Seite 2 von 2
#16 RE: Fremdenverkehr an der Grenze und die Farbe der Broschüren von Fall 80 19.02.2012 18:40

avatar

Ich habe noch zwei weitere von den Broschüren entdeckt. Die "Grüne" wurde ja schon beschrieben. Die "Rote" war bereits die 16. Auflage und stammt wie die "Grüne" aus dem Jahr 1988 (März). Die rechte Broschüre ist die "niedersächsische" Ausführung. Alle waren vom Inhalt sehr interessant und man konnte sich als Bundesbürger wichtige Informationen über den anderen Teil von Deutschland holen.

Zitat von eisenringtheo
Eine Broschüre, die in jedem Reisebüro erhältlich war, war grün und hiess:
"77 praktische Tips - für Besuche in der DDR und aus der DDR und andere Kontakte hier und dort"

Quelle: http://www.amazon.de/77-praktische-Tips-...e/dp/B002LOT266
Mit detaillierten Angaben, wie man Privatreisen organisiert, welche Bestimmungen gelten und welche Grenzübergang zu benützen sind. Da die DDR alles daran setzte, der BRD und Westberlin immer wieder zu demonstrieren, dass sie gerne die volle diplomatische Anerkennung hätte, gab es für BRD Bürger ein wesentlich komplizierteres Verfahren als für Bürger anderer Staaten. WIMRE bruachten BRD Bürger für private Besuche bis zur Wende eine förmliche Einladung von DDR Bürgern, um einen Berechtigungsschein für die Einreise zu erhalten. Die brauchte ich als Schweizer nicht.
Theo

#17 RE: Fremdenverkehr an der Grenze und die Farbe der Broschüren von zweedi04 07.08.2012 09:23

avatar

Habe auch noch was gefunden von 1986.


Gruß zweedi04

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz