#81

RE: "runde Ecke" in Leipzig

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.01.2014 20:39
von passport | 2.638 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #79
Zitat von RudiEK89 im Beitrag #31

Diese Führung im Erdgeschoss kannst du dir meiner Meinung nach sparen, weil diese ein Mädchen um die 30 Jahre alt geführt hat.
Das heißt, alles auswendig gelernt und dann noch Karteikarten in der Hand, wenn sie nicht weiter kommt.



An der Stelle habe ich ein wenig gestutzt. Irgendwann wird es uns nicht geben. Und da lesen alle vom smartphone oder anderen Hilfsmitteln ab, um den Faden nicht zu verlieren. Die Frage ist eher, was sie ablesen. Und da kommen wir wieder ins Spiel.

Bei einer Recherche bin ich auf einen anderen jungen Mann gestoßen, der noch jünger ist.

wurde 1987 in der Lutherstadt Wittenberg geboren. Er bestand im Jahr 2006 sein Abitur am dortigen Philipp-Melanchthon-Gymnasium mit Auszeichnung. Anschließend absolvierte er 2006/2007 ein Freiwilliges Kulturelles Jahr in der Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ in Leipzig, in dessen Verlauf auch diese Internetseite entstand.

http://operative-psychologie.de/index.html

Ich würde mich freuen, wenn ihr euch da mal durchklickt und eure Meinung schreibt. Kein einfaches Thema, dem er sich zugewandt hat.

LG von der grenzgaengerin






Auszug aus : Die Sicherheit. Zur Abwehrarbeit des MfS


(In Dokumenten der BStU sowie in anderen Veröffentlichungen wird
gern der Eindruck vermittelt, als habe das Fach Psychologie einen herausragenden
Platz in der Ausbildung von MfS-Angehörigen eingenommen –
man ahnt warum. In aller Bescheidenheit: Der Studienplan – bestätigt
1984 – weist insgesamt 7.400 Stunden aus, davon entfielen ganze 131 auf
dieses Fach.

passport


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#82

RE: "runde Ecke" in Leipzig

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.01.2014 20:46
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von passport im Beitrag #81
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #79
Zitat von RudiEK89 im Beitrag #31

Diese Führung im Erdgeschoss kannst du dir meiner Meinung nach sparen, weil diese ein Mädchen um die 30 Jahre alt geführt hat.
Das heißt, alles auswendig gelernt und dann noch Karteikarten in der Hand, wenn sie nicht weiter kommt.



An der Stelle habe ich ein wenig gestutzt. Irgendwann wird es uns nicht geben. Und da lesen alle vom smartphone oder anderen Hilfsmitteln ab, um den Faden nicht zu verlieren. Die Frage ist eher, was sie ablesen. Und da kommen wir wieder ins Spiel.

Bei einer Recherche bin ich auf einen anderen jungen Mann gestoßen, der noch jünger ist.

wurde 1987 in der Lutherstadt Wittenberg geboren. Er bestand im Jahr 2006 sein Abitur am dortigen Philipp-Melanchthon-Gymnasium mit Auszeichnung. Anschließend absolvierte er 2006/2007 ein Freiwilliges Kulturelles Jahr in der Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ in Leipzig, in dessen Verlauf auch diese Internetseite entstand.

http://operative-psychologie.de/index.html

Ich würde mich freuen, wenn ihr euch da mal durchklickt und eure Meinung schreibt. Kein einfaches Thema, dem er sich zugewandt hat.

LG von der grenzgaengerin






Auszug aus : Die Sicherheit. Zur Abwehrarbeit des MfS


(In Dokumenten der BStU sowie in anderen Veröffentlichungen wird
gern der Eindruck vermittelt, als habe das Fach Psychologie einen herausragenden
Platz in der Ausbildung von MfS-Angehörigen eingenommen –
man ahnt warum. In aller Bescheidenheit: Der Studienplan – bestätigt
1984 – weist insgesamt 7.400 Stunden aus, davon entfielen ganze 131 auf
dieses Fach.

passport


Eben, denn eine psychologisch reelle Herangehensweise an Menschen setzt die Kenntnis derer physiologischen bzw. medizinischen Status voraus. Und davon waren jene MA, wie auch hier im Forum nachweisbar, meilenweit entfernt...
Demzufolge muss auch heute und hier keine Reaktionsweise von MA des MfS heilig gesprochen werden!

VG Klaus


zuletzt bearbeitet 09.01.2014 20:53 | nach oben springen

#83

RE: "runde Ecke" in Leipzig

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.01.2014 21:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Es ist nicht nur bei Führungen in der"runde Ecke " in Leipzig so.
Junge engagierte Menschen bemühen sich in ihrer Freizeit , den vielen Besuchern in den Gedenkstätten , vom bereitgestellten Material ihr Wissen weiter so gut es geht , zu vermitteln. Zeitzeugen dagegen stellen bei den Führungen hin und widersprechen Teilweise ihren Vorträgen.
Was sie dort an Wissen verbreiten , wird ihnen zur Verfügung gestellt . Wenn sie auch von Karteikarten ablesen , so kann ich nicht verstehen ,warum man sich so negativ da zu äußert.
Viele von ehemaligen Angehörigen der Bewaffneten Organe der DDR sind doch noch voller geheimnisse . Mfg ratata


zuletzt bearbeitet 09.01.2014 22:06 | nach oben springen

#84

RE: "runde Ecke" in Leipzig

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.01.2014 21:48
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von ratata im Beitrag #83
Es ist nicht nur bei Führungen in der"runde Ecke " in Leipzig so.
Junge arrangierte Menschen bemühen sich in ihrer Freizeit (...)



Ich hoffe doch, Du meinst engagierte Menschen - arrangierte wären für mich von vornherein unglaubwürdig.

Gruss

icke



nach oben springen

#85

RE: "runde Ecke" in Leipzig

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.01.2014 22:06
von passport | 2.638 Beiträge

Zitat von Hufklaus im Beitrag #82
Zitat von passport im Beitrag #81
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #79
[quote=RudiEK89|p317452]
Diese Führung im Erdgeschoss kannst du dir meiner Meinung nach sparen, weil diese ein Mädchen um die 30 Jahre alt geführt hat.
Das heißt, alles auswendig gelernt und dann noch Karteikarten in der Hand, wenn sie nicht weiter kommt.



An der Stelle habe ich ein wenig gestutzt. Irgendwann wird es uns nicht geben. Und da lesen alle vom smartphone oder anderen Hilfsmitteln ab, um den Faden nicht zu verlieren. Die Frage ist eher, was sie ablesen. Und da kommen wir wieder ins Spiel.

Bei einer Recherche bin ich auf einen anderen jungen Mann gestoßen, der noch jünger ist.

wurde 1987 in der Lutherstadt Wittenberg geboren. Er bestand im Jahr 2006 sein Abitur am dortigen Philipp-Melanchthon-Gymnasium mit Auszeichnung. Anschließend absolvierte er 2006/2007 ein Freiwilliges Kulturelles Jahr in der Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ in Leipzig, in dessen Verlauf auch diese Internetseite entstand.

http://operative-psychologie.de/index.html

Ich würde mich freuen, wenn ihr euch da mal durchklickt und eure Meinung schreibt. Kein einfaches Thema, dem er sich zugewandt hat.

LG von der grenzgaengerin






Auszug aus : Die Sicherheit. Zur Abwehrarbeit des MfS


(In Dokumenten der BStU sowie in anderen Veröffentlichungen wird
gern der Eindruck vermittelt, als habe das Fach Psychologie einen herausragenden
Platz in der Ausbildung von MfS-Angehörigen eingenommen –
man ahnt warum. In aller Bescheidenheit: Der Studienplan – bestätigt
1984 – weist insgesamt 7.400 Stunden aus, davon entfielen ganze 131 auf
dieses Fach.

passport


Eben, denn eine psychologisch reelle Herangehensweise an Menschen setzt die Kenntnis derer physiologischen bzw. medizinischen Status voraus. Und davon waren jene MA, wie auch hier im Forum nachweisbar, meilenweit entfernt...
Demzufolge muss auch heute und hier keine Reaktionsweise von MA des MfS heilig gesprochen we


@Hufklaus

Na Klaus, das erkläre mal den Hubertus Knabe. Ich vermute, das Du danach eine Notbeatmung durchführen musst !


passport


zuletzt bearbeitet 09.01.2014 22:49 | nach oben springen

#86

RE: "runde Ecke" in Leipzig

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.01.2014 18:54
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

Auf das Fach Psychologie wird auch heute noch bei der Polizei viel Wert gelegt. Der Grund dafür ist doch völlig klar.
Auf den Bürger deeskalierend eingen und keinen Widerstand provizieren.
So habe ich es jedenfalls gelernt.


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
zuletzt bearbeitet 10.01.2014 18:55 | nach oben springen

#87

RE: "runde Ecke" in Leipzig

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.01.2014 20:27
von Lutze | 8.035 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #86
Auf das Fach Psychologie wird auch heute noch bei der Polizei viel Wert gelegt. Der Grund dafür ist doch völlig klar.
Auf den Bürger deeskalierend eingen und keinen Widerstand provizieren.
So habe ich es jedenfalls gelernt.

mit Psychologie habe ich mich auch viel auseinandergesetzt,
besonders die Zeit,wo ich in der U-Haft war,
oft habe ich bei meinen Vernehmungen Gegenfragen gestellt,
die Reaktionen andererseits konnte ich vorher schon erahnen,
so war es auch
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#88

RE: "runde Ecke" in Leipzig

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.01.2014 20:36
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #86
Auf das Fach Psychologie wird auch heute noch bei der Polizei viel Wert gelegt. Der Grund dafür ist doch völlig klar.
Auf den Bürger deeskalierend eingen und keinen Widerstand provizieren.
So habe ich es jedenfalls gelernt.


Nabend Rudi und auch Dir ein jutes Neues Jahr....

Das mit der Deeskalation war inne DDR aber nich so wenn ich mich recht erinnere....
Schwarz Weiss war angesagt(liegt sicher am Mainstraem einer Diktatur) und ich meine,das die koerperliche Gewalt doch schon ganz schoen ausuferte.....
Sicher,gab es damals unausgesprochene Regeln,also wenn der Gegener am Boden lag, wars vorbei...jedenfalls im "Privatleben"....

Gruss BO

P.S. das der "vermeintliche Feind/Konterrevolutionaer/Assi inne DDR auf die Fresse bakam...wenn er denn mal die Tuer zum VPKA hinter sich gelassen hat...darueber brauchen wir ja nicht mehr diskutieren...oder doch?

Danke und Gruss BO


nach oben springen

#89

RE: "runde Ecke" in Leipzig

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.01.2014 20:39
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #87
Zitat von RudiEK89 im Beitrag #86
Auf das Fach Psychologie wird auch heute noch bei der Polizei viel Wert gelegt. Der Grund dafür ist doch völlig klar.
Auf den Bürger deeskalierend eingen und keinen Widerstand provizieren.
So habe ich es jedenfalls gelernt.

mit Psychologie habe ich mich auch viel auseinandergesetzt,
besonders die Zeit,wo ich in der U-Haft war,
oft habe ich bei meinen Vernehmungen Gegenfragen gestellt,
die Reaktionen andererseits konnte ich vorher schon erahnen,
so war es auch

Lutze


Kann mir schon vorstellen, wenn der/die Vernehmer darauf keine schlüssige Antwort wußte/n und auch wußten, daß ihre Antwort nur eine Phrase sein konnte, daß die dann sehr gereizt ragierten.



nach oben springen

#90

RE: "runde Ecke" in Leipzig

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.01.2014 20:47
von Lutze | 8.035 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #89
Zitat von Lutze im Beitrag #87
Zitat von RudiEK89 im Beitrag #86
Auf das Fach Psychologie wird auch heute noch bei der Polizei viel Wert gelegt. Der Grund dafür ist doch völlig klar.
Auf den Bürger deeskalierend eingen und keinen Widerstand provizieren.
So habe ich es jedenfalls gelernt.

mit Psychologie habe ich mich auch viel auseinandergesetzt,
besonders die Zeit,wo ich in der U-Haft war,
oft habe ich bei meinen Vernehmungen Gegenfragen gestellt,
die Reaktionen andererseits konnte ich vorher schon erahnen,
so war es auch

Lutze


Kann mir schon vorstellen, wenn der/die Vernehmer darauf keine schlüssige Antwort wußte/n und auch wußten, daß ihre Antwort nur eine Phrase sein konnte, daß die dann sehr gereizt ragierten.


einen sehr guten Trumpf hatte ich,
die anderen Untersuchungshäftlinge,
da habe ich viele Tips bekommen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Turm im Gebiet neben dem Leipziger Platz
Erstellt im Forum Spurensuche innerdeutsche Grenze von Zaunkönig
18 21.05.2010 19:08goto
von Zaunkönig • Zugriffe: 1592
Neues aus Leipzig
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Augenzeuge
5 04.01.2010 11:05goto
von Affi976 • Zugriffe: 451
Focus diese Woche mit DVD "Das Wunder von Leipzig"
Erstellt im Forum Videos aus dem Alltag und Leben der DDR von Sauerländer
0 07.10.2009 00:13goto
von Sauerländer • Zugriffe: 397

Besucher
21 Mitglieder und 45 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 3501 Gäste und 196 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558146 Beiträge.

Heute waren 196 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen