Meine Begegnung mit dem Chef der GT

  • Seite 3 von 3
24.06.2015 14:54
avatar  ( gelöscht )
#31
avatar
( gelöscht )

Zitat von andy im Beitrag #30
Naja, 1978 war er noch nicht Chef der GT sondern Stabchef im Kdo. der GT. Das ist aber eigentlich auch egal. Ich habe ihn 1981 durch meinen Vater kennen gelernt und fand ihn sehr unaufgeregt und völlig locker im Umgang mit einfachen Soldaten. Ich meine, er hat nie vergessen, wo er her kam. Zu seiner Zeit gab es noch keine OHS mit Abgang Leutnant, er hat sich halt hochgedient und kannte auch den Dienst als Grenzposten. Irgendwann Mitte der 80'er Jahre war ich auf einem Sommerfest des Kdo. der Grenztruppen. Ich war damals in der UA Aufklärung des MfS im GR 44 in Potsdam-Babelsberg. Kurz vorher gab es im GR 44 eine Kontrolle durch das KGT und ich habe den ganzen Rummel drum rum live miterlebt , furchtbar...
Ich habe ihn damals gefragt, ob die Führung der GT wirklich davon ausgeht, dass sie durch solche Kontrollen ein reales Bild der Linieneinheit bekommt. Er verneinte diese Frage und sagte, dass sie sehr wohl wissen, was sich im Vorfeld abspielt, sie aber auch genau wüssten, worauf sie achten müssen. Sein letzter Satz in diesem Gespräch war: Ich habe das schließlich auch als Unterstellter erlebt.
Von weiss angemalten Bordsteinen hat er sich gewiss nicht beeindrucken lassen.


andy


@andy, volle Zustimmung. Egal ob Baumgarten oder auch Fritsche beide waren recht entspannt. Das ganze Theater in den Truppenteilen wurde
von den dortigen Kommandeuren inszeniert.
Micha


 Antworten

 Beitrag melden
24.06.2015 19:29
#32
avatar

genau weiß ich es nicht mehr ob 61 oder 62 war,da kam der damalige chef der DGP Oberst Peter ( später General geworden) nach halberstadt,wir mußten die ganzen bordsteine weiß pinseln ,die straßen kehren un d alles was dazu gehört,es wurde großer appell abgehalten,große rede gehalten un d das war es für uns muschkoten


 Antworten

 Beitrag melden
24.06.2015 19:57
#33
avatar

Bekanntlich war das be jedem hohen Besuch so.

Und selbstverständlich war der Chef jovial bei solchen Treffen, oder?

https://de.wikipedia.org/wiki/Jovialit%C3%A4t

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2021 11:16
avatar  ( gelöscht )
#34
avatar
( gelöscht )

Während der Grundausbildung GR24(Salzwedel/Fuchsberg 09-12 1959 )war der besuch von Oberstleutnant Peter
angesagt.Wir musten die Straßen fegen und den Wald säubern.Wenn ich mich erinnere sangen wir
-auf die Bäume ihr Affen der Wald wird gefegt.Als Stubenältester muste ich Meldung machen.
Nac 5 Minuten und ein paar Worten war alles vorbei.


 Antworten

 Beitrag melden
10.06.2021 19:03
#35
avatar

Nur vom höheren sagen, der Chef Gt ist In zivil aufgetaucht in ellrich Kompanie der Posten muß ihn gekannt haben und hat ihn zum uvd reingeschickt, in dem Moment muss wohl der polit angerufen haben beim uvd und fuer sich Kaffee bestellt haben, der Chef Gt hat ihm aber verboten dies zu tun und nach dem zweiten Anruf kam er wutentbrannt zum uvd und nahm sich den Chef Gt vor was ihm einfällt sich im wach Zimmer aufzuhalten als zivilist und er wollte gerade den uvd rund machen, da stellte sich der Chef Gt vor. Das Bild haette ich sehen wollen


 Antworten

 Beitrag melden
10.06.2021 19:15
avatar  furry
#36
avatar

Peter stammte aus Nordhausen-Salza und verband in den 60ern gern Truppenbesuche in Nordhausen und Umgebung mit Besuchen seiner Mutter.

"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!