#41

RE: Der Uffz Schüler bei den Grenztruppen

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 27.09.2013 21:08
von utkieker | 2.915 Beiträge

Zitat von Rainman2 im Beitrag #34
Zitat von utkieker im Beitrag #33
dem kann ich leider nicht folgen! Wenn es ein aufkohlender Gefreiter war, stünde nichts dagegen ihn nach abgeschlossenen Grundwehrdienst zum Unteroffizier zu befördern. Gründe die zum Aufkohlen hätten führen können wäre vieleicht die Liebe zu einer Standortschönen!

Gruß Hartmut!

Hallo Hartmut,

prinzipiell nichts dagegen. Allerdings hätte der Betreffende einen Gruppenführer- oder Spezialistenlehrgang besuchen müssen. Auch wenn's die Verblichene war, es war das Prinzip einer deutschen Armee dahinter: Keine Litze ohne Scheinchen, sprich gestempelte Bestätigung einer Ausbildung. Da ich nie Zeuge einer solchen Metamorphose war, die Dorfschönheiten in unseren Orten führten einen eher aufgrund ihrer Jugend hinter Gitter, als in eine Unteroffizierslaufbahn, bleibt das Geschreibsel spekulativ. Aber Uffz. ohne Lehrgang - glaub ich eher nicht. Aber vielleicht hast Du andere Erfahrungen.

Hallo @Rainman2,

Erst ein mal bedanke ich mich für deine Einlassung.
Aber man sollte keineswegs die Uffz.- Ausbildung überbewerten. Wir haben auch nichts anderes gemacht wie ein Grundwehrdienstleistender, mit dem Unterschied, daß unser 1. DHJ zertifiziert wurde. Will sagen, man bekam ein Zeugnis ausgehändigt. Man brauchte nicht viel wissen und auch nicht viel können, Denken war eher kontraproduktiv. Von einen Ausbilder wurde ich zurecht gewiesen, "Sie müssen nicht denken, sondern meine Befehle befolgen!". Die Unteroffiziersschule war für mich geistige Unterforderung, in jeder Klippschule ist mehr Grips verlangt. Wie dem auch sei, als freiwillig Längerdienende hatten wir einen Bonus von "Funktionsautorität". Du konntest der größte Trottel sein, die Silberumrandung war kein Ausdruck einer qualifizierten Leistung. Und siehe Ratata, der hat für die selbe Ausbildung nur den Gefreitenbalken bekommen.
Und bitte bau dich nicht all zu sehr an der Dorfschönen auf, war für mich eher ein spekulatives Motiv. Ich selbst kenne keinen Grundwehrdienstleistenden der anschließend aufgekohlt hat, obwohl die Werber von Polizei, Armee, PKE und Zoll regelmäßig in der Kompanie reingelassen wurden.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#42

RE: Der Uffz Schüler bei den Grenztruppen

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 27.09.2013 21:52
von passport | 2.628 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #41
Zitat von Rainman2 im Beitrag #34
Zitat von utkieker im Beitrag #33
dem kann ich leider nicht folgen! Wenn es ein aufkohlender Gefreiter war, stünde nichts dagegen ihn nach abgeschlossenen Grundwehrdienst zum Unteroffizier zu befördern. Gründe die zum Aufkohlen hätten führen können wäre vieleicht die Liebe zu einer Standortschönen!

Gruß Hartmut!

Hallo Hartmut,

prinzipiell nichts dagegen. Allerdings hätte der Betreffende einen Gruppenführer- oder Spezialistenlehrgang besuchen müssen. Auch wenn's die Verblichene war, es war das Prinzip einer deutschen Armee dahinter: Keine Litze ohne Scheinchen, sprich gestempelte Bestätigung einer Ausbildung. Da ich nie Zeuge einer solchen Metamorphose war, die Dorfschönheiten in unseren Orten führten einen eher aufgrund ihrer Jugend hinter Gitter, als in eine Unteroffizierslaufbahn, bleibt das Geschreibsel spekulativ. Aber Uffz. ohne Lehrgang - glaub ich eher nicht. Aber vielleicht hast Du andere Erfahrungen.

Hallo @Rainman2,

Erst ein mal bedanke ich mich für deine Einlassung.
Aber man sollte keineswegs die Uffz.- Ausbildung überbewerten. Wir haben auch nichts anderes gemacht wie ein Grundwehrdienstleistender, mit dem Unterschied, daß unser 1. DHJ zertifiziert wurde. Will sagen, man bekam ein Zeugnis ausgehändigt. Man brauchte nicht viel wissen und auch nicht viel können, Denken war eher kontraproduktiv. Von einen Ausbilder wurde ich zurecht gewiesen, "Sie müssen nicht denken, sondern meine Befehle befolgen!". Die Unteroffiziersschule war für mich geistige Unterforderung, in jeder Klippschule ist mehr Grips verlangt. Wie dem auch sei, als freiwillig Längerdienende hatten wir einen Bonus von "Funktionsautorität". Du konntest der größte Trottel sein, die Silberumrandung war kein Ausdruck einer qualifizierten Leistung. Und siehe Ratata, der hat für die selbe Ausbildung nur den Gefreitenbalken bekommen.
Und bitte bau dich nicht all zu sehr an der Dorfschönen auf, war für mich eher ein spekulatives Motiv. Ich selbst kenne keinen Grundwehrdienstleistenden der anschließend aufgekohlt hat, obwohl die Werber von Polizei, Armee, PKE und Zoll regelmäßig in der Kompanie reingelassen wurden.

Gruß Hartmut!



Das glaube ich aber nun nicht


passport


nach oben springen

#43

RE: Der Uffz Schüler bei den Grenztruppen

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 27.09.2013 22:01
von Mike59 | 7.944 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #41
Zitat von Rainman2 im Beitrag #34
Zitat von utkieker im Beitrag #33
dem kann ich leider nicht folgen! Wenn es ein aufkohlender Gefreiter war, stünde nichts dagegen ihn nach abgeschlossenen Grundwehrdienst zum Unteroffizier zu befördern. Gründe die zum Aufkohlen hätten führen können wäre vieleicht die Liebe zu einer Standortschönen!

Gruß Hartmut!

Hallo Hartmut,

prinzipiell nichts dagegen. Allerdings hätte der Betreffende einen Gruppenführer- oder Spezialistenlehrgang besuchen müssen. Auch wenn's die Verblichene war, es war das Prinzip einer deutschen Armee dahinter: Keine Litze ohne Scheinchen, sprich gestempelte Bestätigung einer Ausbildung. Da ich nie Zeuge einer solchen Metamorphose war, die Dorfschönheiten in unseren Orten führten einen eher aufgrund ihrer Jugend hinter Gitter, als in eine Unteroffizierslaufbahn, bleibt das Geschreibsel spekulativ. Aber Uffz. ohne Lehrgang - glaub ich eher nicht. Aber vielleicht hast Du andere Erfahrungen.

Hallo @Rainman2,

Erst ein mal bedanke ich mich für deine Einlassung.
Aber man sollte keineswegs die Uffz.- Ausbildung überbewerten. Wir haben auch nichts anderes gemacht wie ein Grundwehrdienstleistender, mit dem Unterschied, daß unser 1. DHJ zertifiziert wurde. Will sagen, man bekam ein Zeugnis ausgehändigt. Man brauchte nicht viel wissen und auch nicht viel können, Denken war eher kontraproduktiv. Von einen Ausbilder wurde ich zurecht gewiesen, "Sie müssen nicht denken, sondern meine Befehle befolgen!". Die Unteroffiziersschule war für mich geistige Unterforderung, in jeder Klippschule ist mehr Grips verlangt. Wie dem auch sei, als freiwillig Längerdienende hatten wir einen Bonus von "Funktionsautorität". Du konntest der größte Trottel sein, die Silberumrandung war kein Ausdruck einer qualifizierten Leistung. Und siehe Ratata, der hat für die selbe Ausbildung nur den Gefreitenbalken bekommen.
Und bitte bau dich nicht all zu sehr an der Dorfschönen auf, war für mich eher ein spekulatives Motiv. Ich selbst kenne keinen Grundwehrdienstleistenden der anschließend aufgekohlt hat, obwohl die Werber von Polizei, Armee, PKE und Zoll regelmäßig in der Kompanie reingelassen wurden.

Gruß Hartmut!


Ich glaube der Hartmut hat da nicht ganz unrecht, wir hatten auch so ein Eigengewächs. Nach dem GWD in der Stabskompanie aufgekohlt. Eine U Schule hatte der nicht besucht. Und er wurde aber kein Gruppenführer sondern landete bei uns GAKl, über den Rest decken wir mal den Mantel des Schweigens. Keine Leute, keine Leute.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#44

RE: Der Uffz Schüler bei den Grenztruppen

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 27.09.2013 22:07
von DoreHolm | 7.683 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #43
Zitat von utkieker im Beitrag #41
Zitat von Rainman2 im Beitrag #34
Zitat von utkieker im Beitrag #33
dem kann ich leider nicht folgen! Wenn es ein aufkohlender Gefreiter war, stünde nichts dagegen ihn nach abgeschlossenen Grundwehrdienst zum Unteroffizier zu befördern. Gründe die zum Aufkohlen hätten führen können wäre vieleicht die Liebe zu einer Standortschönen!

Gruß Hartmut!

Hallo Hartmut,

prinzipiell nichts dagegen. Allerdings hätte der Betreffende einen Gruppenführer- oder Spezialistenlehrgang besuchen müssen. Auch wenn's die Verblichene war, es war das Prinzip einer deutschen Armee dahinter: Keine Litze ohne Scheinchen, sprich gestempelte Bestätigung einer Ausbildung. Da ich nie Zeuge einer solchen Metamorphose war, die Dorfschönheiten in unseren Orten führten einen eher aufgrund ihrer Jugend hinter Gitter, als in eine Unteroffizierslaufbahn, bleibt das Geschreibsel spekulativ. Aber Uffz. ohne Lehrgang - glaub ich eher nicht. Aber vielleicht hast Du andere Erfahrungen.

Hallo @Rainman2,

Erst ein mal bedanke ich mich für deine Einlassung.
Aber man sollte keineswegs die Uffz.- Ausbildung überbewerten. Wir haben auch nichts anderes gemacht wie ein Grundwehrdienstleistender, mit dem Unterschied, daß unser 1. DHJ zertifiziert wurde. Will sagen, man bekam ein Zeugnis ausgehändigt. Man brauchte nicht viel wissen und auch nicht viel können, Denken war eher kontraproduktiv. Von einen Ausbilder wurde ich zurecht gewiesen, "Sie müssen nicht denken, sondern meine Befehle befolgen!". Die Unteroffiziersschule war für mich geistige Unterforderung, in jeder Klippschule ist mehr Grips verlangt. Wie dem auch sei, als freiwillig Längerdienende hatten wir einen Bonus von "Funktionsautorität". Du konntest der größte Trottel sein, die Silberumrandung war kein Ausdruck einer qualifizierten Leistung. Und siehe Ratata, der hat für die selbe Ausbildung nur den Gefreitenbalken bekommen.
Und bitte bau dich nicht all zu sehr an der Dorfschönen auf, war für mich eher ein spekulatives Motiv. Ich selbst kenne keinen Grundwehrdienstleistenden der anschließend aufgekohlt hat, obwohl die Werber von Polizei, Armee, PKE und Zoll regelmäßig in der Kompanie reingelassen wurden.

Gruß Hartmut!


Ich glaube der Hartmut hat da nicht ganz unrecht, wir hatten auch so ein Eigengewächs. Nach dem GWD in der Stabskompanie aufgekohlt. Eine U Schule hatte der nicht besucht. Und er wurde aber kein Gruppenführer sondern landete bei uns GAKl, über den Rest decken wir mal den Mantel des Schweigens. Keine Leute, keine Leute.


Wegen Personalmangel wurde bei uns auch ein Gefreiter (EK, ein Diensthalbjahr schon länger da als ich) zum Gruppenführer ernannt. Das war übrigens auch der, mit dem ich durch das Enklaventor bin und wir uns auf WB Territorium (End of british sector ....) gegenseitig fotographiert hatten. Das betreffende Foto hatte ich hier schon mal reingestellt und kursiert wohl, wie ich mal merkte, auch schon woanders rum.



nach oben springen

#45

RE: Der Uffz Schüler bei den Grenztruppen

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 28.09.2013 19:43
von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 | 1.039 Beiträge

Stimmt, Uffz.- Schüler war Ranggleich dem Gefreiten


Der Helm, den ich trage, hat viele Beulen. Einige davon stammen auch von meinen Feinden. Jürgen Kuczynski "Dialog mit meinem Urenkel"


nach oben springen

#46

RE: Der Uffz Schüler bei den Grenztruppen

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 28.09.2013 21:16
von silberfuchs60 | 1.458 Beiträge

Zitat von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 im Beitrag #45
Stimmt, Uffz.- Schüler war Ranggleich dem Gefreiten


da muß ich Dir widersprechen, Uffz.-Schüler war zwischen Gefr./ Stabsgefreiter und Uffz. wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe....


xxx
nach oben springen

#47

RE: Der Uffz Schüler bei den Grenztruppen

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 28.09.2013 22:41
von Mike59 | 7.944 Beiträge

Zitat von silberfuchs60 im Beitrag #46
Zitat von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 im Beitrag #45
Stimmt, Uffz.- Schüler war Ranggleich dem Gefreiten


da muß ich Dir widersprechen, Uffz.-Schüler war zwischen Gefr./ Stabsgefreiter und Uffz. wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe....


Egal, wimre bekam der US die gleiche Kohle wie ein Gefr., 1979 waren das wohl 120 Märkerchen.


zuletzt bearbeitet 28.09.2013 22:43 | nach oben springen

#48

RE: Der Uffz Schüler bei den Grenztruppen

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 28.09.2013 22:47
von Greso | 2.377 Beiträge

Mike,mit dem Geld,das ist nicht richtig.Der Uffz Schüler war ja Berufssoldat! (3Jahre)ein Gefreiter war Wehrpflicht.
Also lagen der Sold ein wenig auseinander.
Greso


nach oben springen

#49

RE: Der Uffz Schüler bei den Grenztruppen

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 28.09.2013 22:58
von passport | 2.628 Beiträge

Zitat von Greso im Beitrag #48
Mike,mit dem Geld,das ist nicht richtig.Der Uffz Schüler war ja Berufssoldat! (3Jahre)ein Gefreiter war Wehrpflicht.
Also lagen der Sold ein wenig auseinander.
Greso



Na, nicht gleich übertreiben. 3 Jahre gedient ,das war ein UaZ

passport


nach oben springen

#50

RE: Der Uffz Schüler bei den Grenztruppen

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 28.09.2013 23:01
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #49
Zitat von Greso im Beitrag #48
Mike,mit dem Geld,das ist nicht richtig.Der Uffz Schüler war ja Berufssoldat! (3Jahre)ein Gefreiter war Wehrpflicht.
Also lagen der Sold ein wenig auseinander.
Greso



Na, nicht gleich übertreiben. 3 Jahre gedient ,das war ein UaZ

passport

Immerhin ein längerdienender...,und kein Wehrpflichtiger.


nach oben springen

#51

RE: Der Uffz Schüler bei den Grenztruppen

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 28.09.2013 23:04
von passport | 2.628 Beiträge

Zitat von Greso im Beitrag #50
Zitat von passport im Beitrag #49
Zitat von Greso im Beitrag #48
Mike,mit dem Geld,das ist nicht richtig.Der Uffz Schüler war ja Berufssoldat! (3Jahre)ein Gefreiter war Wehrpflicht.
Also lagen der Sold ein wenig auseinander.
Greso



Na, nicht gleich übertreiben. 3 Jahre gedient ,das war ein UaZ

passport

Immerhin ein längerdienender...,und kein Wehrpflichtiger.



aber kein BS ! Ab 10 Jahre Dienstzeit war man BS.

passport


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#52

RE: Der Uffz Schüler bei den Grenztruppen

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 28.09.2013 23:05
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Ein Unterschied gab es zwischen einen Uffz. Schüler, Uffz zu einen Gefreiten. Der Gefreite hatte sein Bandmaß und der Uffz Schüler, Uffz. seine Kabeltrommel.

Spaßeinlage


Greso, Theo85/2, utkieker und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#53

RE: Der Uffz Schüler bei den Grenztruppen

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 28.09.2013 23:08
von Greso | 2.377 Beiträge

Er bekam aber ein etwas höheren Wehrsold, als ein (zur Wehrpflicht gezwungener Mensch).
Greso


nach oben springen

#54

RE: Der Uffz Schüler bei den Grenztruppen

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 28.09.2013 23:12
von passport | 2.628 Beiträge

Zitat von Greso im Beitrag #53
Er bekam aber ein etwas höheren Wehrsold, als ein (zur Wehrpflicht gezwungener Mensch).
Greso



Eigentlich logisch, macht eigentlich jeder Staat.

passport


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#55

RE: Der Uffz Schüler bei den Grenztruppen

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 28.09.2013 23:14
von Mike59 | 7.944 Beiträge

Zitat von Greso im Beitrag #48
Mike,mit dem Geld,das ist nicht richtig.Der Uffz Schüler war ja Berufssoldat! (3Jahre)ein Gefreiter war Wehrpflicht.
Also lagen der Sold ein wenig auseinander.
Greso

War eventuell zu deiner Zeit so. Berufssoldat bist du mit der Ernennung geworden. 3 und 4 Dienstjahre waren Soldaten auf Zeit. Jedenfalls in den letzten 10 Jahren UDDR.


nach oben springen

#56

RE: Der Uffz Schüler bei den Grenztruppen

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 28.09.2013 23:15
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #54
Zitat von Greso im Beitrag #53
Er bekam aber ein etwas höheren Wehrsold, als ein (zur Wehrpflicht gezwungener Mensch).
Greso



Eigentlich logisch, macht eigentlich jeder Staat.

passport

Leute zwingen,oder höheren Wehrsold zahlen?


nach oben springen

#57

RE: Der Uffz Schüler bei den Grenztruppen

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 28.09.2013 23:20
von passport | 2.628 Beiträge

Zitat von Greso im Beitrag #56
Zitat von passport im Beitrag #54
Zitat von Greso im Beitrag #53
Er bekam aber ein etwas höheren Wehrsold, als ein (zur Wehrpflicht gezwungener Mensch).
Greso



Eigentlich logisch, macht eigentlich jeder Staat.

passport

Leute zwingen,oder höheren Wehrsold zahlen?



Spassfaktor an: Kennedy-Frage nicht, was dein Land für dich tun kann. Frage, was du für dein Land tun kannst- Spassfaktor aus.


passport


nach oben springen

#58

RE: Der Uffz Schüler bei den Grenztruppen

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 28.09.2013 23:24
von Mike59 | 7.944 Beiträge

Hmm - offensichtlich habe ich mit den Penunzen wohl etwas falsch gelegen.

http://home.snafu.de/veith/besoldun.htm

tschuldigung

Allerdings ist der Zeitraum bei den US nicht genau benannt.


zuletzt bearbeitet 28.09.2013 23:27 | nach oben springen

#59

RE: Der Uffz Schüler bei den Grenztruppen

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 28.09.2013 23:36
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #55
Zitat von Greso im Beitrag #48
Mike,mit dem Geld,das ist nicht richtig.Der Uffz Schüler war ja Berufssoldat! (3Jahre)ein Gefreiter war Wehrpflicht.
Also lagen der Sold ein wenig auseinander.
Greso

War eventuell zu deiner Zeit so. Berufssoldat bist du mit der Ernennung geworden. 3 und 4 Dienstjahre waren Soldaten auf Zeit. Jedenfalls in den letzten 10 Jahren UDDR.

Hallo Mike59, du hast ja Recht.
Es ging doch nur um einige ddr Mark...(die der Uffz-Schüler mehr hatte.)
Gruß Greso


nach oben springen

#60

RE: Der Uffz Schüler bei den Grenztruppen

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 29.09.2013 00:47
von Schlutup | 4.101 Beiträge

moin moin!
Ich möchte mich hier nicht mit fremden Federn schmücken
Tester U3L ( NVA Forum):
Den Dienstgrad Uffz.-Schüler (abgekürzt US) gab es bis Anfang 1988. Ab dem 01. März 1988 wurde an dessen Stelle dann der Dienstgrad Gefreiter in der Ausbildung (zum Unteroffizier) gesetzt (Gefr. i. A.). Das sollte den die angehenden Unteroffiziere aufwerten, führte aber eher zu zusätzlichen Konflikten mit den 'richtigen' Gefreiten.
Vom Prinzip her gab es aber keinen großen Unterschied zwischen beiden Dienstgraden, nur der zusätzliche Metallbalken auf den Schulterklappen.

ADK-125/2 (NVA Forum):
stimmt! ab 1988
am 01.09.88 gezogen war ich Gefr.i.A.
also Gefreiterschulterstücke plus Schnürsenkel (in meinem Fall schwarz für Kfz-Dienst)
Netto-Gehalt: wimre 625,-OM
Gruß ADK



Mike59 und Kurt haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
31 Mitglieder und 90 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2364 Gäste und 157 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557246 Beiträge.

Heute waren 157 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen