#21

RE: Waffenwechsel, oder auch nicht.

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 21.07.2013 22:00
von Bugsy | 454 Beiträge

Zitat von Schmiernippel im Beitrag #18
[Habe als Waffenuffz. mit der Makarow Schützenschnur, I. und II. Eichel geschossen hintereinander, das heißt , an der GÜSt hatte ich hintereinander in 3 halben Dienstjahren das geschafft. 29, 29 und 30 Ringe.

Habe ich zwar nie mit geschossen, wohl aber ein wenig damit hantiert. Die Makarov lag gut in der Hand, fand ich, aber sie dünkte mich für ihre Größe doch reichlich schwer.

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
nach oben springen

#22

RE: Waffenwechsel, oder auch nicht.

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 21.07.2013 22:01
von Grenzgänger (gelöscht)
avatar

Mann, grenzwolf, hätteste dir das nicht verkneifen können ?.. jetzt geht das auch hier los..

Siggi


nach oben springen

#23

RE: Waffenwechsel, oder auch nicht.

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 21.07.2013 22:03
von Hapedi | 1.875 Beiträge

kann mich nicht mehr erinnern das von uns jemand zum schießen auf dem Schießplatz war wir sind immer nur in Haselshorst rumgelaufen und haben aufgepasst das keiner abhaut



nach oben springen

#24

RE: Waffenwechsel, oder auch nicht.

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 21.07.2013 22:07
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzgänger im Beitrag #22
Mann, grenzwolf, hätteste dir das nicht verkneifen können ?.. jetzt geht das auch hier los..

Siggi


Stimmt


nach oben springen

#25

RE: Waffenwechsel, oder auch nicht.

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 21.07.2013 22:14
von Fritze (gelöscht)
avatar

"Ob krumm der Lauf ,das Pulver nass, ein rechtger Schütz trifft immer was ! "

Und wenn ein Kannonier nicht schwimmen kann ,kiegt das an der falschen Badebutz !


nach oben springen

#26

RE: Waffenwechsel, oder auch nicht.

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 21.07.2013 22:18
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Vor 1961 an der Berliner Grenze sind wir mit der ollen P 08 rumgelaufen. Hat beim Schießen auf dem Schießplatz ganz schön in der Hand geruckelt, aber wenn ich mich richtig erinnere, habe ich damit den Pappkameraden immer getroffen. Naja und die sauschwere MP 41, das Sche...ding mit der Trommel drunter, hat mich beim Treffen auch nicht enttäuscht. Habe jedenfalls den Pappkameraden immer einige Löcher in den schwarzen Leib gestanzt. Dafür hat uns das MG 34 (Wehrmacht) ganz schön durchgeschüttelt. Den Kleinsten von uns hat es nach den 4 Feuerstößen so etwa 0,5 Meter nach rückwärts verschoben.
Peter, der Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
nach oben springen

#27

RE: Waffenwechsel, oder auch nicht.

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 21.07.2013 22:22
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Zaunkönig im Beitrag #26
Vor 1961 an der Berliner Grenze sind wir mit der ollen P 08 rumgelaufen. Hat beim Schießen auf dem Schießplatz ganz schön in der Hand geruckelt, aber wenn ich mich richtig erinnere, habe ich damit den Pappkameraden immer getroffen. Naja und die sauschwere MP 41, das Sche...ding mit der Trommel drunter, hat mich beim Treffen auch nicht enttäuscht. Habe jedenfalls den Pappkameraden immer einige Löcher in den schwarzen Leib gestanzt. Dafür hat uns das MG 34 (Wehrmacht) ganz schön durchgeschüttelt. Den Kleinsten von uns hat es nach den 4 Feuerstößen so etwa 0,5 Meter nach rückwärts verschoben.
Peter, der Zaunkönig


Gab es früher viel übernommene altdeutsche Bewaffnung?
Auf so alten Bildern von der DGP laufen die doch mit dem K98 rum wenn mich nicht alles täuscht.


nach oben springen

#28

RE: Waffenwechsel, oder auch nicht.

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 21.07.2013 22:32
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Ja stimmt Grenzwolf, den ollen 98k hatten wir bei uns damals auch noch. Bloß das war nicht meine Waffe, ich war der zweilängste im Zug und bin als 2. in der Gruppe gelaufen und wir armen Schweine da vorne durften uns mit der russischen MP rumquälen.
Peter, der Zaunkönig

Als Zusatz noch, die Kalaschnikow haben wir wohl im Oktober oder November 1961 in den grünen Kisten und darin schön in Ölpapier eingewickelt geliefert bekommen.


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
zuletzt bearbeitet 21.07.2013 22:36 | nach oben springen

#29

RE: Waffenwechsel, oder auch nicht.

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 02.09.2013 21:57
von damals wars | 12.113 Beiträge

Wir mussten als Uffz.schüler auch mal mit der Mokarow, ich habe die Scheibe nicht getroffen.Werfen wäre eine gute Alternative gewesen....


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#30

RE: Waffenwechsel, oder auch nicht.

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 03.09.2013 00:39
von SCORN | 1.455 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #29
ich habe die Scheibe nicht getroffen.Werfen wäre eine gute Alternative gewesen....



da hat die Übung gefehlt!


nach oben springen

#31

RE: Waffenwechsel, oder auch nicht.

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 03.09.2013 11:55
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Als RPG-Schütze bei den KG hatte ich die Makarov. 25 Meter - Scheibe zwar getroffen, Trefferbild entsprach aber dem blanken Zufall, da war keine Konzentration der Treffer an einer Stelle zu erkennen.



nach oben springen

#32

RE: Waffenwechsel, oder auch nicht.

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 03.09.2013 12:14
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Wir schossen mit den Vorgesetzten zusammen mit der Pistole, der stellvertretende KC hatte mehrere 10, Übung macht schon den Meister.


nach oben springen

#33

RE: Waffenwechsel, oder auch nicht.

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 03.09.2013 12:56
von Winch | 171 Beiträge

da das Kurzwaffenschießen nun schon ewig ein hobby von mir ist, möchte ich einfach mal meinen senf dazugeben.
die pistole m war schon nicht so schlecht wie ihr nachgesagt wurde. sicherlich keine matchpistole aber mit einer für eine dienstpistole völlig ausreichenden eigenpräzision. entscheidend ist immer der steuermann dahinter. wenn ich heute ab und zu mal nen neuling mit auf den stand nehme treffen die auch kein scheunentor. mal von naturtalenten abgesehen. da habe ich aber waffen die für das sportliche schießen mindestens die 9 halten und muni die ich selber stopfe und die total in der präzision auf die jeweilige waffe abgestimmt ist.


Rainman2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.09.2013 12:59 | nach oben springen

#34

RE: Waffenwechsel, oder auch nicht.

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 04.09.2013 17:25
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

Hallo Winch,

das kann ich nur bestätigen. Die Makarov erforderte Übung. Der häufigste Fehler und die Erklärung für die schlechten Trefferbilder war das Verreißen der Waffe beim Abzug. Das war durch mehrere Faktoren bedingt: eine falsche Haltung der Pistole in der Hand; zu hektisches Überwindenwollen des Druckpunktes; das Erwarten des Schusses mit entsprechend zu frühem "Gegenimpuls". Da sind Sportwaffen oft leichter zu handhaben. Aber es hat schon einen Sinn, wenn eine Dienstwaffe einen härteren Druckpunkt hat. Eine gute Vor- und Trockenübung für das Pistolenschießen mit der Makarov (und nicht nur mit der) war, mit der ungeladenen aber gespannten Waffe ein Ziel anzuvisieren und den Abzug zu ziehen. Dazu wurde noch eine Münze (die 20-Pfennig-Münze war da beliebt, aber mit einem leichteren Aluchip war der Schwierigkeitsgrad höher) auf den Verschluss gleich hinter das Korn gelegt. Die Münze durfte beim Abziehen nicht herunterfallen. Diese Übung hatte mehrere Vorteile: Man musste die Waffe gerade auf das Ziel halten und unterstützte die Zielkontrolle; man durfte vor lauter Konzentration und Anspannung nicht anfangen mit der Hand zu zittern (dabei lernte man gleich, was eine gute Atemtechnik bringt); man musste mit einem ruhigen, gleichmäßigen Durchziehen den Druckpunkt überwinden. Beim Anschlagen des Bolzens gab es sowieso eine leichte Erschütterung der Waffe. Jeder zusätzliche Impuls ließ die Münze herunterfallen. Ich hab diese Übung an der Offiziershochschule recht häufig gemacht.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


Winch und Schmiernippel haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#35

RE: Waffenwechsel, oder auch nicht.

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 05.09.2013 08:55
von Winch | 171 Beiträge

jawohl, wir haben diese übung alle gemacht und ich muß gestehen ich mache sie sogar heute noch.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Schießen oder nicht und wohin hätte man gezielt?
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Harzwanderer
146 25.10.2016 16:00goto
von Fritze • Zugriffe: 6535
"Nicht alles war schlecht", ZDF-History
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Heckenhaus
74 06.02.2014 21:39goto
von ratata • Zugriffe: 3696
Warum kamen an den Westgrenzen nicht ausschließlich Berufssoldaten zum Einsatz?
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von ABV
85 22.07.2015 11:24goto
von Jobnomade • Zugriffe: 5471

Besucher
21 Mitglieder und 69 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1171 Gäste und 96 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557145 Beiträge.

Heute waren 96 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen