Seite 1 von 29
#1 Renten in Deutschland von Hohenstücken7072 30.01.2020 18:21

avatar

Gelöscht

#2 RE: Renten in Deutschland von Hanum83 30.01.2020 19:44

avatar

Ich würde meinen sie sind generell etwas mager, jedenfalls für die Masse der Rentner.

#3 RE: Renten in Deutschland von Klauspeter 30.01.2020 19:49

avatar

Alle sollten in den gleichen "Rententopf einzahlen und alle sollten aus diesem Topf ihre Altersbezüge erhalten.
Was in Österreich geht, sollte auch in Deutschland möglich sein.

In der NVA gab es eine interessante Redewendung: "Geht nicht, gibt es nicht!"

#4 RE: Renten in Deutschland von schuri 30.01.2020 20:02

avatar

Nach 45 Jahren im Berufsleben
3 Jahre Vorruhestand
Betriebsrente
Eigenes Haus keine Schulden
Mir geht's sehr Gut

#5 RE: Renten in Deutschland von der 39. 30.01.2020 20:06

avatar

Und was soll der bekommen, der nie einzahlt, aus welchem Grunde auch immer? Und was ist mit den Pensionären? Sind die etwas Besseres, nur weil sie staatsnah gearbeitet haben?
Viel in unserem Staat wäre besser gelöst, wenn den Beamten so manches nicht sch...egal wäre, weil es sie nicht betrifft. Da gabs doch mal die Losung: "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit" und schon ist auch die Basis da für eine gerechte Rente. Und wer nicht arbeiten wollte oder konnte, soll nicht verhungern, er darf aber niemals dem gleichgestellt werden in der Rentenhöhe, der sein Leben lang mehr oder weniger fleißig gearbeitet hat. Ich weiß, riecht nach Sozialismus, aber es ist meine Auffassung, bestärkt durch das, was ich so alltäglich in der Kaufhalle und anderenorts so sehe und bei wem des Geld locker sitzt.( Die Vermögenden sind hier nicht gemeint, obwohl auch sie einen Beitrag für die Rente der ehemals arbeitenden leisten könnten.

#6 RE: Renten in Deutschland von Hohenstücken7072 30.01.2020 20:21

avatar

Danke @Hanum83!

Ich hatte das Thema eröffnet um ein paar Schlagzeilen zu präsentieren, die mir heute aber auch so was aufs Gemüt gingen.

Habe dann aber später festgestellt, dass veröffentlichte und die ich als Beleg anführende Fakten gar nicht konkret betreffend des Thema trennbar waren.

Aber vielleicht wird ja trotzdem noch ein richtiges Thema draus, dann Dank Deiner Hilfe!

Hier als Anlage trotzdem mal die Sachen, die ich meinte:

#7 RE: Renten in Deutschland von Hohenstücken7072 30.01.2020 20:32

avatar

Zitat von schuri im Beitrag #4
Nach 45 Jahren im Berufsleben
3 Jahre Vorruhestand
Betriebsrente
Eigenes Haus keine Schulden
Mir geht's sehr Gut
...mein Haus - mein Auto - mein Boot...typische deutsche Biographie!

#8 RE: Renten in Deutschland von Lutze 30.01.2020 21:12

avatar

Zitat von Hohenstücken7072 im Beitrag #7
Zitat von schuri im Beitrag #4
Nach 45 Jahren im Berufsleben
3 Jahre Vorruhestand
Betriebsrente
Eigenes Haus keine Schulden
Mir geht's sehr Gut
...mein Haus - mein Auto - mein Boot...typische deutsche Biographie!


Nach 45 Arbeitsjahren verdient
Lutze

#9 RE: Renten in Deutschland von schuri 30.01.2020 21:20

avatar

...mein Haus - mein Auto - mein Boot...typische deutsche Biographie

Hohenstücken7072 ich bin im richtigen System Aufgewachsen
immer in die Richtige Rentenkasse eingezahlt

#10 RE: Renten in Deutschland von Hohenstücken7072 30.01.2020 21:30

avatar

Zitat von schuri im Beitrag #9
...mein Haus - mein Auto - mein Boot...typische deutsche Biographie

Hohenstücken7072 ich bin im richtigen System Aufgewachsen
immer in die Richtige Rentenkasse eingezahlt
Genau deswegen habe ich Dir geantwortet.

#11 RE: Renten in Deutschland von Fall 80 30.01.2020 21:45

avatar

Das kann ja zum Glück jeder selber entscheiden ob er sein Einkommen restlos verlebt oder für das Alter spart. Das ist ähnlich wie beim Schmieden des eigenen Glückes.

Der eine möchte die Welt kennen lernen, ein anderer Wohneigentum haben, ein dritter legt Wert auf seinen Lebensstil (Auto, Kleidung, Essen, Trinken, Genussmittel) .

Oftmals hört man die Meinung "Ich will jetzt leben, wenn ich alt bin gibt es eh keine Rente mehr".

Es gibt Leute, da bleibt am Monatsende nichts übrig zum sparen. Das kann vielfältige Ursachen haben. Alleinstehende, chronisch Kranke, Behinderte oder eben auch Leute die kräftig die Automaten (Spielautomaten oder Zigarettenautomaten) füttern oder gern den Durst der nächsten Woche heute schon löschen.

Ja man kann in den Tag leben oder man kann fürs Alter vorsorgen. Jeder wie er mag, man sollte die anderen aber nicht beneiden.

Uli

#12 RE: Renten in Deutschland von Hohenstücken7072 30.01.2020 22:37

avatar

Zitat von Fall 80 im Beitrag #11
...Jeder wie er mag, man sollte die anderen aber nicht beneiden...



Deine Argumente sind absolut korrekt, jedoch nur bei einer gewissen Kontinuität bestimmter Grundlagen möglich, die allerdings schuri selbst zugegebenerweise immer hatte. Viele viele Menschen besonders im Osten hatten diese Möglichkeit trotz gleichem Willen jedoch nicht. Neu dürfte Dir dies jedoch nicht sein.

In diesem Zusammenhang dann den Begriff des Neides einzuführen hätte ich ausgerechnet von Dir nicht erwartet, Uli.

#13 RE: Renten in Deutschland von Ehli 30.01.2020 23:08

avatar

Eigentlich wollte ich hier dazu nichts schreiben.
Bis zur Übernahme der Firma 1990, habe ich gut verdient,ebenso meine Frau.
Ich wollte man nicht mehr haben,wechsel in eine Billiglohnfirma bis zum Renteneintritt.Ich wollte dem Staat nicht auf der Tasche liegen.
!2-15 Std. Stunden normal.
Meine Frau,wurde in Nossen,Bereichleiterin bei Rewe,bis sie gemobt wurde,nicht schlecht verdient.
Ab diesen Zeitpunkt,arbeitssuchend,Absturz bis zu Hartz 4.
Will jetzt nicht hier erklären,wie es ist ,wie es ist wenn du unten angekommen bist.
Meine Rente und der Verdienst reichen uns.
Wir leben nach unseren Einkommen.
Ich bin nicht neidisch,wenn hier User,ein Haus,eine Jacht usw. haben.
Was kann ich dafür,in einen anderen Deutschland gelebt zu haben und dafür werde ich heute bestraft.

#14 RE: Renten in Deutschland von 1941ziger 30.01.2020 23:58

avatar

Naja, ich will mal sagen....die Bäume wachsen nicht in den Himmel, aber uns geht es eigentlich gut.
Wir wissen aber auch beide was Arbeit ist.
Mal zu unserer Zeit in der DDR.
Trotz 2 Kinder meine Frau macht ein Ingenieur-Studium. Ich arbeitete nach meinem Wehrdienst
in 3 Schichten, das von 1964- 1989.
Bis 1970 die WE in Feierabendbrigaden auf dem Bau, meist Schornsteinsanierungen.
Ab 1970 im Nebenjob beim Kraftverkehr Meissen als Fahrlehrer. In dieser Zeit haben wir auch noch ein
EFH gebaut.......da hat mir der Job in der Fahrschule geholfen, aber arbeiten musste ich doch.
Alles was z.H. anfiel machte meine Frau, ich war nie da.

Ab 1990 war für uns die Stunde NULL, alles von vorn.
Beide noch mal zur Schule im Wunderland und durchstarten, möglichst keine Zeit versäumen.
So kam meine Frau auf 45 Jahre und ich auf 50 Jahre die wir gearbeitet haben und zusammen auf 112 Rentenpunkte.
Gut wir hatten hier im Westen gute Jobs und auch gutes Geld verdient, aber auch nicht für das Nichtstun.
Unser Haus in der alten Heimat konnten wir gut verkaufen, es war der Grundstein für das jetzige.
Mit unserem Verdienten sind wir immer überlegt umgegangen und haben Gaunern aller Branchen nie eine
Chance gegeben......das zahlt sich heute aus.

Heute sagen wir beide.....es war richtig 1990 sofort nach dem Westen zu gehen, obwohl das EFH gerade
erst richtig fertig war.
Es war voraus zu sehen das die DDR Wirtschaft kollabiert, nur Träumer glaubten an die viel gepriesene
wirtschaftliche Stärke die uns weiß gemacht wurde.
Der Neuanfang war schwer, vieles ungewohnt und Vorurteile uns gegenüber mussten überwunden werden.

Ursprünglich war der Plan als Rentner wieder nach Sachsen zurück zugehen, aber wir haben in der Pfalz
eine zweite Heimat gefunden und belassen es bei den jährlichen Urlauben in Radebeul.

#15 RE: Renten in Deutschland von andyman 31.01.2020 00:30

avatar

Die Rentner in meinem Umfeld sind gut versorgt,selbst hier im ärmsten Bundesland in DE in Meck-Pomm kenne ich keinen der betteln muss oder noch dazuverdienen.Mein kürzlich verstorbener Vater hat als Geringverdiener auch 1100,-€ Rente gehabt bei 400,-€ Miete und kam damit sehr gut zurecht.
Das Sozialkaufhaus hat bei der Wohnungsberäumung nur Herd und WM mitgenommen,die gut erhaltenen Möbel wurden ignoriert,kein Bedarf dafür wurde mir gesagt.Es ist wohl oft jammern auf hohem Niveau,denke ich dabei.
Lgandyman

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz