Seite 5 von 5
#61 RE: Bedeutung des Trabants von ✝1941ziger 18.02.2017 23:19

avatar

Ja wenn die Teile da waren schon.......aber auch nicht in jeder Werkstatt. Ich hatte einen Citroen Pallas, da war die Hochdruckleitung zur Hinterachse defekt
da hat er in Dresden 7 Wochen gestanden.

#62 RE: Bedeutung des Trabants von Greso 18.02.2017 23:29

avatar

Wenn du so ein Fahrzeug" Citroen Pallas,"zu DDR Zeiten hattest ,warst du etwas besonderes und konntest auch auf Ersatzteile warten.

#63 RE: Bedeutung des Trabants von bürger der ddr 18.02.2017 23:37

Ich hatte Trabant von 1976 bis 1985, aber richtig glücklich war ich mit den Kärnern nicht....
Bin 185 cm groß und lange Beine, der Sitz war ständig in der letzten Raste, im Sommer kein Lüfter, entweder Zugluft durch offene Scheiben oder sauna, im Winter wurde die Warmluft nur durch fahrtwind über den Krümmer und durch den mantel vom Vorschalldämpfer bewegt und dann die "überirdischen" 26 PS, ein Traum oder Alptraum?

Richtig zufrieden war ich mit meinem 353, gebraucht gekauft Bj 1969 mit Trommelbremse, ein Jahr später neu aufgebaut, 2 Jahre später Umbau auf "353 W" (Scheibenbremse) und 1100 ccm Motor, danach war ich wunschlos glücklich, war mit dem "Geschoß" in Südfrankreich und erst 1993 bin ich auf VW umgestiegen.

#64 RE: Bedeutung des Trabants von Greso 19.02.2017 00:25

avatar

Das sage ich immer,der Trabant war nur ein Scheisshaufen und sonst nichts.Ich habe 4 Jahre Trabant und Lada repariert ,als Schlosser in einer KFZ Werkstatt. Ich selber hatte auch einen Trabant 1973 neu.Danach einen 1300 er Lada. .Der Unterschied war riesig .Ich habe auf Moped SR1,SR2 und Jawa,gelernt.PKW war P70 und EMW,Lkw S400,G5 H6 W50 und Busse wie Ikarus und Fleischer.Danach bis zur Wende als Kundendienstschlosser und Abgasbeauftragter im KIW Halle_Dessau. Zum Trabant bei Unfällen und Notbremsungen,war geringe Überlebenschance möglich.Aber in der Heutigen Zeit ist es ja Kult.Man hat eben alles und besinnt sich auf die Dinge ,die man zu DDR Zeiten liebte oder nicht hatte. Greso

#65 RE: Bedeutung des Trabants von berlin3321 19.02.2017 06:01

avatar

Morjen.....

Crashtechnisch war der Trabant wohl auf der Höhe von Lloyd Alexander und Co, eben Entwicklungsstand um 1960.

Ansonsten, außer dem Motor gab´s da nicht so riesen Unterschiede. Der Trabant war geringfügig größer, aber das war es dann schon.

MfG Berlin

#66 RE: Bedeutung des Trabants von KARNAK 19.02.2017 06:19

avatar

Zitat

Ich denke mal um einen Citroen sein Eigenen zu nennen musste man vordergründig"Besonders sein" in dem man genügend Kohle auf dem Konto hatte. Dazu war es viel nützlicher im richtigen Job zu arbeiten, staatsnah, vielleicht noch bei der Stasi war dafür eher kontraproduktiv.

#67 RE: Bedeutung des Trabants von ✝1941ziger 19.02.2017 12:06

avatar

Zitat von Greso im Beitrag #62
Wenn du so ein Fahrzeug" Citroen Pallas,"zu DDR Zeiten hattest ,warst du etwas besonderes und konntest auch auf Ersatzteile warten.

Mein lieber ich war nichts besonderes, nur ein bißchen Autoverrückt.
Aber ich habe immer gearbeitet, auch an Tagen wie Himmelfahrt wo andere zum Saufen gingen.
Drei Schichten sowieso, 20 Jahre im Nebenberuf als Fahrlehrer und Wohnwagen gebaut an Wochenenden.....
da bleibt schon was hängen.
Hinter dem Haus hatte ich noch zwei große Gurkenzelte.........damit Berlin die ersten grünen Gurken vom Jahr bekam.
Den Pallas kaufte ich übrigens von einem der bei der Hochseefischerei arbeitete, er bekam einen neuen Golf........die waren
etwas besonderes........zu mindest in ihren Möglichkeiten.

Übrigens: ich habe meine Autos immer selber gemacht, nur der Pallas war etwas anders........habe ihn aber nach einem Jahr verkauft.

#68 RE: Bedeutung des Trabants von berlin3321 19.02.2017 12:18

avatar

Gestern auf ZDF Info:

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo...-mobil-102.html

MfG Berlin

#69 RE: Bedeutung des Trabants von ✝1941ziger 19.02.2017 12:18

avatar

Zitat von KARNAK im Beitrag #66

Zitat

Ich denke mal um einen Citroen sein Eigenen zu nennen musste man vordergründig"Besonders sein" in dem man genügend Kohle auf dem Konto hatte. Dazu war es viel nützlicher im richtigen Job zu arbeiten, staatsnah, vielleicht noch bei der Stasi war dafür eher kontraproduktiv.

Das unterstrichene lassen wir mal außenvor .........
Kohle in der DDR zu verdienen war doch kein Problem. Wenn man etwas konnte und eine gute Arbeit hatte , zb. Im Druckmaschinenbau, war der Verdienst ordentlich.
Für alles was man dazu verdiente fielen , nicht wie jetzt, keine Steuern an.
Meine Gurkenzelte brachten allein 20.000 M im Jahr, der Preis wurde schon im Vorjahr festgeschrieben.
Jedes Jahr ein Wohnwagen, den man aber für ein Jahr selber nutzen mußte, brachte auch einen gute Erlös..........
Wenn du dich bewegt hast, bist du dein Geld in der DDR nicht los geworden.......gab ja sonst nichts........Urlaubsmöglichkeiten waren auch begrenzt,
zu mindest für mich.
@GRESO, werte mich also bitte nicht nach meinem Autofimmel

#70 RE: Bedeutung des Trabants von 94 21.02.2017 14:29

avatar

Zitat von KARNAK im Beitrag #66
Ich denke mal um einen Citroen sein Eigenen zu nennen musste man vordergründig"Besonders sein" in dem man genügend Kohle auf dem Konto hatte.
Tanzlehrer Graf auf der Leisnigner Straße in Pieschen hatte auch einen BX, weiß aber nicht ob in der Ausstattungsvariante Pallas. Dagegen der OF Weidling fuhr Volvo in dreckigweiß (beige), genau wie der Schlüssel-Felgner in blau ...


Quelle: felgner.de/geschichte.html


P.S. Da fällt mir noch 'ne Frage ein, was fuhr der 1. Sekr. der BPL als Dienstwagen mit privater Nutzung?

#71 RE: Bedeutung des Trabants von ✝1941ziger 21.02.2017 15:29

avatar

Ich meine bei uns hatte der Vogel einen Wolga, aber mit Fahrer.........er war nicht mal Montags früh nüchtern.

#72 RE: Bedeutung des Trabants von 94 21.02.2017 20:49

avatar

Im Spiegel 40/89, S.27 gefunden:
Der Funktionär mit dem Dienst-Citroen fährt privat einen russischen Lada und ist stolz darauf, seine "Autofahrer-Karriere" mit einem Trabi begonnen zu haben.

Upps, mit der Privatnutzung lag ich wohl etwas daneben, hmm. Aber mit dem Trabbi auf dem Modrow das Fahren begann sin'mer ja wieder beim Thema, odär? Na egal, wenn meinste mit 'der Vogel', welcher Bezirk soll das wann gewesen sein? Auf die Schnelle [1] konnte ich nix finden. Oder ... achso, ja iss klar. Auch eine gefährdete Art ... de.wikipedia.org/wiki/Sekretär_(Vogel)

[1] Niemann, Mario: Die Sekretäre der SED-Bezirksleitungen 1952-1989. Paderborn 2007

#73 RE: Bedeutung des Trabants von ✝1941ziger 21.02.2017 23:01

avatar

Fragtest du nicht nach BPL...Betriebsparteileitung? Dieser 1. hieß natürlich irgendwie anders....aber für mich war es ein VOGEL.

Jetzt beim Antworten kam mir der Gedanke......BPL BezirksParteiLeitung hast du gemeint.......das muss ein anderer beantworten.

Ich kannte nur den A....... aus unserer Firma und das reichte.

#74 RE: Bedeutung des Trabants von Hackel39 12.02.2018 16:39

avatar

Die Humorschaffenden der DEFA hatten das Vehikel auch gern mal ausgeschlachtet....
https://youtu.be/Vx4XGdTBibA
"Fast wie 'ne Jungfer, man kommt schwer rein..."
Was fűr ein Gaudi schon am Anfang dieses Klamauks. So recht erinnern kann ich mich ehrlich gesagt aber nicht daran, den Schwank frùher mal gesehen zu haben.
Vielleicht hãtte man nicht mal drūber gelacht.

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz