#121

RE: Gedenken an getötete Grenzer ?

in Grenztruppen der DDR 25.01.2010 21:28
von exgakl (gelöscht)
avatar

[quote="Bürger"]Hallo zusammen,

Dies wird mein letzter Beitrag sein!!!
Ich habe mich schon lange im Forum zurückgenommen wegen Leute wie Alfred die bei der Stasi waren und bis heute noch keine Einsicht oder Reue zeigen. Ich bin jetzt 54 Jahre und habe an der Grenze sehr viel erlebt und habe auch mein erlebtes bisher belegen können.
Das Leute wie Alfred hier in diesem Forum geduldet werden?
Diese Leute haben so viel Leid über uns gebracht und ich weis von was ich rede. Aber es wird ja alles verschönt. Dazu habe ich keine Lust mehr. Was ich erlebt habe, hat nicht jeder Erlebt.
Habe mich immer wohl gefühlt hier im Forum bis die Stasi kam. Ich hätte es voraus sagen können wie sie sie aufführen und Situationen verdrehen ich habe sie erlebt.
Alfred hast Du denn kein Schamgefühl wenn du heute noch so geschwollen daher kommst?
Du tust mir leid.
Danke Peter, du weist von was ich Rede.

_______________________________________________________________________

Hallo Bürger,

gedanklich kann ich Dich voll und ganz verstehen... trotzdem bleib dem Forum treu! Denke einfach daran, dass Dein Weggang nur den ewig gestrigen dienen würde. Wir brauchen Dich hier...

VG exgakl


nach oben springen

#122

RE: Gedenken an getötete Grenzer ?

in Grenztruppen der DDR 25.01.2010 21:36
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Gedenken an getötete Grenzer...

Von staatlicher Seite wird ihnen zwar nicht öffentlich gedacht, jedoch durch privte Initiative in Form von

- einer Gedenktafel für Egon Schultz
- einem Gedenkstein für Waldemar Estel
- einer Gedenkstätte für Klaus-Peter Seidel und Jürgen Lange
- einer Gedenkstätte für Rudi Arnstadt

jeweils in unmittelbarer Nähe des Tatortes.

Sind noch weitere Orte des öffentlichen Gedenkens an getötete Grenzer bekannt?

Gruß
Stefan


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#123

RE: Gedenken an getötete Grenzer ?

in Grenztruppen der DDR 25.01.2010 21:37
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Also entschuldigt, Leute, aber hört doch mal auf, mit dieser blöden Einstufung" Ewig Gestriger".
Das klingt wie ein Brandmahl, das ich einem aufbrenne, der eine andere Meinung wie ich vertritt.
Ich stemple Ihn, stecke ihn in einen Käfig zu den anderen " Ewig Gestrigen".
So, Käfigtüre zu, dann kann er mich nicht mehr beißen, wenn er denn beißen will, möchte?

R-M-R


nach oben springen

#124

RE: Gedenken an getötete Grenzer ?

in Grenztruppen der DDR 25.01.2010 21:39
von Alfred | 6.841 Beiträge

Ari,

geh doch mal über die AG Grenze der GRH. Die haben eine Übersicht.


nach oben springen

#125

RE: Gedenken an getötete Grenzer ?

in Grenztruppen der DDR 25.01.2010 21:46
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von Alfred
Ari,

geh doch mal über die AG Grenze der GRH. Die haben eine Übersicht.


ein link wäre hilfreich alfred


nach oben springen

#126

RE: Gedenken an getötete Grenzer ?

in Grenztruppen der DDR 25.01.2010 22:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Bürger, entschuldige und auf die Schnelle, du warst der Mann mit dem Mithören im Grenzmeldenetz beim Tot des Schülers, kann jetzt auch falsch sein, aber bleib mal.
Wir sind alle nicht fehlerfrei, Alfred nicht, ich nicht, und alle Anderen ebenfalls nicht.
Jeder hat es anders erlebt, da spielen auch unsere Elternhäuser eine große Rolle, also bleib mal.
Eines kann ich mir am Ende des Textes doch nicht verkneifen, ek40, mein Freund, kämpf doch mal mit offenen Visier. rede Klartext, nenne Namen, also der Rainer- Maria hat da null Problem damit.Er ist auch überhaupt nicht nachtragend, also Sache geklärt, dann gehen wir ein Bier trinken.
R-M-R

Hör mal "mein Junge",(um es mit deinen Worten zu sagen)

zieh dir doch bitte nicht immer selbst die Jacke an.
Aber wenn du so scharf drauf bist,dann tue es halt.
Wie heißt es so schön?Getroffene Hunde bellen?
Ich hab dich mit keinem Wort erwähnt.
Hast du eventuell eine ek40-Phobie?
Fühlst du dich von mir verfolgt?
Was hab ich dir nur getan?
Kommst mit meiner Meinung nicht klar?
Was hast du denn nun für ein Problem mit mir?
Laß doch endlich gut sein und fang nicht immer wieder an,dir irgendwelche Märchen zusammenzureimen.
Märchenstunde läuft doch auf'm anderen Kanal.
Wenn ich dich persönlich meine,dann spreche ich dich auch an und brauche das nicht durch ein (unsichtbares)"Visier" zu tun.
Das tragen die Leute von der anderen Fraktion.(Achtung Spaß!,in Anspielung der gleichn.DDR-Serie)
Du musst doch langsam mitbekommen haben,dass ich kein Problem damit habe,mit dir konstruktiv zu streiten.
Das hast aber du,der "Nicht-Nachtragende" mit mir,denn deine Entgleisungen als solcher sind noch nicht lang her.
Ich glaube du könntest den Level nicht auf gleichem Niveau halten und würdest wieder in die "Böse-Worte-Sprache" abgleiten.
Spätestens wenn du nach deiner Nachtschicht müde und unausgeschlafen bist und der ek40 sich mal wieder gar nicht auf deiner Linie befindet,verlässt du deine guten Vorsätze.
Dann stell ich mir vor,wie der liebe R-M-R wie Klein-Rumpelstilzchen ums Feuer hüpft und tobt.
Aber wer weiß wer weiß,da ich ja auch nicht nachtragend bin kann es vielleicht doch mal noch auf ein Bier in diesem Leben klappen.

Gruß ek40


nach oben springen

#127

RE: Gedenken an getötete Grenzer ?

in Grenztruppen der DDR 25.01.2010 22:16
von Rainman2 | 5.761 Beiträge

Hallo Bürger,

wir beide haben uns seinerzeit unterhalten, als sich verstärkt ehemalige Angehörige des MfS hier meldeten. Ich habe von Dir erfahren, wie schmerzlich es für Dich war, deren Texte hier zu lesen, in denen häufig keinerlei Mitgefühl gegenüber den Opfern erkennbar war. Das hat Dich damals bereits aus dem Forum gehen lassen, obwohl Du uns dann treu geblieben bist, immer mit gelesen hast und nun endlich wieder selbst Beiträge schriebst.

Und nun springt Alfred mal wieder hinterm Baum hervor, ruft sein: Alles falsch, alles falsch. Er bringt sein Faktenwissen zu der Sache, inzwischen wohl wissend, dass sich viele von uns nicht so intensiv mit der Materie befasst haben, wie er. In diesem Fall muss er mindestens aus folgenden Richtungen unter Kritik genommen werden:

1. Ich verweise ausdrücklich noch einmal auf den Link, der von mannomann14 hier eingestellt wurde Militärgefängnis Schwedt - Forum für ehemalige Militärgefangene der NVA / DDR. In diesem äußern sich durchaus mindestens genau so profund erscheinende Kenner der Materie, wie Alfred einer zu sein scheint, wie die Aktenlage auch bei den MfS-Akten aus dieser Zeit und dieser Geschichte aussieht. Schlicht und ergreifend: Da sind viele Akten vernichtet und der Stand der Aufarbeitung ist bis heute noch nicht als umfassend zu bezeichnen, da viele Zeugen auch über diese Zeit schweigen. Und damit gehen wir zum nächsten Kritikpunkt über.

2. Einige dieser schweigenden Soldaten habe ich selbst in meiner Stabskompanie gehabt. Es waren Leute, die das vielleicht heute als "damaliges normales Tagesgeschäft" darstellen wollen, die diese Soldaten damals gebrochen haben. Respekt, vor all denen, die heute über ihre Arrestbedingungen den Mund aufmachen. Ich ziehe dabei übrigens nicht in Zweifel, dass viele der ausgesprochenen Militärstrafen ihre Berechtigung hatten. Ich kritisiere, dass Menschen dort ge- oder auch zerbrochen wurden. Und das habe ich an diesen Menschen, wie bereits gesagt, selber erlebt. Das macht auch sie zu Opfern. Alfred sollte sich das mit seinem Fachwissen eigentlich angeeignet haben. Wenn daraus nicht mindestens ein Art Respekt mit dem Erlebten dieser Opfer erwächst, dann weiß ich nicht, was er sonst noch alles lesen muss, um auch die Menschen hinter den Zahlen, Fakten und Zeiten zu sehen. Und nichts anderes hast Du, Bürger, hier geschildert - die Sicht der Opfer.

Als Forumsteilnehmer ist das meinerseits die unmittelbare Kritik an Alfred. Als Admin sehe ich keine Handhabe. Schlechter Stil oder eine scheinbar rückwärtsgewandte Sicht sind kein Grund, jemanden rauszuschmeißen oder zu sperren. Ich weiß nicht, ob das die Kollegen von Admin- oder Fair-Team anders sehen, wir tauschen uns dazu aber intensiv aus, wie manudave das bereits geschrieben hat.

Es tut mir leid, Bürger, dass ich in dieser Art erst reagiere, nachdem Du Deinen Rückzug aus dem Forum angedroht hast. Ich hätte wissen müssen, wie dünn Deine Haut bei diesen Themen ist und wie bitter nötig Du die Hilfe gebraucht hättest. Verzeih mir dies bitte.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#128

RE: Gedenken an getötete Grenzer ?

in Grenztruppen der DDR 25.01.2010 22:26
von Bergmensch (gelöscht)
avatar

Oh Mann oh Mann, wiedereiner weg. Was soll das bloß werden?
Ich habe übrigens auch manchmal diese Gedanken das Forum zu verlassen.
Mal sehen wie sich das alles noch Entwickelt.
Bürger ich hab dir noch eine PN geschickt.


nach oben springen

#129

RE: Gedenken an getötete Grenzer ?

in Grenztruppen der DDR 25.01.2010 22:41
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Zitat von Ari@D187

- einer Gedenktafel für Egon Schultz



Die Tafel die Heute am Haus Strelitzer Str 55 hängt stellt die geschehnisse so da wie sie wirklich waren.
Die Originaltafel hat Chefchen vor paar Monaten IM Fundus des Mitte-Museums entdeckt, die hängt jetzt als Leihgabe bei uns in Bunker als Bestandteil der Tour M- Unterirdische Mauerdurchbrüche.

In dem Büchlein über die getöteten grenzer eieren die autoren beim Thema "egon Schulz" ganz schön rum. Angeblich weiß man den genauen hergang nicht genau.
Das Buch ist 2005 erschienen die Akte Egon Schulz hat man aber nach der Wende im Safe des "Genossen Ministers" gefunden.


nach oben springen

#130

RE: Gedenken an getötete Grenzer ?

in Grenztruppen der DDR 25.01.2010 22:56
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Wolle76
Die Originaltafel hat Chefchen vor paar Monaten IM Fundus des Mitte-Museums entdeckt, die hängt jetzt als Leihgabe bei uns in Bunker als Bestandteil der Tour M- Unterirdische Mauerdurchbrüche.


Hi Wolle,

bist Du bei den Berliner Unterwelten aktiv? Interessantes Thema über das ich schon einige Reportagen gesehen habe. Aus diesem Blickwinkel kenne ich Berlin sonst leider noch nicht.

Zitat von Wolle76
In dem Büchlein über die getöteten grenzer eieren die autoren beim Thema "egon Schulz" ganz schön rum. Angeblich weiß man den genauen hergang nicht genau.
Das Buch ist 2005 erschienen die Akte Egon Schulz hat man aber nach der Wende im Safe des "Genossen Ministers" gefunden.


Welches Buch ist das genau?

Gruß
Stefan


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#131

RE: Gedenken an getötete Grenzer ?

in Grenztruppen der DDR 25.01.2010 23:01
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

@ stefan

1, Ja. Verdiene mein Brötchen dort.

2, Kurt Frotscher, Horst Liebig: Opfer deutscher Teilung – Beim Grenzschutz getötet. GNN-Verlag, Schkeuditz 2005, ISBN 3-89819-198-2.


nach oben springen

#132

RE: Gedenken an getötete Grenzer ?

in Grenztruppen der DDR 25.01.2010 23:23
von Bunkerkommandant (gelöscht)
avatar

Lieber Bürger,

Du warst derjenige, der mich in dieses Forum gebracht hat.
Ohne Dich wäre ich nicht hier.

Jeder, der hier schreibt, ist ein Mensch. Nicht mehr aber auch nicht weniger.
Du fühlst Dich durch die ehemaligen Mitarbeiter der Staatssicherheit mehr und mehr be- und gedrängt in diesem Forum.
Rainman2 muss sich als Wendehals beschimpfen lassen. Nur weil er sich seine eigene Meinung zu den Verhältnissen in der DDR gebildet hat. Ich werde mittlerweile als Falschspieler bezeichnet, weil ich als ehemaliger Mitarbeiter mittlerweile versuche, den Ton im Forum zwischen allen Seiten zu wahren. Wir werden damit leben müssen, dass es Menschen gibt, die die Fehler im damaligen System nicht wahrhaben wollen. Dass es Menschen gibt, die die DDR von 1989 vehement verteidigen.

Aber es gibt Menschen wie Rainman2 und den Bunkerkommandanten, die offen mit Fehlern umgehen können. Wenn ich von mir spreche, von Menschen, die vieles anders gemacht hätten, als es die offizielle Linie erlaubte. Es gab und gibt aufrechte Genossen im Sinne dieses Systems Sozialismus, mit ihren Idealen und Zielen, die ab 1989 von ihrer Führung so nicht mehr umgesetzt werden konnten und die nicht angehört wurden, aber die trotzdem das Menschliche nicht aus den Augen verloren haben und es auch so immer vertreten werden. Gilbert Wolzow hat es einmal gesagt, wir haben Mängel und marode Zustände in -zig Berichten nach oben gemeldet, aber es hat keiner darauf reagiert. Die Staatssicherheit bestand nicht nur aus Spitzeln, die die eigene Bevölkerung unterminiert haben. Sie bestand ebenso aus Patrioten, die sich für das Wohl der eigenen Leute einsetzten. Und das waren nicht wenige.

Bürger, überdenke Deinen Entschluss,
Du schwächst uns mit Deinem Weggehen.

Wir lesen uns, ganz bestimmt,
Thomas.


nach oben springen

#133

RE: Gedenken an getötete Grenzer ?

in Grenztruppen der DDR 26.01.2010 03:52
von Berliner (gelöscht)
avatar

Hallo Buerger,

ich wollte Dir als Mitglied des Fair-Teams sagen, dass ich die Gruende fuer Deinen Weggang nachvollziehen kann.

Mein liebster Wunsch ist es, dass Du nicht aus dem Forum scheidest. Wenn Du weitermachen wuerdest, setzt es ein Zeichen fuer die, die versuchen Andersdenkende zu verdraengen.

Dies war vor 1989 nicht moeglich, und es soll danach auch so bleiben.

Wenn Du eine Pause brauchst, dann halt Dich zurueck. Ich bitte Dich hiermit, Deine Entscheidung zu ueberdenken.

Berliner


zuletzt bearbeitet 26.01.2010 05:13 | nach oben springen

#134

RE: Gedenken an getötete Grenzer ?

in Grenztruppen der DDR 26.01.2010 05:06
von SCORN (gelöscht)
avatar

zu recht ist das oeffentlich machen einer PN(persoenliche nachricht) in allen mir bekannten foren geaechtet ! das ist wahrlich mehr als schlechter stil, zu mal in der pm von alfred, da sie nunmal zugaenglich ist, nun wirklich keine einschuechterung oder gar drohung zu sehen ist.

das ist doch hier ein forum dass sich mit der innerdeutschen grenze, mit allen seiten und aspekten befasst und nicht etwa ein forum der rosenzuechter ?

dass hier meinungen , manchmal auch hart aufeinander prallen ist doch nur logisch und macht doch gerade den reiz dieses forums aus!

so manches hier geschriebene laesst auch mir gewaltig den hals anschwellen aber dann versuch ich mit fakten und argumenten gegen anzugehen oder lese einfach nicht mehr mit.

im uebrigen, wer sagt denn dass alfred jemals angehoeriger des mfs war? er doch sicherlich nicht !

sollte die forumsleitung nach ihren beratungen zu der auffassung gelangen dass nur noch beitraege , die der derzeitgen offiziellen geschichtsschreibung(ala knabe,birtheler, gauck etc.) entsprechen, gewuenscht werden, so werden sicher mehr nutzer hier abspringen. ich mag mich da gar nicht ausschliesen.

SCORN


nach oben springen

#135

RE: Gedenken an getötete Grenzer ?

in Grenztruppen der DDR 26.01.2010 06:18
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Guten Morgen ek40, hast du gut geschlafen, mein Freund? Danke, der Nachfrage...würde jetzt von dir bestimmt kommen.
Aber mal zu unseren Texten von gestern.Ich bezog mich bei dem "Kämpfen mit offenen Visier" auf deinen Text an Bürger, der um 19.40Uhr.
Mir gefiel einfach nicht dieses, dein ganzes drumherumgerede, so wie..." doch manche....und die kennen.... die Herren.... von denen lass ich mir.... nur ihre Warheit?"
Es gibt ein schönes Lied, ich glaube vom Oktoberclub ist es, da ist so in etwa der Text...Wir wollen beim richtigen Namen dich nennen, denn nickende Masken die nützen uns nicht.
Wenn du also kritisierst, nenne doch Namen, meinetwegen auch die, die dir den Briefkasten (PM) zuballern, so wie ich aus deinen Zeilen lesen konnte.
Und bitte bleib sachlich, also ich und das Rumpelstilzchen ist ein eher lustiger Vergleich.
Ich trinke gern ein Bier mit dir, aber ich habe Bedenken, das du mir deines eventuell ins Gesicht schütten könntest.
Ich wünsche dir einen guten Tag.

R-M-R


nach oben springen

#136

RE: Gedenken an getötete Grenzer ?

in Grenztruppen der DDR 26.01.2010 07:08
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Pitti53

Zitat von Alfred
Ari,

geh doch mal über die AG Grenze der GRH. Die haben eine Übersicht.


ein link wäre hilfreich alfred




http://grenztruppen-der-ddr.org/index.html

Die Übersicht habe ich leider auch nicht gefunden.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 26.01.2010 07:08 | nach oben springen

#137

RE: Gedenken an getötete Grenzer ?

in Grenztruppen der DDR 26.01.2010 07:21
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff

Es gibt ein schönes Lied, ich glaube vom Oktoberclub ist es, da ist so in etwa der Text...Wir wollen beim richtigen Namen dich nennen, denn nickende Masken die nützen uns nicht.
R-M-R



Das Lied nennt sich "Sag mir wo du stehst".


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#138

RE: Gedenken an getötete Grenzer ?

in Grenztruppen der DDR 26.01.2010 08:51
von Rainman2 | 5.761 Beiträge

Zitat von SCORN
zu recht ist das oeffentlich machen einer PN(persoenliche nachricht) in allen mir bekannten foren geaechtet ! das ist wahrlich mehr als schlechter stil, zu mal in der pm von alfred, da sie nunmal zugaenglich ist, nun wirklich keine einschuechterung oder gar drohung zu sehen ist.

das ist doch hier ein forum dass sich mit der innerdeutschen grenze, mit allen seiten und aspekten befasst und nicht etwa ein forum der rosenzuechter ?

dass hier meinungen , manchmal auch hart aufeinander prallen ist doch nur logisch und macht doch gerade den reiz dieses forums aus!

so manches hier geschriebene laesst auch mir gewaltig den hals anschwellen aber dann versuch ich mit fakten und argumenten gegen anzugehen oder lese einfach nicht mehr mit.

im uebrigen, wer sagt denn dass alfred jemals angehoeriger des mfs war? er doch sicherlich nicht !

sollte die forumsleitung nach ihren beratungen zu der auffassung gelangen dass nur noch beitraege , die der derzeitgen offiziellen geschichtsschreibung(ala knabe,birtheler, gauck etc.) entsprechen, gewuenscht werden, so werden sicher mehr nutzer hier abspringen. ich mag mich da gar nicht ausschliesen.

SCORN


Hallo SCORN,

zunächst einmal: Die "Forumsleitung", also die Admins und das Fair-Team, ist ein politisch recht heterogener Haufen, in dem die verschiedensten Ansichten diskutiert werden. Was uns eint ist der Wunsch, dass es im Forum friedlich und halbwegs gesittet zugeht. Das ging es gestern nicht, da uns eines unserer Mitglieder mitteilte, dass es aus dem Forum ausscheiden will. So etwas macht nachdenklich. Und wir haben gemeinsam nachgedacht, mit all unseren verschiedenen Ansätzen zur Betrachtung der Geschichte der DDR. Im Ergebnis dessen gibt es keinerlei forumseitige offizielle Sanktionen gegen irgendjemanden. Das schließt aber nicht aus, dass ich einen aus meiner Sicht unsensiblen Umgang mit Berichten von Opfern nicht auch mal kritisiere.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


zuletzt bearbeitet 26.01.2010 08:52 | nach oben springen

#139

RE: Gedenken an getötete Grenzer ?

in Grenztruppen der DDR 26.01.2010 13:56
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Bürger
Hallo zusammen,

Dies wird mein letzter Beitrag sein!!!
Ich habe mich schon lange im Forum zurückgenommen wegen Leute wie Alfred die bei der Stasi waren und bis heute noch keine Einsicht oder Reue zeigen. Ich bin jetzt 54 Jahre und habe an der Grenze sehr viel erlebt und habe auch mein erlebtes bisher belegen können.
Das Leute wie Alfred hier in diesem Forum geduldet werden?
Diese Leute haben so viel Leid über uns gebracht und ich weis von was ich rede. Aber es wird ja alles verschönt. Dazu habe ich keine Lust mehr. Was ich erlebt habe, hat nicht jeder Erlebt.
Habe mich immer wohl gefühlt hier im Forum bis die Stasi kam. Ich hätte es voraus sagen können wie sie sie aufführen und Situationen verdrehen ich habe sie erlebt.
Alfred hast Du denn kein Schamgefühl wenn du heute noch so geschwollen daher kommst?
Du tust mir leid.
Danke Peter, du weist von was ich Rede.
Als dann macht es gut.

Bürger




Hallo Bürger,

nicht doch!

Du hst genügend, eine Mehrheit von Mitkämpfern auf Deiner Seite!

Schlaf noch mal drüber, sonst wäre es ein schmerzhafter Verlust!


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#140

RE: Gedenken an getötete Grenzer ?

in Grenztruppen der DDR 26.01.2010 16:47
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Tach R-M-R,ich habe nur kurz geschlafen um deine Frage zu beantworten,.......also Danke der Nachfrage.
Ich weiß sehr wohl worauf sich dein Text bezog und wie er zu verstehen ist.
Brauchst du mir nicht zu erklären.
Hab doch darauf offen und ehrlich geantwortet.
Zu deinem "schönen Lied":
Der Oktoberklub kann mir mit seinem Liedgut und ideologischen Phrasen (Verzeihung)den Buckel runter rutschen,solch Schmarrn war nie Musik in meinen Ohren.Das war ne absolute Propagandatruppe der Partei!
Solche gesteuerten Staatstreuen "Musiker" gab es schon vor 45.Da wurden nur ander Texte gesungen.
Traurig wer sich für solche Sachen vor den Karren spannen lässt. ( Meine Meinung )
So etwas hat sich doch keiner freiwillig angetan!
Aber gut,jeder soll hören was er möchte.Ich gehörte nun mal nicht zu jenen.
Hab mir z.B.lieber Karat,City,Silly reingezogen,um mal ein paar Ostbands zu nennen.
Und an Sachlichkeit dir gegenüber mangelt es mir doch nun wirklich nicht.
Ich schrieb es schon einmal,diese Sachlichkeit lässt du hier oft ausser Acht und das nicht nur mir gegenüber.
Und das mit dem verschütten des Bieres vergiß mal schnell.Solche Unterstellungen sind nicht in Ordnung.
Ich trinke mein Bier immer noch!
Du stellst immer wieder solche sinnlosen Behauptungen auf,lass das doch in Zukunft bitte.
Wer sich hier vor kurzem extrem verbal daneben benommen hat weißt du doch noch.
Also müsste ich doch eher damit rechnen,von dir "begossen" zu werden.
So,nun ist diese Sache für mich gegessen,sonst hört das mit dir hier nie auf.

Ich wünsch dir einen schönen Abend,ek40


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Im Gedenken an alle Opfer der ehemaligen DDR-Grenze
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von ABV
58 07.11.2015 20:22goto
von Oss`n • Zugriffe: 5801
07. Oktober 2012 - Zum Gedenken
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Feliks D.
72 08.10.2012 18:08goto
von Rüganer • Zugriffe: 3284
In Gedenken an den 11. September 2001
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
86 13.09.2016 19:41goto
von Mike59 • Zugriffe: 4304
7. Oktober 2011 - Zum Gedenken-von Oss'n
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Oss`n
32 10.10.2011 23:48goto
von ek40 • Zugriffe: 1669
7. Oktober 2011 - Zum Gedenken
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Feliks D.
62 08.10.2011 19:15goto
von Pitti53 • Zugriffe: 3472
Gedenken an Eberhard Knospe
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von tom002
88 31.08.2012 11:28goto
von erkoe • Zugriffe: 7362
Geschichte hautnah erleben: Sportler entdecken die ehemalige innerdeutsche Grenze
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
0 04.06.2009 12:58goto
von Angelo • Zugriffe: 260
Kirchentag an der ehemaligen Grenze Juni 2009 bei Sonneberg
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
0 18.09.2008 11:23goto
von Angelo • Zugriffe: 397

Besucher
21 Mitglieder und 58 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ralli62
Besucherzähler
Heute waren 3728 Gäste und 185 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557901 Beiträge.

Heute waren 185 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen