#261

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 27.09.2013 17:27
von Icke | 95 Beiträge

Hallo
Der Bahnhof Fri. wurde in meiner Erinnerung zum Betriebsschluss geräumt also alle in die letzte Bahn Richtung WB. Kann es sein das dabei die TRAPO half ? Denn es war oft ein hartes Stück Arbeit den Bürger WB den Hahn zuzudrehen . Und es ging je nach dem wer Diensthabender war mal friedlich und auch hart zu.


nach oben springen

#262

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 27.09.2013 17:50
von Hans | 2.166 Beiträge

+Hi
Du meinst bestimmt den " Pennerweitwurf" - ist ein Zitat hier aus dem Forum, Fri -Themen lese ich schon lange-
Richtig-bei Betr.-Schluß wurde der Bahnhof geräumt- "Die Bahnsteige hochgeklappt" . Mit dem normalen Reisenden gabs da ja auch keine Probleme.Was ganz anderes war aber die Kategorie Alki, die unbedingt noch ne Pulle und so.Da gab es einen ganzen Haufen Stammkunden.Und angenehm waren diese Mitmenschen nicht gerade. Sowiso hatte Fri ja ein recht Buntes "Stammpublikum" , wenns passt las ich mich mal drüber aus.
Aber konkret: Aufgabe der SiK GT.----Obwohl ich Pennerweitwurf auch behersche----- Zu dem Zeitpunkt ,-Betr.-schuß , versammelte sich Trapo -die beiden Streifer und soweit vorhanden Steifenführer in der Bhf.-Halle, um einen anderen, ähnlich beliebten Hobby nachzugehen. Kommt noch -Thema in Arbeit.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#263

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 27.09.2013 17:55
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Das war schon traurig. In den Intershop-Kiosken auf den westlichen Bahnsteigen gab es den billigsten Schnaps "im Westen". Entsprechendes Publikum kaufte dort.


zuletzt bearbeitet 27.09.2013 18:16 | nach oben springen

#264

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 27.09.2013 17:58
von eisenringtheo | 9.170 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #263
Das war schon traurig. In den Intershop-Kiosken auf den westlichen Bahnsteigen gab es den billigsten Schnaps "im Westen".

Und die billigsten Marlboros

RE: GÜST Friedrichstr. (4)
Theo


nach oben springen

#265

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 27.09.2013 18:08
von Lutze | 8.033 Beiträge

was ist Pennenweitwurf?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#266

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 27.09.2013 18:11
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Der West-Zoll hat übrigens Alkohol- und Zigarettenschmuggel (eine Zollgrenze war es für den Westen dann doch!) verfolgt und bestraft. Die haben aber erst ab Lehrter Stadtbahnhof eingegriffen. Es wurde manchmal behauptet, die würden zivil auch in Friedrichsstraße gucken, wer sich vor der Rückfahrt Zigarettenstangen in den Hosenbeinen versteckt.

Statt mit Büchern kenne ich die Vitrine mit Nordhäuser. Es gab auch -angeblich komplett im Osten abgefüllte- West-Schnapsmarken. Im Intershop-Schaufenster Bahnsteigtunnel zum Fernbahnsteig wurden auch eher merkwürdige Jeans angepriesen. Ich glaube für immerhin 70 DM.
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/co...7/Intershop.jpg

Hans, jetzt noch ne Frage zu Friedrichstr. Wo waren denn nun die Agentenschleusen?
Meine Tipps/Spekulationen: Eine war im Herren WC im Kellergeschoss, wo man aus dem Osten reinkam. Da habe ich mal so ne komische Herrenrunde gestört. Nicht, was Ihr jetzt denkt.
Der andere Tipp: Soll dieses Reisebüro oder was das war im Bahnsteigtunnel gewesen sein. Auf der westlichen Seite, man ging angeblich durch eine Schrankwand im Büro durch eine Öffnung hinter einem Vorhang in den Osten oder zurück.

Stiller ist ja seinerzeit via Friedrichstr. "ausgereist".


zuletzt bearbeitet 27.09.2013 18:31 | nach oben springen

#267

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 27.09.2013 18:31
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #265
was ist Pennerweitwurf?

... Grenzabfertigung im Tränenpalast Friedrichstr. wie war das?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#268

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 27.09.2013 18:37
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Sowas habe ich nie gesehen. Bin oft erst sehr spät nach Tagesbesuchen ausgereist und viel über Friedrichstr. Musste zur Wanseebahn genau auf den unteren Bahnsteig.


zuletzt bearbeitet 27.09.2013 18:37 | nach oben springen

#269

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 27.09.2013 18:52
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

@Harzwanderer:
Behrendsen Apfelkorn wurde 1988/89 unter anderem in der Großkellerei Friedensstraße im Fridrichshain abgefüllt in Flaschen,angekarrt im LKW mit Tank und Kennzeichen B-.Selbst gesehen während meiner Ferienarbeit dort.Das mal so OT nebenbei und damals brauchte ich noch keine Brille!


Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.09.2013 18:53 | nach oben springen

#270

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 27.09.2013 19:42
von Hans | 2.166 Beiträge

Morgen Gemeinde, wie Pastor Holm immer sagte ........übrigens es geht so weiter......Treffen wir uns alle 7.30 h auf dem Friedhof und putzen die Steine.

Pennerweitwurf ist natürlich nur ein Schlagwort- der ordentliche Polizist oder in dem Fall GT er geleitet den Fahrgast oder Reisenden in sein Coupee.
Auch ne Übertreibung , nur nach der anderen Seite.
Bahnhofspenner , um mal das häßliche Wort zu gebrauchen, sind wohl überall eine 1. bedauernswerte und 2. nicht gut angesehene Gruppe der Menschheit. Wie oben schon gesagt- ich lass mich noch mal zum Thema Völkerschaften und Heerscharen auf Fri aus, dauert aber wirklich noch.

Schleusen : Siehe ganz oben von Hans -also mir. Stiller ist, wenn das zweite Buch von ihm das richtig beschreibt, über die Schleuse Georgenstraße raus. Die Ortsbeschreibung in dem Buch stimmt bis hin zum Klingelknopf.
Das ist also der Eingang zum Traporev. Hab ich schon.... Ich hab ein Bild davon, sogar mit laufender Schleusung, aus BStU Bestand. Liegt aber in einen von mehreren Ordnern, suchen......Aber vieleicht ist Theo schneller. Da kommt ein Mensch, Anzug,Koffer aus ner Tür im Bhf Fri, oben Schild Transportpolizei.
Das mit Reisebüro -Vorhang -usw kann ich nicht so zuordnen - aber es gab mehrere Schleusungsmöglichkeiten .
Und : Hier spricht der pol.-Beamte in mir ----wenn ich das Kruzifix aus dem Berliner Dom klauen wollte, Ich würds während des Gottesdienstes versuchen. Vieles , was in aller Öffentlichkeit abläuft, ist am unauffälligsten.
Toilette Bhf.-Halle Ost : den ersten, der mich mal daraufhin angesprochen hat ," In einer bestimmten Toilette gabs ne Geheimtür....die auf Signal geöffnet wurde," hab ich gesagt : Nein, Die Haben sich in die Schüssel gestellt und an der Kette gezogen. ok-nicht sehr nett von mir, aber er hatte mich vorher schon "angefressen" Fakt : In den Räumen des ex-Mitropafrisörs gab es einen Diensteingang ---Toilettentreppe runter , linke / rechte, je nach Geschlecht. Nicht in die Toilette sondern kehrt Marsch , zwischen den Treppen geradeaus. Offizielle Bezeichnung Diensteingang Zoll. Nutzung als Schleuse : M.M. nach ja. soviel fürs erste.
Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
zuletzt bearbeitet 28.09.2013 19:24 | nach oben springen

#271

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 27.09.2013 19:44
von Hans | 2.166 Beiträge

Ä...vergessen ...die andere Männerrunde hättest Du da aber auch stören können. H.


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#272

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 27.09.2013 19:50
von Vogtländer (gelöscht)
avatar


nach oben springen

#273

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 27.09.2013 20:50
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

So detailliert wurden uns (im Mai 1988) die örtlichen Gegebenheiten damals leider nicht geschildert, bzw. davon hatten die betreuenden Lehrer wohl auch selber keinen Dunst.

Gruß
Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#274

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 27.09.2013 21:02
von Hans | 2.166 Beiträge

Hi,
Ach Ari , du hast ja so recht.
In meiner "Anfangszeit" hab ich in Fri gesucht wie ein Guppi, wenn ich mal reitender Bote für den Alten spielen durfte. Wen man das Prinzip dann drauf hat, gehts.

Bei Bedarf" schröcklichste "Beispiele. ne-nicht von mir.

Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#275

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 27.09.2013 21:16
von eisenringtheo | 9.170 Beiträge

Was ich mich bei FRI immer gefragt habe: Früher oder später sind grössere Reparaturen nötig. Das ist bei jedem Gebäude so. Aber einfach schliessen und die Reisenden zu einer anderen Bahn-Güst schicken konnte man nicht, es gab nämlich keine.
Wie hat man solche Bauarbeiten durchgeführt? Es war doch alles sehr eng.
Theo


nach oben springen

#276

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 27.09.2013 21:57
von Hans | 2.166 Beiträge

Hi
So richtig mitgemacht hab ich eigendlich nur einen größeren Umbau (Reparatur,Reko usw.) Durchgeführt wurde diese von der DR, die über beachtlichte Erfahrungen im Umbau usw. im laufenden Betrieb verfügt. Einbezogen wurden benötigte Spezialfirmen , eine sehr bekannte ist z.B. die Siemens-Bau-Union, (Auch Siemens -Tiefbau gennannt) deren DDR-Nachfolger dann als Hoch-Tiefbau Berlin firmierte. Der Umbau ,den ich selbst "mitgemacht" habe ,war Anfang der 80er, die "Dachlaterne" wurde geöffnet, mit Glas gemacht, ein Befahrsystem wurde eingebaut und - das einzige , was von allen bemerkt wurde, die bis dahin vorhandene Gitterglaswand zwischen den Bstg. B und C wurde durch die Blechwand ersetzt. Gleichzeitig wurde am Dach und an den Stirtnwänden auch was gemacht.Ging so über 1 1/2 Jahre, war umfangreich.
Was anderes sind die Innenumbauten im Güst-Bereich. Da konnte man schon von einer "neuen Wand" überrascht werden. Beispiel: die Wand zwischen Halle (Ost) und der Einreise. ( Daher auch die unterschiedlichen Fotos von der "Einreisewand". ) Ich hatte Frühschicht, da war noch nichts, nächste Frühschicht war neue Wand ,versetzt, da. Ging Ratzibumm. Und die ging ja bekanntlich über die ganze Hallenbreite (und Höhe).---- Eine sehr gute Orientierungshilfe ist das Modell im Tränenpalast. Übrigens hatten die Modellbauer erhebliche Probleme , den Bahnhofszustand zu rekonstruiren. Es fehlt auch ein bisschen was. ( Ein Ausgang und eine Säulenreihe ) Aber -echt gut ! und das mit der Säule hab ich nicht bemerkt (!) , das mit dem Ausgang ist von mir.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
MHL-er hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#277

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 27.09.2013 22:13
von icke46 | 2.593 Beiträge

Wann war denn eigentlich der Umbau des Bahnsteigs der NS-Bahn in Friedrichstraße? Ursprünglich war der Bahnhof ja auch gefliest, so wie zum Beispiel Unter den Linden. Dann wurde ja alles mit Paneelen verschalt.

Weiss jemand die Zeitschiene, wann das war - da hakts in meiner Erinnerung.

Gruss

icke



nach oben springen

#278

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 28.09.2013 08:31
von Hans | 2.166 Beiträge

Hi, 1975 def.
Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#279

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 28.09.2013 11:23
von Hans | 2.166 Beiträge

Hallo, Gemeinde ..... und so weiter
Nun bau ich schon wieder zwei Beiträge hintereinander....... egal, meine Comp-Zeiten sind einfach andere.

erst mal ein Zustandsbild von Fri -Bstg. B- fotografiert in Ri. Bstg. C . ;

es zeigt die Trennwand zwischen den West-und Ost- S-Bahnsteigen. Zeit etwa 75 .
Bei Bildern von Fri , zumindest was den Westteil angeht, besteht nämlich das (bekannte) Problem, das es kaum Bilder giebt.Das Buch von Magercord ist da eine große Ausnahme. Leider werden dann -in bester Absicht- Bilder verwendet , die zwar die Stelle zeigen -mehr oder weniger- aber ....

Beispiel : 100 000 mal gesehen auch der richtige Ort .... einfach mal anschauen:


Übrigens : Keine Kritik , ich verwende auch solche Bilder, geht ja nicht anders. Oft wird dann aber einfach vom Betrachter "reininterpretiert" - und dann kommt Müll raus.
Mein Tip beim betrachten von "historischen" Aufnahmen , man kann ja nicht alle Örtlichkeiten kennen-: 1. Grafitti drauf : ? - Nachwende !
Leicht OT aber ein gutes Beispiel :


Sicher : Text in bester Absicht, aber falsch.
zurück zum Thema:
Fällt was auf ? Übrigens : Die Mütze nicht im Tränenpalast suchen , sie ist nicht mehr da. und -nichts gegen Historiker, aber da war wohl der "Teppichhändler" am verkaufen. und: Die Mütze ist nicht "Falsch" ,nur wer sie getragenhat und wann......( Pflichtschuldigste Einfügung: Quelle oben im Bild)
Zum Schluß : Absichtliche Fakes :

Laut Text : Der vermauerte Bereich Alexanderplatz. (sinngem.) Das Orginalbild :

Alles Klärchen?

und Lachhaft , aber auch das ist wahr:
Soviel als Beitrag über ..... An den Bildunterschriften nicht stören, entstammen meiner "Registration",damit ich mich nicht im Comp.verlaufe.
Soweit erst mal.
Einen schönen und so...
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
zuletzt bearbeitet 28.09.2013 13:50 | nach oben springen

#280

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 28.09.2013 12:06
von icke46 | 2.593 Beiträge

Hier mal ein Bild von dem Stationsschild "Unter den Linden", wie es sich 2006 noch darstellte.

Frage: Hat jemand eine Ahnung, welchen Zweck die Strichcodes neben dem Namen haben? Beim Aufnehmen sind sie mir gar nicht so aufgefallen, erst beim späteren Betrachten am PC.

Gruss

icke



zuletzt bearbeitet 28.09.2013 12:07 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Eigene vorübergehende Festnahme in der S-Bahn (bei Potsdam)
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Cambrino
11 26.07.2016 00:40goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 1524
"Salut, Roter Oktober!" oder: Wie man preiswert nach Berlin kam
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Thüringerin
33 29.12.2014 18:50goto
von Freienhagener • Zugriffe: 1889
Brandanschlage auf Bahnanlagen in Berlin
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GZB1
50 05.11.2011 08:34goto
von Stabsfähnrich • Zugriffe: 3160
Frage zum Transitverkehr per Bahn und zum Tagesaufenthalt in Berlin (Ost)
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von mabebi0608
25 23.10.2013 16:59goto
von West_Tourist • Zugriffe: 5690
Die S-Bahn-Fahrkarte in die Freiheit
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Angelo
3 30.08.2010 08:51goto
von Zaunkönig • Zugriffe: 3710
Berliner Geisterbahnhof S-Bahnhof Potsdamer Platz - November 1989
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Angelo
14 04.02.2014 20:13goto
von rei • Zugriffe: 5320
Eine Fahrt mit der Berliner U-Bahn durch die Geisterbahnhöfe von Ost berlin
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
29 22.09.2011 15:57goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 22408
Eine Fahrt mit der West-Berliner S-Bahn entlang der Mauer 1990 Teil 2
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
3 27.04.2009 08:40goto
von Grete85 • Zugriffe: 3891

Besucher
7 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 656 Gäste und 42 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557718 Beiträge.

Heute waren 42 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen