#601

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 30.10.2015 10:13
von 1941ziger | 1.002 Beiträge

@Mike59, der Beitrag #599 von Dir gibt mir Rätsel auf....was wolltest Du uns damit sagen?
Du zittierst etwas und weiter........hast Du auch eine Meinung, oder....?

Jürgen


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
nach oben springen

#602

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 30.10.2015 10:17
von 1941ziger | 1.002 Beiträge

Mike59, ist erledigt.

Aber ich möchte alle noch mal auf das Thema Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien hinweisen
Ich glaube da sind wir etwas weg davon.

Jürgen


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
der alte Grenzgänger, mucker82 und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#603

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 30.10.2015 10:40
von VNRut | 1.486 Beiträge

GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle
nach oben springen

#604

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 30.10.2015 10:43
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von VNRut im Beitrag #603
Lügt die Presse ??

http://highwaynews.de/2015/10/29/polizei...-salzlandkreis/

https://www.facebook.com/steffen.schucha...=nf&pnref=story

Wolle





Nein ,beileibe lügt doch unsere freiheitliche Presse nicht ! Das ist so wie bei den Politikern ,die auch nie lügen !

Sie vergessen nur die Wahrheit zu sagen !

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
josy95, bürger der ddr, 1941ziger, IM Kressin und VNRut haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#605

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 30.10.2015 11:47
von Gert | 12.362 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #598
Zitat von Gert im Beitrag #588

@Heckenhaus
du hast eine bemerkenswerte Signatur. Nur steht sie in solch krassem Gegensatz , die andere Meinungen vertreten. Wenn du eine Zeitung wärest würde ich sagen " Lügenpresse"

Ich glaube, du solltest mal eine Bbrille nehmen und verstehend lesen, oder mußt du aus Prinzip um dich schießen ?
Ich respektiere jede Meinung, nur persönliche Angriffe mag ich nicht. Der Ton macht die Musik,
sehr musikalisch bist du jedoch auch nicht. Siehe :

Zitat
zu deiner Klugscheißerei und Abkanzelung anderer

Da faß DU dir mal an die eigene Nase. Und denk mal drüber nach, anstatt spontan deine Weisheiten loszulassen.
Misch dich bitte nicht ein, wenn es nicht für dich bestimmt ist, und glaube weiterhin an die "Lügenpresse".

Ende meinerseits.



passt scho : Freiheit ist das Recht, Anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
der alte Grenzgänger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#606

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 31.10.2015 00:35
von StabsfeldKoenig | 2.656 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #595
Zitat von Grenzläufer im Beitrag #594
Zitat von Gert im Beitrag #589

und welche Notwendigkeit gab es z.B. für die Bombardierung von Rotterdam, Coventry, London. Als jüdischer Mensch hätte ich noch ganz andere Mittel angewandt um die Deutschen in die Schranken zu weisen, da wäre mir jedes Mittel recht gewesen. Ich las davon dass alliierte Bomber ab 1944 von Nord-Italien aus Auschwitz ereichen konnten und erreicht haben. Was haben sie bombardiert , dasTreibstoffwerk der IG Farben.Die Häftlinge sollen dafür gebetet haben, die Bomben auf das Lager abzuwerfen. Nichts geschah. Noch einfacher war es für die Russen, dem Morden ein Ende zu setzen durch Luftangriffe auf die Todeslager in Polen. Nicht eines wurde angegriffen Ich höre schon auf, befinde mich OT aber solche Bemerkungen schreien nach Erwiderung


Ich kann deine Ausführungen nicht nachvollziehen.
Für die Bombardierung von Rotterdam, Coventry und London gab es keine Notwendigkeit, sie wurde auf Anweisung des verbrecherischen Regimes
der Nationalsozialisten durchgeführt.

Die USA und Großbritannien vertraten im Kampf gegen den Nationalsozialismus Freiheit und Menschenrechte. Die Zerstörung militärisch unwichtiger Ziele wie die Bombardierung Dresdens oder auch Würzburgs im Jahre 1945, in einer Phase, wo der Krieg bereits entschieden war, hat nichts mit den Idealen zu tun, die sich diese Länder auf die Fahne geschrieben haben.

Und jetzt komm nicht mit der Begründung, aber die Nazis haben......
Ja die Nationalsozialisten haben ganz Europa in Schutt und Asche gelegt. Wir können den Alliierten dankbar sein, dass sie dieses verbrecherische Regime besiegt haben.

Und trotzdem kann man Unrecht mit Unrecht nicht aufwiegen. Die Zerstörung dieser zwei Städte, europäische Kulturstädte, war vollkommen sinnlos und ist militärisch nicht zu begründen.




Grün: Wenn ich Forschungen von Historikern glauben darf, war Dresden zeitweise eines der Ziele für den Atombombenabwurf durch die Amis. Lediglich die große Nähe des Kriegsverbündeten UdSSR und dessen Vormarsch ließ die US-Strategen von diesem Vorhaben Abstand nehmen. Es wäre zu spekulieren, wie sich in einem solchen Falle das Verhältnis und die Einstellung der deutschen Bevölkerung zur USA, zur nuklaren Bewaffnung und der Stationierung von A-Waffen in Deutschland langfristig entwickelt hätte. Entscheidend für den Kriegsverlauf der letzten Monate wäre diese Tat deshalb auch kaum mehr als das konventionelle Bombardement, meine ich.



Nach verschiedenen Quellen waren verschiedene deutsche Städte, darunter Berlin, Dresden und Mannheim/Ludwigshafen als Atombombenziel vorgesehen. Da aber die Atombomben-Entwicklung zu langsam bzw. die rote Armee zu schnell waren, blieben deutsche Städte verschont. Eine militärische Notwendigkeit für die Zerstörung japanischer Städte bestand nicht. Einerseits übte der vertragsgemäße Eintritt der UdSSR in den Krieg gegen Japan Druck aus, zu kapitulieren. Andererseits hätte die US-Marine die japanischen Hauptinseln ausschließlich durch eine Blockade in die Knie zwingen können. Eine kämpfende Besetzung Japans (2. D-Day) wäre nicht nötig gewesen, womit die Behauptung, die Atombomben hätten das Leben von mehr als 100.000 US-Soldaten gerettet, als Propaganda entlarvt ist. Der einzige Zweck der Atombomben war das Ziel, die UdSSR zu erpressen.



nach oben springen

#607

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 02.11.2015 11:25
von TOMMI | 1.992 Beiträge

Das erste Mal am Tag komme ich am Frühstückstisch mit unseren Medien in Berührung.
So auch heute morgen, das Radio an (Landeswelle Thüringen) und die Zeitung (TA) aufgeschlagen.
Das Radio brachte eine Meldung, dass in Jena ein Syrer überfallen und zusammen geschlagen wurde.
Ohne Zweifel eine Schweinerei, die bestraft werden muss.
Dann las ich in der TA von der brutalen Mißhandlung eines 4jährigen (!!!) Kindes durch Erwachsene in Suhl-Friedberg.
Noch schlimmer, also bei Kindern verstehe ich keinen Spaß!
Nur eines fiel mir auf: Ist das Opfer ein Asylsuchender oder sich aus anderen Gründen bei uns aufhaltender
Ausländer, wird die Nationalität bekanntgegeben. Bei Tätern dagegen tut man sich da schon schwerer....


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


bürger der ddr, ek40, Gert, Fritze und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#608

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 03.11.2015 01:23
von 1941ziger | 1.002 Beiträge

Das ist wohl durch den Pressekodex so gewollt oder verordnet.


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#609

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 03.11.2015 08:34
von TOMMI | 1.992 Beiträge

#1941er Ich habe den Pressekodex hier schriftlich vorliegen, davon steht meines Erachtens nichts drin, eher das Gegenteil.
Wenn es nicht so ne Menge Holz wäre, hätte ich es schon abgetippt.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


Fritze und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#610

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 03.11.2015 09:37
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von 1941ziger im Beitrag #608
Das ist wohl durch den Pressekodex so gewollt oder verordnet.



Ich würde es Staatsräson nennen ! Aber vlt. machen die Chefredakteure das auch freiwillig ?


MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#611

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 03.11.2015 10:18
von TOMMI | 1.992 Beiträge

Achwas, abtippen, hier gibt es einen Link:
http://www.presserat.de/pressekodex/pressekodex/

Übrigens, @1941er, Du scheinst da nicht ganz Unrecht zu haben. Sind aber einige Gummiparagraphen dabei.
Also, wenn es interessiert, der kann ja anklicken.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


Fritze, 1941ziger, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#612

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 03.11.2015 10:32
von DoreHolm | 7.710 Beiträge

Ist schon eine Weile her und ein User hatte auch mal die Quelle gefunden. In den 70ern hatte ich mal eine Stellungnahme eines westdeutschen Politikers zur Pressefreiheit gelesen. Darin stand sinngemäß etwa Folgendes: "Eine Zeitung darf Dinge schreiben, die nicht stimmen. Sie darf sogar Dinge schreiben, von denen sie weiß, daß sie nicht stimmen und das ist gut so". Vielleicht kennt jemand von Euch die Quelle dazu. Die DDR-Hasser unter uns mögen es mir verzeihen oder auch übelnehmen, aber ich habe damals natürlich als BPO-Chef der Firma dieses mit in meine Argumentationen einfließen lassen, wie ich mit Vorliebe selbstentlarfende Bekenntnisse westlicher Politiker, nicht nur der bundesteutschen, verwendet habe, egal woher ich diese hatte, ob aus den ostdeutschen Presseorganen oder dem Westfernsehen, von Westverwandten oder westdeutschen Zeitungen/Zeitschriften, wenn ich diese in die Hände bekam.



zuletzt bearbeitet 03.11.2015 10:33 | nach oben springen

#613

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 23.11.2015 11:48
von TOMMI | 1.992 Beiträge

Hi Leute!
Hier mal ein kleines, eher harmloses Beispiel über die Sorgfalt bei Berichterstattungen.
Eigentlich kaum der Rede wert, aber wie steht es um die Seriosität bei brisanteren Themen, wenn
man bei vergleichsweise einfachen Sachen schon versagt?
Aber hier mein Beispiel:
Am vergangenen Samstag besuchte ich das Fußballspiel Rot-Weiss-Erfurt - Hansa Rostock.
Ich saß auf der Tribüne inmitten des anderen Erfurter Anhangs. Die Rostocker bevölkerten, bedingt
durch die Baumaßnahmen, die Südkurve, eigentlich Domizil der Erfurter.
Es gab, wie so bei ziemlich allen Spielen am Wochenende eine Gedenkminute für die Opfer der Terroranschläge,
welche auch diszipliniert von allen Seiten eingehalten wurde. Soweit, so gut.
Die Rostocker schwenkten die Fahnen mit den Farben ihrer Stadt und ihrer Mannschaft: Blau-Weiß-Rot (waagerecht !).
Auf dem Nachhauseweg lief im Autoradio MDR-info. Dort wurde auch über das Spiel berichtet, unter anderem über die Gedenk-
minute. Dann der Radiosprecher: "Die Rostocker schwenkten französiche Fahnen......"
Bildungslücke, Wunschdenken oder Phantasie? In jedem Fall peinlich.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


IM Kressin und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.11.2015 11:50 | nach oben springen

#614

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 23.11.2015 12:05
von Thüringer1970 | 219 Beiträge

TOMMI und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.11.2015 12:05 | nach oben springen

#615

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 23.11.2015 12:30
von TOMMI | 1.992 Beiträge

Zitat von Thüringer1970 im Beitrag #614
Du meinst sicher das, wass da in der Bildergalerie, nach unten scrollen, zu sehen ist

Tja der MDR und seine Unwissenheit. Einfach peinlich.


Die TA also auch. Oder die haben das dem MDR nachgeplappert nach Papageienmanier.
Man sollte doch von ausgehen, dass TA-Journalisten im Stadion waren und dass die eigenen
Augen ihnen hätten sagen sollen, was das für Fahnen ist.
Wie ich schon erwähnte, ein relativ harmloses Beispiel, aber peinlich. Wie kann man da erwarten,
dass bei wichtigeren Themen besser berichtet wird? Dann wundert man sich, wenn man als
"Lügenpresse" bezeichnet wird.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#616

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 23.11.2015 12:47
von Thüringer1970 | 219 Beiträge

Eigentlich sollte man von unseren Medien doch erwarten können, das sie in der Lage sind, um zu unterscheiden, wie sieht eine französische Fahne aus und wie die der Rostocker. Glaube es waren wohl in der letzten Zeit so einige französische Fahnen in sämtlichen Medien. Um da entsprechende Vergleiche anstellen zu können. Und dann hauen die beide (MDR und TA) so ein Ding raus. Das nehmt man doch Berichte mit Niveau und weltformat.


nach oben springen

#617

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 23.11.2015 13:21
von TOMMI | 1.992 Beiträge

Wenn so ein Müll von der Blöd-Zeitung kommen würde, könnte man sagen: "Naja, die können nichts für."
Aber so. Früher musste ein angehender Journalist noch studieren. Ich weiß nicht, ob das heute noch so ist.
Wenn ja, haben die nur Klatschen und Singen. Ist nicht der einzige Fehler, was die bringen.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#618

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 23.11.2015 13:28
von Heckenhaus | 5.158 Beiträge

Auftragsschreiber kann jeder werden.

http://www.content.de/autoren


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
TOMMI und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#619

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 23.11.2015 23:26
von TOMMI | 1.992 Beiträge

Hier mal Volkes Stimme zu einer AfD-Demo in Hamburg u.a. auch zum Thema "Lügenpresse"



Wer nicht soviel Geduld hat, ein kürzerer Ausschnitt:


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


bürger der ddr, 1941ziger, Wahlhausener, IM Kressin und der 39. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#620

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 24.11.2015 00:21
von bürger der ddr | 3.642 Beiträge

Die Medien haben doch einen Maulkorb, so wie das auch bei Polizeiberichten schon gang und gebe ist. Da werden Straftaten verschwiegen weil Asylanten beteiligt sind, wenn aber in Niederdupfingen ein Autofahrer mit 1,8 Atü auf dem Kessel erwischt wird ist das zwei Minuten Sendezeit wert.

Wieviele Straftaten werden von Bürgern mit Migrationshintergrund getätigt? Da gibt es keine vernünftige Statistik, da viele ja schon einen dt. Pass haben und somit den deutschen Straftätern zugeordnet werden.

Im Moment stürzt sich die Presse auf die Terrorsituation, das lenkt so schön von der Asylpolitik ab.



IM Kressin und der 39. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 471 Gäste und 32 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558752 Beiträge.

Heute waren 32 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen