Seite 1 von 2
#1 Fragen zu DDR-Strafvollzugs organen. von DirkUK 25.10.2014 10:47

avatar

Zu diesem Thema konnte ich nicht viel finden auch Google spuckt nichts aus.
Wem waren diese Organe unterstellt? Wie waren die Dienstgrade? Wie und wo wurden sie ausgebildet?

#2 RE: Fragen zu DDR-Strafvollzugs organen. von Vierkrug 25.10.2014 10:59

Die Strafvollzugsorgane der DDR - außer die des Haftvollzuges des MfS, unterstanden dem MdI. Die Dienstgrade waren wie die bei der DVP - es gab lediglich den Zusatz "des Strafvollzuges". D.h., Hauptmann beim Strafvollzug, wurde dann Hauptmann des Strafvollzuges genannt. Die Uniformen waren wie bei der Trapo dunkelblau und die Schulterstücke waren grau paspeliert, wimre.
Der Leiter der Strafvollzugsanstalt Schwarze Pumpe hatte den Dienstgrad eines OSL, seine Stellvertreter, einschließlich des StKPA und Parteisekretär waren Major bzw. Hauptmann des Strafvollzuges.
Der Haftvollzug beim MfS lag in der Verantwortung der HA XIV:

Vierkrug

#3 RE: Fragen zu DDR-Strafvollzugs organen. von Lutze 25.10.2014 11:14

avatar

Zitat von Vierkrug im Beitrag #2
Die Strafvollzugsorgane der DDR - außer die des Haftvollzuges des MfS, unterstanden dem MdI. Die Dienstgrade waren wie die bei der DVP - es gab lediglich den Zusatz "des Strafvollzuges". D.h., Hauptmann beim Strafvollzug, wurde dann Hauptmann des Strafvollzuges genannt. Die Uniformen waren wie bei der Trapo dunkelblau und die Schulterstücke waren grau paspeliert, wimre.
Der Leiter der Strafvollzugsanstalt Schwarze Pumpe hatte den Dienstgrad eines OSL, seine Stellvertreter, einschließlich des StKPA und Parteisekretär waren Major bzw. Hauptmann des Strafvollzuges.
Der Haftvollzug beim MfS lag in der Verantwortung der HA XIV:

Vierkrug

so ist das schon richtig geschrieben,
aber wieviele MdI-Leute haben gleichzeitig für das MfS gearbeitet?
gerade in Strafvollzugsgefängnissen wie in Cottbus zum Beispiel,
dort saßen sehr viele politische Häftlinge ein
Lutze

#4 RE: Fragen zu DDR-Strafvollzugs organen. von polsam 25.10.2014 11:15

avatar

Ich habe einen Arbeitshinweis zur Werbung von Bürgern für den Dienst in der DVP von Januar 1989 in meiner Sammlung.
Darin ist vermerkt, das der Grundlehrgang nach Einstellung in Karl-Marx-Stadt erfolgt.

#5 RE: Fragen zu DDR-Strafvollzugs organen. von maxhelmut 25.10.2014 11:16

avatar

Die Herren mußten mit

Herr Oberwachtmeister bis Herr Major angesprochen werden usw

obwohl man die Herrenrasse 1945 abgeschafft hatte

den Genossen gab es da nicht

#6 RE: Fragen zu DDR-Strafvollzugs organen. von Hans 25.10.2014 11:27

Hm,
Wie sonst ? Herr Schließer? Oder nur Schließer ?
Für mich etwas schwer zu verstehen , wie Du da auf Herrenrasse kommst.
73, Hans

#7 RE: Fragen zu DDR-Strafvollzugs organen. von DirkUK 25.10.2014 11:36

avatar

Wie kam man zum Strafvollzug? Direkteinstieg oder ueber VP/MfS?

#8 RE: Fragen zu DDR-Strafvollzugs organen. von Vierkrug 25.10.2014 11:36

Zitat von Lutze im Beitrag #3
... aber wieviele MdI-Leute haben gleichzeitig für das MfS gearbeitet?
gerade in Strafvollzugsgefängnissen wie in Cottbus zum Beispiel,
dort saßen sehr viele politische Häftlinge ein
Lutze


@Lutze diese Frage kann ich Dir nicht beantworten. Ich kenne das "Rote Elend" in Cottbus auch nur von außen. War kein Ruhmesblatt der Backsteinbau !

Vierkrug

#9 RE: Fragen zu DDR-Strafvollzugs organen. von ABV 25.10.2014 11:47

avatar

Im Jahre 2011 hat der Fall des Pressesprechers des damaligen Polizeischutzbereiches Cottbus für einigen Wirbel gesorgt. Er hatte bis 1989 als Erzieher im Cottbusser Gefängnis und "nebenbei" für das MfS gearbeitet. Durch Recherchen wurde bekannt, dass er sowohl über Häftlinge als auch über Kollegen berichtet hat.

Siehe: http://www.pnn.de/brandenburg-berlin/376549/

Gruß Uwe

#10 RE: Fragen zu DDR-Strafvollzugs organen. von DirkUK 25.10.2014 11:48

avatar

Schade, dass man ueber den DDR-Strafvollzug nur von den Inhaftierten was erfaehrt. Waere interessant wenn sich auch mal die Bediensteten dazu aeussern wuerden.

#11 RE: Fragen zu DDR-Strafvollzugs organen. von ABV 25.10.2014 11:51

avatar

Zitat von DirkUK im Beitrag #7
Wie kam man zum Strafvollzug? Direkteinstieg oder ueber VP/MfS?


Sowohl als auch! Die Werbung verlief in aller Regel wie bei der VP: während oder unmittelbar nach dem Wehrdienst. Man konnte aber auch von der VP zum Strafvollzug wechseln. In einigen VPKÄ war es üblich, Personal in die Haftanstalten für einige Zeit abzukommandieren. Weil dort chronischer Personalmangel herrschte. Die ausgeborgten Wachtmeister wurden in aller Regel nicht direkt im Vollzug, sondern zumeist als Turmposten oder ähnliches eingesetzt.

Gruß Uwe

#12 RE: Fragen zu DDR-Strafvollzugs organen. von Lutze 25.10.2014 11:55

avatar

Zitat von DirkUK im Beitrag #10
Schade, dass man ueber den DDR-Strafvollzug nur von den Inhaftierten was erfaehrt. Waere interessant wenn sich auch mal die Bediensteten dazu aeussern wuerden.

wenn die Zeit reif dazu ist,wird sich auch ein User
hier aus unserem Forum melden,
ich stehe mit ihm in Kontakt,
vielleicht kommt ein gemeinsames Thema von beiden Seiten dazu
Lutze

#13 RE: Fragen zu DDR-Strafvollzugs organen. von Regina 25.10.2014 12:00

Die Wachtmeisterinnen wurden auch Wachteln genannt
tho.

#14 RE: Fragen zu DDR-Strafvollzugs organen. von passport 25.10.2014 13:02

avatar

@DirkUK

Einfach mal bei den Usernamen Feliks D. nachschauen. Da findest Du einige interessante Berichte über die Tätigkeit der Linien IX und XIV des MfS.



passport

#15 RE: Fragen zu DDR-Strafvollzugs organen. von Krepp 25.10.2014 13:21

avatar

Zitat von Regina im Beitrag #13
Die Wachtmeisterinnen wurden auch Wachteln genannt
tho.

Hallo,
Es wäre schön, wenn hier mal wieder derjenige postet,
der oben rechts neben dem "von" steht.

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz