#221

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 23.09.2013 21:27
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Hans im Beitrag #216
Hi...
Nur noch einen - muß dann raus:
Frage: Bezug zum Forum?
Nacht dann alle.
73 Hans

Hi Hans,

Lüftungsschacht der U-Bahn?
Allerdings scheint die Örtlichkeit (Glinkastraße) nicht ganz zu passen.

Gruß
Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
zuletzt bearbeitet 23.09.2013 21:35 | nach oben springen

#222

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 23.09.2013 21:38
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Kreuzung Friedrichstrasse/Unter den Linden. Unter der Friedrichstrasse ist die U-6. Hier sind wir Nähe U-Bahnhof Französische Strasse
http://www.alt-berlin.info/cgi/stp/lana....4&ost=13.401313
Theo


nach oben springen

#223

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 23.09.2013 22:10
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Stimmt,Theo.Gegenüber dem weissen Eckgebäude war Aeroflot Filiale Unter den Lnden,wenn ich mich nicht irre.
Friedrichstr. von rechts nach links bzw. umgekehrt.


nach oben springen

#224

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 24.09.2013 10:48
von Hans | 2.166 Beiträge

Morgen , Gemeinde .. wie Pastor...
Alle Teilnehmer volle Punktzahl. -russische Waschmaschine vollverzinkt, als Preis! ( Wo bekomme ich jetzt so viele Rumpeln (so sagten wir zu Hause zu dem genn. Gegenstand) her)
Hat mich gefreut. usw.
So , dann noch ne Frage meinerseits. Sonst sitz ich irgendwann wie der von mir so gern zitierte Pastor Holm auf der Kanzel , erzähle vom Paradies oder der Hölle, und unten schnacht die Gemeinde.
Wollen wir noch mal auf das Thema Betriebsunfälle ( Brand usw. ) zurück, das ist so ein wenig nach unten gerutscht.? Selbst anzubieten hätt ich noch zwei" Geschichten ", die eine : Wie Hans für eine weitere Vermauerung im Bahnhof Friedrichstraße sorgte - eigendlich OHNE Themenbezug ,eher eine Beschreibung von den Leuten, die auf Fridrichstraße arbeiteten , spielt in der Mitropa ( nicht igitt rufen -hinterher !) Die andere ist :"Wie der Bahnhof Unter den Linden zu seinem Häuschen kam" , wenn gewünscht mit Bahnhofsbeschreibung-untechnisch- und beschreibt eigendlich das Verhältniss Trapo-MfS . Spielt aber in der Urzeit , etwa 67 , kenn ich nur aus Erzählungen und hab auch kaum "richtiges" Material dazu ,sozusagend Mangel an Beweisen.
Bis neulich
73 , Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
CASI, eisenringtheo, furry und MHL-er haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#225

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 24.09.2013 15:33
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Bring beide.Und schlimmer als Mitropa geht imma,wa?


nach oben springen

#226

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 24.09.2013 18:44
von Hans | 2.166 Beiträge

Wenns dem HERREN so gefällt ....... Auch n" Pastor Holm (Bevor jemand fragt: P.H. ist eine Heimat- und Mundartfigur)
Hallo Leute..
Vorneweg : erstens der versprochene Preis : (falls jemand dem Witz "Tatsächlich noch nicht "kannte)

zweitens . Die genaue Erklärung: Es lagen ja alle richtig- Das ist ein Notausstieg der Berliner U-Bahn , von Fri kommend der letzte vor Französische Str.
In diesen Zustand präsentierte er sich bis ca. 78, dann wurde eine Blechplatte daraufgeschweißt. ( Darauf-nicht Darüber).

So, zum Thema:
" Wie der Hans für eine weitere Vermauerung auf dem Bahnhof Fri sorgte"

Ich gebs ja zu, der Bhf. Friedrichstraße ist so ein wenig meine alte Liebe.Obwohl die beste Kurzbeschreibung dafür sicher " Früher wars ne GÜSt mit Bahnhof und heute ists ein Kaufhaus mit Gleisanschluß" ist. Für den Vergleich bin ich schon "verprügelt" worden.
Also - Mitropa - " eine Kaschemme, wo sich an wackligen Tischen mit mal weiß gewesenen Tischdecken Geldschieber, Zuhälter und Stasispitzel herumlümmelten und die Kellner noch arroganter waren als ihre sonstigen Berufskollegen"(das ist Tatsächlich ein Zitat!). Nun ja, eine oft anzutreffende Meinung - aber zumindestens: Zuhälter saßen definitiv wo anders.
Mal ne Beschreibung aus meiner Sicht.Konkret 1978/79 es gab Änderungen. Die Mitropa war im Prinzip dreigeteilt. I. eine gaaaanz normale Mitropa, genannt Selbstbediener, obwohl dort bedient wurde. Etwas besser als etliche andere M. , aber natürlich nicht das Hilton. Ein etwas " besserer " Teil (Bediener) das ist der Teil mit den Fenstern in die Bahnhofshalle. Wurde nach Theaterschluß und Probenschluß recht zahlreich von Leuten aus der umliegenden Theaterlandschaft genutzt (Künstler-nicht so sehr Besucher), war so ne Art Stammkneipe, jedes Theater hatte so ne "Einrichtung", .Und: III. für mich das angenemste : "Hinten" quasi die Betriebskantine. Wurde auch aus Feierbude usw .vom kompletten Bhf.genutzt und leider viel zu früh zugemacht. Es ist z.B. sehr angenehm, wenn man in der Kantine bedient wird. Bevor jetzt jemand " MADEN IM SPECK" und ähnliches ausruft :
"Hinten" war die Lehrlingsausbildung der Mitropa untergebracht...... und selbige arbeiteten und übten da. Bin übrigens selbst mal verwart wurden da drin: Lehrausbilderin : Herrrrrr M. , sie können privat Süßholz raspeln , aber stören sie nicht die Ausbildung , BIGGY hat morgen ihre Prüfung. -Sie kannte mich natürlich. und -Danke : Ich wußte den Namen von Biggy noch nicht. Abschweifung Ende.Hatte also was für sich.
Die Trapo hat ja sowieso eine gewisse Affinität zur Mitropa ,Kaffe wärmt bekanntlich das Herz.
Wir stehen also jetzt in der Bahnhofshalle vor uns der Mitropaeingang , rechts weiter ein Kiosk daneben eine Art Pfeiler sehr breit , und im Unterschied zum Rest der Bahnhofshalle nicht mit diesen Riesenplatten belegt und auch nicht braun sondern schwärzlich. Daneben die o.a. Fensterreihe des "Bedieners". Funkauftrag: Zechprellerei Mitropa. Rein . Im Büro -ein ganz schmales Kabuff Eingang gleich rechts ,also Kiosk von hinten,der Oberkellner und ein leicht eingelaufener Riese mit ner Balalaika oder wie die Klampfe hieß. Übliche Prüfungshandlung, festgestellt -Riese hat kein Geld- alles klar - das Übliche und entlassen. SOWEIT sehr schön. Letzter Akt, eigendlich Pillepalle : Oberkellner erteilt Lokalverbot. Bis dahin alles Lustig wie Bolle, kein Problem. Wegen des Lokalverbotes haut Riese unvermittelt Balalaika auf Kopf von Oberkellner, ich krieg ihn irgendwie zu fassen, konnte aber nur "Bescheunigen" und Balalaika und Riese knallen mit Karacho gegen die Stirnwand.Gott sei Dank in dieser Reihenfoge.
Es ertönt ein lautes Klirren , die "Wand" lößte sich auf- und fällt runter. Es war , auch zur Überraschung des Oberkellners eine Fensterscheibe wie die anderen draußen auch, welche kunstvoll auf Marmorsäule getrimmt war. Riese ist nicht durch die Scheibe geflogen, (Gott sei Dank nur die Balalaika-hätte blöd enden können) Folgen : Zusätzliche Arbeit für mich , statt Verfehlung nun zwei Strafanzeigen- juristische Erklärung nur auf Anfrage-und: Wichtig :Mitteilung über einen betiebsstörenden Zustand (DR -ca 6 Seiten Vordruck mit 4 Kopien.( Bitte Beachten : Ab wann Kopierer!)
Weitere Folgen: Loch wurde zugemauert und von außen wieder geschönt. Folgen für mich : Spitznahmen verdient weil : Zwei tage nach Ende des Ereignisses Quakte ein bekannter Bahnhofspenner : Na, habt ihr wieder ein Stück vonnen Bahnhof zujemauert? -ER hatte die Maurer Nachts-wann sonst - gesehen . Spitznahme für mich : Der Maurergeselle. (hat sich nicht so gehalten.....).Soweit und beim nächten Mal wieder im Thema.
Tschüss
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
seaman, Harzwanderer, eisenringtheo, CASI und MHL-er haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#227

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 24.09.2013 19:07
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Somit ernenne ich Dich zum Kellenschwinger!
Gute Geschichte.
Dat Brett kenne sogar ich noch aus Kindheitszeiten,Oma hatte so ein Utensil.
Zur Anfrage:Du hattest nur 4 Kopien pro Seite?Na,nicht,das sie Dir eine unterschlagen haben.Weißt schon,so wegen der Bürokratie und so!


nach oben springen

#228

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 24.09.2013 19:32
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von Hans im Beitrag #226


Ich gebs ja zu, der Bhf. Friedrichstraße ist so ein wenig meine alte Liebe.Obwohl die beste Kurzbeschreibung dafür sicher " Früher wars ne GÜSt mit Bahnhof und heute ists ein Kaufhaus mit Gleisanschluß" ist. Für den Vergleich bin ich schon "verprügelt" worden.





Wenn ich ehrlich bin: Ich habe noch nie eine so treffende Beschreibung des Bhf. Friedrichstraße vor der Wende und heute gelesen.

Gruss

icke



Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#229

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 24.09.2013 19:43
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Ja,stimmt ja auch!Und wer was andres behauptet,der war noch nie dort.


Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#230

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 24.09.2013 19:46
von Zkom IV | 323 Beiträge

Hallo Hans,

kurze Frage:
Wieso bis Du eigentlich von der Trapo zur Landespolize gewechselt. Wär da nicht ein Wechsel zum Bund, sprich damals noch Bundesgrenzschutz, mit dem Bahnfachwissen besser gewesen?
Habe bisher nur einen Kollegen vom A 42 (Nachbarabschnitt) der auch von der Trapo zur LaPo gewechselt ist .

Hat jetzt mit dem Thema wenig zu tun, kannst mir auch gern per PN antworten, ist aber vielleicht auch für Andere interessant, wie es zu diesem Wechsel kam.

Gruß Frank



Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#231

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 24.09.2013 19:54
von Hans | 2.166 Beiträge

Danke ,Ihr Beiden. Das wämt mein Pufferküsserherz, auch wenn der Begriff eigendlich bei mir nicht ganz stimmt.
Mit der Anzahl der Durchschläge : großes Rätseln ????????? ! Doch -ist ein Reichbahnformular , da müßte 5 und 1 hinkommen. Uh -wir haben ja noch mehr EB im Forum.............
Aber eigendlich sitz ich mit dem Rücken zum Computer und fröne mein "auchHobby". Ich kuck mit einem Auge nachher noch mal rein,wenns klappt.
Das mit dem Häuschen frühestens morgen .
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#232

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 24.09.2013 20:12
von Hans | 2.166 Beiträge

noch eine und ganz kurz. 600 Mann Trapo - 200 vor-Vorruhestand - paar entlassen - Rest im Prinzip zum BGS . (Alles ohne Genauikeitsfaktor) Habe aber zwei Blaue Flecken auf der Brust : einer stark verkürzt :Kaderakte DDR : Guter Fachmann, tendiert aber dazu , betriebstechnische Gegebenheiten über politische Vorgaben zu stellen. zweiter, auch stark verkürzt : Frage bei meiner " Übernahme in den..... " " Bei Ihnen sieht ja alles recht gut aus,.......aber erklären sie doch mal.......sie haben da eine HOHE STAATLICHE AUZEICHNUNG erst kürzlich erhalten ? "
Man kann die Zwei Flecken auch als Orden bezeichnen, ich trag sie nämlich so. Übrigens : Verdienstmeda. erhalten von Minister Diestel für Verhinderung von (möglichen)( umfangreichen) Pers.-Schaden bei einem Betr.Unfall. Kurzform Ende. . Der Weg zur Landespolizei hatte viele Irrungen und Wirrungen......wie bei vielen. Und Wer macht heute die Unfallsachen ? Die Bupo ? oder doch eigendlich das Bundesministerium........
Antwort auf Fragen ab morgen , jetzt ist zu tun Tschüss.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#233

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 24.09.2013 20:22
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

BuPo ist mit von der Patie,die Gegenseite ist EBA,beide aber erste Linie.Hinten drann dann Betreiber und ggf. noch Hersteller.
Bsp.Unfall mit Rinderherde:Bupo nimmt auf in Zusammenarbeit Betreiber (techn. Fragen lassen sich schnell und kurzwegig klären).
Bei technichem/menschl. Versagen mit Zusatz PU (Personenunfall) Bupo/EBA+Betreiber.Danach,sprich nachm Unfall hat der Tf erst mal ne Fahrsperre und Gespräche "mit der roten Couch".


Grete85 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.09.2013 20:30 | nach oben springen

#234

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 24.09.2013 21:38
von Hans | 2.166 Beiträge

Ich kuck eben doch mit einem Auge.......
Ganz korrekt formuliert , Vogtländer. Ich hats mit Absicht allgemeinbreitformuliert. -Jetzt find ich den Smili oder wie der heißt nicht, fühl Dich beklatscht. Ubrigens -Bei Interresse an dem Thema----empfehle ich " Eisenbahn in Absurdistan " einfach googen, ist aber fast ein E-Book vom Umfang (so 80 Seiten).
Aus eigener Erfahrung , obwohl ich nicht in allem mit ihm übereinstimme . Da spricht einer vom Fach und weiß genau, was er sagt. Und um meinen "Spezialfall" auf den Punkt zu bringen : 1- Ich bin Pensionär mit dem möglichen Enddienstgrad, also " zufrieden" (Auch unzulässige Verkürzung)
2.-Bei dem "Rest" zum BGS blieb ein -noch ein Rest - übrig. etwa 50 - die Trapo Berlin kam nämlich nicht am 02.10.90 zum BGS sondern erst etwa 14 Tage später. Diese Zeit hingen wir in der Luft-in jeder Hinsicht. Der BGS hatte inzwischen die Verteilerzahlen geändert.... Folge in einer bis dahin Recht einigen Truppe . Ellenbogen raus..... und und und. Kennt Jeder (, und ich hab auch Ellenbogen. ).Weitere Ursache : blauer Fleck Nr.1. Nee nee-nicht "der Polit und so ... diese Dinger kamen von ganz anderer Seite. Das Problem mit dem zweiten Fleck erklärt sich überwiegend aus der Unkenntnis meiner "dann Vorgesetzten" bezüglich DDR- MDI usw. Strukturen. Wer wußte das damals auch schon. Schlußgag zur Versöhnung : Meine Ernennung ins BaL.: Abschnittsleiter führt Handschlag durch - Herr" HANS " , bei Ihnen freut mich das ja ganz besonders, außerdem gab es ja bei Ihnen sowiso kaum Probleme, Sie waren ja kein VOPO sondern EISENBAHNER. Ich nahm also meine Urkunde und verließ schlußendlich den Raum. Gelacht hab ich erst auf dem Flur (eben:preußischer Respekt) Heute würde ich wohl gleich rumkugeln .. na ja----------Es hört sich auch lustiger an , als es war. Und Ehrenrettung : Der Mann ist ein prima Fachmann- selbst erlebt - und sogar bei den Truppen beliebt. Er konnts einfach nicht anders wissen. - Übrigens zu meinem Herrn Kollegen : Die meisten Trapojaner von den "Übriggebliebenen" sind dann bei der Wapo gelandet - und daher "Kaum zu sehen" . Verständlich ausgedrückt? Grüße Anbei.
So und eine kleine Anmerkung zum Schluß : Solche Fragen werd ich nach Möglichkeit beantworten , aber bitte bedenken : Der Beamte unterliegt.......der Treuepflicht gegenüber seinem Dienstherren. auch als Pensionär . Manchmal werd ich mich also zurückhalten.
Bis neulich
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#235

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 24.09.2013 21:46
von Lutze | 8.035 Beiträge

Hallo Hans,
es war sicherlich vor deiner Trapo-Zeit,
da fuhr doch der Fernzug,ich glaub von Maskau nach Paris,
da sind einige hinter dem Bahnhof Friedrichstraße auf
diesen Zug nach Westberlin geflüchtet,meine Frage dazu,
war das Gesprächsstoff bei der Trapo gewesen?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#236

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 24.09.2013 21:56
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Vogtländer im Beitrag #217
@Icke46:
Ich kann halt nur wiedergeben,wie ich es kenne bzw unser Sprachgebrauch war.Wobei ich mit Euren Bezeichnungen kein Problem hab,da flexibel.
Bei unsren Urvorderen wurde im Bergbau beides gemacht.Erst Menschen als Schieber/Zieher und später auch Tiere(aber keine Hunde,sonder Pferde).Hat eigentlich das Schaubergwerk Altenberg in Sachsen noch auf bzw. gibts das noch?
@Hans:
Ich bin drauf gekommen durch Absperrelement,welches auf Höhe Stromschiene verschoben worden sein muß und die WeißMütze passte auch nicht.


Von meinem Vater kenn ich es noch so das die Hunte mit einer Grubenbahn bewegt wurden, auch die Bergleute wurden mit der Grubenbahn vor Ort gefahren, der "Ort" war in der Bergmannsspache der Abbaubereich.
Die Grubenbahnen hatten so kleine Wagen zum Personentransport, die saßen da glaube ich zu viert drin, mein Vater erzählte das sie manchmal über eine Stunde gefahren sind.
Interessant ist da das Bergbaumuseum in Oelsnitz/Erzgebirge.


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#237

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 24.09.2013 22:19
von Zkom IV | 323 Beiträge

Hi Hans,

Dank für Deine Erklärungen. Hoffe Du kannst Deine Pension noch sehr lange genießen.

Gruß vom Abschnitt 41.

Frank



Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#238

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 24.09.2013 23:02
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

@Wölflein,
http://www.zeche-zweckel.de/wagen.html
http://www.zeche-zweckel.de/begriffe.html
Mit andren Worten:keiner hat Unrecht und alle machen

http://www.besucherbergwerk-zinnwald.de/
Hab da mal noch was nachgehängt.


zuletzt bearbeitet 24.09.2013 23:09 | nach oben springen

#239

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 25.09.2013 00:03
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

@Lutze zu Deier Frage wegen Moskau-Paris-Express:
http://www.helles-koepfchen.de/artikel/3428.html
http://programm.ard.de/TV/ndrfernsehen/f...947983?list=now
http://www.moskau-paris-express.de/
Vieleicht hilft Dir das ja bissel weiter.
Vor gaaaanz langer Zeit wars auch mal Thema hier im Forum,oder wurde angeschnitten.Bild ich mir zumindest ein.


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.09.2013 00:04 | nach oben springen

#240

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 25.09.2013 00:45
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Vogtländer im Beitrag #238
@Wölflein,
http://www.zeche-zweckel.de/wagen.html
http://www.zeche-zweckel.de/begriffe.html
Mit andren Worten:keiner hat Unrecht und alle machen

http://www.besucherbergwerk-zinnwald.de/
Hab da mal noch was nachgehängt.


Der Respekt vor dem was mein Vater gemacht hat, waren die Tiefen, ich würde schon bei 5 Metern das Arschflattern bekommen, die waren 500 Meter und mehr unter Tage, der Wismut-Schacht in Schlema soll ja mit 800 Metern der tiefste Europas gewesen sein.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Eigene vorübergehende Festnahme in der S-Bahn (bei Potsdam)
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Cambrino
11 26.07.2016 00:40goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 1544
"Salut, Roter Oktober!" oder: Wie man preiswert nach Berlin kam
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Thüringerin
33 29.12.2014 18:50goto
von Freienhagener • Zugriffe: 1893
Brandanschlage auf Bahnanlagen in Berlin
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GZB1
50 05.11.2011 08:34goto
von Stabsfähnrich • Zugriffe: 3160
Frage zum Transitverkehr per Bahn und zum Tagesaufenthalt in Berlin (Ost)
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von mabebi0608
25 23.10.2013 16:59goto
von West_Tourist • Zugriffe: 5706
Die S-Bahn-Fahrkarte in die Freiheit
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Angelo
3 30.08.2010 08:51goto
von Zaunkönig • Zugriffe: 3710
Berliner Geisterbahnhof S-Bahnhof Potsdamer Platz - November 1989
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Angelo
14 04.02.2014 20:13goto
von rei • Zugriffe: 5320
Eine Fahrt mit der Berliner U-Bahn durch die Geisterbahnhöfe von Ost berlin
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
29 22.09.2011 15:57goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 22408
Eine Fahrt mit der West-Berliner S-Bahn entlang der Mauer 1990 Teil 2
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
3 27.04.2009 08:40goto
von Grete85 • Zugriffe: 3891

Besucher
2 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 517 Gäste und 27 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558178 Beiträge.

Heute waren 27 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen