrheitsfindung ist. Das sich unter den Häftlingen Personen befanden, die auch nach heutigen Maßstäben Straftaten begangen haben, ändert doch nichts daran, dass sehr viele Häftlinge eben nicht kriminell waren.
Aus meiner Sicht würde man sich mit der Benennung des Umstandes das in Hohenschönhausen auch echte Straftäter befanden, keinen Zacken aus der Krone brechen. Im Gegenteil, man würde den "Zweiflern" damit den Wind aus den Segeln nehmen.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


Lutze, Küchenbulle 79 und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#208

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 09.11.2013 17:22
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #206
Zitat von Lutze im Beitrag #205
Zitat von Alfred im Beitrag #202
Zitat von exgakl im Beitrag #200
Zitat von Alfred im Beitrag #199
Zitat von Lutze im Beitrag #198
Zitat von Alfred im Beitrag #197
Zitat von ABV im Beitrag #196
Ich habe mir einen Besuch der Haftanstalt Hohenschönhausen für das kommende Jahr ganz fest vorgenommen! Ganz unvoreingenommen und unaufgeregt. Dieses Gefängnis gehört zu den Orten, die man einfach einmal mit eigenen Augen gesehen haben muss! Um sich ein eigenes Urteil darüber zu bilden.
Aber eines steht bereits heute fest: Egal welche Schwächen die Museumsführer möglicherweise aufweisen. Egal was Herr K. nachträglich eingebaut hat. Fakt ist doch, dass dort Menschen inhaftiert waren, die aus heutiger Sicht absolut keine Kriminellen waren. Sondern einfach nur ihre völlig normalen Bürgerrechte wahrnehmen wollten. Dinge die heute völlig normal sind. Über die kaum noch jemand nachdenkt.

Gruß an alle
Uwe



Uwe,

Mörder, Kriegsverbrecher, Spione, u.a. waren dort aber auch vertreten ....

und die anderen Inhaftierten?
Lutze


Da wird man den Einzelfall sehen müssen.


RESPEKT @Alfred ... das war einer Deiner Besten!



Wie soll man dies denn sonst formulieren ?


ganz einfach,entweder weist du etwas über Hohenschönhausen,
oder nicht
Lutze


Lutze,

schreib doch einfach mal, wer alles zu UNRECHT in HSH eingesessen hat.

ein Kraftfahrer aus der Bundesrepublik zum Beispiel
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#209

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 09.11.2013 17:22
von exgakl | 7.235 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #206
Zitat von Lutze im Beitrag #205
Zitat von Alfred im Beitrag #202
Zitat von exgakl im Beitrag #200
Zitat von Alfred im Beitrag #199
Zitat von Lutze im Beitrag #198
Zitat von Alfred im Beitrag #197
Zitat von ABV im Beitrag #196
Ich habe mir einen Besuch der Haftanstalt Hohenschönhausen für das kommende Jahr ganz fest vorgenommen! Ganz unvoreingenommen und unaufgeregt. Dieses Gefängnis gehört zu den Orten, die man einfach einmal mit eigenen Augen gesehen haben muss! Um sich ein eigenes Urteil darüber zu bilden.
Aber eines steht bereits heute fest: Egal welche Schwächen die Museumsführer möglicherweise aufweisen. Egal was Herr K. nachträglich eingebaut hat. Fakt ist doch, dass dort Menschen inhaftiert waren, die aus heutiger Sicht absolut keine Kriminellen waren. Sondern einfach nur ihre völlig normalen Bürgerrechte wahrnehmen wollten. Dinge die heute völlig normal sind. Über die kaum noch jemand nachdenkt.

Gruß an alle
Uwe



Uwe,

Mörder, Kriegsverbrecher, Spione, u.a. waren dort aber auch vertreten ....

und die anderen Inhaftierten?
Lutze


Da wird man den Einzelfall sehen müssen.


RESPEKT @Alfred ... das war einer Deiner Besten!



Wie soll man dies denn sonst formulieren ?


ganz einfach,entweder weist du etwas über Hohenschönhausen,
oder nicht
Lutze


Lutze,

schreib doch einfach mal, wer alles zu UNRECHT in HSH eingesessen hat.


zu deinen Kommentaren hat doch letztens @94 eigentlich alles gesagt...


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#210

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 09.11.2013 17:22
von ABV | 4.202 Beiträge

Wer zu Unrecht in Hohenschönhausen saß ?
Jeder der nach heutigem Maßstab nur seine ganz normalen Bürgerrechte wahrnehmen wollte.
Zum Beispiel: in ein Land seiner Wahl ausreisen. Oder seine politische Meinung offen sagen und ggf. Kritik an der herrschenden Regierung üben.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.11.2013 17:23 | nach oben springen

#211

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 09.11.2013 17:25
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #209
Zitat von Alfred im Beitrag #206
Zitat von Lutze im Beitrag #205
Zitat von Alfred im Beitrag #202
Zitat von exgakl im Beitrag #200
Zitat von Alfred im Beitrag #199
Zitat von Lutze im Beitrag #198
Zitat von Alfred im Beitrag #197
Zitat von ABV im Beitrag #196
Ich habe mir einen Besuch der Haftanstalt Hohenschönhausen für das kommende Jahr ganz fest vorgenommen! Ganz unvoreingenommen und unaufgeregt. Dieses Gefängnis gehört zu den Orten, die man einfach einmal mit eigenen Augen gesehen haben muss! Um sich ein eigenes Urteil darüber zu bilden.
Aber eines steht bereits heute fest: Egal welche Schwächen die Museumsführer möglicherweise aufweisen. Egal was Herr K. nachträglich eingebaut hat. Fakt ist doch, dass dort Menschen inhaftiert waren, die aus heutiger Sicht absolut keine Kriminellen waren. Sondern einfach nur ihre völlig normalen Bürgerrechte wahrnehmen wollten. Dinge die heute völlig normal sind. Über die kaum noch jemand nachdenkt.

Gruß an alle
Uwe



Uwe,

Mörder, Kriegsverbrecher, Spione, u.a. waren dort aber auch vertreten ....

und die anderen Inhaftierten?
Lutze


Da wird man den Einzelfall sehen müssen.


RESPEKT @Alfred ... das war einer Deiner Besten!



Wie soll man dies denn sonst formulieren ?


ganz einfach,entweder weist du etwas über Hohenschönhausen,
oder nicht
Lutze


Lutze,

schreib doch einfach mal, wer alles zu UNRECHT in HSH eingesessen hat.


zu deinen Kommentaren hat doch letztens @94 eigentlich alles gesagt...


Bist Du jetzt der Pressesprecher von Lutze ?
Er dürfte wohl alt genug sein um selbst zu antworten.


nach oben springen

#212

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 09.11.2013 17:27
von exgakl | 7.235 Beiträge

sicherlich wird @Lutze alt genug sein um selbst zu antworten... da Du aber Deine Texte hier in einen Thread einstellst wirst Du wohl erlauben, daß ich darauf auch antworte!


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#213

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 09.11.2013 17:27
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #210
Wer zu Unrecht in Hohenschönhausen saß ?
Jeder der nach heutigem Maßstab nur seine ganz normalen Bürgerrechte wahrnehmen wollte.
Zum Beispiel: in ein Land seiner Wahl ausreisen. Oder seine politische Meinung offen sagen und ggf. Kritik an der herrschenden Regierung üben.

Gruß Uwe


Uwe,

man sollte doch bitte aber nicht so tun, als wären alle die sich entsprechend äußerten, gleich in HSH gelandet.
Man wird immer über das eine oder andere Gesetz diskutieren können, Verallgemeinerungen bringen aber nichts.


Feliks D., passport, Küchenbulle 79 und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#214

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 09.11.2013 17:30
von exgakl | 7.235 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #213
Zitat von ABV im Beitrag #210
Wer zu Unrecht in Hohenschönhausen saß ?
Jeder der nach heutigem Maßstab nur seine ganz normalen Bürgerrechte wahrnehmen wollte.
Zum Beispiel: in ein Land seiner Wahl ausreisen. Oder seine politische Meinung offen sagen und ggf. Kritik an der herrschenden Regierung üben.

Gruß Uwe


Uwe,

man sollte doch bitte aber nicht so tun, als wären alle die sich entsprechend äußerten, gleich in HSH gelandet.
Man wird immer über das eine oder andere Gesetz diskutieren können, Verallgemeinerungen bringen aber nichts.




ALfred nur damit keine Mißverständnisse aufkommen, ich bin auch nicht der Pressesprecher vom ABV... um alle aufzunehmen, dafür war HSH wohl eindeutig zu klein


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#215

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 09.11.2013 17:31
von Hans | 2.166 Beiträge

Hi Gemeinde...
Zu ABV in #207 : Aus meiner Sicht würde man sich mit der Benennung des Umstandes das in Hohenschönhausen auch echte Straftäter befanden, keinen Zacken aus der Krone brechen. Im Gegenteil, man würde den "Zweiflern" damit den Wind aus den Segeln nehmen.

Ja Uwe --Damit hast Du sicher Recht. Nur leider- Genau für diese Bemerkung "auch" wurde ich in der Ausstellung- der Trip mit meinen Holländern, sofort in die dunkelrote Ecke verbannt.Das ist eben , leider , der Unterschied zwischen diesem Forum und den Ausstellungsmachern.. Aber wie gesagt -ansehen.......zuhören......fragen. sehr zu empfehlen.
und- zu Schratterinchen- wenn Du es wirklich wissen willst mit anderen Historikern: google doch einfach mal Knabelari. Aber es könnte natürlich sein, das die donn aus dem roten Topf kommen.
73,Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
ABV hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#216

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 09.11.2013 17:46
von Lutze | 8.033 Beiträge

ich bin kein Pressesprecher,
auch war ich kein Inhaftierter in Hohenschönhausen,
nur zum Verständnis,
ich habe aber einige Inhaftierte kennen gelernt,
die dort eingessen hatten,
die meisten Delikte hatten was mit Republikflucht zu tun,
wer es nicht glaubt,dann issis so......
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#217

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 09.11.2013 17:50
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #216
ich bin kein Pressesprecher,
auch war ich kein Inhaftierter in Hohenschönhausen,
nur zum Verständnis,
ich habe aber einige Inhaftierte kennen gelernt,
die dort eingessen hatten,
die meisten Delikte hatten was mit Republikflucht zu tun,
wer es nicht glaubt,dann issis so......
Lutze



Lutze,

es wird doch von niemanden bestritten, dass in HSH Personen wegen §213 einsaßen.


damals wars, Feliks D., passport und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#218

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 09.11.2013 18:04
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Tja Lutze,

wir hatten eine Diktatur. Da war die Leine etwas kürzer als bei den Brüdern und Schwestern im Westen. Und wer zu sehr an der Leine gezerrt hat, der mußte eben mal diszipliniert werden.
Hatte schon alles seinen Sinn.


nach oben springen

#219

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 09.11.2013 18:16
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Mal das Beispiel des Erzeugers meines Cousins!
2 abgelehnte Ausreiseanträge.Was macht der Mann?Will stiften gehen mit nem Kundenauto!Ergebnis:Ausfahrt BRD nicht erreicht,Einfahrt Bau erreicht.
War er nun ein Politicher?Ich sag es mal so: im entferntesten Sinne,aber nur im entferntesten,ja!
Freigekauft wurde er übrigens nicht,der 3. Antrag wurde genehmigt 2 Monate nach Haftentlassung (3 Jahre bekam er).

Edit:Rechtschreibung


Feliks D. und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.11.2013 18:23 | nach oben springen

#220

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 09.11.2013 18:25
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #219
Mal das Beispiel des Erzeugers meines Cousins!
2 abgelehnte Ausreiseanträge.Was macht der Mann?Will stiften gehen mit nem Kundenauto!Ergebnis:Ausfahrt BRD nicht erreicht,Einfahrt Bau erreicht.
War er nun ein Politicher?Ich sag es mal so: im entferntesten Sinne,aber nur im entferntesten,ja!
Freigekauft wurde er übrigens nicht,der 3. Antrag wurde genehmigt 2 Monate nach Haftentlassung (3 Jahre bekam er).

Edit:Rechtschreibung


diese Geschichte würde mich näher interessieren,
gerne auch per PN
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 368 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557712 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen