#41

RE: Ablösung im Abschnitt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.10.2013 09:01
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Die gängige Schlafstaffelung 4 Stunden du, 4 Stunden ich, ist ja sicherlich bekannt, manchmal wurde aber daraus auch 2 Stunden beide.
Hat mal jemand die Ablösung verschlafen?
Ist mir mal passiert, war heikel und kurz vorm Grenzalarm weil wir uns nicht mehr vom Turm gemeldet hatten, zu unserem Glück war der richtige auf der FüSt und schickte einen Weckposten auf TS vorbei.


zuletzt bearbeitet 17.10.2013 09:10 | nach oben springen

#42

RE: Ablösung im Abschnitt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.10.2013 09:25
von Rostocker | 7.716 Beiträge

Ich hab das in etwa schon mal geschrieben. Verzögerungen bei der Ablösung gab es auch,wenn ein Postenpaar wieder zurück musste. Weil der Postenplatz nicht angeblich sauber übergeben wurde und noch zwei Kippen rum lagen. Aber man hatte sich dann solche Experten vorgemerkt,denn irgendwann wurde die Kompanie und Zug auch mal abgelöst.


Diskus303 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#43

RE: Ablösung im Abschnitt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.10.2013 09:31
von Diskus303 | 485 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #41
Die gängige Schlafstaffelung 4 Stunden du, 4 Stunden ich, ist ja sicherlich bekannt, manchmal wurde aber daraus auch 2 Stunden beide.
Hat mal jemand die Ablösung verschlafen?
Ist mir mal passiert, war heikel und kurz vorm Grenzalarm weil wir uns nicht mehr vom Turm gemeldet hatten, zu unserem Glück war der richtige auf der FüSt und schickte einen Weckposten auf TS vorbei.


Die Ablösung hat auf diese Weise -zumindest zu meiner Zeit - niemand verpasst, aber im Nachbarbatallion hat es Einem den Heimgang versaut...
Zu Anfang meines "aktiven Dienstes" am Kanten kam es im Nachbarbatallion dadurch zu einem Grenzdurchbruch eines aktiven AGT. Der hat seinem schlafenden Kollegen das Schloß aus der Waffe entnommen und ist dann abgehauen.


Gruß Axel
nach oben springen

#44

RE: Ablösung im Abschnitt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.10.2013 09:46
von Rostocker | 7.716 Beiträge

Zitat von Diskus303 im Beitrag #43
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #41
Die gängige Schlafstaffelung 4 Stunden du, 4 Stunden ich, ist ja sicherlich bekannt, manchmal wurde aber daraus auch 2 Stunden beide.
Hat mal jemand die Ablösung verschlafen?
Ist mir mal passiert, war heikel und kurz vorm Grenzalarm weil wir uns nicht mehr vom Turm gemeldet hatten, zu unserem Glück war der richtige auf der FüSt und schickte einen Weckposten auf TS vorbei.


Die Ablösung hat auf diese Weise -zumindest zu meiner Zeit - niemand verpasst, aber im Nachbarbatallion hat es Einem den Heimgang versaut...
Zu Anfang meines "aktiven Dienstes" am Kanten kam es im Nachbarbatallion dadurch zu einem Grenzdurchbruch eines aktiven AGT. Der hat seinem schlafenden Kollegen das Schloß aus der Waffe entnommen und ist dann abgehauen.



Das gab es bei uns 75 in der Nähe von Zarrentin,bei Testdorf. Wo der Posten abgehauen ist, weil der Uffz. ein Nickerchen gemacht hat.Wir waren gerade dabei,Ablösung zu fahren. Als wir ankamen,stand der Uffz. alleine da.


nach oben springen

#45

RE: Ablösung im Abschnitt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.10.2013 10:13
von Hansteiner | 1.404 Beiträge

Hallo Rostocker,
das war ja dann für den eine "sch....." Situation ! Ich weiss nicht wie ich mich da verhalten hätte

VG H.



nach oben springen

#46

RE: Ablösung im Abschnitt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.10.2013 10:33
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #41
Die gängige Schlafstaffelung 4 Stunden du, 4 Stunden ich, ist ja sicherlich bekannt, manchmal wurde aber daraus auch 2 Stunden beide.
Hat mal jemand die Ablösung verschlafen?
Ist mir mal passiert, war heikel und kurz vorm Grenzalarm weil wir uns nicht mehr vom Turm gemeldet hatten, zu unserem Glück war der richtige auf der FüSt und schickte einen Weckposten auf TS vorbei.

Hallo Grenzwolf,

ich hatte es hier schon einmal irgendwann oder irgendwo erzählt, aber hier passt es nochmal. Ich habe mal eine Ablösung verschlafen, aber nicht im Sinne, dass ich abgelöst werden sollte, sondern es war die Kontrolle einer Ablösung, bei der ich eingeschlafen war. Ich war "geheim" als Polit mit einem Leutnant, Zugführer, zu einem der Grenzsignalzauntore in unserem Abschnitt gegangen - Straße Ruppers-Völkershausen (Stedtlingen). Wir waren den relativ kurzen Weg zu Fuß raus und hatten uns freundwärts des Grenzsignalzauns in eine gedeckte Beobachtungsposition gelegt. Es war die Ablösung der Spätschicht zur Nachtschicht, es war Sommer, warm, das Gras war weich und ich war endlos müde. Ich erwachte irgendwann und stellte mit einem erschrockenen Blick zur Uhr fest, dass die Ablösung schon durch gewesen sein musste. Mich durchfuhr zunächst der Schreck. Wenn uns so jemand gesehen hätte, wäre ich komplett durch gewesen. Der Polit schläft im Grenzdienst! Selbst der Zugführer hätte mir irgendwann in einer Auseinandersetzung einen Strick draus drehen können. Der Zugführer! Wir hatten uns nebeneinander zur 360-Grad-Beobachtung hingelegt. Neben mir lagen seine Füße und sie lagen sehr ruhig da. Ich sah wieder etwas klarer. Ich trat mit der Stiefelspitze leicht aber fordernd gegen seinen Stiefel und stand auf. Er schreckte hoch und stand auf. Ich sah sein Gesicht und wusste, ich war in der Vorhand. Ich fragte ihn, was er von der Ablösung gehalten hätte. Er stotterte, dass alles in Ordnung gewesen sei. Ich bestätigte das. Wir wussten beide, dass wir eingeschlafen waren. Aber es wurde unausgesprochen aus unserem Gedächtnis gelöscht. Es hatte so nicht stattgefunden, denn keiner konnte sicher sagen, dass der andere wirklich geschlafen hatte.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


utkieker hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.10.2013 10:34 | nach oben springen

#47

RE: Ablösung im Abschnitt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.10.2013 10:35
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Hansteiner im Beitrag #45
Hallo Rostocker,
das war ja dann für den eine "sch....." Situation ! Ich weiss nicht wie ich mich da verhalten hätte

VG H.

Am besten auch abhauen.


nach oben springen

#48

RE: Ablösung im Abschnitt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.10.2013 10:41
von Hansteiner | 1.404 Beiträge

Grenzwolf62,

das ist schon eine "verzwickte" Situation. Ich denke als der das gemerkt hat, ist für ihn die Welt stehen geblieben !

H.

Ich möchte noch behaupten, daß so etwas bestimmt "der schlimmste Albtraum" eines jeden von uns war!



zuletzt bearbeitet 17.10.2013 10:45 | nach oben springen

#49

RE: Ablösung im Abschnitt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.10.2013 10:46
von Rostocker | 7.716 Beiträge

Zitat von Hansteiner im Beitrag #45
Hallo Rostocker,
das war ja dann für den eine "sch....." Situation ! Ich weiss nicht wie ich mich da verhalten hätte

VG H.


Ich nehme auch an das es für den Uffz ne sch...Situation gewesen sein musste. Wir sahen den Posten, noch mit beiden Waffen umgehängt Richtung Sophiental laufen. War dann auf den Nachbarpostenplatz und konnte den Aufmarsch von den Sackies und von der anderen Seite den BGS durch das DF beobachten.


nach oben springen

#50

RE: Ablösung im Abschnitt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.10.2013 10:51
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Kenn mich mit Militär-Strafrecht nicht aus, aber Begünstigung einer Fahnenflucht in den Westen und Mitnahme der eigenen Waffe, naja, Dann lieber auf die Amnestie warten.


zuletzt bearbeitet 17.10.2013 10:52 | nach oben springen

#51

RE: Ablösung im Abschnitt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.10.2013 10:58
von Rostocker | 7.716 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #47
Zitat von Hansteiner im Beitrag #45
Hallo Rostocker,
das war ja dann für den eine "sch....." Situation ! Ich weiss nicht wie ich mich da verhalten hätte

VG H.

Am besten auch abhauen.


Ich glaube irgendwie noch zu wissen,das ich mir die Frage mal selber gestellt habe.Aber wieder verdrängt habe,ich glaube eher--die kann man sich selbst beantworten,wenn man in solch einer Situation gekommen wäre.


nach oben springen

#52

RE: Ablösung im Abschnitt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.10.2013 11:01
von Hansteiner | 1.404 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #51
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #47
Zitat von Hansteiner im Beitrag #45
Hallo Rostocker,
das war ja dann für den eine "sch....." Situation ! Ich weiss nicht wie ich mich da verhalten hätte

VG H.

Am besten auch abhauen.


Ich glaube irgendwie noch zu wissen,das ich mir die Frage mal selber gestellt habe.Aber wieder verdrängt habe,ich glaube eher--die kann man sich selbst beantworten,wenn man in solch einer Situation gekommen wäre.



Ich behaupte, die Frage hat sich jeder von uns mal gestellt !

H.



hundemuchtel 88 0,5 und Diskus303 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#53

RE: Ablösung im Abschnitt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.10.2013 11:55
von hardi24a | 331 Beiträge

Wie habt Ihr das gehändelt:

1975 Komp. Sicherung

Auf dem B-Turm, einer mußte mal dringend, Leiter runter, mit Kaschi oder ohne (oben gelassen) ???


nach oben springen

#54

RE: Ablösung im Abschnitt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.10.2013 12:04
von Diskus303 | 485 Beiträge

Ist wohl wirklich schwer zu beantworten
Ich hatte ja - seit der Ausbildung - das LMG am Hals. Je nach Dienstzeit, die mit den Partnern bereits verbracht war und je nach Vertrauen blieb das Teil einfach oben...
So war es im Einzelfall sogar so, dass ich das LMG einem "ständigen" Poste(paar) auf dem B-Turm überlassen hatte (Waffen getauscht) wenn ich selbst "Streife" laufen mußte. Allerdings nur, wenn unsere Postenabschnitte unmittelbar nebeneinander lagen...


Gruß Axel
nach oben springen

#55

RE: Ablösung im Abschnitt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.10.2013 12:08
von Hansteiner | 1.404 Beiträge

Wirklich eine schwere Frage. Aber, wo seit ihr hin und habt das erledigt ?

H.

In den Fb-3 hatten wir ja ein "Plumsklo" da war es kein Problem.



zuletzt bearbeitet 17.10.2013 12:15 | nach oben springen

#56

RE: Ablösung im Abschnitt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.10.2013 12:35
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von hardi24a im Beitrag #53
Wie habt Ihr das gehändelt:

1975 Komp. Sicherung

Auf dem B-Turm, einer mußte mal dringend, Leiter runter, mit Kaschi oder ohne (oben gelassen) ???


Abmelden zum Pießeln und gemeinsam runter.
Nachts zur Klappe raus und dem Strahl nachgeschaut, dabei Rückenansicht immer feindwärts
Manche Verrenkungskünstler haben es auch zur Schießscharte raus geschafft.


zuletzt bearbeitet 17.10.2013 12:40 | nach oben springen

#57

RE: Ablösung im Abschnitt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.10.2013 12:45
von Hansteiner | 1.404 Beiträge

Tolles Thema, aber berechtigt !
Ich denke da wird jeder einzelne seine eigene Lösung gehabt haben. Kann mich nicht an irgendwas erinnern , daß es bei einem mal in die "Hose" ging.

H.



nach oben springen

#58

RE: Ablösung im Abschnitt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.10.2013 14:06
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #56
Zitat von hardi24a im Beitrag #53
Wie habt Ihr das gehändelt:

1975 Komp. Sicherung

Auf dem B-Turm, einer mußte mal dringend, Leiter runter, mit Kaschi oder ohne (oben gelassen) ???


Abmelden zum Pießeln und gemeinsam runter.
Nachts zur Klappe raus und dem Strahl nachgeschaut, dabei Rückenansicht immer feindwärts
Manche Verrenkungskünstler haben es auch zur Schießscharte raus geschafft.



stimmt. Haben wir in der Rhön auch so gehandhabt.
Und grosses Geschäft mit Kaschi auf dem Rücken geht auch - man muss nur üben.
Der andere "sichert" vor dem Busch - so viel Vertrauen muss sein.
Vorschlag: das üben wir mal wieder hier:
Gute Idee !

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
nach oben springen

#59

RE: Ablösung im Abschnitt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.10.2013 14:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #19
Zitat von Hansteiner im Beitrag #18
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #16
Zitat von Hansteiner im Beitrag #15
Grenzwolf62,
das wird ja immer besser ! Mensch, was haben wir nur alles verpasst !

VG H.


War ein anderes Sicherungssystem, kaum Posten im Abschnitt, bei Auslösung allerdings sehr schnell 4 Posten in der Abriegelung.
Die A-Gruppe aus der "Fischbüchse" nach ca. 5 Minuten und die Objekt-A-Gruppe kam später nach.



Moment, daß musst du mal erklären. Ihr habt 2 A-Gruppen gehabt ? Ward ihr denn mehr Leute ?

H.


Eine Kompanie sicherte 10 Kilometer, Grenzdienst zu unregelmäßigen Zeiten nach Dienstplan und nie geschlossen, immer nur Einzelposten.
In der Regel befanden sich im Abschnitt nur 4 Posten, durch Motorisierung und halt die 2 A-Gruppen waren wir flexibler als wenn ein ganzer Zug durch den Abschnitt wandert oder darin rumsitzt, war wohl der Sinn dieser Sicherung.
Achso, vorm Zaun wurde auch noch durch Freundwärtskräfte gesichert, die wurden mit W50 angekarrt und standen dichter, dafür wurden wohl auch welche genommen die man sonst nicht bei den GT gebrauchen konnte und die wurden, so habe ich es bei Gesprächen durch den Zaun erfahren, auch schon nach 3 Monaten Ausbildung an den Kanten geschickt.



Muss mal fragen: handelt es sich hierbei um die Erprobung des Sicherungsmodells Grenzwache?

Wann haben DeineSchilderungen stattgefunden ( und wo ?)

mfg U.


nach oben springen

#60

RE: Ablösung im Abschnitt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.10.2013 16:26
von PF75 | 3.291 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #56
Zitat von hardi24a im Beitrag #53
Wie habt Ihr das gehändelt:

1975 Komp. Sicherung

Auf dem B-Turm, einer mußte mal dringend, Leiter runter, mit Kaschi oder ohne (oben gelassen) ???


Abmelden zum Pießeln und gemeinsam runter.
Nachts zur Klappe raus und dem Strahl nachgeschaut, dabei Rückenansicht immer feindwärts
Manche Verrenkungskünstler haben es auch zur Schießscharte raus geschafft.



Die Klappen der Schießscharten hielten aber oft nicht in oberer Position,da sollte mann aber bißchen Abstand halten sonst gabs Aua


Hansteiner hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
17 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1321 Gäste und 105 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14353 Themen und 556973 Beiträge.

Heute waren 105 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen