#1

M. Wolf

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2013 17:23
von Alfred | 6.841 Beiträge

Ein kleiner Hinweis.

MDR am 25.August 2013 um 20.15 Uhr

" M. Wolf - Mielkes bester Mann "

http://www.mdr.de/geschichte-mitteldeuts...us-wolf110.html


ABV und RudiEK89 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.08.2013 19:21 | nach oben springen

#2

RE: M. Wolf

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2013 17:28
von DoreHolm | 7.692 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #1
Ein kleine Hinweis.

MDR am 25.August 2012 um 20.15 Uhr

" M. Wolf - Mielkes bester Mann "

http://www.mdr.de/geschichte-mitteldeuts...us-wolf110.html


Danke für den Tip. Werde mir die Sendung ansehen, zumal ich das Buch von M. "Spionagechef im Kalten Krieg" gelesen hatte.



nach oben springen

#3

RE: M. Wolf

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2013 17:41
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Verrückt war, dass er am Ende aus Russland wieder ins kapitalistische Deutschland zurück flüchten musste. Sowenig war seine Jahrzehnte lange Treue zu den Freunden denen noch Wert.

Der hat bestimmt noch Ende 89 gedacht, er wird Mielkes Nachfolger oder sogar nächster Generalsekretär. Wie der gestaunt hat, als er bei seiner Rede auf dem Alexanderplatz ausgepfiffen wurde!

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/co...Markus_Wolf.jpg


zuletzt bearbeitet 23.08.2013 18:18 | nach oben springen

#4

RE: M. Wolf

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2013 17:46
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #3
Verrückt war, dass er am Ende aus Russland wieder ins kapitalistische Deutschland zurück flüchten musste. Sowenig war seine Jahrzehnte lange Treue zu den Freunden denen noch Wert.

Der hat bestimmt noch Ende 89 gedacht, er wird Mielkes Nachfolger oder sogar nächster Generalsekretär. Wie der gestaunt hat, als er bei seiner Rede auf dem Alexanderplatz ausgepfiffen wurde!



Erklär uns doch mal, warum M. Wolf wieder nach Deutschland kam !
Wolf hat gedacht, dass er Nachfolger von Mielke wird ? Wie dies, Wolf war seit 1986 aus dem MfS ausgeschieden. Mir ist auch nicht bekannt, dass Wolf Generalsekretär werden wollte und erstaunt war er auch nicht, als er ausgepfiffen wurde.


passport, DoreHolm, schulzi, elster427, Kurt, Küchenbulle 79 und frank haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: M. Wolf

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2013 17:51
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

So ganz hat er ja wohl beim MfS nicht aufgehört. Er hatte noch sein Büro mit Mitarbeitern und die Dienstwohnung im Nikolaiviertel
http://mytravelphotos.net/wp-content/upl...ictures-1-1.jpg
Außerdem behielt er auch die Datsche am Regierungsbunker und er hat die ganze Trennung eher nach außen gekehrt. Jedenfalls war er in der Wendezeit nicht völlig weg vom Fenster bei den SED-"Reformern", die das System erhalten wollten, aber die Greisenriege ablösen. Mit Mielke konnte er wohl nicht mehr so, mit den Russen schon. Es gab ja via Dresden einige direkte Aktivitäten mit den Sowjets an Berlin vorbei.


zuletzt bearbeitet 23.08.2013 17:57 | nach oben springen

#6

RE: M. Wolf

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2013 18:17
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Ich bin ja gaaanz selten mal mit Alfred einer Meinung.
Der Herr Wolf und Generalsekretär?Eher wohl Modrow.


nach oben springen

#7

RE: M. Wolf

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2013 18:18
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Ich kann mich erinnern , daß mitte der 80er in Diskussionen der Name M.Wolf immer wieder als Reformer und Zukunftshoffnung in der DDR genannt wurde?
Berechtigt? Wie kam es dazu?


nach oben springen

#8

RE: M. Wolf

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2013 18:25
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Ich könnt mich jetzt für bekloppt halten, aber bei Markus Wolf bin ich sowas von tiefenentspannt

Für mich ist Markus Wolf ein Teil einer Familie, zu der vor allem Friedrich Wolf, sein Vater und Konrad Wolf, sein Bruder gehören. Und ich hoffe, dass ich eines Tages, wenn ich den Autor Friedrich Wolf nenne, nicht mehr zum Verständnis Markus Wolf hinterher schicken muss. Vor allem nicht bei der "Weihnachtsgans Auguste".

An dieser Stelle möchte ich an "Cyankali" und "Professoer Mamlock" von Friedrich Wolf erinneren.

LG von der grenzgaengerin


schulzi, passport und Kurt haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: M. Wolf

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2013 18:27
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Zitat
Erklär uns doch mal, warum M. Wolf wieder nach Deutschland kam !



Weil seine alten KGB-Kumpel nach dem Putsch 1991 nichts mehr zu sagen hatten und sich in Russland jeder selbst der Nächste war. Die wollten ihn loswerden.


nach oben springen

#10

RE: M. Wolf

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2013 18:29
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #9

Zitat
Erklär uns doch mal, warum M. Wolf wieder nach Deutschland kam !



Weil seine alten KGB-Kumpel nach dem Putsch 1991 nichts mehr zu sagen hatten und sich in Russland jeder selbst der Nächste war. Die wollten ihn loswerden.




Du wirst dies schon richtig einschätzen...


nach oben springen

#11

RE: M. Wolf

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2013 18:31
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Wenigstens klarer als Du, wie mir scheint.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13490523.html


zuletzt bearbeitet 23.08.2013 18:33 | nach oben springen

#12

RE: M. Wolf

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2013 18:35
von Lutze | 8.033 Beiträge

für mich viel interessanter,
im Westen wußte man,wer M.Wolf war,
nur lange Zeit wußte man nicht,wie er aussah
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#13

RE: M. Wolf

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2013 18:41
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Das könnte auch nur eine der zahlreichen Legenden sein. Er war 1945 bei den Nürnberger Prozessen mit Presseausweis. Es gab Fotos der Verhandlungen ohne Ende.

Hier ist sein US-Ausweisfoto von 1945:
http://computer-oiger.de/2012/03/03/ex-s...assiv-auf-einen-„erloser-gewartet/11005


zuletzt bearbeitet 23.08.2013 18:46 | nach oben springen

#14

RE: M. Wolf

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2013 18:44
von schulzi | 1.757 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #12
für mich viel interessanter,
im Westen wußte man,wer M.Wolf war,
nur lange Zeit wußte man nicht,wie er aussah
Lutze


Das war auch gut so


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: M. Wolf

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2013 19:06
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Nach dem Film ist bis 22.00 im Internet ein chat.


Wie konnte so ein Geheimnisträger kündigen?


nach oben springen

#16

RE: M. Wolf

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2013 19:08
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Nur durch Selbstmord oder Flucht.


nach oben springen

#17

RE: M. Wolf

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2013 19:17
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #1
Ein kleiner Hinweis.

MDR am 25.August 2013 um 20.15 Uhr

" M. Wolf - Mielkes bester Mann "

http://www.mdr.de/geschichte-mitteldeuts...us-wolf110.html



Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.08.2013 22:11 | nach oben springen

#18

RE: M. Wolf

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2013 19:22
von DoreHolm | 7.692 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #8
Ich könnt mich jetzt für bekloppt halten, aber bei Markus Wolf bin ich sowas von tiefenentspannt

Für mich ist Markus Wolf ein Teil einer Familie, zu der vor allem Friedrich Wolf, sein Vater und Konrad Wolf, sein Bruder gehören. Und ich hoffe, dass ich eines Tages, wenn ich den Autor Friedrich Wolf nenne, nicht mehr zum Verständnis Markus Wolf hinterher schicken muss. Vor allem nicht bei der "Weihnachtsgans Auguste".

An dieser Stelle möchte ich an "Cyankali" und "Professoer Mamlock" von Friedrich Wolf erinneren.

LG von der grenzgaengerin



Für mich unvergesslich. Als Kind die Märchen und Tiergeschichten von Kiki, Lux, Pit Pikus, Purzel und wie sie alle hießen, die Tiere mit menschlichem Verhalten und Eigenschaften.



Kurt hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: M. Wolf

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2013 19:25
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Der Mann hat meine volle Achtung, er hat nicht wie andere seine Leute ausgeliefert, schade das es nicht mehr von seiner art gab...


DoreHolm, Küchenbulle 79 und frank haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: M. Wolf

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.08.2013 19:27
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Wäre er mal lieber beim Kochbuchschreiben geblieben.


nach oben springen



Besucher
15 Mitglieder und 66 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3177 Gäste und 200 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557662 Beiträge.

Heute waren 200 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen