#1 05-10/1987 Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg von Pfropfmesser 949 06.01.2013 18:22

hallo mitglieder dieses forums,
ich bin aufgrund einer empfehlung hier gelandet und seit 2 tagen lese ich, tag und nacht.
ich war bei den grenztruppen.
vor langer zeit ist jede erinnerug an diese zeit in der hab-ich-vergessen-schublade verschwunden.
87 unteroffiziersschule perleberg
87/89(90) grenzregiment heiligenstadt
90/95 hubschrauberlandeplatz nordhausen, irgendwann hieß es auflösungs- und rekultivierungskommando
... bis heute noch weitere standorte
finden sich kameraden aus dieser zeit?

#2 RE: 05-10/1987 Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg von utkieker 06.01.2013 18:51

Das schöne Geschlecht, welches auch sehr stark sein kann, war bei den Grenztruppen selten. Ich vermute mal, daß der Wunsch vom Fliegen bei deiner Berufswahl Pate gestanden hat. Willkommen im Forum!

Gruß Hartmut!

#3 RE: 05-10/1987 Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg von Fritze 06.01.2013 21:25

Herzlich willkommen und viel Spass beim Lesen und schreiben !

#4 RE: 05-10/1987 Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg von 94 06.01.2013 22:23

avatar

Zitat von utkieker im Beitrag #2
Ich vermute mal, daß der Wunsch vom Fliegen bei deiner Berufswahl Pate gestanden hat. Willkommen im Forum!

Also 949 und weiblich ... da würde ich eher mal Funkenmariechen vermuten, ein Reich davor nannte sich sowas auch Blitzmädel.

Dann mal tachsag und wie lief die Übernahme ab, bei der Dienststellung war doch der MAD etwas hellhöriger?

#5 RE: 05-10/1987 Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg von frank 06.01.2013 22:40

Zitat von Pfropfmesser 949 im Beitrag #1
hallo mitglieder dieses forums,
ich bin aufgrund einer empfehlung hier gelandet und seit 2 tagen lese ich, tag und nacht.
ich war bei den grenztruppen, dort war "mein zuhause". nicht wirklich! aber mit dem herzen und meinem kopf. eventuell gibt es hier jemanden, der genauso empfunden hat und mich versteht.vor langer zeit ist jede erinnerug an diese zeit in der hab-ich-vergessen-schublade verschwunden.
87 unteroffiziersschule perleberg
87/89(90) grenzregiment heiligenstadt
90/95 hubschrauberlandeplatz nordhausen, irgendwann hieß es auflösungs- und rekultivierungskommando
... bis heute noch weitere standorte




herzlich willkommen im forum !!! aber der wiederspruch (rot mark) schreit nach aufklärung ???

#6 RE: 05-10/1987 Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg von Pfropfmesser 949 07.01.2013 01:40

@all
danke für die netten begrüßungsworte.
@utkieker
pilot wäre sicher auch ein interessantes ziel gewesen, aber ich habe mich für die nachrichtentruppe entschieden.
@94
der mad war nicht das problem, als ich von der bundeswehr übernommen wurde. es gab eine menge formulare auszufüllen und 1 gespräch. das ist nun schon sehr lange her; ich kann mich nur an wenige fragen erinnern. ein paar jahre später suchten sie erneut das gespräch. ich muss regelmäßig eine sicherheitsprüfung wegen dem umgang mit sicherheitsempfindlichen unterlagen machen, daher gibts von meiner seite keine berührungsängste.
@frank
gern würde ich aufklären, nur sehe ich keinen widerspruch. wo erkennst du einen?
solltest du dich auf das "zuhause" beziehen, erkläre ich dir gern meinen bezug dazu.
mit dem wort zuhause verbinde ich u.a.: hier bin ich richtig, zusammenhalt, gemeinsam, schön, brauchen, gut aufgehoben sein.
möglicherweise ist es die gewünschte aufklärung.
eine bitte hätte ich an dich. zitiere nicht meinen gesamten text in deine antwort, die betreffende zeile sollte ausreichen. ich fühlte mich regelrecht "erschlagen"(adjektiv).

#7 Kann mir jemand helfen? von doro 05.05.2015 23:32

Hallo zusammen, ich habe mich angemeldet, weil ich auf der Suche nach Informationen bin. Es geht um meinen Bruder, der vom 03.05.1988 bis 23.08.1988 als Gefreiter in Perleberg war. Sein Name war Ronny Schneider, geb. 21.06.1968. Nach der Zeit in Perleberg ist er nach Königs Wusterhausen gekommen, wohnte in der Zeit in Bestensee in der Friedensstraße 6 B, Wohnung 10 A. Leider kann er uns darüber nichts mehr erzählen, er ist am 07.10.1989 verstorben, war zu diesem Zeitpunkt Unterfeldwebel bei den Grenztruppen. Da die Umstände seines Todes für uns als Familie bis heute nicht eindeutig geklärt sind, haben mein Bruder und ich beschlossen, vielleicht doch noch - auch nach dieser langen Zeit - an Informationen zu kommen, die uns vielleicht ein wenig Klarheit bringen. Vielleicht ist ja hier jemand, der mit ihm zusammen in Perleberg war oder in Königs Wusterhausen? Oder vielleicht mit ihm zusammen gewohnt hat? Wir wären für jede Info sehr dankbar...

#8 RE: Kann mir jemand helfen? von Rainer-Maria Rohloff 06.11.2017 18:32

Gerade gesehen, uns weibliche Propfmesser 949 ist online. Habe mal deinen Anmeldekram hervorgekramt und lese da was von damals Grenztruppe in Perleberg und heute Bundeswehr? Könntest du bitte mal was zu texten.....heute im Büro in BW oder Auslandseinsatz? Mich interessiert das mal?

Rainer-Maria

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz