#1441

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 02.03.2014 20:53
von Hans | 2.166 Beiträge

Danke. Stellst Du doch bitte ein, wenn Du ein Ergebniss hast.
So richtig weiß ich das nämlich auch nicht (mehr). Und bei der Traktionsumstellung war ich gerade Grau bzw. schon anders blau gekleidet.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
josy95 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1442

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 02.03.2014 20:59
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Hans im Beitrag #1441
Danke. Stellst Du doch bitte ein, wenn Du ein Ergebniss hast.
So richtig weiß ich das nämlich auch nicht (mehr). Und bei der Traktionsumstellung war ich gerade Grau bzw. schon anders blau gekleidet.
73 Hans






@Hans, mache ich!

(grün mark)...jetzt versteh ich etwas "Bahnhof", passt zwar zum Thema, aber ich kann damit im Moment nichts anfangen.

Hilf mir bitte mal "auf die Sprünge"!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#1443

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 02.03.2014 21:16
von Grete85 | 840 Beiträge

Hallo zusammen,

Josy, der Hans meint die "Umstellung" von BR 120 auf BR 130. Ich habe auch sowas gelesen, das in den Sommermonaten die BR 120 vor Interzonenzügen eingesetzt wurde. Wegen der fehlenden elekt. Zugheizung.
Noch was zur BR132, die elekt.Zugheizung "fraß" ca 700 PS von den 3000 PS. Da kann man sich vorstellen, das bei 10-12 Wagen und die Strecke über Föhrta-Unterellen-Gerstung, die ja auch nicht ohne war, nicht viel Vortriebsleistung übrig war.

Gruß Grete


--------------------------------------------------
Geschichte ist nichts anderes
als die Unfallchronik der Menschheit.

Chales Talleyrand,französicher
Staatsmann (1754-1838)
--------------------------------------------------
Gedient von Frühjahr 1982 bis Frühjahr 1985 beim
VEB Landesverteidigung, Betriebsteil Grenzsicherung Rhön
nach oben springen

#1444

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 02.03.2014 22:24
von eisenringtheo | 9.168 Beiträge

Zitat von Grete85 im Beitrag #1443
Hallo zusammen,

Josy, der Hans meint die "Umstellung" von BR 120 auf BR 130. Ich habe auch sowas gelesen, das in den Sommermonaten die BR 120 vor Interzonenzügen eingesetzt wurde. Wegen der fehlenden elekt. Zugheizung.
Noch was zur BR132, die elekt.Zugheizung "fraß" ca 700 PS von den 3000 PS. Da kann man sich vorstellen, das bei 10-12 Wagen und die Strecke über Föhrta-Unterellen-Gerstung, die ja auch nicht ohne war, nicht viel Vortriebsleistung übrig war.

Gruß Grete


Es waren fast immer 15 Wagen. Und was die Heizung angeht, da wurde die Stromzufuhr vermutlich ganz einfach reduziert, wenn der Regler aufgedreht wurde. Dieselektrische und Elektroloks haben den Vorteil, dass man alle moderneren Wagen ziehen kann: Waggons für den internationalen Fernverkehr hatten alle schon ziemlich früh nur noch Elektroheizungen.
Was ich nie ganz verstanden habe: Auch die Baureihe 120 (Taigatrommel) war schon eine Dieselektrolok. Warum hat die keine Zugheizung gehabt? In der elektrischen Version ist die Zugheizung durch die Lok (sehr vereinfacht) gesagt, an der Lok nur ein Kabelanschluss, über welchen der Strom zu den Waggons geführt wird??
Oder doch komplizierter? Bin kein Elektriker....
Theo


zuletzt bearbeitet 02.03.2014 22:25 | nach oben springen

#1445

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 03.03.2014 01:45
von StabsfeldKoenig | 2.638 Beiträge

Die BR 232 hatte die Möglichkeit einer Verstellung der Heizfrequenz auf 22 Hz, um Störungen an alten 50 Hz-Signalanlagen zu vermeiden.
die maximale Traktionsleistung benötigt man zum Anfahren und Beschleunigen. Wenn man da die Heizung für 1-2 min ausschaltet, stört das nicht. Von den 3000 PS = 2.200 kW Leistung könnte man max. 500 kW zum Heizen abzweigen. Die BR 120, 130 und 131 wurden nur im Sommer für Reisezüge eingesetzt.



nach oben springen

#1446

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 03.03.2014 06:39
von furry | 3.572 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #1444
Was ich nie ganz verstanden habe: Auch die Baureihe 120 (Taigatrommel) war schon eine Dieselektrolok. Warum hat die keine Zugheizung gehabt? In der elektrischen Version ist die Zugheizung durch die Lok (sehr vereinfacht) gesagt, an der Lok nur ein Kabelanschluss, über welchen der Strom zu den Waggons geführt wird??
Oder doch komplizierter? Bin kein Elektriker....
Theo


Die fehlende Möglichkeit der elektr. Zugheizung bei den BR 120 und 130 hängt sicher mit ihrem ursprünglichen Einsatzgebiet zusammen, denn noch heute (siehe auch DSO-Reiseberichte) gibt es in den Reisezugwagen einen separaten kohlebeheizten Kessel für die Wärmeversorgung.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#1447

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 03.03.2014 08:18
von Hans | 2.166 Beiträge

Morgen, Gemeinde......
Da muß ich die angerichtete "Verwirrung " wohl aufklären.
Also- war wohl mein Fehler -aber ich dachte (------ JA ! ) das es für Josy klar "rausleuchtet".
Als in "meinem Bw " (Arnstadt) ,wie eben im gesamten Thüringer Raum die "große" Traktionsumstellungg von Dampf auf Diesel kam, war ich gerade bei der Fahne. (Pech für den Jungspund) Als ich dann "wiederkam " wars ne Lokeinsatzstelle mit viel "Überhang" -die Arnstädter waren auf 118er umgestellt.. Danach -das "andere Blau" eben bei Trapos gelandet.Jetzt Klärchen? - Manchmal schreibt eben nicht nur der 94er kryptisch.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
josy95 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1448

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 03.03.2014 08:45
von Stringer49 | 700 Beiträge

Guten Tag,

warum heisst die Lokomotive ( Class 120 ) «Taigatrommel» ? Putin gab es doch damals noch nicht ?

Stringer49


Wenn das Wort das Mittel gegen die Stille und das Getöse ist, so ist die Flut der Wörter im Stakkato seine dialektische Umkehrung.


nach oben springen

#1449

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 03.03.2014 08:49
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Die wurde in Russland gebaut und macht so ein trommelndes, jammerndes Geräusch und das irre laut. In der Steppe stört das keinen.

http://www.youtube.com/watch?v=NkMk9gXdUqs


zuletzt bearbeitet 03.03.2014 08:53 | nach oben springen

#1450

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 03.03.2014 09:00
von eisenringtheo | 9.168 Beiträge

Zitat von furry im Beitrag #1446
(...)

Die fehlende Möglichkeit der elektr. Zugheizung bei den BR 120 und 130 hängt sicher mit ihrem ursprünglichen Einsatzgebiet zusammen, denn noch heute (siehe auch DSO-Reiseberichte) gibt es in den Reisezugwagen einen separaten kohlebeheizten Kessel für die Wärmeversorgung.


Dann gab es noch für den Winter die sogenannten Heizwagen für Züge mit dampfgeheizten Waggons (jedenfalls hier in der Schweiz). Da Lok und Wagen meist eigene Umlaufpläne haben, war das sehr praktisch, denn so konnte man diese Wagenkompositionen mit jeder Lok (auch mit elektrischen ziehen).
Theo


nach oben springen

#1451

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 03.03.2014 09:07
von Hans | 2.166 Beiträge

Morgen, Gemeinde.......
Namen bzw. despektierliche Bezeichnungen für Lokomotiven sind ja bei den meisten - oder allen Eisebbahnen der Welt verbreitet. Mal nette und mal mehr bissige Namen. Das ging in der Vergangenheit von "Sächsischer Rollwagen" über Bello - die BR 52 , Jumbo -BR 44 , Moped - BR 65 bis zu Bergkönigin - BR 95 . Die meisten Namen drücken eine spezifische Eigenschaft der jeweiligen Maschine aus. Bei der 120 war es das trommelnde Geräusch. Treffend sind diese Namen fast immer - böse gemeint fast nie.
Eisenbahner lieben ihren Bock. Na-manchmal ist es eine Hassliebe. Übrigens - die 120 hieß auch Chruschows Rache - aber Rache hat man ja oft und viel. Und - einigermaßen von Bedeutung - nur "nette" beliebte Maschinen bekommen Mädchennamen,Frauennamen. -Ludmilla z.B. aus neuerer Zeit.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#1452

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 03.03.2014 09:10
von furry | 3.572 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #1449
Die wurde in Russland gebaut und macht so ein trommelndes, jammerndes Geräusch und das irre laut. In der Steppe stört das keinen.
http://www.youtube.com/watch?v=NkMk9gXdUqs


@Harzwanderer , wenn ich etwas Korinthen kacken darf, die Loks wurden in Lugansk (Ukraine) gebaut. Der Originalmotor ist ein langsam laufender 2-Takt Diesel. Die in dem Video gezeigte Lok ist auch schon mit dem nachträglich eingebauten Schalldämpfer versehen, der bei den ersten Lieferungen nicht vorhanden war. Sowohl Lautstärke als auch Frequenz der Auspuffschläge ließen Hauswände beben. Daher die Umrüstung mit den zusätzlichen Schalldämpfern.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
Stringer49 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1453

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 03.03.2014 09:12
von eisenringtheo | 9.168 Beiträge

Vor allem dieses hohe "Pfeifen" ist mir aufgefallen...Und der Rauch!! (ab etwa Sek. 10)

Theo


nach oben springen

#1454

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 03.03.2014 09:14
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Das Pfeifen ist der Turbolader.


nach oben springen

#1455

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 03.03.2014 09:17
von Hans | 2.166 Beiträge

Und- wenn ich richtig liege -der Meister hat den Lader etwas "eilig" reingehauen" also auf Vollast geschaltet, dann ist die Abgaswolke schön groß.Allerdings scheint da auch eine "Heldenlast" am Haken zu sein.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#1456

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 03.03.2014 09:20
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Genau genommen hat die sogar zwei Turbolader.
Sie verbraucht 25 Liter pro Stunde. - Im Leerlauf.



http://ikarus-288.de.tl/Taigatrommel.htm


zuletzt bearbeitet 03.03.2014 09:25 | nach oben springen

#1457

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 03.03.2014 12:59
von Stringer49 | 700 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #1456
Genau genommen hat die sogar zwei Turbolader.
Sie verbraucht 25 Liter pro Stunde. - Im Leerlauf.




Sehr interessant, aber eben auch sehr speziell (ich muss oft Wörter nachschauen, manche Wörter gibt es nicht). Diese Lokomotive sollte es auch in anderen Ostblockstaaten gegeben haben - Tschechoslovakei und Ungarn. Ich las, dass sei eine strategische Absicht gewesen. Russische Eisenbahn-Soldaten hätten Lokomotiven imKrieg mit der NATO gefunden, welche sie kannten und bedienen konnten... Das erinnert an die riesigen Traktoren auf Feldern der DDR. Sie sollten Raketen ziehen im Krieg. Mir hat ein Chef einer Co-operative gesagt, dass diese Traktoren nicht zum Inventar gehörten...

Wie @Hans immer richtig sagt, sind Legenden ärgerlich und nützen der Geschichte nicht. Was ist also richtig oder falsch ? Danke.

Stringer49


Wenn das Wort das Mittel gegen die Stille und das Getöse ist, so ist die Flut der Wörter im Stakkato seine dialektische Umkehrung.


nach oben springen

#1458

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 03.03.2014 13:50
von Hans | 2.166 Beiträge

Mahlzeit ,Gemeinde......
Hi, Stringer,
Diese Lokomotive sollte es auch in anderen Ostblockstaaten gegeben haben - Tschechoslovakei und Ungarn. Ich las, dass sei eine strategische Absicht gewesen. Russische Eisenbahn-Soldaten hätten Lokomotiven im Krieg mit der NATO gefunden, welche sie kannten und bedienen konnten...
Hm..... In einer ähnlichen Variante gabs diese Lokart bei mehreren Eisenbahnverwaltungen. Das hatte m.M. nach aber eher mit der "Spezialisirung" innerhalb des RGW (Comecon sagte der Westen wohl) zu tun als mit Militärstrategischen Überlegungen.
Warum ? : Eisenbahnverkehr und Technik erscheint ja -von außen betrachtet- überall ziemlich gleich - ist es aber nicht.Es gab und gibt von einer Bahnverwaltung zur anderen eben Riesenunterschiede , und - auch notwendig -viele Gemeinsamkeiten, Standartisierungen. Die Art der Lok ist da nur ein "winziger" fast unbedeutender Teil. Soweit prinzipiell. Es geht aber noch weiter. Durch die DR wurde die 120 , wie auch die Nachfolgetypen, erheblich umgerüstet. -den Bedürfnissen angepasst. Ein noch aktiver Kutscher kann da wohl noch mehr dazu sagen,als ich.
Und Legenden : Es gibt einfach zu viele. Und eine ist immer besser als die nächste. Aber sind sie deshalb glaubwürdig ?
Also die Legenden, mit denen ich mich bisher so ein wenig ernsthafter beschäftigt habe, waren alle mehr oder weniger Seifenblasen. (Ja-und sie enthielten alle Glyzerin ! - Sarkasmus aus) Ich bin da also skeptisch.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#1459

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 03.03.2014 14:12
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Die (Original-)Motorblöcke der DR-Baureihe 132 hatten das Wort "General Electric" eingegossen. Das waren Ami-Lizenzmotoren oder in die UdSSR importierte. Das kommt direkt von einem DR-Lokführer des BW Magdeburg, der die damals fuhr.


zuletzt bearbeitet 03.03.2014 14:13 | nach oben springen

#1460

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 03.03.2014 14:54
von furry | 3.572 Beiträge

@Stringer49 , ich erlaube mir mal, die Frage zu den angeblich nichtinventarisierten Traktoren in dem Thema "Alte Traktoren" zu verlinken.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
Stringer49 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Eigene vorübergehende Festnahme in der S-Bahn (bei Potsdam)
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Cambrino
11 26.07.2016 00:40goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 1524
"Salut, Roter Oktober!" oder: Wie man preiswert nach Berlin kam
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Thüringerin
33 29.12.2014 18:50goto
von Freienhagener • Zugriffe: 1889
Brandanschlage auf Bahnanlagen in Berlin
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GZB1
50 05.11.2011 08:34goto
von Stabsfähnrich • Zugriffe: 3156
Frage zum Transitverkehr per Bahn und zum Tagesaufenthalt in Berlin (Ost)
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von mabebi0608
25 23.10.2013 16:59goto
von West_Tourist • Zugriffe: 5690
Die S-Bahn-Fahrkarte in die Freiheit
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Angelo
3 30.08.2010 08:51goto
von Zaunkönig • Zugriffe: 3710
Berliner Geisterbahnhof S-Bahnhof Potsdamer Platz - November 1989
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Angelo
14 04.02.2014 20:13goto
von rei • Zugriffe: 5320
Eine Fahrt mit der Berliner U-Bahn durch die Geisterbahnhöfe von Ost berlin
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
29 22.09.2011 15:57goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 22408
Eine Fahrt mit der West-Berliner S-Bahn entlang der Mauer 1990 Teil 2
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
3 27.04.2009 08:40goto
von Grete85 • Zugriffe: 3891

Besucher
25 Mitglieder und 74 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2300 Gäste und 163 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557587 Beiträge.

Heute waren 163 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen