Seite 1 von 9
#1 Verbrechen in der DDR von thomas 48 02.03.2018 16:04

avatar

Von der Super ist die 14 Staffel von der Reihe ,,Blutiger Osten,, erschienen.
Habe ich gerade gekauft
tho

#2 RE: Verbrechen in der DDR von 02.03.2018 16:32

In der DDR gab es doch keine Verbrechen. Das waren alles subversive Taetlichkeiten von westlichen Agenten.

KS

#3 RE: Verbrechen in der DDR von Alfred 02.03.2018 16:50

avatar

Wo hast Du denn diesen Unfug her. Man konnte z.B. jede Woche in der "Wochenpost" oder bei "Der Staatsanwalt hat das Wort " entsprechende Fälle verfolgen.

#4 RE: Verbrechen in der DDR von Freienhagener 02.03.2018 17:04

avatar

Die Ironie ist doch deutlich.

Der Sozialismus sollte ja perspektivisch die Grundlage für die Kriminalität entziehen.

Tatsächlich war die in den 60ern relativ gering.
Als ich mal über Nacht mein Fahrrad draußen stehenließ und deswegen von meinen Eltern kritisiert wurde, dachte ich mir: "Die spinnen, wer maust denn heute noch".

#5 RE: Verbrechen in der DDR von Rostocker 02.03.2018 17:34

avatar

Lohnt es sich wirklich, sich über das Thema zu unterhalten. Klar gab es Verbrechen in der DDR,wurde doch auch garnicht verheimlicht. Alfred hat es doch richtig hier angesprochen--hinzufügen möchte ich nur, das manche Verbrechen sogar verfilmt wurden. Also Verbrechen findet man in jeden System in jeden Staat. Und das wird sich die nächsten 300 Jahre nicht ändern.Die Frage sollte doch eher sein--wie geht man damit um--ist es richtig,jedes Verbrechen gleich publik zu machen. Und das trifft auch auf die heutige Bundesrepublik zu.

#6 RE: Verbrechen in der DDR von furry 02.03.2018 17:38

avatar

Lest Super-Illu und ihr wisst, was ihr noch nicht wusstet.

#7 RE: Verbrechen in der DDR von Rainer-Maria Rohloff 02.03.2018 17:42

Was mir dazu einfällt. Also Wiederholungstäter so wie im Heute, so X plus dreihundert Delikte auf dem Kerbholz und dann nach jeweils ner Stunde Aufnahme wieder auf der Strasse, das gab es in der DDR nicht. Und das war gut so, das war konsequent, das war positiv und richtig gut für die gefühlte Alltagsruhe in der Gesellschaft, dies trug enorm zur Sicherheit des Bürger bei.

Rainer-Maria

#8 RE: Verbrechen in der DDR von 02.03.2018 17:50

Meine persönliches Empfinden ist, dass die Kleinkriminalität in der DDR besser, schneller und wirkungsvoller bestraft wurde.

Die Wochenpost hatten wir auch. Die Schilderung der Fälle war sehr realistisch und nicht reißerisch aufgepeppt. Urteile wurden gut begründet und Zeitnah gefällt und vollzogen.

Von Mord und Totschlag hat man in der Provinz wenig erfahren, hat es aber auch gegeben.

Bestimmte Kriminalität ist auch Systemunabhängig.

KS

#9 RE: Verbrechen in der DDR von Mike59 02.03.2018 18:13

avatar

Zitat von Freienhagener im Beitrag #4
Die Ironie ist doch deutlich.
...
...

Nein - war sie nicht. Wenn man die Beiträge vom User "KS" insgesammt betrachtet war es schnöder Zynismus.

#10 RE: Verbrechen in der DDR von 02.03.2018 18:29

So unterschiedlich kann man Beiträge lesen.

KS

#11 RE: Verbrechen in der DDR von buschgespenst 02.03.2018 18:54

avatar

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #7
Was mir dazu einfällt. Also Wiederholungstäter so wie im Heute, so X plus dreihundert Delikte auf dem Kerbholz und dann nach jeweils ner Stunde Aufnahme wieder auf der Strasse, das gab es in der DDR nicht. Und das war gut so, das war konsequent, das war positiv und richtig gut für die gefühlte Alltagsruhe in der Gesellschaft, dies trug enorm zur Sicherheit des Bürger bei.

Rainer-Maria


Ja Hustensaftdiebe und Pfefferkuchenschmuggler...du kannst doch nicht allen Ernstes die heutige Kriminalität mit der damals in der DDR vergleichen wollen...!

...

#12 RE: Verbrechen in der DDR von 02.03.2018 18:59

Zitat von buschgespenst im Beitrag #11
Ja Hustensaftdiebe und Pfefferkuchenschmuggler...du kannst doch nicht allen Ernstes die heutige Kriminalität mit der damals in der DDR vergleichen wollen...!

Kann man mit Sicherheit nicht vergleichen.

In der BRD der 80 iger Jahre war es aber auch noch nicht so akut wie es jetzt ist.

KS

#13 RE: Verbrechen in der DDR von Rainer-Maria Rohloff 02.03.2018 19:13

Also buschgespenst, was sollte das denn jetzt? Wenn in der DDR Einer Einen mit körperlicher Gewalt zu Tode gebracht hatte war der dann ein ....was....ein Hustensaftdieb/Spefferkuchenschmuggler....oder habsch da was völlig falsch gelesen? Was soll der Käse Mann, bist du irgendwie ....wie dieser Mike mit dem falschen Fuß heute früh aufgestanden?

Rainer-Maria

#14 RE: Verbrechen in der DDR von buschgespenst 02.03.2018 19:21

avatar

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #13
Also buschgespenst, was sollte das denn jetzt? Wenn in der DDR Einer Einen mit körperlicher Gewalt zu Tode gebracht hatte war der dann ein ....was....ein Hustensaftdieb/Spefferkuchenschmuggler....oder habsch da was völlig falsch gelesen? Was soll der Käse Mann, bist du irgendwie ....wie dieser Mike mit dem falschen Fuß heute früh aufgestanden?

Rainer-Maria


Von Mord und Totschlag hast du in deinem Beitrag nichts geschrieben Rainer. Es ging um nicht genauer beschriebene Sachverhalte auf einem Kerbholz...sicher gab es auch Verbrechen in der DDR, aber was bekam der kleine Fahrraddieb?
Und wie Mike aufgestanden ist...keine Ahnung? Ich war mit beiden Füßen....

...

#15 RE: Verbrechen in der DDR von 02.03.2018 19:37

Jedenfalls hatte Otto Normalo zu DDR Zeiten doch noch Respekt vor der Polizei und das wünschte ich mir auch heute.

Auch die Wiedereingliederung nach einer Haftstrafe wurde organisiert. Wenn auch Betriebe da jemanden aufs Auge gedrückt bekamen ohne sich richtig wehren zu können. Arbeitsplatz und Wohnraum sind eine gute Hilfe auf dem Weg der Besserung.

Vielleicht kann ja jemand aus der Branche mal Statistiken einstellen wie hoch damals die Rückfallquote war und wie hoch sie heute ist.

KS

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz