#21

RE: 1989 Ersatzlose Auflösung von 6 Panzerregimentern der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 15.02.2015 19:17
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Klauspeter im Beitrag #19
Zitat von glasi im Beitrag #18

Was sollten wir nach der Wende mit dem Schrott???? Wir mussten doch so wieso Abrüsten!!!!!!

Es ging wohl doch weniger um das Abrüsten, sondern eher ums Geschäfte-Machen.

Beides. Im 2+4 war festgeschrieben Truppen und sonstiges zu reduzieren.



nach oben springen

#22

RE: 1989 Ersatzlose Auflösung von 6 Panzerregimentern der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 15.02.2015 19:19
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #20
Zitat von glasi im Beitrag #18
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #16
[quote=Thunderhorse|p447749][quote=StabsfeldKoenig|p447449Z.B. die ersten Schützenpanzer an die Türkei.

Was sollten wir nach der Wende mit dem Schrott???? Wir mussten doch so wieso Abrüsten!!!!!!


Nu Schrott war es wohl eher nicht!


Es ging. Bei unserer Übernahme im Oktober 1990 waren nicht immer alle Waffensysteme einsatzfähig. Von manchen Gebäuden mag ich gar nicht reden.



nach oben springen

#23

RE: 1989 Ersatzlose Auflösung von 6 Panzerregimentern der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 15.02.2015 20:05
von Linna | 188 Beiträge

Zitat von glasi im Beitrag #22
Zitat von Pitti53 im Beitrag #20
Zitat von glasi im Beitrag #18
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #16
[quote=Thunderhorse|p447749][quote=StabsfeldKoenig|p447449Z.B. die ersten Schützenpanzer an die Türkei.

Was sollten wir nach der Wende mit dem Schrott???? Wir mussten doch so wieso Abrüsten!!!!!!


Nu Schrott war es wohl eher nicht!


Es ging. Bei unserer Übernahme im Oktober 1990 waren nicht immer alle Waffensysteme einsatzfähig. Von manchen Gebäuden mag ich gar nicht reden.


Ich glaube, dass sich daran nichts geändert hat. Wenn man aus offiziellen Medien erfahren muß in welchem desolaten Zustand sich
Ausrüstung und Unterkünfte der Bundeswehr befinden dann ist wohl in den letzten Jahrzehnten die Zeit stehengeblieben.
Gruß-Linna



damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: 1989 Ersatzlose Auflösung von 6 Panzerregimentern der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 15.02.2015 20:09
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #16
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #15
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #14
Zitat von Klauspeter im Beitrag #13
Zitat von Linna im Beitrag #11
[. Viele gepanzerte
Fahrzeuge wurden aber auch umgerüstet und an NATO-Länder geliefert (Griechenland, Türkei) z.B. den BMP.
Gruß-Linna


Stimmt sicherlich - aber da gab es die DDR schon nicht mehr ...



Es begann schon, als es die DDR zwar noch gab, diese aber nach dem 18. März 1990 unter dem De Mazaire-Regime zur Kohlonie der BRD wurde. Der "Abrüstungs"-Minister wurde zum Waffenhändler und -verschenker.


Was wurde denn in der Zeit März 1990 bis 03.10.1990 verschenkt bzw. verkauft?


Z.B. die ersten Schützenpanzer an die Türkei.



Hm, dass war wimre erst nach dem 03. Oktober 1990.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#25

RE: 1989 Ersatzlose Auflösung von 6 Panzerregimentern der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 15.02.2015 20:25
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Genau, damit gings von türkischer Seite gegen die PKK, mit SPW-60PB und NVA-Stahlhelmen.


nach oben springen

#26

RE: 1989 Ersatzlose Auflösung von 6 Panzerregimentern der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.02.2015 10:14
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Linna im Beitrag #23
Zitat von glasi im Beitrag #22
Zitat von Pitti53 im Beitrag #20
Zitat von glasi im Beitrag #18
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #16
[quote=Thunderhorse|p447749][quote=StabsfeldKoenig|p447449Z.B. die ersten Schützenpanzer an die Türkei.

Was sollten wir nach der Wende mit dem Schrott???? Wir mussten doch so wieso Abrüsten!!!!!!


Nu Schrott war es wohl eher nicht!


Es ging. Bei unserer Übernahme im Oktober 1990 waren nicht immer alle Waffensysteme einsatzfähig. Von manchen Gebäuden mag ich gar nicht reden.


Ich glaube, dass sich daran nichts geändert hat. Wenn man aus offiziellen Medien erfahren muß in welchem desolaten Zustand sich
Ausrüstung und Unterkünfte der Bundeswehr befinden dann ist wohl in den letzten Jahrzehnten die Zeit stehengeblieben.
Gruß-Linna


Ich rede nicht von heute. Ich rede vom Stand Herbst 1990. Und der war teilweise erschreckend. Wieso müsst ihr immer Vergangenheit mit der Gegenwart vermischen. Das macht nichts besser.



zuletzt bearbeitet 16.02.2015 10:36 | nach oben springen

#27

RE: 1989 Ersatzlose Auflösung von 6 Panzerregimentern der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.02.2015 10:42
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von glasi im Beitrag #26

Ich rede nicht von heute. Ich rede vom Stand Herbst 1990. Und der teilweise erschreckend. Wieso müsst ihr immer Vergangenheit mit der Gegenwart vermischen. Das macht nichts besser.


gehört zwar nicht zum Thema Auflösung von Panzerregimentern der NVA , aber man konnte erst vor kurzem wieder Militärtechnik Made in GDR in den weltweiten Nachrichten im Einsatz erkennen! Bei der Suche nach der abgestürzten Air Asia Maschine in der Javasee waren ehemalige VM- Landungsschiffe und U-Jäger zu sehen, welche immer noch in der indonesischen Marine in Fahrt sind! So schlecht kann der ganze "NVA-Schrott" also 1990 nicht gewesen sein!

SCORN


passport und glasi haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.02.2015 10:45 | nach oben springen

#28

RE: 1989 Ersatzlose Auflösung von 6 Panzerregimentern der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.02.2015 10:49
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #27
Zitat von glasi im Beitrag #26

Ich rede nicht von heute. Ich rede vom Stand Herbst 1990. Und der teilweise erschreckend. Wieso müsst ihr immer Vergangenheit mit der Gegenwart vermischen. Das macht nichts besser.


gehört zwar nicht zum Thema Auflösung von Panzerregimentern der NVA , aber man konnte erst vor kurzem wieder Militärtechnik Made in GDR in den weltweiten Nachrichten im Einsatz erkennen! Bei der Suche nach der abgestürtzten Air Asia Maschine in der Javasee waren ehemalige VM- Landungsschiffe und U-Jäger zu sehen, welche immer noch in der indonesischen Marine in Fahrt sind! So schlecht kann der ganze "NVA-Schrott" also 1990 nicht gewesen sein!

SCORN

Das sagt doch keiner. Was gut funktioniert aber nicht mehr gebraucht wurde kann man doch verkaufen. Wo ist das Problem? Was aber nicht mehr ging das kam sofort unter denn Schweißbrenner. Die NVA war zum Schluß nicht mehr 100 % einsatzfähig. Das haben mir viele Ex Offiziere in der Wendezeit bestätigt. Wenn es dich beruhigt Bw West auch nicht.



SCORN hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#29

RE: 1989 Ersatzlose Auflösung von 6 Panzerregimentern der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.02.2015 10:51
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von glasi im Beitrag #28

Das sagt doch keiner. Was gut funktioniert aber nicht mehr gebraucht wurde kann man doch verkaufen. Wo ist das Problem? Was aber nicht mehr ging das kam sofort unter denn Schweißbrenner. Die NVA war zum Schluß nicht mehr 100 % einsatzfähig. Das haben mir viele Ex Offiziere in der Wendezeit bestätigt. Wenn es dich beruhigt Bw West auch nicht.


Da sind wir einer Meinung! Keine Armee der Welt ist zu 100% auf dem modernsten Stand und auch nicht zu 100% Einsatzfähig, das geht ja auch gar nicht!

SCORN


glasi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: 1989 Ersatzlose Auflösung von 6 Panzerregimentern der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.02.2015 11:02
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von glasi im Beitrag #28
Zitat von SCORN im Beitrag #27
Zitat von glasi im Beitrag #26

Ich rede nicht von heute. Ich rede vom Stand Herbst 1990. Und der teilweise erschreckend. Wieso müsst ihr immer Vergangenheit mit der Gegenwart vermischen. Das macht nichts besser.


gehört zwar nicht zum Thema Auflösung von Panzerregimentern der NVA , aber man konnte erst vor kurzem wieder Militärtechnik Made in GDR in den weltweiten Nachrichten im Einsatz erkennen! Bei der Suche nach der abgestürtzten Air Asia Maschine in der Javasee waren ehemalige VM- Landungsschiffe und U-Jäger zu sehen, welche immer noch in der indonesischen Marine in Fahrt sind! So schlecht kann der ganze "NVA-Schrott" also 1990 nicht gewesen sein!

SCORN

Das sagt doch keiner. Was gut funktioniert aber nicht mehr gebraucht wurde kann man doch verkaufen. Wo ist das Problem? Was aber nicht mehr ging das kam sofort unter denn Schweißbrenner. Die NVA war zum Schluß nicht mehr 100 % einsatzfähig. Das haben mir viele Ex Offiziere in der Wendezeit bestätigt. Wenn es dich beruhigt Bw West auch nicht.

Der TÜV Westfalen hat uns immer wieder viele 7,5 Tonner gesperrt. Peinlich. Es war aber so.



nach oben springen

#31

RE: 1989 Ersatzlose Auflösung von 6 Panzerregimentern der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.02.2015 12:33
von Linna | 188 Beiträge

Zitat von glasi im Beitrag #26
Zitat von Linna im Beitrag #23
Zitat von glasi im Beitrag #22
Zitat von Pitti53 im Beitrag #20
Zitat von glasi im Beitrag #18
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #16
[quote=Thunderhorse|p447749][quote=StabsfeldKoenig|p447449Z.B. die ersten Schützenpanzer an die Türkei.

Was sollten wir nach der Wende mit dem Schrott???? Wir mussten doch so wieso Abrüsten!!!!!!


Nu Schrott war es wohl eher nicht!


Es ging. Bei unserer Übernahme im Oktober 1990 waren nicht immer alle Waffensysteme einsatzfähig. Von manchen Gebäuden mag ich gar nicht reden.


Ich glaube, dass sich daran nichts geändert hat. Wenn man aus offiziellen Medien erfahren muß in welchem desolaten Zustand sich
Ausrüstung und Unterkünfte der Bundeswehr befinden dann ist wohl in den letzten Jahrzehnten die Zeit stehengeblieben.
Gruß-Linna


Ich rede nicht von heute. Ich rede vom Stand Herbst 1990. Und der war teilweise erschreckend. Wieso müsst ihr immer Vergangenheit mit der Gegenwart vermischen. Das macht nichts besser.


Aber man muss doch nicht ständig die Fehler der Vergangenheit wiederholen sondern lernfähig sein sonnst wird es ja immer
schlimmer.
Gruß-Linna



nach oben springen

#32

RE: 1989 Ersatzlose Auflösung von 6 Panzerregimentern der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.02.2015 12:51
von zoll (gelöscht)
avatar

Zitat von Wossi EK 83 1 im Beitrag #1
Noch vor Beginn der Wende in der DDR, begannen Partei-, Staats- und Militärführung mit einseitigen, freiwilligen Abrüstungsschritten.

Zur Auflösung 1989/1990 vorgesehen waren folgende Truppenteile/ Standorte der NVA bzw. der Luftwaffe:

Panzerregiment 1 in Beelitz
Panzerregiment 4 in Gotha
Panzerregiment 8 in Goldberg
Panzerregiment 11 in Sondershausen
Panzerregiment 16 in Großenhain
Panzerregiment 23 in Stallberg

Jagdfliegergeschwader 7 in Drewitz

Begonnen wurde diese Abrüstungsinitiative Ende April 1989 im PR 8 " Artur Becker " Goldberg mit einem Regimentsappell und anschliessender Verladung.
Zur weiteren Verwertung ( Verschrottung, Umrüstung... ) wurden im nahen Verladebahnhof Glave die ersten 31 Panzer vom Typ T 55 A auf die Schiene verladen. Zahlreiche Korrespondenten und Bildberichterstatter, auch aus dem westlichen Ausland, waren Zeuge dieser wohl einmaligen " historischen " Aktion auf deutschem Boden.

Insgesamt war bis 1990 vorgesehen 10.000 Mann, 600 Panzer und 50 Flugzeuge außer Dienst zu stellen.

Heute gehe ich davon aus, die Panzertechnik war sicher noch gut in Schuß, denn auf der Truppenübung " Zyklus 89 " erreichte das PR die Gesamtnote "Gut ".

Ziel des ersten Abrüstungszuges war Ostritz bei Görlitz, dort erfolgten Verschrottung, Ersatzteilgewinnung und Umrüstung zu Zugmitteln für den Braunkohleabbau in der früheren DDR.

Die feierliche Auflösung des PR 8 Goldberg folgte dann schon am 26.10. 1989, genau 2 Wochen später überrollten die Geschehnisse Berlin bzw. die gesamte DDR.

Waren diese einseitigen Abrüstungsschritte ehrlicher Friedenswille der DDR oder spielten auch die leeren Kassen eine Rolle? Immerhin standen so ca. 10.000 frische Arbeitskräfte zur Verfügung, die in der Industrie dringend gebraucht wurden.

Stolzer Uffz. im PR 8 ( und heutiger Oberfeldwebel d.R. ) WOSSI

P.S. Ein Stahlkoloß T 55 A hatte ein stolzes Gewicht von ca. 36 Tonnen (= 9.111.989 Pflugschare )

Meine Frage als Wessi lautet: welchen Unterschied gibt es zwischen einem Regiment und einem Bataillon? Aus der BW kenne ich nur Panzerbataillone. Ein Btl. hatte 4 Kompanien, wobei die 1. Kp. eine Stabs- und Versorgungskp. war.
Der Friedenswille im Zeichen des kalten Krieges wurde von den leeren Kassen der Republik diktiert und nicht von der Friedensliebe der Machthaber, Stichwort "Betonköpfe".


nach oben springen

#33

RE: 1989 Ersatzlose Auflösung von 6 Panzerregimentern der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.02.2015 14:12
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von zoll im Beitrag #32

Meine Frage als Wessi lautet: welchen Unterschied gibt es zwischen einem Regiment und einem Bataillon? Aus der BW kenne ich nur Panzerbataillone. Ein Btl. hatte 4 Kompanien, wobei die 1. Kp. eine Stabs- und Versorgungskp. war.
.



In ihrer Friedensstruktur besaß die NVA zwei Panzerdivisionen (7. PD und 9. PD). Diese hatte jeweils drei Panzerregimenter (PR), mit je drei Panzerbataillonen (PB) und diese je 3 Panzerkompanien (PK). Die Mot.Schützendivisionen (gesamt 4) hatte je ein Panzerregiment mit drei Bataillonen. Während die Mot.Schützenbataillone in den Panzerregimentern erst im Kriegsfall (Struktur Soll 2) aufgestellt worden wären hatten alle Mot.Schützenregimenter der NVA ein Panzerbataillon auch schon im Soll

http://www.nva-forum.de/WikiNVA/mediawik...p/Panzertruppen


nach oben springen

#34

RE: 1989 Ersatzlose Auflösung von 6 Panzerregimentern der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 18.02.2015 11:52
von zoll (gelöscht)
avatar

Es gab wohl auch noch einen Grund warum der T-55 ausgemustert wurde, denn schon die bei der BW vorhandenen M-48 waren dem T-55 im großen und ganzen überlegen. In den 1970er Jahren folgten dann auch schon die Leopard 1 und später Leop. 2. Damit war der T-55 schrottreif. Und eine Aufrüstung auf den T-72 wäre für die sich in der Insolvenz befindlichen DDR unmöglich gewesen.

Eins möchte ich aber klarstellen. Jede Aufrüstung ist verbranntes Geld - jede Abrüstung dient dem Frieden und der Völkerverständigung. Die Idioten in der Ukraine und Russland haben das aber immer noch nicht begriffen.

Das denkt Zoll am Aschermittwoch


nach oben springen

#35

RE: 1989 Ersatzlose Auflösung von 6 Panzerregimentern der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 18.02.2015 12:00
von zoll (gelöscht)
avatar

Eine Frage an glasi habe ich noch. Zu meiner BW-Zeit (1962-1967) hat der TÜV keine Fahrzeuge der BW gem. § 29 StVZO auf verkehrsfähig überprüft. Das erledigte eine eigenen Organisation der BW.


nach oben springen

#36

RE: 1989 Ersatzlose Auflösung von 6 Panzerregimentern der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 18.02.2015 12:18
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Wer sich mit sowjetischer/russischer Panzertechnik etwas intensiver beschäftigen will, dem kann ich u.a. empfehlen

http://www.panzerregiment4.de/wordpress/?p=52

Hier einige Entwicklungsrichtungen bei den T-Panzern



Vierkrug


nach oben springen

#37

RE: 1989 Ersatzlose Auflösung von 6 Panzerregimentern der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 18.02.2015 17:32
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von zoll im Beitrag #35
Eine Frage an glasi habe ich noch. Zu meiner BW-Zeit (1962-1967) hat der TÜV keine Fahrzeuge der BW gem. § 29 StVZO auf verkehrsfähig überprüft. Das erledigte eine eigenen Organisation der BW.

Stimmt. ich nehme alles zurück. Das was du schreibst ist richtig.Es hat sich bis heute nicht geändert. Aber trotzdem wurden viele Fahrzeuge stillgelegt.Wie war es zu deiner Zeit?



nach oben springen

#38

RE: 1989 Ersatzlose Auflösung von 6 Panzerregimentern der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 18.02.2015 19:10
von zoll (gelöscht)
avatar

Zitat von glasi im Beitrag #37
Zitat von zoll im Beitrag #35
Eine Frage an glasi habe ich noch. Zu meiner BW-Zeit (1962-1967) hat der TÜV keine Fahrzeuge der BW gem. § 29 StVZO auf verkehrsfähig überprüft. Das erledigte eine eigenen Organisation der BW.

Stimmt. ich nehme alles zurück. Das was du schreibst ist richtig.Es hat sich bis heute nicht geändert. Aber trotzdem wurden viele Fahrzeuge stillgelegt.Wie war es zu deiner Zeit?

Während meiner Dienstzeit war ich über 3 Jahre als Prüfer für Rad und Kette eingesetzt. Radfahrzeuge deutscher Hersteller machten wenig Probleme, mit der Einschränkung beim Munga und Unimog. Mungas hatten viel Ärger mit dem Vorderradantrieb, Unimogs dauernd Probleme mit der Kupplung. Kettenfahrzeuge waren fast durchweg amerikanischer Fertigung, bis auf die Hotchkiss und HS 30. Hotchkiss machte auch Probleme mit der Kupplung, aber beim HS 30 war der Ofen meist schon kurz hinter dem Kasernentor aus. Wenn sie überhaupt so weit kamen. Ja, dann wären die Panzergrenadiere gleich wieder zu Stoppelhopsern geworden.
Die M 48 und M 41/M42 machten ihre Sache zufriedenstellend, M 113 war zu meiner Zeit zuverlässig. Über Leo 1 und M 109G kann ich nicht viel sagen, sie wurden gerade eingeführt.
Gruß Zoll


glasi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#39

RE: 1989 Ersatzlose Auflösung von 6 Panzerregimentern der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 20.01.2016 12:06
von VNRut | 1.486 Beiträge

[ Doku ] Was wurde aus der NVA ? Wohin mit Millionen von Waffen und Waffensystem ?

Zitat
Eine Armee tritt ab - ohne, dass ein einziger Schuss fällt. Am 3. Oktober 1990 übernimmt der damalige Bundesverteidigungsminister Gerhard Stoltenberg die Kommandogewalt über die Truppenteile einer nun aufzulösenden, aber juristisch bereits nicht mehr existierenden NVA. Eine hochmoderne, riesige und kampfstarke Armee verschwindet innerhalb der folgenden Monate, übernommen vom früheren Feind - ein in der Geschichte einzigartiger Prozess, für den es damals, vor 25 Jahren, weder einen Plan, noch klare Vorgaben gab.


https://www.youtube.com/watch?v=ZU8LqP5lFhM&feature=share

Gruß Wolle


GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle
Klauspeter hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 20.01.2016 12:07 | nach oben springen

#40

RE: 1989 Ersatzlose Auflösung von 6 Panzerregimentern der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 20.01.2016 13:34
von Gert | 12.354 Beiträge

ich habe diesen Film auch gesehen. Ich war überrascht, welches Waffenarsenal die DDR angehäuft hatte im Verhältnis zu ihrem Territorium und ihrer Bevölkerungszahl. Es ist sicher nicht übertrieben, von einem durch und durch militaristischen Staat zu sprechen. Hatte die SED Führung eine solche Angst ? und vor wem ? wenn die Auslandsspionage der Stasi so gut funktionierte, wie sie immer hier gerühmt wird, so hätte sie feststellen müssen, dass die Bundeswehr, also der von ihr so bezeichnete Feind, ein Papiertiger war, von dem gar keine Gefahr ausging. Also war eigentlich Entspannung im Osten angesagt, das Gegenteil war aber der Fall.
Am Ende ist es gut, dass diese Armee so geräuschlos verschwand.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von ABV
132 10.11.2016 21:14goto
von Hanum83 • Zugriffe: 5967
F. Streletz - Die Handlungen der militärischen Führung im Herbst 1989
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von werner
409 17.02.2015 14:40goto
von damals wars • Zugriffe: 20731
Montagsdemonstrationen 1989/1990 in der DDR
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
5 04.09.2014 17:24goto
von Freienhagener • Zugriffe: 621
Grenzerkameradschaft , Grenzertreffen , NVA-Treffen vor 1989 .
Erstellt im Forum DDR Zeiten von B208
11 20.06.2014 12:12goto
von Freienhagener • Zugriffe: 868
Angebliche Grenzöffnung am 02.11.1989- Rasdorf BRD - Buttlar DDR
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von kinski112
5 14.10.2010 18:04goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 1640
Sommer/ Herbst 1989 - Wie habt ihr ihn erlebt?
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Feliks D.
61 01.08.2010 17:25goto
von 2168 • Zugriffe: 4389
Helmut Kohl zur Wiedereröffnung des Brandenburger Tores am 22.12.1989
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Angelo
0 12.08.2009 09:24goto
von Angelo • Zugriffe: 1394
Erfahrungen eines DDR-Bürgers beim Kauf eines neuen Wartburgs (14. April 1989)
Erstellt im Forum Videos aus dem Alltag und Leben der DDR von Augenzeuge
6 27.06.2009 13:07goto
von Zermatt • Zugriffe: 1514
20 Jahre Mauerfall – „Wem gehört 1989?“
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
3 11.04.2009 12:59goto
von Zermatt • Zugriffe: 462

Besucher
15 Mitglieder und 46 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 661 Gäste und 45 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558186 Beiträge.

Heute waren 45 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen