#1 Vorstellung Kimble von Kimble 13.08.2011 01:28

avatar

Lese schon seit einigen Jahren hier mit.
Jedes Jahr wenn der 13. August naht, werde ich an meine eigene Vergangenheit erinnert.
1985 war der 13.8. der letzte Tag in Freiheit.
Am nächsten Tag wurde ich, noch mitten in der Vorbereitungsphase zum Verlassen der DDR verhaftet.
Hört sich zunächst dramatisch an, das war es natürlich auch.

Mit der Verhaftung ist meine geplante Flucht zunächst erst einmal beendet.
Die Sache nimmt schon sehr bald einen völlig unerwarteten Verlauf.

Seit einiger Zeit bin ich dabei, meine Geschichte aufzuschreiben.
Ich hoffe einige hier im Forum können mir dabei helfen.
Zaunkönig zum Beispiel könnte ich mir vorstellen.

Wie auch immer, ich werde zu gegebener Zeit berichten.

D

#2 RE: Vorstellung Kimble von ulle45 16.08.2011 16:58

willkommen jörg. habe zu deiner zeit auch gedient.5.84-10.85.bin gespannt auf deine erlebnisse . gruß ulle

#3 RE: Vorstellung Kimble von eisenringtheo 16.08.2011 17:15

avatar

Hat der gewählte Username etwas mit diesem Dr. Kimble zu tun?

Theo

#4 RE: Vorstellung Kimble von 94 16.08.2011 17:42

avatar

Mir fällt da eher der dicke Schmitz ein *grins*


Quelle: http://www.kimble.org

Na, egal. Ich vermute mal der 'völlig unerwarteten Verlauf' war KEIN Freikauf?

#5 RE: Vorstellung Kimble von GZB1 16.08.2011 18:05

avatar

Wimre, war Dr. Kimble 120 Folgen lang auf der Flucht.

Willkommen hier @Kimble und lass uns an deiner Geschichte, so du willst, teilhaben.

#6 RE: Vorstellung Kimble von Kimble 16.08.2011 19:06

avatar

Theo liegt genau richtig.


Es reicht aber nicht für 120 Folgen.
Freigekauft? Nein auch nicht.

Es ist nicht so ganz einfach, die Geschichte in 2 Sätzen zu erzählen.
Ich bin da schon bei fast 100 Seiten angelangt.
Ich werde mal sehen, ob ich davon eine Mini- Version bis 20:00 Uhr online bekomme.
Meine Frau wartet mit dem Essen.

Bis dann.

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz