Seite 2 von 11
#16 RE: "Wir waren doch keine schießwütigen Killer" von Feliks D. 29.01.2010 20:05

Oh sehs grad 04.12.2008..... wer hat den das wieder ausgebuddelt?

#17 RE: "Wir waren doch keine schießwütigen Killer" von Mike59 29.01.2010 20:08

avatar

Zitat von Feliks D.
Oh sehs grad 04.12.2008..... wer hat den das wieder ausgebuddelt?



---------------
sei nicht Eitel


setzt die Brille auf

Mike59

#18 RE: "Wir waren doch keine schießwütigen Killer" von bruno 29.01.2010 20:10

@rainman
Mich würde eigentlich mal interessieren, wie viele Grenzer hier im Forum wirklich mal mit der Kalaschnikow im Anschlag während des Grenzdienstes dagelegen haben.

ich bin in den ersten jahren nach der wende oft gefragt wurden,
wie oft ich im grenzdienst geschossen hätte.
irgendwann ging mir diese frage aber sowas auf den sack,
meine antwort war dann(ACHTUNG SATIRE!!!), um mich bei laune zu halten
hamse für mich alle 2 wochen einen ausgehungerten politischen
im grenzgebiet angepflockt.

#19 RE: "Wir waren doch keine schießwütigen Killer" von Mike59 29.01.2010 20:16

avatar

Zitat von bruno
@rainman
Mich würde eigentlich mal interessieren, wie viele Grenzer hier im Forum wirklich mal mit der Kalaschnikow im Anschlag während des Grenzdienstes dagelegen haben.

ich bin in den ersten jahren nach der wende oft gefragt wurden,
wie oft ich im grenzdienst geschossen hätte.
irgendwann ging mir diese frage aber sowas auf den sack,
meine antwort war dann(ACHTUNG SATIRE!!!), um mich bei laune zu halten
hamse für mich alle 2 wochen einen ausgehungerten politischen
im grenzgebiet angepflockt.


------------------------------------
Das haut mich um, für dich war der.

Mike59

#20 RE: "Wir waren doch keine schießwütigen Killer" von Friedensfahrt 29.01.2010 20:54

Hallo Mike59
Also zu meiner Zeit 01.1989-bis ca 12.1989 kenne ich keinen der Grenzbereich schierke sowie auf dem Brocken mit der Kaschy im Anschlage
seinen Dienst verrichtet hat auser zum Putzen wegen Urlaub!!!!!!!

#21 RE: "Wir waren doch keine schießwütigen Killer" von Mike59 29.01.2010 21:03

avatar

Zitat von Friedensfahrt
Hallo Mike59
Also zu meiner Zeit 01.1989-bis ca 12.1989 kenne ich keinen der Grenzbereich schierke sowie auf dem Brocken mit der Kaschy im Anschlage
seinen Dienst verrichtet hat auser zum Putzen wegen Urlaub!!!!!!!


--------------------
Ist OK, die Frage kam nicht von mir - war vom Regenmacher - ich kenne auch Keinen der mit der Mpi im Anschlag seinen Dienst versehen hat. Ist egal ließt sich in der Presse gut.
Dafür kenne ich Posten die mit mir im Dienst waren, die haben sich vor den Hubschraubern versteckt. Die haben sich auf dem BT auf den Fußboden gesetzt und ihren Platz auf dem Sitz erst nach Abflug wieder eingenommen.
Naja wir waren eben echte Elitesoldaten.

Mike59

#22 RE: "Wir waren doch keine schießwütigen Killer" von S51 29.01.2010 22:11

avatar

Im Frühsommer 1983 oder 1984 (so ganz sicher bin ich mir beim Datum nicht) hat es ein sowjetischer Deserteur mit Waffe bis in die Sperrzone zwischen Elend und Sorge geschafft. Hat einen Pkw samt Fahrer als Geisel genommen (ohne zu schießen), sich dorthin fahren lassen und ist dann allein weiter. Bei uns liefen in der Zeit Gerüchte ein wie "Bus mit Kindern als Geisel genommen" und ähnliche Sachen.
Na, jedenfalls ist er dann weiter, während bei uns alles rund lief und inkl. III. GB die Absperrungen aufgebaut wurden. In einem Waldstück zwischen Elend und Sorge sind sie zum ersten Mal aneinander gekommen. Er hat einige Schüsse abgegeben aber niemanden getroffen. Von uns hat niemand geschossen, weil keiner was gesehen hat.
Nun wurde alles abgeriegelt aber nicht mehr vorgerückt bis die Freunde mit ihren Leuten gekommen sind. Die haben dann Suchstreifen gebildet mit GAK an den Rändern zur Einweisung. Bereits die erste Schützenlinie hatte Kontakt. Danach hatte er noch 47 Schuß bei sich, die er aber nicht mehr brauchte.
Ich war bei der Abriegelung dabei und hatte bei dieser Gelegenheit tatsächlich die Kaschi im Anschlag und einsatzbereit. Gebraucht habe ich sie nicht. Mein Suchstreifen wäre erst der Zweite gewesen.
Außer dem Deserteur ist, soweit mir bekannt, niemandem was passiert. Allerdings haben wir nicht erfahren, wie es bei den Freunden aussah, denn er hat insgesamt zwei- oder dreimal mit Feuerstößen gegengehalten.
Das war der einzige Fall, wo ich meine Kaschi außerhalb des Schießstandes feuerbereit und im Anschlag hatte.

#23 RE: "Wir waren doch keine schießwütigen Killer" von werraglück 29.01.2010 22:48

Dafür kenne ich Posten die mit mir im Dienst waren, die haben sich vor den Hubschraubern versteckt. Die haben sich auf dem BT auf den Fußboden gesetzt und ihren Platz auf dem Sitz erst nach Abflug wieder eingenommen.

.....Michael,ich war es definitiv nicht, ich hab mich immer auf Luftfahrzeuge gefreut während meines Dienstes! Am besten, es kam ne AH vorbei, schön anzusehen.
Dafür hab ich da noch ne Erinnerung, was den sogenannten Anschlag betrifft, sag ich hier aber lieber nicht...


MfG

#24 RE: "Wir waren doch keine schießwütigen Killer" von Mike59 29.01.2010 23:03

avatar

Zitat von werraglück

Dafür kenne ich Posten die mit mir im Dienst waren, die haben sich vor den Hubschraubern versteckt. Die haben sich auf dem BT auf den Fußboden gesetzt und ihren Platz auf dem Sitz erst nach Abflug wieder eingenommen.

.....Michael,ich war es definitiv nicht, ich hab mich immer auf Luftfahrzeuge gefreut während meines Dienstes! Am besten, es kam ne AH vorbei, schön anzusehen.
Dafür hab ich da noch ne Erinnerung, was den sogenannten Anschlag betrifft, sag ich hier aber lieber nicht...


MfG


-------------------
Thomas - faszination Hubschrauber - kannst du mir mal Erklären aus welchem Grund wir die Westfahrzeuge (Luft/Boden) cooler fanden wie unsere eigenen?

Michael

#25 RE: "Wir waren doch keine schießwütigen Killer" von werraglück 29.01.2010 23:17

...naja, du bist nicht ran gekommen, wenn auch oft zum anfassen nah und doch so weit entfernt, oder?

Ich mein, die Mi 24 hab ich als Pubertierender schon mal gestreichelt am 1.März, die hält schon allein von der Größe sehr gut mit, aber mal ne AH mal anfassen, gerade ich als Freak, den alles was fliegt interessiert!
Vielleicht ist es so oder so ähnlich...

Thomas

#26 RE: "Wir waren doch keine schießwütigen Killer" von Mike59 29.01.2010 23:26

avatar

Du bist nicht rangekommen -
ja das wird es wohl gewesen sein. Das erinnert mich immer an die Augsburger Puppenkiste - Jim Knopf und der Scheinriese.

Von ferne betrachtet überwältigend und groß - und von nahem einfach nur wie alles andere auch. Ein Mensch wie du und ich.

Mike59

#27 RE: "Wir waren doch keine schießwütigen Killer" von Rostocker 29.01.2010 23:45

avatar

Ok,hatte die Waffe öfters mal entsichert,wenn ich mal einen Hund der sich von der Trasse losgerissen hatte wieder angebunden habe.Oder wenn man bei Nacht und Nebel Geräusche hörte.Aber das ich die Waffe jemals im Anschlag hatte im Grenzdienst daran kann ich mich nicht erinnern.Ok,hatte mal einen Posten der hat sie durchgezogen.Hab das garnicht mitbekommen,das Ergebnis kam promt bei der Waffenkontrolle nach den Dienst auf den Hof.Er entnahm das Magazin und drückte ab.Statt er noch mal durchgezogen hätte,nachdem er das Magazin entnommen hat.Wäre die Mumpel rausgeschmissen worden.Auf jeden Fall musste ich einen Bericht darüber als Postenführer schreiben,das war grausam den KC das zu erklären-
Aber im Anschlag habe ich meine Waffe nur gehabt--wenn es zum Schulschießen ging.
Und ich möchte sage,wer so ein Gerät in der Hand hält.Der weiß was diese Waffe bewirken kann und die Kameraden die sie eingesetzt haben.Denen ist sicher nicht heute leicht ums Herz.Denn hinterher kommen die Fragen.Warum und weshalb hab ich das getan und für wem?Mal so gesagt.man kann sich nicht hinein versetzen in so eine Lage.Aber es läst sich hinterher,leicht ein Urteil zu bilden.

#28 RE: "Wir waren doch keine schießwütigen Killer" von werraglück 29.01.2010 23:51

Michael genau so ist es. Jetzt ist irgend wie alles so normal.....ich wollte auch immer mal den A 380 aus der Nähe betrachten, das tat ich dann auch auf der ILA 2006...und dann fand ich den nicht mal so überwältigend.
Die 747 hat für mich doch was spezielleres! Ist aber jetzt alles OFF Topic, sorry!

#29 RE: "Wir waren doch keine schießwütigen Killer" von Theo85/2 29.01.2010 23:55

avatar

Zitat von glasi
hallo. ich glaube euch allen das ihr keine schießwütigen grenzer wart. nur hatte mann vor der wende denn eindruck. boahh! was für a..............! soory! so war es in denn 80. in wahrta wurde mann gefiltzt und angemufft und an der grünen grenze wenn mann freundlich gewunken oder gegrüßt gab es keine antwort. ich wußte ja nicht das das bestraft worden wäre. und ich dachte immer das nur die hardliner an der grenze waren. das das viele jungs waren die vom anderen ende der ddr kammen und lieber bei frau und kinder wären wußte ich nicht. und das wußten viele nicht in der brd. und so wird ein feindbild aufgebaut. die medien geben dann denn rest dazu. nach der grenzöffnung zerviel das alles. und auch der mann vom mfs der am güst stand konnte lächeln. ich denke mal niemanden ist es leicht gefallen so kalt an der grenze zusein. aber befehl ist befehl. gott sei dank hat das ein ende und ich sehe alles mit anderen augen.lg glasi

#30 RE: "Wir waren doch keine schießwütigen Killer" von Theo85/2 29.01.2010 23:56

avatar

Zitat von Theo85/2

Zitat von glasi
hallo. ich glaube euch allen das ihr keine schießwütigen grenzer wart. nur hatte mann vor der wende denn eindruck. boahh! was für a..............! soory! so war es in denn 80. in wahrta wurde mann gefiltzt und angemufft und an der grünen grenze wenn mann freundlich gewunken oder gegrüßt gab es keine antwort. ich wußte ja nicht das das bestraft worden wäre. und ich dachte immer das nur die hardliner an der grenze waren. das das viele jungs waren die vom anderen ende der ddr kammen und lieber bei frau und kinder wären wußte ich nicht. und das wußten viele nicht in der brd. und so wird ein feindbild aufgebaut. die medien geben dann denn rest dazu. nach der grenzöffnung zerviel das alles. und auch der mann vom mfs der am güst stand konnte lächeln. ich denke mal niemanden ist es leicht gefallen so kalt an der grenze zusein. aber befehl ist befehl. gott sei dank hat das ein ende und ich sehe alles mit anderen augen.lg glasi





Danke für diese Worte
Theo

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz