#1

den Vorgesetzten nicht gegrüßt

in Grenztruppen der DDR 27.06.2013 17:26
von Lutze | 8.029 Beiträge

gab es sowas auch?,
egal aus welchen Gründen,
wurde man dafür bestraft?
gruß Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#2

RE: den Vorgesetzten nicht gegrüßt

in Grenztruppen der DDR 27.06.2013 17:32
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Bei uns wurde in der Grenzkompanie nicht mehr gegrüßt, außer höflich guten Morgen, meist lief man auch ohne Kopfbedeckung durchs Objekt und da hättest du ja vor Kopfdreherei Nackenstarre bekommen .


zuletzt bearbeitet 27.06.2013 17:39 | nach oben springen

#3

RE: den Vorgesetzten nicht gegrüßt

in Grenztruppen der DDR 27.06.2013 17:40
von Duck | 1.741 Beiträge

Als wir absolute Frischlinge waren ist uns das mal im GAR Eisenach passiert. In der Nähe vom KDL gab es auf dem Gelände eine Telefonzelle, natürlich ging das telefonieren nur mit Wartezeiten ab, wer warten musste setzte sich auf die in der Nähe befindlichen Mauerumrandungen.
Genau zu diesem Zeitpunkt kam gerade der "Regimenter" durch den KDL und von uns Frischlingen ist keiner aufgestanden und hat gegrüßt, wahrscheinlich hatten wir noch so eine Art "Welpenschutz" denn außer einen Anschnautzer von Ihm.."das wir bloß aufpassen sollen"..kam nix.


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


nach oben springen

#4

RE: den Vorgesetzten nicht gegrüßt

in Grenztruppen der DDR 27.06.2013 17:47
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Auf dem Stab N. GK Nord nahe Boizenburg liefen am Tag mehrere Dienstgrade siehe Major an dir (Soldat/Gefreiten) vorbei. Solltest du da recht oberflächlich die Grußerweisung vollzogen haben konnte es schonmal passieren, das du mit nem mächtigen Anranzer zurück beorderst wurdest. Somit selbes Spiel von vorn.

Regimenter/Stäbe waren sinngemäß irgendwie zu den Grenzkompanien wie Theorie zur Praxis. Deswegen schrieb ich ja öfters spaßeshalber wir waren mehr "Hobbygrenzer". Nur eben ohne die "HG" kein Grenzzaun I, kein GSZ, kein Kolonnenweg usw.

Lebensläufer


nach oben springen

#5

RE: den Vorgesetzten nicht gegrüßt

in Grenztruppen der DDR 27.06.2013 18:01
von furry | 3.562 Beiträge

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #4
Auf dem Stab N. GK Nord nahe Boizenburg liefen am Tag mehrere Dienstgrade siehe Major an dir (Soldat/Gefreiten) vorbei. Solltest du da recht oberflächlich die Grußerweisung vollzogen haben konnte es schonmal passieren, das du mit nem mächtigen Anranzer zurück beorderst wurdest. Somit selbes Spiel von vorn.
Lebensläufer


Wenn dann der Anruf kam: "Genosse, komm' se mal zurück!", dann ist man zurückgegangen, aber dahin, wo man hergekommen ist. Und dann konnte der Nichtgegrüßte noch so brüllen. Befehl war Befehl.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
Lebensläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: den Vorgesetzten nicht gegrüßt

in Grenztruppen der DDR 27.06.2013 18:05
von Hane66 (gelöscht)
avatar

Habe in Plauen im Regiment einen weiblichen Feldwebel nicht gegrüßt durfte dann den Führungspunkt reinigen.Ja das gab es die Damen machten ihren Dienst im Führungspunkt ,da kamen alle Meldung für alle GK rein und wurden an die einzelnen GK weiter geleitet.


zuletzt bearbeitet 27.06.2013 19:10 | nach oben springen

#7

RE: den Vorgesetzten nicht gegrüßt

in Grenztruppen der DDR 27.06.2013 18:16
von Krepp | 533 Beiträge

Hallo,
9.ABK Potsdam Spätsommer 79, ich als GUVD eingeteilt.
Besuch vom Battailloner in der Kompanie. Wildes Gewusel auf allen Gängen.
Der Battailloner kam in die GUVD-Stube. Ich hoch, Hacken zusammen und Meldung gemacht.
Der guckt nur dumm im Zimmer rum und geht. Das selbe im Abstand von ca. 5-10Min wieder.
Nach dem gefühltem 5 bis 6.Mal bin ich dann sitzen geblieben. OhOh, der hat mich dann
rundgemacht wie nen Tennisball. "unerzogener und schlechter Soldat" war noch harmlos.

Ansonsten im Objekt immer nen Bogen gemacht wo es ging, oder als Gruppe den Spies rumgedreht.
Heisst: wenn ein Sacki im Anmarsch war, fiel die Gruppe rein zufällig auseinander und jeder einzelne
Soldat hat dann "vorschriftsmäßig" gegrüßt. Hihi, also jeder nur 1x, und der Sacki mußte dann immer >5x

Später in der GK lief mir so am 2.Tag der KC übern Weg, ich schon den Arm gehoben
und er dann: "Sie woll'n mich wohl verar...en". Der einzige der dann Wert drauf gelegt hat war
der Hauptfeld.

Edit: Linksschreibung



Gruß aus Leipzig
I/1979-II/1979 GAR05 GAK9
II/1979-II/1980 GR6 3.GB 10.GK Zarrentin
zuletzt bearbeitet 27.06.2013 18:19 | nach oben springen

#8

RE: den Vorgesetzten nicht gegrüßt

in Grenztruppen der DDR 27.06.2013 18:24
von Lutze | 8.029 Beiträge

Zitat von Hane66 im Beitrag #6
Habe in Plauen im Regiment einen weiblichen Feldwebel nicht gegrüßt durfte dann den Führungspunkt reinigen.

eine Frau als Feldwebel nicht gegrüßt?,
war die vielleicht die Spießin gewesen?,
gab es sowas auch?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#9

RE: den Vorgesetzten nicht gegrüßt

in Grenztruppen der DDR 27.06.2013 18:33
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

....nee Offiziersmatratzen.


nach oben springen

#10

RE: den Vorgesetzten nicht gegrüßt

in Grenztruppen der DDR 27.06.2013 18:35
von Pzella 82 | 356 Beiträge

..haben wir doch bestimmt alle mal gemacht....Grenzen austesten. In der Ausbildung nen Oberleutnant nicht gegrüßt..der hat mich dann 3 x vortanzen lassen. Wenn´s schön macht. Nach der Übung hatte ich keinen Bock mehr auf Spielchen....

Beste Grüße
Pzella 82


...poor man wanna be rich, rich man wanna be king
and a king ain´t satisfied ´til he rules everything....Bruce Springsteen
nach oben springen

#11

RE: den Vorgesetzten nicht gegrüßt

in Grenztruppen der DDR 27.06.2013 18:46
von utkieker | 2.914 Beiträge

"Grüßen" ist nicht ganz korrekt, man spricht von der militärischen Ehrenbezeugung, dennoch ist "Grüßen" im allgemeinen Sprachgebrauch üblich. Es gab mehrere Formen der Ehrenbezeugung. Üblich war das Anlegen der rechten Hand an die Kopfbedeckung und galt dem Dienstgrad Höheren, dieser hatte die Ehrenbezeugung zu erwidern, sie begann drei Schritte vor dem zu Grüßenden und endete einen Schritt danach. Ohne Kopfbedeckung erfolgte die Ehrenbezeugung durch eine zackige Blickwendung. In Marschformation "grüßte" nur der Kommandierende der Einheit.
Eine weitere Form der militärischen Ehrenbezeugung war das presentieren der Waffe. In der Marschbewegung wurde dabei der Ex- Schritt angewandt und gleichzeitig die Waffe presentiert. Natürlich konnte man zurück gepfiffen werden, wenn der Gruß nicht oder nicht korrekt erfolgte. Nicht gegrüßt wurde unter der Dusche auf Toilette oder bei der Arbeitsverrichtung.
Näheres siehe in der Dienstvorschrift DV 10/ 1 (Exvorschrift) und DV 10/ 3 (innerer Dienst) aber auch Weichmolch kennt sich bestens aus!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
Lutze und jecki09 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: den Vorgesetzten nicht gegrüßt

in Grenztruppen der DDR 27.06.2013 19:19
von glasi | 2.815 Beiträge

Wir brauchten erst ab Feldwebel militärisch zu grüßen.Unteroffzier muste mann nicht war aber besser.



nach oben springen

#13

RE: den Vorgesetzten nicht gegrüßt

in Grenztruppen der DDR 27.06.2013 21:36
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Den Vorgesetzten nicht gegruesst?
Na aber hallo...Wer macht denn sowatt?

Wir waren eine kleine Truppe,(eijentlich nen Kinnerjarten),aber der Gruss reichte von Guten Morgen Chef...bis Genosse Dienstgrad...
janz danach wie man ahnen konnte "Wie wird wohl die letzte Nacht oder Abend bei Ihm verlaufen sein....
Eijentlich war dett "Warnsignal,die Schnelligkeit der frisch geputzten Stiefel oder das Quitschen der Sohlen der Stiefel auf dem Fussboden des Korridors....

Maenner eben...eine voellig eigenartige Symbiose des "Zusammenlebens auf bestimmte Zeit"....

Eines haben wir jedoch nie gemacht,den "Alten"komprometiert,Loyalitaet eben...Wie kaemen wir dazu in unser Nest zu kacken"

Kamen die Raupenschlepper,Tagesaecke,Fremde"nu auch mal mit "Grinsen" Arschbacken zusammengekniffen und durch....

Gruessli BO


zuletzt bearbeitet 27.06.2013 21:36 | nach oben springen

#14

RE: den Vorgesetzten nicht gegrüßt

in Grenztruppen der DDR 28.06.2013 09:20
von küche69 | 428 Beiträge

Also bei uns in der GK wurde nur ordentlich Guten Morgen gesagt. Nur auf Wache oder bei "Wie Befohlen zur Stelle" wurde militärisch und nach Vorschrift gegrüsst!

Grüsse von Küche69

_____________

"Wer nicht mit beiden Augen sieht, wird nie die ganze Wahrheit sehn"!



nach oben springen

#15

RE: den Vorgesetzten nicht gegrüßt

in Grenztruppen der DDR 28.06.2013 10:35
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Kennt ihr noch das Üben des Grüßens?
Bei uns hieß das grüßen nach Tempen, Tempo 1 den Arm in die Waagerechte, Tempo 2 die Hand nach oben gedreht, Tempo 3 die Hand zum Kopf.
Ei, es gibt schon bescheuerte Sachen


nach oben springen

#16

RE: den Vorgesetzten nicht gegrüßt

in Grenztruppen der DDR 28.06.2013 18:35
von S51 | 3.733 Beiträge

Auf Uffz-Schule war Grüßen gefühlt enorm wichtig. Für die Vorgesetzten aus Prinzip und für uns US, damit der Tag nicht versau... war.
In der Grenzkompanie hat man nur noch den KC gegrüßt außer es kam jemand von Bataillion bzw. Regiment in das Haus. In solchen Momenten war Vorschrift angesagt um nachher nicht unnötig Streß mit dem KC zu bekommen. Vorführen ließ er sich nicht.
Schwierig war Schierke insofern, als ja im hinteren Gebäude der Bataillionsstab residierte und dort auch die MHO ihren Laden hatte. Da hatte ich selbst als Ufw einige Male das Vergnügen, wieder zurück zu dürfen oder mir zumindest "sie können wohl nicht grüßen - woher kommen sie denn" anzuhören. Wenn man dann sagte "nuschel" Grenzkompanie", war üblicherweise wieder Frieden. Dann war das mit einem "Achso" erledigt.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 468 Gäste und 28 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557105 Beiträge.

Heute waren 28 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen