#21

RE: Fahrzeugbestand einer Grenzkompanie in den 80ern

in Grenztruppen der DDR 10.08.2013 17:52
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Bei uns kam ein ZT aus dem Battallion, mal ein GT-Grüner und ab und an auch einer in blau, Besatzung waren aber immer Soldaten.
Ziviler Fahrer wäre doch gar nicht gegangen dachte ich, in den ZT gingen doch nur 2 Mann rein und SiPo mussten immer zwei sein.


Mike59 und Hansteiner haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.08.2013 17:54 | nach oben springen

#22

RE: Fahrzeugbestand einer Grenzkompanie in den 80ern

in Grenztruppen der DDR 10.08.2013 17:57
von Kussi | 10 Beiträge

ja und da komm ich auf ein Problem hier im Forum : sollten Zeiträume abgegrenzt werden ???
bei mir war Kompaniesicherung und der 3. LO , pro Zug 1 LO ,war wohl angefordert aber eben nicht da



zuletzt bearbeitet 10.08.2013 18:29 | nach oben springen

#23

RE: Fahrzeugbestand einer Grenzkompanie in den 80ern

in Grenztruppen der DDR 10.08.2013 18:01
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zivile Fahrzeuge im Abschnitt waren immer heikel, der Bauer konnte ja seine Runden auf der Wiese alleine drehen, hast eben vorne am Kolonnenweg abgesichert, mulmig war es einen aber schon, besonders nach der W50-Flucht.


nach oben springen

#24

RE: Fahrzeugbestand einer Grenzkompanie in den 80ern

in Grenztruppen der DDR 10.08.2013 18:07
von nimmnix | 196 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #8
Zitat von nimmnix im Beitrag #7
Mal sehen ob ich noch was nach 30 Jahren zusammenbekomme vom Fahrzeugbestand in Treffurt aus dem Jahr 83/84 .
Unsere Kompanie bestand aus 4 Zügen ,jeder Zug hatte einen LO -Robur .Der Alarmzug hatte einen P3 der an der Führungsstelle stand .Der Kompaniechef hatte die Russische Ausführung vom p3 ( ich komm nicht mehr auf den namen ! ? Kras ? )
Und auf jeden Fall ein oder zwei Motorräder MZ 150 bzw 250 ?

Der vierte Zug musste bei Gefechtsalarm immer die Munitionskisten mit auf den LO laden .

Winterdienst im Grenzgebiet ? OHHHH................Nein .............Niemals .Bei Schnee und Frost war es verboten bei uns den Kolonnenweg zu befahren ! BERGE !
Dann erfolgte die Ablösung über die Dörfer und dauerte ca. eine Stunde länger .

Also wenn du 83/84 dabei warst und in einer GK die keine Experimente zum Auftrag hatte, dann gab es 5 LO 1-4 Zug + KMS, jeder Zug mindestens 1 Krad, jeder Zug mindestens einen PKW entweder P601/A oder P3/UAZ, der KC hatte seinen eigenen P3/UAZ. Dazu Kräder der GAKL + Krad Schreiber.
Jeder Zug hat seine Muni auf seinen LO geladen, der 4. Zug hatte nur die SPG 9 + AGS 17, da wurde es etwas mehr an Kisten. Restmuni und Verpflegung ging auf den LO der KMS, angehangen die FKü. Eine LO aus den Zügen den Anhänger mit dem Trinkwasser und "Ein Zigeunerlager fuhr in den Himmel"



wieder so ein besonders schlauer .................hab ich doch glatt das spg und die ags vergessen ! wurde bei uns alles auf den lo des vierten zuges verfrachtet !
die anderen züge brauchten keine munikisten aufladen .das ist mir in Erinnerung geblieben .
trinkwasser und Feldküche kommen nach weil oberste Priorität war das erreichen des gefechtsfeldes !

ob nun jeder zug sein eigenes krad hatte kann ich dir nicht mehr sagen .unser schreiber hatte kein krad ,gakl kann sein das die evtl ein max 2 krad hatten .aber alle 4 hatten sie bei uns kein krad .

und nein jeder zug hatte bei uns keinen pkw ,nur nen lo und der p3 für den alarmzug der 24 stunden an der Führungsstelle stand und nur zur ablösung in die kompanie kahm .

zu meiner zeit wurde die kompaniesicherung eingeführt und nach meiner zeit wieder zur battalionssicherung gewechselt .warum auch immer .

1983/1984


zuletzt bearbeitet 10.08.2013 18:11 | nach oben springen

#25

RE: Fahrzeugbestand einer Grenzkompanie in den 80ern

in Grenztruppen der DDR 10.08.2013 18:10
von nimmnix | 196 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #20
Zitat von nimmnix im Beitrag #18
Zitat von Giftmichel im Beitrag #16
Hallo,

..
...
Michel


das eggen der kontrollstreifen haben bei uns die Bauern gemacht ,weil die die bessere Technik hatten .haben ja auch innerhalb der zäune ihre kühe auf den vorhandenen weiden halten dürfen .


In welchen Jahren war das denn?

83/84


nach oben springen

#26

RE: Fahrzeugbestand einer Grenzkompanie in den 80ern

in Grenztruppen der DDR 10.08.2013 18:15
von Mike59 | 7.945 Beiträge

Zitat von nimmnix im Beitrag #25
Zitat von Mike59 im Beitrag #20
Zitat von nimmnix im Beitrag #18
Zitat von Giftmichel im Beitrag #16
Hallo,

..
...
Michel


das eggen der kontrollstreifen haben bei uns die Bauern gemacht ,weil die die bessere Technik hatten .haben ja auch innerhalb der zäune ihre kühe auf den vorhandenen weiden halten dürfen .


In welchen Jahren war das denn?

83/84

Okay - ich weiß das in den 50er Jahren das mitunter die MTS erledigte, aber für die 80er ist mir das neu, zumal du nach deinem Profil da erst 3 bzw. 4 Jahre alt warst. *lol*


nach oben springen

#27

RE: Fahrzeugbestand einer Grenzkompanie in den 80ern

in Grenztruppen der DDR 10.08.2013 18:18
von Hansteiner | 1.410 Beiträge

Die Fahrzeuge der verschieden GK`s waren sicherlich nicht einheitlich. Man merkte das ja schon im eigenen Bat. Dann kommen die unterschiedlichen DZ dazu, da sind die Abweichungen doch nur logisch, oder?

H.



nach oben springen

#28

RE: Fahrzeugbestand einer Grenzkompanie in den 80ern

in Grenztruppen der DDR 10.08.2013 18:20
von Mike59 | 7.945 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #23
Zivile Fahrzeuge im Abschnitt waren immer heikel, der Bauer konnte ja seine Runden auf der Wiese alleine drehen, hast eben vorne am Kolonnenweg abgesichert, mulmig war es einen aber schon, besonders nach der W50-Flucht.


Welche W50 Flucht, wann?


nach oben springen

#29

RE: Fahrzeugbestand einer Grenzkompanie in den 80ern

in Grenztruppen der DDR 10.08.2013 18:25
von nimmnix | 196 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #26
Zitat von nimmnix im Beitrag #25
Zitat von Mike59 im Beitrag #20
Zitat von nimmnix im Beitrag #18
Zitat von Giftmichel im Beitrag #16
Hallo,

..
...
Michel


das eggen der kontrollstreifen haben bei uns die Bauern gemacht ,weil die die bessere Technik hatten .haben ja auch innerhalb der zäune ihre kühe auf den vorhandenen weiden halten dürfen .


In welchen Jahren war das denn?

83/84

Okay - ich weiß das in den 50er Jahren das mitunter die MTS erledigte, aber für die 80er ist mir das neu, zumal du nach deinem Profil da erst 3 bzw. 4 Jahre alt warst. *lol*


psssssttttt.....................mein Profil ist geheim ,deswegen anonymus unterwegs .......................! und weil das jeder einsehen kann und über zuviele Infos ,die meiner Meinung nach nichts mit dem Forum zu tun haben , abgefragt werden .Demokratie halt ,man kann muss aber nicht .


nach oben springen

#30

RE: Fahrzeugbestand einer Grenzkompanie in den 80ern

in Grenztruppen der DDR 10.08.2013 18:25
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59 im Beitrag #28
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #23
Zivile Fahrzeuge im Abschnitt waren immer heikel, der Bauer konnte ja seine Runden auf der Wiese alleine drehen, hast eben vorne am Kolonnenweg abgesichert, mulmig war es einen aber schon, besonders nach der W50-Flucht.


Welche W50 Flucht, wann?


Wann genau kann ich nicht mehr sagen, vom Ablauf her war es so das ein W50 durch ein GSZ-Tor in den Abschnitt gelassen wurde, die zwei vom Sicherungsposten die mitfahren sollten stellten am K2 die Spurensicherheit her und der hinter ihnen wartende W50-Fahrer fuhr los.
An einer Stelle ohne Kfz-Graben fuhr er bis an den Grenzzaun und sprang über das Dach in den Westen.


zuletzt bearbeitet 10.08.2013 18:29 | nach oben springen

#31

RE: Fahrzeugbestand einer Grenzkompanie in den 80ern

in Grenztruppen der DDR 10.08.2013 18:40
von Hansteiner | 1.410 Beiträge

Ich denke diese Flucht und die Spurensicherheit an den Gassentoren sind doch ein extra Thema -oder-?

H.



Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#32

RE: Fahrzeugbestand einer Grenzkompanie in den 80ern

in Grenztruppen der DDR 10.08.2013 18:58
von utkieker | 2.916 Beiträge

Im Bestand unseres Fuhrparks waren vier LO's (Robur), daß dürfte gesichert sein! Etwas unsicher bin ich bei den anderen Fahrzeugen. Aber ich meine wir hatten zwei P3 und zwei P601 (Trabant Kübel) aber nur ein Trabi war im Abschnitt der zweite Trabbi blieb als Reseve beim Spieß/ Schreiber. Zwei Grenzpostenpaare waren mit dem Krad unterwegs Einer mit der TS der Andere mit der ES. Außerdem hatten wir in jeder Kompanie vier GAK's jeder mit Krad meistens aber außerhalb des Fuhrparks!
Ein Fahrrad hatten wir auch - ein grünes MIFA- Damenfahrrad. Es war das sogenannte "Küchenfahrrad". Einen Traktor hatten wir nicht, der war aber im Batalionsstab. Außerdem hatte jede Kompanie eine Feldküche im Bestand. Vieleicht gibt es im Forum auch einen Schirrmeister, der meine Angaben bestätigen kann?

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#33

RE: Fahrzeugbestand einer Grenzkompanie in den 80ern

in Grenztruppen der DDR 10.08.2013 19:07
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

83/84 hatte jeder bei uns jeder Zug einen LO, einen Trabant und eine TS.
War Kompaniesicherung und die Posten wurden vom selben Zug eingeteilt, also verfügte der Zug über die jeweilige Motorisierung.
KC und Schreiber hatten keine personengebundenen Kfz, der Schreiber durfte zu Dienstfahrten ein freies Fahrzeug nutzen und die Offiziere wurden von einem jeweils freien Fahrer bei Bedarf gefahren.
Ich war Zug-Reservefahrer für Trabant und LO, habe nur einmal einen zugfremden LO gefahren weil beide Fahrer bei einer unverhofften Lage nicht "fahrfähig" waren


utkieker hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.08.2013 19:17 | nach oben springen

#34

RE: Fahrzeugbestand einer Grenzkompanie in den 80ern

in Grenztruppen der DDR 10.08.2013 19:16
von damals wars | 12.130 Beiträge

Da es bei uns mehrere Kompanien gab, 1. 3.4.und 5. ,gab es eine Transortkompanie für die W 50.
Die Kompanie selber hatte mehre Mz und einen Trabbi.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#35

RE: Fahrzeugbestand einer Grenzkompanie in den 80ern

in Grenztruppen der DDR 10.08.2013 19:38
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.492 Beiträge

Also bei uns in der Sik wurde das Eggen vom K6 und K2 ganz sporadisch (vom Bat Komandeur???) festgelegt. Dies machten dann auch nur Leute von uns, d.h. von der SIK. Zivilisten (Bauern aus der Umgebung) habe ich da nie gesehen, es ist da wohl zu viel vorgefallen....
`Fremde` wurden nur zur Grasmahd(Heu) zwischen den Zäunen gelassen... und das auch nur mit doppelter WP-s
Ich weiß auch, daß von unserer SIK jeden Abend zur Gefechtseinteilung welche eingeteilt wurden um Feindwärts alte Grenzzäune zu demontieren.
(Im vorgelagerten Hoheitsgebiet), diese Aufgabe war äußerst unbeliebt und anstrenend...
Ich hörte des weiteren davon. daß auf dem K6 in den 80-ern Pflanzengift eingesetzt worden sein soll um den personellen Aufwand zur `Pflege` zu reduzieren. vieleicht weiß da noch einer mehr...


nach oben springen

#36

RE: Fahrzeugbestand einer Grenzkompanie in den 80ern

in Grenztruppen der DDR 10.08.2013 19:40
von utkieker | 2.916 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #33
83/84 hatte jeder bei uns jeder Zug einen LO, einen Trabant und eine TS.
War Kompaniesicherung und die Posten wurden vom selben Zug eingeteilt, also verfügte der Zug über die jeweilige Motorisierung.
KC und Schreiber hatten keine personengebundenen Kfz, der Schreiber durfte zu Dienstfahrten ein freies Fahrzeug nutzen und die Offiziere wurden von einem jeweils freien Fahrer bei Bedarf gefahren.
Ich war Zug-Reservefahrer für Trabant und LO, habe nur einmal einen zugfremden LO gefahren weil beide Fahrer bei einer unverhofften Lage nicht "fahrfähig" waren

Durchaus möglich Grenzwolf,

mein "Abgang" war 81/I und wir hatten Bat.- Sicherung. Der Spieß hatte den P 601 als Reserve um zum Beispiel heiße Getränke im Winter nachzureichen ...

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#37

RE: Fahrzeugbestand einer Grenzkompanie in den 80ern

in Grenztruppen der DDR 10.08.2013 19:51
von willie | 612 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #30
Zitat von Mike59 im Beitrag #28
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #23
Zivile Fahrzeuge im Abschnitt waren immer heikel, der Bauer konnte ja seine Runden auf der Wiese alleine drehen, hast eben vorne am Kolonnenweg abgesichert, mulmig war es einen aber schon, besonders nach der W50-Flucht.


Welche W50 Flucht, wann?


[rot]Wann genau kann ich nicht mehr sagen, vom Ablauf her war es so das ein W50 durch ein GSZ-Tor in den Abschnitt gelassen wurde, die zwei vom Sicherungsposten die mitfahren sollten stellten am K2 die Spurensicherheit her und der hinter ihnen wartende W50-Fahrer fuhr los.
An einer Stelle ohne Kfz-Graben fuhr er bis an den Grenzzaun und sprang über das Dach in den Westen.



Ein bischen OT aber trotzdem interessant:

Es müßte sich um diese Flucht gehandelt haben http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13510051.html

Hier die Fluchtstelle ein paar Stunden danach:
Gruß Willie

Angefügte Bilder:
fluchtstelle Berkaer-Allee.jpg

...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
nach oben springen

#38

RE: Fahrzeugbestand einer Grenzkompanie in den 80ern

in Grenztruppen der DDR 10.08.2013 22:23
von Roland 87 | 215 Beiträge

hatte einmal GD wo ich den 2m harken durfte im Bereich Tor 12. war eine sinnlose Aufgabe da die Erde hart wie Beton war .Als Krönung waren wir mit dem grünen Dienstrad (Mifa) eingesetzt. Roland 87l

Zitat von Mike59 im Beitrag #20
Zitat von nimmnix im Beitrag #18
Zitat von Giftmichel im Beitrag #16
Hallo,

..
...
Michel


das eggen der kontrollstreifen haben bei uns die Bauern gemacht ,weil die die bessere Technik hatten .haben ja auch innerhalb der zäune ihre kühe auf den vorhandenen weiden halten dürfen .


In welchen Jahren war das denn?



nach oben springen

#39

RE: Fahrzeugbestand einer Grenzkompanie in den 80ern

in Grenztruppen der DDR 10.08.2013 23:38
von Mike59 | 7.945 Beiträge

Zitat von Roland 87 im Beitrag #38
hatte einmal GD wo ich den 2m harken durfte im Bereich Tor 12. war eine sinnlose Aufgabe da die Erde hart wie Beton war .Als Krönung waren wir mit dem grünen Dienstrad (Mifa) eingesetzt. Roland 87l
Zitat von Mike59 im Beitrag #20
Zitat von nimmnix im Beitrag #18
Zitat von Giftmichel im Beitrag #16
Hallo,

..
...
Michel


.


I




Tor 12? Hilf mir mal auf die Sprünge. War das Tor Gartenanlage - siehe Bild rechts neben der Fürst ? Nur mit Fahrrad - also Äste abbrechen und verwischen oder wurde mehr gefordert !?

Angefügte Bilder:
Vacha2.jpg

nach oben springen

#40

RE: Fahrzeugbestand einer Grenzkompanie in den 80ern

in Grenztruppen der DDR 11.08.2013 20:46
von 94 | 10.792 Beiträge

6er und auch der 2er wurde auf Anforderung des KC beim Battalion von der KSiGSi (Kompanie Sicherstellung der Grenzsicherung) bearbeitet. Dabei kammen aber nicht nur ZT-303 (den es auch in blau-weiß im GT-Bestand gab) zum Einsatz. Der EhOh (genauer EO-2621A) war für diesen Job eigentlich viel besser geeignet. Und so kam der EhOh-Fahrer mit am weitesten zu Zeiten der Kompaniesicherung rum.

Ansonsten mal für's Protokoll aus'm Gedächtniss, also ein Gedächtnissprotokoll:
Also ein Beispiel für eine Grenzkompanie im I./II. Batalion im Grenzkommando Süd Ende der 80er:
3x LO (ein 4. war 'halblegal')
5x P601A
1x UAZ
10x MZ (TS und ETZ)
5x S51
2x Buran


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 290 Gäste und 28 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557440 Beiträge.

Heute waren 28 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen