#41

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 04.08.2013 17:47
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Das passt hochaktuell zum Thema wenn es nicht so traurig wäre, eben für die Frau und Sportlerin selber.

Gefunden in der Leipziger Volkszeitung Sonnabend/Sonntag, 3./4.August 2013 unter:

Kleinert:13 Mal von Dopingsünderinnen geschlagen

Frankfurt/Main (dpa). Europameisterin Nadine Kleinert ist bei internationalen Meisterschaften nach eigener Berechnung 13 Mal von Kugelstoßerinnen geschlagen wurden, die später des Dopings überführt wurden. "Da sind mir fast die Tränen gekommen", sagte die 37-Jährige Magdeburgerin bei Spiegel online zu dieser Bilanz. "Ich bin eigentlich ein Dopingopfer, ich habe immer wieder in die Röhre geschaut. Ich habe so die Schnauze voll davon", sagte Kleinert, die ihre Karriere auslaufen lässt und auf eine Teilnahme an der Leichtathletik- Weltmeisterschaft in Moskau(10.bis18.August)verzichtet.

Lebensläufer....wenn das der Nachwuchs liest frage ich mich, was dann noch motivieren sollte?


nach oben springen

#42

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 04.08.2013 17:52
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Arnstädter im Beitrag #38
Doping ist eine Seite der Medailie und ist keine Garantie für Erfolg,die andere Seite ist die Sportförderung jeden Staates.Und auf die BRD_DDR zurückzukommen,da war die Sportförderung in der DDR zweifelsfrei besser.Bis in die1995iger Jahren hat man sich doch auch ganz gerne mit den Erfolgen ehemaliger DDR Sportler gefeiert.Und diese haben eben auch noch die DDR Sportförderung kennengelernt.



@Arnstädter, das ist eben auch das Problem (Sport- und Jugendförderung), wenn man es nicht mehr vermag, den Reichtum eines Landes, dieses Landes Deutschland, gerecht aufzuteilen und Geldströme nur noch in eine Richtung zu den Megareichen lenkt...!

Dann klafft die berühmte Scheere immer weiter auseinander und auch solche weltweit medienwirksamen Erfolge wie beim Sport bleiben aus.

Ein Puzzleteil von Vielen...

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#43

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 04.08.2013 17:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Mensch dass ist ja ein hammer , wird es jetzt zb kein fussball auf der farbglotze mehr gesendet????.haben die doch auch gemacht mit dass radrennen !!! ]

gr aus NL


nach oben springen

#44

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 04.08.2013 19:28
von SET800 | 3.094 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #37

Ja schon klar das man da nachträglich nichts machen kann . Wollte damit mehr klar machen es werden auch die Wetter betrogen.
Es sei denn ,alle dürfen nehmen und das ist bekannt!


Hallo,
für Wetten wäre das doch egal, man wettet auf das Gesamptpaket Sieg, Platz usw., muß man eben die Apothke des Funktionärs UND
mögliche Bestechungsgelder samt Wahrscheinlichkeit mit einberechnen.



nach oben springen

#45

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 04.08.2013 19:33
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Zitat von NL 63 im Beitrag #43
Mensch dass ist ja ein hammer , wird es jetzt zb kein fussball auf der farbglotze mehr gesendet????.haben die doch auch gemacht mit dass radrennen !!! ]

gr aus NL



Das ist nicht wegen des Dopings, sondern weil es zurzeit keine guten Berg- oder Zeitfahrer aus Deutschland an der TdF gibt. Diese sind lange im Bild und locken die Zuseher an die Bildschirme. Die Sprinter sind zwar gut, haben aber nur kurze Sendezeit (beim Zielsprint). Da es auch keine Zeitbonifikationen mehr gibt, können Sprinter auch nicht mehr weit vorne im Gesamtklassement auftauchen, was der Spannung abträglich ist. Sollten sich die deutschen Sender weiterhin gegen die Übertragungen sperren, werden Zeitbonifikationen auch sicher nicht wieder eingeführt
http://www.radsport-seite.de/tour-2013-punkte.html
Theo


nach oben springen

#46

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 04.08.2013 19:39
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #44
Zitat von turtle im Beitrag #37

Ja schon klar das man da nachträglich nichts machen kann . Wollte damit mehr klar machen es werden auch die Wetter betrogen.
Es sei denn ,alle dürfen nehmen und das ist bekannt!


Hallo,
für Wetten wäre das doch egal, man wettet auf das Gesamptpaket Sieg, Platz usw., muß man eben die Apothke des Funktionärs UND
mögliche Bestechungsgelder samt Wahrscheinlichkeit mit einberechnen.



Sieg, Platz, Ach Mensch die Pferde werden doch auch schon gedopt .


nach oben springen

#47

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 04.08.2013 19:49
von Bugsy | 454 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #46
Zitat von SET800 im Beitrag #44
Zitat von turtle im Beitrag #37

Ja schon klar das man da nachträglich nichts machen kann . Wollte damit mehr klar machen es werden auch die Wetter betrogen.
Es sei denn ,alle dürfen nehmen und das ist bekannt!


Hallo,
für Wetten wäre das doch egal, man wettet auf das Gesamptpaket Sieg, Platz usw., muß man eben die Apothke des Funktionärs UND
mögliche Bestechungsgelder samt Wahrscheinlichkeit mit einberechnen.



Sieg, Platz, Ach Mensch die Pferde werden doch auch schon gedopt .

War da nicht so ein Fall? Ich meine mich schwach erinnern zu können, dass eine Wessi Turnreiterin (oder wie die sich auch nennen) bei den "Limpischen Spielen" deshalb gesperrt worden ist, weil nicht sie, sondern ihr Gaul "high" war. So eine Art "Halb-Doping".

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
nach oben springen

#48

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 04.08.2013 20:20
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von Arnstädter im Beitrag #38
Doping ist eine Seite der Medailie und ist keine Garantie für Erfolg,die andere Seite ist die Sportförderung jeden Staates.Und auf die BRD_DDR zurückzukommen,da war die Sportförderung in der DDR zweifelsfrei besser.Bis in die1995iger Jahren hat man sich doch auch ganz gerne mit den Erfolgen ehemaliger DDR Sportler gefeiert.Und diese haben eben auch noch die DDR Sportförderung kennengelernt.



Wenn jetzt auch noch die paar BRD Spitzensportler gedopt haben, was bleibt dann noch?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#49

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 04.08.2013 20:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #45
Zitat von NL 63 im Beitrag #43
Mensch dass ist ja ein hammer , wird es jetzt zb kein fussball auf der farbglotze mehr gesendet????.haben die doch auch gemacht mit dass radrennen !!! ]

gr aus NL



Das ist nicht wegen des Dopings, sondern weil es zurzeit keine guten Berg- oder Zeitfahrer aus Deutschland an der TdF gibt. Diese sind lange im Bild und locken die Zuseher an die Bildschirme. Die Sprinter sind zwar gut, haben aber nur kurze Sendezeit (beim Zielsprint). Da es auch keine Zeitbonifikationen mehr gibt, können Sprinter auch nicht mehr weit vorne im Gesamtklassement auftauchen, was der Spannung abträglich ist. Sollten sich die deutschen Sender weiterhin gegen die Übertragungen sperren, werden Zeitbonifikationen auch sicher nicht wieder eingeführt
http://www.radsport-seite.de/tour-2013-punkte.html
Theo

eisenringtheo
gr aus NL


nach oben springen

#50

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 04.08.2013 22:45
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #48
Zitat von Arnstädter im Beitrag #38
Doping ist eine Seite der Medailie und ist keine Garantie für Erfolg,die andere Seite ist die Sportförderung jeden Staates.Und auf die BRD_DDR zurückzukommen,da war die Sportförderung in der DDR zweifelsfrei besser.Bis in die1995iger Jahren hat man sich doch auch ganz gerne mit den Erfolgen ehemaliger DDR Sportler gefeiert.Und diese haben eben auch noch die DDR Sportförderung kennengelernt.



Wenn jetzt auch noch die paar BRD Spitzensportler gedopt haben, was bleibt dann noch?



Willst Du das wirklich wissen?


NICHTS!




josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#51

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 04.08.2013 22:53
von Grstungen386 | 597 Beiträge

Heilige Kühe fallen, könnte Freudentränen weinen, NSA-Stasi, Staatsdoping unter Schirmherrschaft des Balkonredners Genscher Fussball-WM 54,66,74 alles Lüge, bin gespannt welche Denkmäler fallen, Reichstrainer Sepp Herberger, Beckenbauer und Konsorten, wann fallen sie ???



nach oben springen

#52

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 05.08.2013 00:25
von frank | 1.753 Beiträge

zitat : 'Ein Leistungssportler verdient seinen Lebensunterhalt in aller Regel durch nationale Sportförderprogramme, Arbeitsverträge mit Profisportvereinen, Siegprämien und Sponsorenverträge. Dabei können je nach Sportart und Konkurrenz auch kurze Phasen des Misserfolgs erhebliche negative Folgen für den einzelnen Athleten, aber auch für ganze Vereine und Sportverbände haben. Der Lebensunterhalt eines Leistungssportlers ist dadurch zumeist unmittelbar von sportlichem, auch anhaltenden Erfolg abhängig, was zu einem immensen Leistungsdruck führt. Um Erfolg zu haben, ist ein intensives Training erforderlich, was jedoch im Spitzenbereich nicht immer ausreicht, insbesondere wenn es zu Verletzungen oder (frühzeitigen) Verschleißerscheinungen kommt. Die Entscheidung zum Doping, zusätzlich zum weiterhin notwendigen intensiven Training, liegt also nicht nur in der individuellen Motivation begründet, sich gegen andere Sportler durchsetzen zu wollen, oder sich einen Vorteil zu verschaffen, sondern sich in seinem Beruf und im System des Leistungssports überhaupt halten zu können, in das viele Leistungssportler bereits in ihrer Kindheit und Jugend einsteigen und aufgrund des hohen zeitlichen und physischen Aufwands oft keine beruflichen Alternativen entwickeln können.'

ist es da ein wunder , das diese menschen so handeln !
moralisch bedenkenswert hingegen finde ich dann aber sogenannte politische 'saubermänner' , die um diese mißstände wissen und
befürworten und dann noch die frechheit besitzen andere länder offiziell darüber anzuklagen !!!
vielleicht sollte man mal , dem heutigem 'kapital' , das weiß geschäumte maul, mit der selbst verzapften Sch... stopfen !!!



Lebensläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#53

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 05.08.2013 06:39
von Kurt | 933 Beiträge

Hallo!

Im staatlichen gesteuerten "Inforadio" kam heute früh ein Bericht zum Thema Doping in der BRD.
Das Schlimme ist nicht das staatlich lancierte Doping, sondern die Tatsache, daß die Ergebnisse der Forschungsgruppe an die Öffentlichkeit gekommen sind - so der Tenor.
Die Frage lautet nun: Wer hat diese geheimen Informationen an die "Süddeutsche Zeitung" gegeben?
Darauf angesprochen, hat die Humboldt-Universität klargestellt, daß ihre Mitarbeiter sich an die Geheimhaltungsauflagen gehalten haben.
Das Bundesinnenministerium hält sich bedeckt. Tja, wer war der "Whistleblower"? Gibt es also auch in Deutschland solche Typen, wie Snowden und Assange?
Irgendwie erinnert mich das stark an das Verhalten der Amerikaner. Hier soll offensichtlich vertuscht werden.
Mit keinem Wort wurde darauf eingegangen, wie man mit DDR-Sportlern und Funktionären nach der Wende umgegangen ist.
Ich sage nur: Gleiches Recht für alle!

Viele Grüße,

Kurt


utkieker, Grstungen386 und Lebensläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.08.2013 11:58 | nach oben springen

#54

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 05.08.2013 07:22
von utkieker | 2.914 Beiträge

Zitat von Kurt im Beitrag #53
Hallo!

Im staatlichen gesteuerten "Inforadio" kam heute früh ein Bericht zum Thema Doping in der BRD.
Das Schlimme ist nicht das staatlich lancierte Doping, sondern die Tatsache, daß die Ergebnisse der Forschungsgruppe an die Öffentlichkeit gekommen sind - so der Tenor.
Die Frage lautet nun: Wer hat diese geheimen Informationen an die "Süddeutsche Zeitung" gegeben.
Darauf angesprochen, hat die Humboldt-Universität klargestellt, daß ihre Mitarbeiter sich an die Geheimhaltungsauflagen gehalten haben.
Das Bundesinnenministerium hält sich bedeckt. Tja, wer war der "Whistleblower"? Gibt es also auch in Deutschland solche Typen, wie Snowden und Assange?
Irgendwie erinnert mich das stark an das Verhalten der Amerikaner. Hier soll offensichtlich vertuscht werden.
Mit keinem Wort wurde darauf eingegangen, wie man mit DDR-Sportlern und Funktionären nach der Wende umgegangen ist.
Ich sage nur: Gleiches Recht für alle!

Viele Grüße,

Kurt

Ist ja nichts Neues Kurt,

wenn schon Peinlichkeiten aufgedeckt werden, dann werden die Mißstände dadurch beseitigt in dem künftig Informationen noch besser abgeschottet werden. In der DDR war es relativ einfach Informationen zurückzuhalten. Im heutigen Deutschland aber schwer Journalisten einen Maulkorb zu verpassen.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
Kurt hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#55

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 05.08.2013 07:56
von katerjohn | 559 Beiträge

Moin,moin der in den 70 er Jahren für u.a.für Sport zuständige Innenminister H.D. Genscher ,hat ja schon bei der ganzen Problematik Staatsdoping in der BRD energisch abgewiegelt,er kenne solche Dinge nicht .Wahrheit oder wieder eine Politikerlüge ??
Bei der ganzen Tragweite dieser Diskussion muss ich immer an die Tour de France denen ,warum nur ????


Nimm dir Zeit für deine Freunde,sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde !
nach oben springen

#56

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 05.08.2013 09:57
von Harsberg | 3.245 Beiträge

Die Studie der Humboldt-Uni ist noch nicht veröffentlicht, wird sie es überhaupt?

Wenn man die Suchmaschine zum Thema befragt, bekommt man allerhand zu lesen.
Ich denke mal, das wird "das Thema" und das Sommerloch füllen!

https://www.google.de/search?q=doping+we...fox-a&gws_rd=cr


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#57

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 05.08.2013 13:30
von Fritze (gelöscht)
avatar

Ausser Spesen ,nix gewesen !


nach oben springen

#58

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 05.08.2013 14:38
von Harsberg | 3.245 Beiträge

Doping-Bericht wird online veröffentlicht

http://www.sueddeutsche.de/sport/bundesi...licht-1.1739050


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#59

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 05.08.2013 22:39
von Kurt | 933 Beiträge

Ja, die Humboldt-Uni durfte den Bericht in's Internet stellen, unter der Auflage, daß die entscheidenden Namen unkenntlich gemacht werden.
So lautete es in den Nachrichten diverser Berliner Radiosender am Abend.
Das ist ungerecht gegenüber den Sportlern, Sportfunktionären und Ärzten der ehemaligen DDR, die nach 1990 öffentlich an den Pranger gestellt wurden.

Viele Grüße,

Kurt


bendix und katerjohn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#60

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 05.08.2013 23:20
von Fritze (gelöscht)
avatar

Wenn zwei das Gleiche tun ,isses nicht dasselbe ! Jetzt kocht der Sumpf hoch . Aber an Teflon -Angie perlt alles ab !


Kurt hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Doping im Sport
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Gert
161 08.08.2016 19:58goto
von hadischa • Zugriffe: 4455
sogenannter Islamischer Staat
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Udo
57 19.01.2016 15:25goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 2941
Wie viele "Rechte" darf sich ein Staat gegenüber seinen Bürgern herausnehmen?
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von ABV
42 20.12.2013 23:35goto
von S51 • Zugriffe: 2837
Sport aktuell
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von utkieker
23 24.12.2011 16:17goto
von Zermatt • Zugriffe: 1844
Staat ohne Staatsgrenze
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von winfried
407 31.12.2013 17:30goto
von steffen52 • Zugriffe: 18479
Wenn der Staat die Kinder klaut
Erstellt im Forum Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien von Sauerländer
55 19.06.2012 08:34goto
von Maverick • Zugriffe: 4886
Staatliches Doping in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
24 02.09.2013 17:41goto
von Feliks D. • Zugriffe: 1842
Der Staat im Staate - Die Wismut
Erstellt im Forum Leben in der DDR von karl143
8 20.09.2009 18:37goto
von josy95 • Zugriffe: 1778

Besucher
19 Mitglieder und 85 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3119 Gäste und 168 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557082 Beiträge.

Heute waren 168 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen