#21

RE: das MfS,und ihre Informationen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.10.2013 18:30
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #20
Zitat von Lutze im Beitrag #1
das MfS hat ihre Informationen überall aus der Bevölkerung
herausgezogen,schon sein Gegenüber bei einem Bier in
einer Gaststätte hat man nicht getraut,seine eigene Meinung
zu sagen,auch das ist eine Realität der DDR,
oder wurde am Stammtisch frei von der Leber geplaudert,
hat von euch jemand schlechte Erfahrungen müssen?
gruß Lutze


jo, Lutze, mir hamse in einem Cafe den Klappfix unter die Nase gehalten.


gab es Ärger mit dem Klappfix-Mann?,
wollte er weitere Informationen,
oder hat er dich gebeten,den Mund zu halten
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#22

RE: das MfS,und ihre Informationen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.10.2013 18:32
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #20
Zitat von Lutze im Beitrag #1
das MfS hat ihre Informationen überall aus der Bevölkerung
herausgezogen,schon sein Gegenüber bei einem Bier in
einer Gaststätte hat man nicht getraut,seine eigene Meinung
zu sagen,auch das ist eine Realität der DDR,
oder wurde am Stammtisch frei von der Leber geplaudert,
hat von euch jemand schlechte Erfahrungen müssen?
gruß Lutze


jo, Lutze, mir hamse in einem Cafe den Klappfix unter die Nase gehalten.


Ich kann es nicht ändern,eine für mich schwer vorstellbare Aktion des"Klappfixmannes"


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#23

RE: das MfS,und ihre Informationen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.10.2013 18:33
von 94 | 10.792 Beiträge

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: das MfS,und ihre Informationen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.10.2013 18:38
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #21
Zitat von Gert im Beitrag #20
Zitat von Lutze im Beitrag #1
das MfS hat ihre Informationen überall aus der Bevölkerung
herausgezogen,schon sein Gegenüber bei einem Bier in
einer Gaststätte hat man nicht getraut,seine eigene Meinung
zu sagen,auch das ist eine Realität der DDR,
oder wurde am Stammtisch frei von der Leber geplaudert,
hat von euch jemand schlechte Erfahrungen müssen?
gruß Lutze


jo, Lutze, mir hamse in einem Cafe den Klappfix unter die Nase gehalten.


gab es Ärger mit dem Klappfix-Mann?,
wollte er weitere Informationen,
oder hat er dich gebeten,den Mund zu halten
Lutze


am Ende gab es keinen Ärger, vielleicht meiner Jugend zuzuschreiben, war damals 17. Aber allein die Tatsache, dass diese Schnüffler in Cafes herumsitzen und Leute am Nebentisch belauschen und überwachen finde ich schon haarsträubend. Das war 1961 , die andere berüchtigte, deutsche Geheimpolizei war gerade mal 16 Jahre zuvor zerschlagen worden, da ging das schon wieder los


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.10.2013 18:38 | nach oben springen

#25

RE: das MfS,und ihre Informationen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.10.2013 18:47
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #24
Zitat von Lutze im Beitrag #21
Zitat von Gert im Beitrag #20
Zitat von Lutze im Beitrag #1
das MfS hat ihre Informationen überall aus der Bevölkerung
herausgezogen,schon sein Gegenüber bei einem Bier in
einer Gaststätte hat man nicht getraut,seine eigene Meinung
zu sagen,auch das ist eine Realität der DDR,
oder wurde am Stammtisch frei von der Leber geplaudert,
hat von euch jemand schlechte Erfahrungen müssen?
gruß Lutze


jo, Lutze, mir hamse in einem Cafe den Klappfix unter die Nase gehalten.


gab es Ärger mit dem Klappfix-Mann?,
wollte er weitere Informationen,
oder hat er dich gebeten,den Mund zu halten
Lutze


am Ende gab es keinen Ärger, vielleicht meiner Jugend zuzuschreiben, war damals 17. Aber allein die Tatsache, dass diese Schnüffler in Cafes herumsitzen und Leute am Nebentisch belauschen und überwachen finde ich schon haarsträubend. Das war 1961 , die andere berüchtigte, deutsche Geheimpolizei war gerade mal 16 Jahre zuvor zerschlagen worden, da ging das schon wieder los



1961,o.k.einverstanden.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: das MfS,und ihre Informationen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.10.2013 18:58
von 94 | 10.792 Beiträge

Und Anfang der 80er? So beim Wasserflöhesammeln am Carolateich?
... Vom Paulus zum Saulus

Also manchmal frage ich mich schon in was für einer Scheinwelt ihr Weinroten lebtet *trotzdem_zuzwinker*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Lutze und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.10.2013 19:10 | nach oben springen

#27

RE: das MfS,und ihre Informationen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.10.2013 19:12
von passport | 2.631 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #26
Und Anfang der 80er? So beim Wasserflöhesammeln am Carolateich?
... Vom Paulus zum Saulus

Also manchmal frage ich mich schon in was für einer Scheinwelt ihr Weinroten lebtet.



Eppelmann hatte doch Recht, in der DDR gab es 2 Mio. IMchen

Wasserflöhe als Devisenbringer. Da hat man doch fast die Regenwürmer vergessen. Aber Vorsicht, die konnten auch grenzüberschreitend selbstständig auswandern

in dem Sinne

passport


nach oben springen

#28

RE: das MfS,und ihre Informationen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.10.2013 20:23
von Ex-Huf (gelöscht)
avatar

Ich habe eine zweigeteilte Meinung zu diesem immer wieder "erfrischenden Thema".
Das MfS der DDR war also ein Geheimdienst, wie ihn jedes Land hatte, und noch hat. Schön für die Täuscher seit 1990...
Es gibt ehem. MA, die uns verlässlich, glaubhaft und auch nachvollziehbar manche Vorgänge erklären, und wir verstehen das auch...
Für die Übrigen, die nach meinem Eindruck überheblich in der Überzahl sind, labt Euch an Euren Verbrechen, sie sind geschehen und niemand von Euch soll je zur Ruhe kommen!
Ab jetzt läuft die Uhr, wie lange dieser Post in diesem zersetzten Forum lesbar sein wird...

VG Ex-Huf


Harra318, Gert und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#29

RE: das MfS,und ihre Informationen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.10.2013 20:32
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von Ex-Huf im Beitrag #28
Ich habe eine zweigeteilte Meinung zu diesem immer wieder "erfrischenden Thema".
Das MfS der DDR war also ein Geheimdienst, wie ihn jedes Land hatte, und noch hat. Schön für die Täuscher seit 1990...
Es gibt ehem. MA, die uns verlässlich, glaubhaft und auch nachvollziehbar manche Vorgänge erklären, und wir verstehen das auch...
Für die Übrigen, die nach meinem Eindruck überheblich in der Überzahl sind, labt Euch an Euren Verbrechen, sie sind geschehen und niemand von Euch soll je zur Ruhe kommen!
Ab jetzt läuft die Uhr, wie lange dieser Post in diesem zersetzten Forum lesbar sein wird...

VG Ex-Huf

in den letzten Themen des MfS ist mehr über die Arbeit dieser Genossen
zu lesen,einerseits interessant,andererseits frage ich mich,
ob da nicht was schöngeschrieben wird
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#30

RE: das MfS,und ihre Informationen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.10.2013 20:34
von passport | 2.631 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #29
Zitat von Ex-Huf im Beitrag #28
Ich habe eine zweigeteilte Meinung zu diesem immer wieder "erfrischenden Thema".
Das MfS der DDR war also ein Geheimdienst, wie ihn jedes Land hatte, und noch hat. Schön für die Täuscher seit 1990...
Es gibt ehem. MA, die uns verlässlich, glaubhaft und auch nachvollziehbar manche Vorgänge erklären, und wir verstehen das auch...
Für die Übrigen, die nach meinem Eindruck überheblich in der Überzahl sind, labt Euch an Euren Verbrechen, sie sind geschehen und niemand von Euch soll je zur Ruhe kommen!
Ab jetzt läuft die Uhr, wie lange dieser Post in diesem zersetzten Forum lesbar sein wird...

VG Ex-Huf

in den letzten Themen des MfS ist mehr über die Arbeit dieser Genossen
zu lesen,einerseits interessant,andererseits frage ich mich,
ob da nicht was schöngeschrieben wird
Lutze



Ja und was ? @Lutze


nach oben springen

#31

RE: das MfS,und ihre Informationen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.10.2013 20:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Huf warte ab , dein Post ist bestimmt länger hier zu lesen ,als du denkst . Gestern hatten wir doch unseren Feiertag .Deine Täuscher haben den Brückentag genommen ,und wo sind sie . ratata


zuletzt bearbeitet 04.10.2013 20:35 | nach oben springen

#32

RE: das MfS,und ihre Informationen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.10.2013 20:40
von 94 | 10.792 Beiträge

Na klar, der Verdacht drängt sich da schon auf. Besonders wenn die Weinroten aus ihrer Sicht eine vorauseilende Abwehrhaltung eingenommen haben und geschuldet dem (subjektiven ?) Eindruck sich wadenbeissiger Beinpinkler erwehren zu müssen in ihr Schwert-und-Schild-Schneckenhaus zurückziehen.
Andererseits habe ich zumindest von den hier aktiv Schreibenden schon lange nicht mehr erlebt, den Grund solcher Äußerungen wie im Beitrag #28 zu erfragen und dann trotzdem ein Gespräch auf Augenhöhe zu wagen. Immer diese Brückentage ...


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.10.2013 20:45 | nach oben springen

#33

RE: das MfS,und ihre Informationen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.10.2013 20:47
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #30
Zitat von Lutze im Beitrag #29
Zitat von Ex-Huf im Beitrag #28
Ich habe eine zweigeteilte Meinung zu diesem immer wieder "erfrischenden Thema".
Das MfS der DDR war also ein Geheimdienst, wie ihn jedes Land hatte, und noch hat. Schön für die Täuscher seit 1990...
Es gibt ehem. MA, die uns verlässlich, glaubhaft und auch nachvollziehbar manche Vorgänge erklären, und wir verstehen das auch...
Für die Übrigen, die nach meinem Eindruck überheblich in der Überzahl sind, labt Euch an Euren Verbrechen, sie sind geschehen und niemand von Euch soll je zur Ruhe kommen!
Ab jetzt läuft die Uhr, wie lange dieser Post in diesem zersetzten Forum lesbar sein wird...

VG Ex-Huf

in den letzten Themen des MfS ist mehr über die Arbeit dieser Genossen
zu lesen,einerseits interessant,andererseits frage ich mich,
ob da nicht was schöngeschrieben wird
Lutze



Ja und was ? @Lutze

ist dir das wirklich nicht bekannt,
was deine Genossen des MfS an Menschenverachtung
getan haben?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#34

RE: das MfS,und ihre Informationen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.10.2013 20:49
von passport | 2.631 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #33
Zitat von passport im Beitrag #30
Zitat von Lutze im Beitrag #29
Zitat von Ex-Huf im Beitrag #28
Ich habe eine zweigeteilte Meinung zu diesem immer wieder "erfrischenden Thema".
Das MfS der DDR war also ein Geheimdienst, wie ihn jedes Land hatte, und noch hat. Schön für die Täuscher seit 1990...
Es gibt ehem. MA, die uns verlässlich, glaubhaft und auch nachvollziehbar manche Vorgänge erklären, und wir verstehen das auch...
Für die Übrigen, die nach meinem Eindruck überheblich in der Überzahl sind, labt Euch an Euren Verbrechen, sie sind geschehen und niemand von Euch soll je zur Ruhe kommen!
Ab jetzt läuft die Uhr, wie lange dieser Post in diesem zersetzten Forum lesbar sein wird...

VG Ex-Huf

in den letzten Themen des MfS ist mehr über die Arbeit dieser Genossen
zu lesen,einerseits interessant,andererseits frage ich mich,
ob da nicht was schöngeschrieben wird
Lutze



Ja und was ? @Lutze

ist dir das wirklich nicht bekannt,
was deine Genossen des MfS an Menschenverachtung
getan haben?
Lutze



Ja, welche denn ?

passport


nach oben springen

#35

RE: das MfS,und ihre Informationen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.10.2013 20:50
von 94 | 10.792 Beiträge

Schalt mal'n Gang zurück und les Dir mal'n paar von Lutzes Beiträgen durch, also nicht die mit den Fragen. Sondern die mit den Antworten zu seiner Biographie ...


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#36

RE: das MfS,und ihre Informationen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.10.2013 20:54
von Ex-Huf (gelöscht)
avatar

Es ist auch so, dass ich mittlerweise selbst er- und durchlebte Kontakte mit ehem MA des MfS hatte, deren Resümee bezüglich ihrer Arbeit wesentlich eindeutiger, realer und eigentlich für uns alle glaubhafter erscheinen.
Die Glaubhaftigkeit ihrer Aussagen waren begründet in einerseits ihrem damaligen ungebrochenen Bekenntnis zu ihrer damaligen Tätigkeit und gleichzeitig die schon längst gewonnene Erkenntnis, wem sie damals dienten. Solche Leute hatten den Betrug an sich selbst längst bemerkt.

Diese Leute waren im Erkenntnisgewinn ihres Lebens viel weiter, und das meine ich als interessierter Zeitgenosse, als manche Hardliner hier vor Ort, die immer noch darauf warten, dass "die Sache umkippt".


94, Unner Gräzer und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.10.2013 20:55 | nach oben springen

#37

RE: das MfS,und ihre Informationen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.10.2013 21:01
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #34
Zitat von Lutze im Beitrag #33
Zitat von passport im Beitrag #30
Zitat von Lutze im Beitrag #29
Zitat von Ex-Huf im Beitrag #28
Ich habe eine zweigeteilte Meinung zu diesem immer wieder "erfrischenden Thema".
Das MfS der DDR war also ein Geheimdienst, wie ihn jedes Land hatte, und noch hat. Schön für die Täuscher seit 1990...
Es gibt ehem. MA, die uns verlässlich, glaubhaft und auch nachvollziehbar manche Vorgänge erklären, und wir verstehen das auch...
Für die Übrigen, die nach meinem Eindruck überheblich in der Überzahl sind, labt Euch an Euren Verbrechen, sie sind geschehen und niemand von Euch soll je zur Ruhe kommen!
Ab jetzt läuft die Uhr, wie lange dieser Post in diesem zersetzten Forum lesbar sein wird...

VG Ex-Huf

in den letzten Themen des MfS ist mehr über die Arbeit dieser Genossen
zu lesen,einerseits interessant,andererseits frage ich mich,
ob da nicht was schöngeschrieben wird
Lutze



Ja und was ? @Lutze

ist dir das wirklich nicht bekannt,
was deine Genossen des MfS an Menschenverachtung
getan haben?
Lutze



Ja, welche denn ?

passport

das scheint eine Standartfrage zu sein,
wie auch immer,du warst immer lieb und artig
gegenüber zu Andersdenkende der DDR-Politik
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#38

RE: das MfS,und ihre Informationen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.10.2013 21:02
von ABV | 4.202 Beiträge

Eine der Schwierigkeiten solche Themen zu diskutieren besteht meiner Ansicht nach darin, dass jeder ehemalige MfS-Mitarbeiter lediglich von seinem eigenem Dienstbereich, aus eigenem Erleben, berichten kann. Wer in einer Kreisdienststelle Dienst tat, kann also nichts über den Dienstablauf in einer GÜST sagen. Und so weiter und so weiter.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


passport, seaman, 94 und elster427 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#39

RE: das MfS,und ihre Informationen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.10.2013 21:09
von passport | 2.631 Beiträge

@Lutze , als Passkontrolleur hatte man andere Aufgaben als sich mit inneren Problemen der DDR zu beschäftigen. Mal abgesehen von den allgemeinen Versorgungsproblemen. Du wirst ja zwischenzeitlich mitbekommen haben das es zwischen den einzelnen DE eine strenge Arbeitsaufteilung gab.

passport


nach oben springen

#40

RE: das MfS,und ihre Informationen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.10.2013 21:13
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #38
Eine der Schwierigkeiten solche Themen zu diskutieren besteht meiner Ansicht nach darin, dass jeder ehemalige MfS-Mitarbeiter lediglich von seinem eigenem Dienstbereich, aus eigenem Erleben, berichten kann. Wer in einer Kreisdienststelle Dienst tat, kann also nichts über den Dienstablauf in einer GÜST sagen. Und so weiter und so weiter.

Gruß Uwe


Da gebe ich Dir recht.Deshalb sind mir auch ehemalige MfSler,die vorgeblich von allem Ahnung haben sehr suspekt.

seaman


nach oben springen



Besucher
10 Mitglieder und 53 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 981 Gäste und 70 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557734 Beiträge.

Heute waren 70 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen