#21

RE: Mahnmal für Grenztote

in Themen vom Tage 30.08.2013 23:34
von Kimble | 397 Beiträge

Da bin ich aber ganz anderer Meinung.
Bei solchen extremen menschlichen Entgleisungen,
jemanden zusehenden Auges einfach sterben zu lassen, durch simples nichts tun.

Da brauche ich wirklich nicht noch ein "Verstehen" dazu.
Ein gesunder Menschenverstand spürt von alleine, daß da gerade was arg schief läuft.

Der Fall Weinhold ist hier unpassend. Da gab es für die beiden Opfer keine Hilfe mehr.


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
zuletzt bearbeitet 20.12.2013 17:09 | nach oben springen

#22

RE: Mahnmal für Grenztote

in Themen vom Tage 19.12.2013 21:39
von LO-driver | 750 Beiträge

Im stillen Gedenken an die heute vor 38 Jahren ermordeten, Klaus-Peter Seidel und Jürgen Lange.

Eine Tat die ich nie vergessen werde.



zuletzt bearbeitet 20.12.2013 17:10 | nach oben springen

#23

RE: Mahnmal für Grenztote

in Themen vom Tage 19.12.2013 23:11
von UvD815 | 619 Beiträge

Jeder Tote an der ehemaligen deutsch - deutsch Grenze ist ein Toter zuviel.

Neben den zivilen Opfern ist die Anzahl der Grenzsoldaten, welche an dieser Grenze ihr Leben ließen, weit aus höher als angenommen. Bekannt sind ja nur Einzelfälle aus der Schriftenreihe " Wo sie gefallen sind ... " Jedoch sind nicht aufgeführt die Namen der Grenzsoldaten, die bei schweren Unfällen,
Vorkommnisse mit der Schußwaffe , Ereignisse bei Minenauslösungen, etc... ihr Leben opferten.

Niemand kann sich seinen Geburtsort aussuchen. Ein 18 Jähriger, welcher zur GT eingezogen wurde , hatte keinen Einfluss auf das Grenzregime.

In Auswertung der Geschichte der deutsch - deutschen Grenze, gerade in Grenzmuseen, ist der GT Angehörige ein schwarzer böser Punkt, der ein
Regime vertreten hat.

Was man jedoch nicht auswertet, sind die Gedanken, die Gefühle, die der GT Angehörige auf einen der vielen tausenden Bilder der ehem. Grenze
hatte.

In Achtung und Würdigung aller Opfer dieser Grenze, sollen auch die an der Grenze ums Leben gekommene Grenzsoldaten der DDR einen Platz in
Erinnerung und im Gedenken haben.


Küchenbulle 79, Marder, Rothaut, exDieter1945, turtle, VNRut, Damals87, Theo85/2, DoreHolm, LO-Wahnsinn, Kurt und Jobnomade haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 20.12.2013 17:10 | nach oben springen

#24

RE: Mahnmal für Grenztote

in Themen vom Tage 19.12.2013 23:27
von Küchenbulle 79 | 533 Beiträge

@UvD815

Prima geschrieben und vielen aus dem Herzen gesprochen!

Aber die Erwähnung dieser Namen würde das propagierte Gesamtbild des kleinen Grenzsoldaten erschüttern.Angehörige einer Mördertruppe ehren,geht gar nicht.
Eher hacken sie sich die Hände ab.


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 20.12.2013 17:10 | nach oben springen

#25

RE: Mahnmal für Grenztote

in Themen vom Tage 19.12.2013 23:42
von UvD815 | 619 Beiträge

Seit einiger Zeit beteilige ich mich am Projekt " Stammtisch Grenze " im Bereich Eisenach - Herleshausen - Wildeck. In Zusammenarbeit mit ehemaligen
Angehörigen BGS, Zoll und Zeitzeugen, bin ich bisher der erste ehem. GT Angehörige in diesen Projekt.

Wir halten Vorträge in den Grenzgemeinden zur Entwicklung der Grenze im Bereich, mit Vorkommnissen, Ereignissen, Grenzzwischenfällen aber auch Grenztoten. Gerade im Bereich ehem. Kreis Eisenach wurden im Abschnitt Dippach 1 Grenzer , Abschnitt Untersuhl 3 Grenzer , Abschnitt Lauchröden
1 Grenzer, Abschnitt Pferdsdorf 2 Grenzer in den Zeiträumen 1951 - 1985 durch Schüsse getötet. Dazu gibt es noch weitere Todesfälle durch Unfälle im Grenzdienst.

Aber auch die Erschiessung eines Zöllners im Bereich Rambach oder das verschwinden eines Grenzers aus Willershausen war
für viele Zuhörer genauso erschütternd .

Diese Vorträge, gerade auch aus Sicht der GT führen gerade auf der "westlichen Seite " zu einer aufmerksamen Verfolgung. Großes Interesse und eine große Anzahl von Besuchern dieser Vorträge bestätigen, dass man keine einseitige Aufarbeitung der Grenzgeschichte haben möchte.


Küchenbulle 79, Mike59, ABV, LO-Wahnsinn, S51 und Kurt haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 20.12.2013 17:11 | nach oben springen

#26

RE: Mahnmal für Grenztote

in Themen vom Tage 19.12.2013 23:44
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Falscher Post.


zuletzt bearbeitet 20.12.2013 17:11 | nach oben springen

#27

RE: Mahnmal für Grenztote

in Themen vom Tage 19.12.2013 23:48
von Küchenbulle 79 | 533 Beiträge

Ja,solche Sprüche und andere.Ich behaupte mal das dein Vater genauso wenig stolz auf die Truppe war,wie der kleine Muschkote bei der Grenze,der das unselige Pech hatte,handeln zu müssen.


zuletzt bearbeitet 20.12.2013 17:11 | nach oben springen

#28

RE: Mahnmal für Grenztote

in Themen vom Tage 20.12.2013 08:11
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von Küchenbulle 79 im Beitrag #24
@UvD815

Prima geschrieben und vielen aus dem Herzen gesprochen!

Aber die Erwähnung dieser Namen würde das propagierte Gesamtbild des kleinen Grenzsoldaten erschüttern.Angehörige einer Mördertruppe ehren,geht gar nicht.
Eher hacken sie sich die Hände ab.


Aber das wäre doch schon mal ein Anfang! Ich bin mir ganz sicher, dass künftige Generationen die Situation im geteilten Deutschland weitaus entspannter und objektiver sehen, als es heute der Fall ist. Dazu bedarf es jedoch Projekten wie den von @UvD815 beschriebenen Grenzerstammtisch. Die Annäherung wird und kann eigentlich auch nur, in sehr kleinen Schritten geschehen. Mehr kann man doch nach all dem was geschehen ist, kaum erwarten. Zwar ist die " Mauer" zwischen Ost und West vor vielen Jahren bereits gefallen. Aber dafür gibt es noch immer eine Mauer aus Vorurteilen und Klischees.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


zuletzt bearbeitet 20.12.2013 17:11 | nach oben springen

#29

RE: Mahnmal für Grenztote

in Themen vom Tage 20.12.2013 08:29
von Freienhagener | 3.879 Beiträge

Ein ernstes Thema. Deshalb sollte auch der entstellende Rechtschreibfehler in der Überschrift korrigiert werden.

Gruß
Micha


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 20.12.2013 17:13 | nach oben springen

#30

RE: Mahnmal für Grenztote

in Themen vom Tage 20.12.2013 09:51
von Küchenbulle 79 | 533 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #28
Zitat von Küchenbulle 79 im Beitrag #24
@UvD815

Prima geschrieben und vielen aus dem Herzen gesprochen!

Aber die Erwähnung dieser Namen würde das propagierte Gesamtbild des kleinen Grenzsoldaten erschüttern.Angehörige einer Mördertruppe ehren,geht gar nicht.
Eher hacken sie sich die Hände ab.


Aber das wäre doch schon mal ein Anfang! Ich bin mir ganz sicher, dass künftige Generationen die Situation im geteilten Deutschland weitaus entspannter und objektiver sehen, als es heute der Fall ist. Dazu bedarf es jedoch Projekten wie den von @UvD815 beschriebenen Grenzerstammtisch. Die Annäherung wird und kann eigentlich auch nur, in sehr kleinen Schritten geschehen. Mehr kann man doch nach all dem was geschehen ist, kaum erwarten. Zwar ist die " Mauer" zwischen Ost und West vor vielen Jahren bereits gefallen. Aber dafür gibt es noch immer eine Mauer aus Vorurteilen und Klischees.

Gruß Uwe



Ja,da gehe ich voll mit.Projekte dieser Art sollten vielmehr angeschoben werden.Jedenfalls besser wie ewige Zeitungsberichte und Reportagen aller Art.


zuletzt bearbeitet 20.12.2013 17:12 | nach oben springen

#31

RE: Mahnmal für Grenztote

in Themen vom Tage 20.12.2013 09:57
von icke46 | 2.593 Beiträge

Ich habe den Rechtschreibfehler in der Überschrift bei mir entfernt - bei den anderen Beiträgen kann das wohl nur ein Admin, was bei derzeit 30 Beiträgen noch machbar ist.

Ansonsten würde ich sagen, man sollte bei neuen Antworten den Titel selber entsprechend korrigieren.

Gruss

icke



nach oben springen

#32

RE: Mahnmal für Grenztote

in Themen vom Tage 20.12.2013 17:03
von Freienhagener | 3.879 Beiträge

Ja, der Admin sollte das sehen und korrigieren...


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#33

RE: Mahnmal für Grenztote

in Themen vom Tage 21.12.2013 01:59
von LO-Wahnsinn | 3.491 Beiträge

Zitat von Küchenbulle 79 im Beitrag #24
@UvD815

Prima geschrieben und vielen aus dem Herzen gesprochen!

Aber die Erwähnung dieser Namen würde das propagierte Gesamtbild des kleinen Grenzsoldaten erschüttern.Angehörige einer Mördertruppe ehren,geht gar nicht.
Eher hacken sie sich die Hände ab.


Besonders die Angehörigen der Mördertruppe Küche, welche Kiloweise ermordete Tiere verkocht und verbraten haben, DAS waren die ganz PÖSEN, die übelste Sorte Grenzer.

Ach, morgen fahre ich an Marl vorbei, immer wenn ich dort vorbei fahre, muss ich an diesen Mörder denken und male mir manchmal aus, wie man dem noch zur Gerechtigkeit verhelfen könnte.
Ja ich weis, das darf man nicht, aber die Gedanken sind frei.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#34

RE: Mahnmal für Grenztote

in Themen vom Tage 21.12.2013 14:55
von ABV | 4.202 Beiträge

Hier ein Spiegel-Artikel aus dem Jahre 1976, der sich mit dem Fall Weinhold beschäftigt.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41213218.html

Interessant, dass ein Gericht Weinhold "Notwehr" zubilligte. Weil die Handlungen der DDR als generell ungesetzlich angesehen wurden.
Ehe man sich jedoch über diese sonderbare Auffassung einzelner Juristen aufregt: das übergeordnete Gericht hob diesen gefährlichen Unsinn, der einem Freibrief zum Töten von Grenzsoldaten etc, gleichgekommen wäre, umgehend auf.
Ganz unschuldig an der späteren, vergleichsweise milden Verurteilung Weinholds, war die Generalstaatsanwaltschaft der DDR aber auch nicht.
Hätten dem zuständigen Gericht in der Bundesrepublik sämtliche Akten, inklusive die Tatort und Obduktionsberichte vorgelegen, wäre Weinhold mit einiger Sicherheit wegen zweifachen Mordes angeklagt und verurteilt worden.
Auf Grund der "dünnen Aktenlage", musste das zuständige Gericht notgedrungen auf Totschlag entscheiden. Was wohl nicht zuletzt der DDR-Propaganda zu gute kam. Wie hätte man denn der eigenen Bevölkerung einen zunächst in die Bundesrepublik geflüchteten, dort jedoch, wider Erwarten, knallhart verurteilten Doppelmörder verkaufen sollen? Dann schon lieber einen Weinhold, der "gnädigerweise" mit ein paar Jahren Gefängnis davon kam.
Andererseits hätte die bundesdeutsche Justiz Weinhold niemals an die DDR ausliefern können. Auch im "Westen" galten die Regeln des " kalten Krieges". Das wusste man in der DDR und plante es demzufolge ein.
Seidel und Lange wurden nicht nur Opfer der Grenze, sondern auch noch des Propagandakrieges zwischen "Ost" und "West"

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


DoreHolm, Küchenbulle 79, LO-Wahnsinn, Gert und Jobnomade haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#35

RE: Mahnmal für Grenztote

in Themen vom Tage 21.12.2013 19:30
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #28
Zitat von Küchenbulle 79 im Beitrag #24
@UvD815

Prima geschrieben und vielen aus dem Herzen gesprochen!

Aber die Erwähnung dieser Namen würde das propagierte Gesamtbild des kleinen Grenzsoldaten erschüttern.Angehörige einer Mördertruppe ehren,geht gar nicht.
Eher hacken sie sich die Hände ab.


Aber das wäre doch schon mal ein Anfang! Ich bin mir ganz sicher, dass künftige Generationen die Situation im geteilten Deutschland weitaus entspannter und objektiver sehen, als es heute der Fall ist. Dazu bedarf es jedoch Projekten wie den von @UvD815 beschriebenen Grenzerstammtisch. Die Annäherung wird und kann eigentlich auch nur, in sehr kleinen Schritten geschehen. Mehr kann man doch nach all dem was geschehen ist, kaum erwarten. Zwar ist die " Mauer" zwischen Ost und West vor vielen Jahren bereits gefallen. Aber dafür gibt es noch immer eine Mauer aus Vorurteilen und Klischees.

Gruß Uwe



Diese Generationen kommen vlt. noch. Derzeit sieht man das absolut nicht so, wie Du das da beschreibst.



nach oben springen

#36

RE: Mahnmal für Grenztote

in Themen vom Tage 21.12.2013 19:42
von ABV | 4.202 Beiträge

Eben, eben @stufri. Ich vergleiche das mit dem deutsch-polnischen Verhältnis. Die jüngere polnische Generation besitzt ein ganz anderes Bild von uns Deutschen, als die Generation ihrer Väter oder Großväter.
Das heißt ja nun nicht, dass in hundert Jahren alle die innerdeutsche Grenze "Klasse finden". Was ja auch völlig blödsinnig wäre. Sondern das sich das Einsehen durchsetzt, dass die große Masse der DDR-Grenzer ganz normale junge Menschen waren. Die weder diese dämliche Grenze bewachen und noch weniger, für diese dämliche Grenze sterben wollten.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


Küchenbulle 79, LO-Wahnsinn und Jobnomade haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#37

RE: Mahnmahl für Grenztote

in Themen vom Tage 21.12.2013 21:36
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #8
Nu Gert, kannste den Rainer nicht mehr leiden? Warst so ein Feiner, Angenehmer in Eisenach. Und na gut, ich hätte besser "sinngemäßer Mist der eben Einseitigkeit " schreiben sollen?

Lebensläufer




...die Selbstkritik hat was für sich,

gesetzt der Fall, ich tadle mich!
Da hab ich erstens den Gewinn,
das ich so hübsch bescheiden bin...

@Lebensläufer, einfach mal einstecken und sagen..., ja @Gert oder @XYZ, Du hast Recht, hab mich in der Wortwahl irgendwie vergriffen!

Kommt besser und glaubhafter wie so manche Huldigung!

VG josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#38

RE: Mahnmahl für Grenztote

in Themen vom Tage 21.12.2013 21:42
von Mike59 | 7.979 Beiträge

Zitat von josy95 im Beitrag #37
Zitat von Lebensläufer im Beitrag #8
Nu Gert, kannste den Rainer nicht mehr leiden? Warst so ein Feiner, Angenehmer in Eisenach. Und na gut, ich hätte besser "sinngemäßer Mist der eben Einseitigkeit " schreiben sollen?

Lebensläufer




...die Selbstkritik hat was für sich,

gesetzt der Fall, ich tadle mich!
Da hab ich erstens den Gewinn,
das ich so hübsch bescheiden bin...

@Lebensläufer, einfach mal einstecken und sagen..., ja @Gert oder @XYZ, Du hast Recht, hab mich in der Wortwahl irgendwie vergriffen!

Kommt besser und glaubhafter wie so manche Huldigung!

VG josy95

LL ist seit Monaten nicht mehr aktiv im Forum.


nach oben springen

#39

RE: Mahnmahl für Grenztote

in Themen vom Tage 21.12.2013 23:09
von Telamon | 129 Beiträge

Dieses Forum hat auch den Zweck, dass man die andere Seite versteht und sich in seine Lage versetzten kann.
Der nächste Schritt ist das verzeihen, verzeihen für junge Menschen die sich nicht im Unrecht fühlten.
Es gibt natürlich kein verzeihen für wirkliche Verbrechen. Auf mich waren nach meinem Ausreiseantrag mehrere IM angesetzt. In meiner Nachbarschaft und auf meiner Arbeit, ich habe davon in meinen Stasiakten gelesen und habe mir die Klarnamen geben lassen.
Ich habe allen verziehen. Warum, weil sie kein Verbrechen verübt haben? Es gibt kein Verzeihen für Grenzer die vielleicht ein am Boden liegenden
GV erschossen haben. So ein Fall ist mir aber nicht bekannt. Ich war in meiner Haft mit einigen Menschen zusammen die direkt am Zaun oder sogar auf dem Zaun festgenommen wurden. In keinem Fall wurde mir bestätigt das sie nach der Festnahme schlecht behandelt wurden.
Einige sagten mir sogar die Grenzer hätten teilweise mehr gezittert wie sie selbst.
Das war schon eine verrückte Zeit. Mir tun alle leid, die deswegen ihr Leben verloren haben oder schwer verletzt wurden, ob Grenzer oder Grenzverletzter.
Gruß Winfried



LO-Wahnsinn, ABV, Küchenbulle 79, DoreHolm, Damals87, Jobnomade und silberfuchs60 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#40

RE: Mahnmahl für Grenztote

in Themen vom Tage 21.12.2013 23:21
von Küchenbulle 79 | 533 Beiträge

Winfried,wenn alle so denken und handeln würden wie du,wären wir schon hundert Schritte weiter.
Meine Hochachtung!


LO-Wahnsinn und silberfuchs60 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.12.2013 23:28 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Leben und Tod
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von der 39.
31 03.12.2015 21:21goto
von der 39. • Zugriffe: 1828
Grenztote - Wer zählt die Opfer?
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Rabe
21 20.12.2010 19:49goto
von Zermatt • Zugriffe: 2370
Berlin feiert Mauerfall vor 20 Jahren
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
1 09.11.2009 18:32goto
von FSK-Veteran • Zugriffe: 198
Erinnerung an die Grenztoten
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
5 27.01.2011 00:50goto
von S51 • Zugriffe: 1151

Besucher
19 Mitglieder und 52 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 931 Gäste und 72 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558558 Beiträge.

Heute waren 72 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen