#21

RE: Anschlag auf Bundeswehr

in Themen vom Tage 27.07.2013 23:56
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #8
Darum kann ich Die Linke auch nicht wählen, zuviele linksextreme Randgruppen, mit meiner Stimme würde ich die gutheissen, dieser Mob ist für mich nicht tolerierbar.



Ach, jetzt sind wieder die "Linken" schuld....

Warst Du dabei oder hast Du Insiderinfos? na prima, wie beim "Reichtagsbrand" erst mal verurteilen, der Rest findet sich....


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#22

RE: Anschlag auf Bundeswehr

in Themen vom Tage 28.07.2013 02:02
von Tobeck | 488 Beiträge

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #21
Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #8
Darum kann ich Die Linke auch nicht wählen, zuviele linksextreme Randgruppen, mit meiner Stimme würde ich die gutheissen, dieser Mob ist für mich nicht tolerierbar.



Ach, jetzt sind wieder die "Linken" schuld....

Warst Du dabei oder hast Du Insiderinfos? na prima, wie beim "Reichtagsbrand" erst mal verurteilen, der Rest findet sich....


In dem konkreten Fall gibt es noch keinen Hinweis. Allerdings haben sich in der Vergangenheit "Autonome" selbst zu solchen Anschlägen bekannt, die relativ häufig vorkommen, wenn man etwas googelt.

http://polizeikongress2013.blogsport.de/...to-angezuendet/

Auch der Verfassungsschutz erwähnt das in einem Bericht:

Zitat
Verfassungsschutz hat Blick auf Antimilitaristen

Nach Angaben des niedersächsischen Verfassungsschutzes gibt es eine autonome Szene in Hannover. Auch Antimilitaristen sind dort vertreten, und es besteht die Bereitschaft, Gewalt anzuwenden. Im aktuellen Verfassungsschutzbericht ist dem „Aktionsfeld Antimilitarismus“ ein eigenes Kapitel gewidmet – wenn auch nur ein kurzes. Dort heißt es: „Linksextremisten zielen mit ihren antimilitaristischen Protesten und Aktionen über den eigentlichen Demonstrationsanlass hinaus auf die Überwindung des bestehenden politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland.“
http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadt...h-Brandanschlag



Vermutlich aus dem gleichen Umfeld:
http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...n-a-576279.html
http://www.taz.de/!47195/


nach oben springen

#23

RE: Anschlag auf Bundeswehr

in Themen vom Tage 28.07.2013 06:29
von furry | 3.580 Beiträge

Wenn es so einfach ist, in eine Kaserne einzusteigen bzw. in einen Regierungsflieger, dann könnte die nächste Sommerlochmeldung lauten: Bundeskanzlerin auf dem Nachhauseweg vergewaltigt.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#24

RE: Anschlag auf Bundeswehr

in Themen vom Tage 28.07.2013 07:40
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Wer so etwas Krankes vorhat,der findet immer einen Weg,da hilft auch die beste Bewachung nichts.Da gibt es auch genügend andere Beispiele.


nach oben springen

#25

RE: Anschlag auf Bundeswehr

in Themen vom Tage 28.07.2013 08:30
von KARNAK | 1.695 Beiträge

Zitat von chantre im Beitrag #2
Mir stellt sich in diesem Zusammenhang die Frage: Wie sicher sind Objekte und Gefechtstechnik.

Das frage ich mich allerdings auch.Für mich ist so ein Vorfall ein Witz um nicht zu sagen ein Skandal.Wenn man schon niemanden eine Nachtwache zumuten will wäre doch wohl eine Alarmanlage angebracht,hat jeder kleine Supermarkt.Man hätte vielleicht die Grenzsignalzäune aufheben sollen.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
Lebensläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: Anschlag auf Bundeswehr

in Themen vom Tage 28.07.2013 08:36
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #21
Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #8
Darum kann ich Die Linke auch nicht wählen, zuviele linksextreme Randgruppen, mit meiner Stimme würde ich die gutheissen, dieser Mob ist für mich nicht tolerierbar.



Ach, jetzt sind wieder die "Linken" schuld....

Warst Du dabei oder hast Du Insiderinfos? na prima, wie beim "Reichtagsbrand" erst mal verurteilen, der Rest findet sich....


@ddr-bürger

Die infrage kommenden Personenkreise bezeichnen sich gewöhnlich als Links, ich habe noch NIE von Anschlägen auf BW Fahrzeuge oder Firmen die für die Bundeswehr arbeiten gehörten die von Neonazis ausgehen.


nach oben springen

#27

RE: Anschlag auf Bundeswehr

in Themen vom Tage 28.07.2013 10:42
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #10
Irgendwo schrieb ich das sinngemäß schonmal:"Ist doch alles versichert, ist nur Wehr-Technik, ist nur ein Produkt was die Bänder der Rüstungsindußtrie jeden Tag auf Bestellung vom Staat ausspucken, auf Befehl sozusagen. Wenn freuts, die Rüstungskonzerne klingelt es doch in deren Kasse. Wenn Brandstifter und Co. einmal richtig in sich gehen würden, sozusagen ihren Kopf gebrauchen würden dann würde Ihnen die Erleuchtung kommen, das solche Aktionen nur denen in die Tasche spielen, die an der Rüstung verdienen".

Lebensläufer

Eine gute Frage bleibt trotzdem:"Wie treffe ich das System richtig empfindlich, und genau diese Frage sollten sich Brandstifter und Co. stellen? Das also am Ende ein sinnvolles Resultat steht und nicht solcher ...ich nenne es unwichtiger Murks, jederzeit ersetzbaren Sachschaden.


1. Versichert der Staat seine Fahrzeuge nicht sondern spielt im Schadensfall selbst die Versicherung.
2. Wie treffe ich denn deiner Meinung nach empfindlich, also wenn ich gegen Bundeswehreinsätze bin?


Ich distanziere mich mal von solchen Aktionen, denn wie Du sagst wird da einfach neu bestellt und was da [somit sinnlos] verbrannte war auch mein Steuergeld!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 28.07.2013 10:42 | nach oben springen

#28

RE: Anschlag auf Bundeswehr

in Themen vom Tage 28.07.2013 11:04
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Siehe Feliks mit:

"2. Wie treffe ich denn deiner Meinung nach empfindlich, also wenn ich gegen Bundeswehreinsätze bin?"

Gute Frage Feliks. Mir fällt da Vietnam ein und ich kann jetzt falsch liegen aber war es Anfangs nicht so, das die amerikanische Jugend mit Protesten loslegte und sich dann immer mehr Veteranen(GIs) den P-Bewegungen anschlossen?

Also wenn ich so lese, wie unwürdig die BW zum Beispiel mit im Dienst/im Kriege eben verletzten , auch traumatisierten Soldaten umgeht grenzt es eigentlich an ein Wunder, das sich da noch keine drei Hanseln gefunden haben, um übers Internet ne Walze loszulassen(ähnlich der Spassansammlungen /Kissenschlachten der Jugend bei "Facebuckelei") die diesen Staat hier aber auch so was von auf die Eier walzt, das eben langsam mal was passiert, ein Umdenken einsetzt und nicht Tag für Tag ne Million Steuergelder verbraten werden.(denn das kostet richtig Steuerkohle und nicht die paar verbrannten LKWs).

Lebensläufer

Einen guten Regensonntag allen ins Forum, schön gleichmäßig aber nur, ohne Extreme wie Hagel und....


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#29

RE: Anschlag auf Bundeswehr

in Themen vom Tage 28.07.2013 11:11
von Heckenhaus | 5.151 Beiträge

Ich halte die Eingruppierung von solchen Chaoten in die linke Sparte für völlig daneben.
Links-Autonome, Links-Radikale, in meinen Augen sind das orientierungslose Chaoten, die der Meinung sind,
mit ihrem Auftreten, ihren Aktionen dem Guten zu dienen, der linken Bewegung.
Ob da nun Luxuskarossen abgefackelt werden, Scheiben von Bankfilialen zertrümmert oder, wie vermutlich hier
in diesem Fall, die Bundeswehr Ziel gewesen ist.
Links heißt auch Die Linke, alles, was irgendwie mit Kommunismus/Sozialismus liebäugelt, selbst die SPD steht in
gewisser Weise links von CDU/CSU und FDP, wenn auch nicht sehr weit weg.
Es ist völlig falsche, ja meinungmachende Propagandaarbeit, bei Vorfällen solcher Art immer die Linken als
Schuldige auszumachen, da ist mir zu pauschal und oberflächlich.
Es sind Chaoten, denen nichts heilig ist, die das Eigentum Anderer nicht achten und in gewisser Weise mit der Flower-Power-Bewegung
verglichen werden können. Nur die einen lebten von Liebe und Frieden, die anderen heute von Randale und Gewalt.
Bekannt sind diese Gruppierungen doch bereits seit Jahrzehnten, ich erinnere an die Anfänge der Maikrawalle in Berlin-Kreuzberg, die sich
dann zeitweise sogar ausweiteten.
Da will mir ein Rechtsstaat weismachen, es wäre nicht möglich, solche Aktivitäten zu verhindern ?
Wenn 100 Mal nur Personalien festgestellt werden und dann zum 50. Erwischtwerden nur zwanzig Sozialstunden rausspringen, wird das Problem
nie in den Griff zu bekommen sein.
Es ist doch die endlose Geschichte, du kannst prügeln, randalieren, abfackeln, aber ernsthafte Konsequenzen hat kaum jemand zu befürchten.
Oft greift auch noch das Jugendstrafrecht, bei Wiederholungstätern hat es aber dann nicht angeschlagen.

.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
LEGO und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: Anschlag auf Bundeswehr

in Themen vom Tage 28.07.2013 15:10
von Gohrbi | 575 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #19
Zitat von Wolle76 im Beitrag #18
Zitat von Rostocker im Beitrag #16
Wenn ich das hier lese,ein schwer zu sicherndes Gelände.Da werd ich wohl vor Lachen nicht im Schlaf kommen.Man stelle sich das mal vor--eine Kaserne,schwer zu sichern.Ich denke gerade so an den Krieg an dem man teilnehmen kann und hoffe das dort die Ojekte besser geschützt sind.


@Rostocker

JA, in Afg. sind es mittlerweile "Festungen" und wann warst Du das letzte mal in einer Kaserne ? Bitte das "schwer zu sichern" nicht verallgemeinern. Es kommt auf die Größe der Liegenschaft mit an.
Und tut bitte nicht so als wäre eine NVA Kaserne Fort Knox gewesen.

Wenn ich mich erinnere wurde uns vor der erste Wache reiner Wein eingegossen, ich schrieb auch schon " Wer rein will, kommt rein" ob Mauer oder Maschendrahtzaun.Du wartest ab bis die Streife weg ist, da weißt Du das Du je nach Kasernengröße mind. 1 Stunde zeit hast bis die nächste kommt.


Da stimme ich Dir zu.Aber wenn ein miliärisches Objekt schwer zu sichern ist,gibt es doch mit Sicherheit und in der heutigen Zeit,genug technische Mittel.Schließlich handelte es sich um militär Objekt.




...ja das ist/war Wunschdenken.......wir hatten Herbststürme und da sind eine Menge Bäume gefallen, auch auf die Zäune der Kaserne.
Was meinst du wie lange es gedauert hat, bis die Bäume zerlegt waren, vom neuen Zaun ganz zu schweigen. Der Wachhabende hatte 2 Kontrollgänge zu machen.........


nach oben springen

#31

RE: Anschlag auf Bundeswehr

in Themen vom Tage 28.07.2013 19:02
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

[quote=Tobeck|p277246]
Auch der Verfassungsschutz erwähnt das in einem Bericht:

[quote]

Also wenn es der VS sagt, dann muss es ja stimmen. Siehe NSU als Beispiel dafuer wie die es mit der Wahrheit halten.


Bugsy hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#32

RE: Anschlag auf Bundeswehr

in Themen vom Tage 28.07.2013 19:05
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #27


Ich distanziere mich mal von solchen Aktionen, denn wie Du sagst wird da einfach neu bestellt und was da [somit sinnlos] verbrannte war auch mein Steuergeld!


Sinnloser Anschlag wenn es den Brandstiftern darum ging Auslandseinsaetze zu stoppen. Aber Deine und meine Steuergelder haben nicht die Brandstifter sondern die BRD Regierung verpulvert.


nach oben springen

#33

RE: Anschlag auf Bundeswehr

in Themen vom Tage 28.07.2013 21:39
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #3
Zitat von chantre im Beitrag #2
Mir stellt sich in diesem Zusammenhang die Frage: Wie sicher sind Objekte und Gefechtstechnik. Wenn ich die Berichterstattung richtig interpretiere, standen die Fahrzeuge im Park. Gab es keine Wachen? Im Zeitalter von Terrorismus, Gewalt und organisierter Kriminalität mache ich mir ob solcher Meldungen Sorgen.


Na ja .Wochenende eben. Da ist nur eine Notbesatzung anwesend

Nein. Das Wachpersonal hat die gleiche Stärke wie in der Woche.( so war es in denn90 jahren). Zusätzlich noch die UVDs in denn einzeln Kompanien. Ich hatte einen Sabotageversuch in meiner Kaserne. Der konnte aber verhindert werden. War ein großer Zufall.



nach oben springen

#34

RE: Anschlag auf Bundeswehr

in Themen vom Tage 29.07.2013 18:41
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

hier mal ein paar bilder ......


nicht weit weg vom zaun .........


die kaserne von oben .....man beachte die zäune und die strassen


quellen:mz ,vz und nva forum


glasi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.07.2013 18:42 | nach oben springen

#35

RE: Anschlag auf Bundeswehr

in Themen vom Tage 29.07.2013 21:35
von glasi | 2.815 Beiträge

Hallo Werner. Danke für die Fotos. Aber was ist an dem Zaun so besonderes. Er sieht genauso aus wie an vielen anderen Kasernen. Der T Bereich in meiner Kaserne in Coesfeld lag genauso nah am Zaun wie auf dem Bild.



nach oben springen

#36

RE: Anschlag auf Bundeswehr

in Themen vom Tage 29.07.2013 21:46
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

hallo glasi ,

was ich damit sagen wollte ist folgendes.das gelände ist ziemlich offen und von außen gut einsehbar(t-bereich).somit ist es ein leichtes für täter ,das ganze vorzubereiten und z.b auch streifen zubeobachten,bzw ,sich ihre wege zu merken etc pp.es war also ziemlich einfach für die täter ,zumal auch ein optimaler fluchtweg bestand,wie man auf dem luftbild erkennt.


die bevölkerung möchte eine "gläserne armee" ,sie hat eine.....
wenn man das nicht so machen würde ,höre ich jetzt schon wieder aufschreie ,"was machen die da so geheimes".....

MkG
HG


Bugsy und glasi haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.07.2013 22:01 | nach oben springen

#37

RE: Anschlag auf Bundeswehr

in Themen vom Tage 29.07.2013 21:53
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #36
hallo glasi ,

was ich damit sagen wollte ist folgendes.das gelände ist ziemlich offen und von außen gut einsehbar(t-bereich).somit ist es ein leichtes für täter ,das ganze vorzubereiten und z.b auch streifen zubeobachten,bzw ,sich ihre wege zu merken etc pp.es war also ziemlich einfach für die täter ,zumal auch ein opimaler fluchtweg bestand,wie man auf dem luftbild erkennt.


die bevölkerung möchte eine "gläserne armee" ,sie hat eine.....
wenn man das nicht so machen würde ,höre ich jetzt schon wieder aufschreie ,"was machen die da so geheimes".....

MkG
HG

Hallo Werner. Wie bei uns damals. Mann konnte bei uns alles beobachten wie wir uns zb auf SFOR vorbereiteten. Und Abends hätte mann unsere ganze KFZ Flotte ausradieren können. Wachmannschaften wurden nicht verstärkt. Wäre eigentlich angebracht gewesen. Lg Glasi



nach oben springen

#38

RE: Anschlag auf Bundeswehr

in Themen vom Tage 29.07.2013 22:11
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Zitat von glasi im Beitrag #37

Hallo Werner. Wie bei uns damals. Mann konnte bei uns alles beobachten wie wir uns zb auf SFOR vorbereiteten. Und Abends hätte mann unsere ganze KFZ Flotte ausradieren können. Wachmannschaften wurden nicht verstärkt. Wäre eigentlich angebracht gewesen. Lg Glasi


hallo glasi,
war bei uns auch nicht wirklich anders.@Wolle76 hatte es ja schon gesagt,willst du heutzutage auf das gelände kommst du es auch.(mehr wollte ich mit den fotos auch nicht sagen)
mich selber nervt nur dieser tenor ,den man aus manchen aussagen raushört."warum ist das nicht richtig gesichert etc pp" kennst die aussagen ja.da frage ich mich dann aber ,was die leuten sagen würden ,wenn man genau das tun würde?
- kameras an allen ecken und enden
-starkstromzäune(die es zu nva zeiten ,bei bestimmten objekten auch gab)
-hundestreife
-kurz um ,gesichert wie fort knox oder zumindest wie die festung kunduz

dann geht das geschrei wieder los."was machen die so geheimes ,das sie ihr gelände so sichern"...........
egal wie du es machst ,es ist fürn ..........

erhol dich gut glasi
MkG
HG

ps:und nein ,das hat nix damit zutun ,das die bw angeblich am freitag um 8 uhr dienstschluss macht und dann alle weg sind......damit hat wachdienst noch nie was zutun gehabt


glasi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.07.2013 22:14 | nach oben springen

#39

RE: Anschlag auf Bundeswehr

in Themen vom Tage 29.07.2013 22:27
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #10
Irgendwo schrieb ich das sinngemäß schonmal:"Ist doch alles versichert, ist nur Wehr-Technik, ist nur ein Produkt was die Bänder der Rüstungsindußtrie jeden Tag auf Bestellung vom Staat ausspucken, auf Befehl sozusagen. Wenn freuts, die Rüstungskonzerne klingelt es doch in deren Kasse. Wenn Brandstifter und Co. einmal richtig in sich gehen würden, sozusagen ihren Kopf gebrauchen würden dann würde Ihnen die Erleuchtung kommen, das solche Aktionen nur denen in die Tasche spielen, die an der Rüstung verdienen".

Lebensläufer

Eine gute Frage bleibt trotzdem:"Wie treffe ich das System richtig empfindlich, und genau diese Frage sollten sich Brandstifter und Co. stellen? Das also am Ende ein sinnvolles Resultat steht und nicht solcher ...ich nenne es unwichtiger Murks, jederzeit ersetzbaren Sachschaden.



also, Lebensläufer du schwafelst hier wieder in deiner üblichen Manier und wenn man richtig über das Geschriebene nachdenkt : null Content würde meine jungen Nachkommen sagen, wenn du verstehst, was ich meine. Ach übrigens, Bundeswehrfahrzeuge haben keine Versicherungen. Für den Fall von Schäden, den sie anrichten, gibt es ein spezielles Amt des Bundes, dass diese Schäden reguliert-
Dass du hier die Frage aufwirfst ( oder ist es gar eine Empfehlung ), " wie treffe ich das System richtig empfindlich ", halte ich für eine sehr gefährliche Aussage. Für Leute die so etwas sagen, sollte sich dann wirklich der Staatsschutz interessieren, meine ich, denn dieses ist mein Staat und ich würde als Bürger es nicht zulassen, dass solche Anschläge straflos durchgeführt werden.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#40

RE: Anschlag auf Bundeswehr

in Themen vom Tage 29.07.2013 22:39
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #38
Zitat von glasi im Beitrag #37

Hallo Werner. Wie bei uns damals. Mann konnte bei uns alles beobachten wie wir uns zb auf SFOR vorbereiteten. Und Abends hätte mann unsere ganze KFZ Flotte ausradieren können. Wachmannschaften wurden nicht verstärkt. Wäre eigentlich angebracht gewesen. Lg Glasi


hallo glasi,
war bei uns auch nicht wirklich anders.@Wolle76 hatte es ja schon gesagt,willst du heutzutage auf das gelände kommst du es auch.(mehr wollte ich mit den fotos auch nicht sagen)
mich selber nervt nur dieser tenor ,den man aus manchen aussagen raushört."warum ist das nicht richtig gesichert etc pp" kennst die aussagen ja.da frage ich mich dann aber ,was die leuten sagen würden ,wenn man genau das tun würde?
- kameras an allen ecken und enden
-starkstromzäune(die es zu nva zeiten ,bei bestimmten objekten auch gab)
-hundestreife
-kurz um ,gesichert wie fort knox oder zumindest wie die festung kunduz

dann geht das geschrei wieder los."was machen die so geheimes ,das sie ihr gelände so sichern"...........
egal wie du es machst ,es ist fürn ..........

erhol dich gut glasi
MkG
HG

ps:und nein ,das hat nix damit zutun ,das die bw angeblich am freitag um 8 uhr dienstschluss macht und dann alle weg sind......damit hat wachdienst noch nie was zutun gehabt


Ich denke mal alles eine Kostenfrage. Denn Zaun denn wir hatten war doch Marke Baumarkt. Der ist kein Problem. Denn berühmten NATO Stacheldraht hatten wir auch. Er wurde um die Munitionbehälter gezogen. Immerhin. Aber sonst. Es ist ja auch jahrzente lang gutgegangen. Es waren noch andere Zeiten. Es gab keine Auslandseinsätze, und unsere Ansehen in der Bevölkerung war hoch. Heute schlägt denn Soldaten der bloße Hass entgegen.



nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 61 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1385 Gäste und 114 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558414 Beiträge.

Heute waren 114 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen