#1 Grenztruppen-Kaserne Günterode von 03.08.2009 13:23

Nachdem ehemalige Grenztruppen-Objekte als Asylbewerberunterkünfte genutzt wurden, oder zu Hotels umgebaut wurden, oder einfach auch nur abgerissen wurden, ist hier ein Beispiel der etwas anderen Art der Nachnutzung.

In Günterode (bei Heiligenstadt), zuletzt Standort der Pionierkompanie PiK-4, ist in der letzten Woche eine großangelegte Cannabis-Zucht aufgeflogen.





Polizei stürmt alte Kaserne

Günterode. (tlz) "Betreten Verboten." Personen sind auf dem Gelände der alten Kaserne von Günterode nicht erwünscht. Auf einem riesigen Schild steht das unübersehbar geschrieben. Bäume und in die Höhe geschossenes Gras verhindern neugierige Blicke auf das, was sich im Inneren abspielt. Alles soll ruhig und friedlich wirken. Jetzt hat die Polizei dort Hunderte Cannabis-Pflanzen sichergestellt. Die Beamten sprechen von einem professionellen Anbau.
Donnerstagabend. 19 Uhr. In der Polizeiinspektion Eichsfeld bereiten sich die Polizisten auf ihren Einsatz vor. Ziel ist die Kaserne von Günterode. Dort sollen Unbekannte Strom unerlaubt abgezwackt haben. "Die Stadtwerke Heiligenstadt hatten eine Anzeige gestellt", sagt Polizeichef Marco Grosa. Bis zu acht Kilowatt wurden verbraucht. Eine Größenordnung, die die Beamten stutzig machte. Normalerweise klingeln bei Energiediebstahl Vertreter des Stromversorgers und die Polizei an der Haustür. Diesmal nicht.
weiterlesen



Fotos von der Kaserne, der Canabis-Zucht und der Polizeiaktion
sind auf dieser Seite unter der Rubrik „Diaschau“ zu sehen.

http://www.thueringer-allgemeine.de/ta/t...stadt=Eichsfeld

Gruß
Suentaler

#2 RE: Grenztruppen-Kaserne Günterode von lutz1961 01.08.2014 14:11

avatar

Polizei entdeckt Hanfplantage mit 170 Marihuanapflanzen
25.06.2010 - 13:15 Uhr
Zeugenhinweise führten die Polizei am Donnerstag zu einer Hanfplantage in einem Waldgebiet bei Kirchgandern im Eichsfeldkreis. Die Züchtung war jahrelang unentdeckt geblieben.

.....


Zu einem großen Schlag gegen die Rauschgiftkriminalität hatte die Eichsfelder Polizei am 31. Juli vorigen Jahre in Günterode ausgeholt. Im Keller einer früheren Grenztruppen-Kaserne stießen die Ermittler damals auf eine illegale Cannabis-Plantage. Eine Frau wurde dabei vorläufig festgenommen. Von den Tätern fehlt jedoch bis heute jede Spur. Im April 2009 war eine Cannabis-Zucht in einem Wohnhaus in Wahlhausen ausgehoben worden.

#3 RE: Grenztruppen-Kaserne Günterode von Lutze 01.08.2014 14:34

avatar

Zitat von lutz1961 im Beitrag #2

Polizei entdeckt Hanfplantage mit 170 Marihuanapflanzen
25.06.2010 - 13:15 Uhr
Zeugenhinweise führten die Polizei am Donnerstag zu einer Hanfplantage in einem Waldgebiet bei Kirchgandern im Eichsfeldkreis. Die Züchtung war jahrelang unentdeckt geblieben.

.....


Zu einem großen Schlag gegen die Rauschgiftkriminalität hatte die Eichsfelder Polizei am 31. Juli vorigen Jahre in Günterode ausgeholt. Im Keller einer früheren Grenztruppen-Kaserne stießen die Ermittler damals auf eine illegale Cannabis-Plantage. Eine Frau wurde dabei vorläufig festgenommen. Von den Tätern fehlt jedoch bis heute jede Spur. Im April 2009 war eine Cannabis-Zucht in einem Wohnhaus in Wahlhausen ausgehoben worden.


unter gewissen Umständen ist es heute erlaubt
Lutze

#4 RE: Grenztruppen-Kaserne Günterode von utkieker 01.08.2014 17:27

Hätte ich in der "guten alten" DDR Hanf in mein Schrebergarten angebaut, es hätte Niemanden interessiert!

Gruß Hartmut!

#5 RE: Grenztruppen-Kaserne Günterode von UvD815 01.08.2014 18:05

Eine gute Überschrift für die BILD Zeitung wäre :

DDR Grenzsoldaten wurden unter Drogen gesetzt ....

.... Marihuana aus ehemaligen Grenztruppenbeständen nach 25 Jahren in einer GT Kaserne entdeckt !!!

#6 RE: Grenztruppen-Kaserne Günterode von furry 01.08.2014 18:15

avatar

Zitat von UvD815 im Beitrag #5
Eine gute Überschrift für die BILD Zeitung wäre :
DDR Grenzsoldaten wurden unter Drogen gesetzt ....
.... Marihuana aus ehemaligen Grenztruppenbeständen nach 25 Jahren in einer GT Kaserne entdeckt !!!


Jetzt wäre nur mal interessant zu wissen, wie das Zeug in Kombination mit Hängolin gewirkt hat.

#7 RE: Grenztruppen-Kaserne Günterode von LO-Wahnsinn 01.08.2014 18:52

avatar

Zitat von utkieker im Beitrag #4
Hätte ich in der "guten alten" DDR Hanf in mein Schrebergarten angebaut, es hätte Niemanden interessiert!

Gruß Hartmut!


Und wenn, dann wars um den Wasserhahn abzudichten.

Die Eichsfelder scheinen im Hanfanbau sehr begnadet zu sein.

#8 RE: Grenztruppen-Kaserne Günterode von LO-Wahnsinn 01.08.2014 18:53

avatar

Zitat von furry im Beitrag #6
Zitat von UvD815 im Beitrag #5
Eine gute Überschrift für die BILD Zeitung wäre :
DDR Grenzsoldaten wurden unter Drogen gesetzt ....
.... Marihuana aus ehemaligen Grenztruppenbeständen nach 25 Jahren in einer GT Kaserne entdeckt !!!


Jetzt wäre nur mal interessant zu wissen, wie das Zeug in Kombination mit Hängolin gewirkt hat.


Bekiffte Schlappschwänze würde ich sagen

#9 RE: Grenztruppen-Kaserne Günterode von lutz1961 02.10.2015 10:51

avatar

Zitat
In Günterode (bei Heiligenstadt), zuletzt Standort der Pionierkompanie PiK-4, ist in der letzten Woche eine großangelegte Cannabis-Zucht aufgeflogen.



20.8.1989 - 28.02.1990 GKK 303 Heiligenstadt als 1.GK Günterode geführt (Struktur wurde eingenommen)
01.03.1990 - 30.06.1990 GW Günterode (zugehörig zum GÜSt-Bereich Hohengandern)

Nur der Richtigkeit wegen, Information für die Leser dieses Beitrages!

#10 RE: Grenztruppen-Kaserne Günterode von Hansteiner 02.10.2015 11:14

avatar

zu meiner DZ bis 77/1,war es die 8.GK im 2.GB des GR-4, also unser rechter Nachbar. TL zwischen Freienhagen und Günterode war auf dem Sperlingsberg.

VG H.

#11 RE: Grenztruppen-Kaserne Günterode von Freienhagener 02.10.2015 11:27

avatar

Dieser Hanf wäre damals nicht schlecht gewesen zum Abschalten, zumindest in der Unterkunft

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz