#1 Das Politbüro der SED bei Walter Ulbricht von thomas 48 31.05.2013 14:32

avatar

Wenn das Politbüro tagte wurde auch über einige Genossen gesprochen, sie wurden aus irgendwelchen Gründen versetzt, abgewählt, sind aus freien Stücken gegangen, haben Parteistrafen erhalten usw. Einige Namen waren bei Erich Honecker wieder in Amt und Würde.
1949 März Beling (Entlastung?)
Mai Quandt, Glückauf
Okt. Schäfermayer
Dez. Weinert, Erich (Untersuchung)
1950 Juli Sindermann, Abusch (Aberkennung der Parteitagsmandate)
1951 März Staake Werner (Abberufung)
Apr. Beuer, Otto
Marchwitza Hans
Aug. Kropp, Willi
Dez. Herzfelde Wieland
1952 Febr. Lohagen
Mai Walcher Jacob
1953 Jan. Koenen Wilhelm
Apr. Holz Otto
Dahlem (einige Wochen dauert die Untersuchung, er beschwerte sich immer)
Juni Rabis Georg
Barth Max
Dez. Bruschke Werner
1954 Febr. Schneiderheinze
Mai Fellenberg F.
Aug. Richter Joh.
1955 Febr. Färber A.
März Jakowski C.
Juli Steinke W.
1956 Juli Dahlem ( Rehabilitierung)..



Fortsetzung folgt

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz